Candy Harper Crazy in Love

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Crazy in Love“ von Candy Harper

Vierzehn zu sein ist echt anstrengend, findet jedenfalls Faith. Kein Wunder, denn sie manövriert pausenlos durch dramatische Klamottennotfälle, nie dagewesene Lehrertraumata, den üblichen Familienwahnsinn und stark vermintes Jungsgebiet. Ein Zum-von-der-Couch-Rollen witziger Tagebuchroman, gespickt mit den alles entscheidenden Fragen im Leben eines weiblichen Teenagers.

Netter Zeitvertreib, konnte mich aber nicht überzeugen. Schade!

— XeneaH

Stöbern in Jugendbücher

Der Kuss der Lüge

Guter Auftakt, der jedoch leider auch einige Längen aufweist

Skyline-Of-Books

Boy in a White Room

Cooles Buch! Die Geschichte ist dauergehend spannend. Das Ende war mir zu kompliziert, da so viele Ereignisse auf ein paar Seiten auftraten.

lesefant04

Wovon du träumst

Einfach toll!

Glitterfairy44

Der Himmel in deinen Worten

Ein sehr schönes und tiefgründiges Jugendbuch.

Leseeule96

Herrscherin der tausend Sonnen

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Lena_AwkwardDangos

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Starke Geschichte,welche mich zu Tränen gerührt hat.

Ecochi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr Schade!

    Crazy in Love

    Shira-Yuri

    25. June 2016 um 14:39

    Klappentext: Vierzehn zu sein ist echt anstrengend, findet jedenfalls Faith. Kein Wunder, denn sie manövriert pausenlos durch dramatische Klamottennotfälle, nie dagewesene Lehrertraumata, den üblichen Familienwahnsinn und stark vermintes Jungsgebiet. Ein Zum-von-der-Couch-Rollen witziger Tagebuchroman, gespickt mit den alles entscheidenden Fragen im Leben eines weiblichen TeenagersCover:Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben passen sehr gut und sind stimmig ineinander. Das Mädchen ist sehr auffallend und gibt dem Buch etwas spannendes.Meine Meinung :Das Buch ist wirklich nichts für mich. Es hat weder eine Handlung noch irgendwas spannendes an sich. Die Charaktere sind auch sehr oberflächig und mir sehr unsympathisch. Das Buch ist im Tagebuch Form geschrieben und springt somit von einem Moment auf den anderen. Dadurch kommt man dann nicht in das Buch rein und kann somit die verschiedenen Handlungen nicht nachvollziehen. Der Schreibstil ist jedoch gut, man kann in flüssig lesen. Man darf aber nichts tiefgründigeres hier erwarten.Fazit:Das Buch kann ich leider nicht weiter empfehlen. Mir jedenfalls hat das Buch überhaupt nicht gefallen und ist wirklich das erste Buch, was nur einen Stern von mir kriegt. Sehr Schade, jedoch kann ich mit solchen Bücher überhaupt nichts anfangen. Jedoch ist das nur meine Meinung von dem Buch und somit kann ich es nicht genau sagen, ob ihr es genau so seht oder doch anders. 

    Mehr
  • ein unterhaltsamer, lustiger Roman für junge Mädels ;)

    Crazy in Love

    Bibilotta

    21. April 2016 um 10:42

    Meine Meinung In diesem Buch bekommt man Einblick in Faiths Tagebuch. Denn im Tagebuchstil ist das ganze geschrieben …. urkomisch und auch sehr unterhaltsam (was sehr altersgerecht rüberkommt) lässt uns Faith an ihren Problemen, Ereignissen und ihrer Denkweise teilhaben. Faith ist ein sehr starker, selbstbewusster und selbstsicherer Charakter. Sie dreht ihr eigenes Ding, egal was alle anderen davon halten. Da sie sehr stark ist, lässt sie das auch bei ihren Freunden und vor allem vor ihren Eltern und Lehrern heraushängen. Sie deligiert sehr gerne, gibt ständig die Kommandos und wenn es nicht so läuft wie sie es sich vorstellt, dann sorgt sie dafür, dass es so zu laufen hat. Meiner Meinung nach war sie teilweise sehr anstrengend mit ihrer Art (für mich jetzt zumindest). Sie ging mir dann teilweise schon auch gut auf die Nerven *lach*. Das kann vielleicht dran liegen, dass ich da eine absolut andere Denkweise inzwischen habe mit meinen 40 Jahren. Wenn meine Tochter sich mal so verhält, dann aber .. *oh graus*. Faith hat nämlich vor nichts und niemandem Angst oder Respekt… dementsprechend gibt sie sich auch. Aufsässig, aufmüpfig und ja … manchmal sehr stark überdreht. Es gibt aber eine Sache, da ist selbst Faith sehr kleinlaut und unsicher … die Sache mit dem Verliebt sein … denn da erwischt es sie und sie  ist in dieser Situation die absolut knuffige unsichere und tollpatschige süße Kleine  Die Thematik, die Probleme die Faith und ihre Freunde so haben, sind Teenietypisch .. Klamotten, cooles Aussehen und Jungs … was sollte es auch anderes sein .. ach ja … und die nervigen Eltern und Lehrer. Da fühlt man sich dann schnell in die eigene Jugend zurückversetzt. Letztendlich aber ist es ein abenteuerliches, interessantes und sehr humorvolles Buch, was mich als Leser oftmals zum Lachen brachte … und junge Leser bestimmt (da bin ich mir ganz sicher) supertoll gefallen wird. Wer mehr über dieses Buch erfahren möchte, der sollte sich unbedingt die Beiträge der dazugehörigen Blogtour noch anschauen … einfach auf den Banner und dann habt ihr die ganzen Stationen auf dem Schirm    Fazit „Crazy in Love. Vier Katastrophen und ein Liebesfall“ von Candy Harper ist ein unterhaltsamer, lustiger Roman für junge Leser. Der Leser darf anhand der Tagebucheinträge von Faith an ihrem Leben und ihren Problemen teilhaben. Mit lustigen, unterhaltsamen und aussergewöhnlich irren Aktionen wird man hier in ein unterhaltsames Buch entführt. Auch wenn mir Faith manchmal richtig auf die Nerven ging, hat es mich dennoch überzeugt und gut unterhalten … und das erste Verliebtsein, das wird hier auch zum Thema … knuffig und herrlich schön.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks