Cara Black

 3,2 Sterne bei 38 Bewertungen
Autorenbild von Cara Black (©Privat / Quelle: Autorin)

Lebenslauf von Cara Black

Cara Black wurde 1951 in Chicago geboren und studierte Lehramt u.a. in Californien und Tokio. Die bisher 14 Bände der Krimireihe um die Privatdetektivin Aimée Leduc landeten in den USA regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Paris ist Blacks Lieblingsstadt, warum ihre Kriminalromane auch dort spielen. Auf Deutsch erschienen bisher drei Teile. Black lebt mit ihrer Familie in San Francisco.

Alle Bücher von Cara Black

Cover des Buches Die langen Schatten der Bastille (ISBN: 9783492304535)

Die langen Schatten der Bastille

 (23)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Die dunklen Lichter von Paris (ISBN: 9783492304528)

Die dunklen Lichter von Paris

 (9)
Erschienen am 10.06.2014
Cover des Buches Mord am Montmartre (ISBN: 9783492308601)

Mord am Montmartre

 (4)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Mord am Montmartre (ISBN: 9783492965491)

Mord am Montmartre

 (0)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Murder in Passy (ISBN: 9781616950637)

Murder in Passy

 (1)
Erschienen am 06.03.2012

Neue Rezensionen zu Cara Black

Cover des Buches Die dunklen Lichter von Paris (ISBN: 9783492304528)
A

Rezension zu "Die dunklen Lichter von Paris" von Cara Black

Hat mir leider nicht gefallen
angies_büchervor 16 Tagen

Das Buch habe ich schon vor Ewigkeiten gekauft und bisher nicht gelesen. Nun habe ich es endlich geschafft und muss leider sagen, dass es mir überhaupt nicht gefallen hat. 

Der Klappentext klang so spannend, leider konnte das Buch dies nicht erfüllen. Aimée Leduc,die von Lee Child als eine "der besten Heldinnen der Krimiwelt bezeichnet worden ist ", fand ich eher blass, unnahbar und langweilig. Ich konnte gar nicht richtig mit ihr mitfiebern, weil sie mir nicht sympathisch gewesen ist und ich irgendwie keinen richtigen Zugang zu ihr bekommen habe. 

Die Geschichte selbst ist unglaubwürdig, voller merkwürdiger Zufälle und Ungereimtheiten. Sehr schade

Kommentieren
Teilen

Eine Freundin von Aimée Leduc meldet sich telefonisch mit der Bitte um Hilfe. Die Beiden treffen sich im Pariser Stadtteil Belleville. Es ist dunkel und nasskalt. Vor ihren Augen wird Sylvie mit ihrem Wagen in die Luft gesprengt. Dabei werden auch Aimée und Anaïs verletzt und irgendjemand will seine Tat vollenden. Nur mit Mühe können die beiden Frauen fliehen. Anaïs, die Frau des Innenministers, ist kurz darauf nicht mehr zu erreichen. Zur gleichen Zeit versucht eine Gruppe Algerier, die illegal nach Frankreich kamen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erstreiten. Sie sind in Hungerstreik getreten und haben sich in eine Kirche geflüchtet.


Der zweite Fall um die Privatdetektivin Aimée Leduc spielt im April 1994 in Paris. Illegale Einwanderer aus Algerien kämpfen um ihre Rechte. Mit den strengen Gesetzen geht der Staat dagegen an. In dieser Gemengelage geraten Anaïs und Sylvie zwischen die Fronten. Laut Anaïs war Sylive die Geliebte ihres Mannes. Doch je länger Aimée nach der Wahrheit sucht, desto mehr wird ihr klar, dass das nicht alles war. Wieso wurde Sylvie getötet? War sie die eigentliche Zielperson? Mit wem hatte sie Kontakt? Und was sind die eigentlichen Ziele der Hungerstreikenden? Wollen sie tatsächlich nur das Aufenthaltsrecht oder haben sie Beziehungen zu Terroristen?


Obwohl die Handlung in den 1990ern angesiedelt ist, wirkt die Handlung doch erschreckend aktuell. Terroristen, Anschläge, dunkle Machenschaften von den vermeintlich Mächtigen. Die Welt war damals nicht besser. Die Menschen fügen sich gegenseitig Schaden zu, um ihre eigenen Ziele zu erreichen. Spannend umgesetzt ist Leducs Suche nach der Wahrheit. Auf dem Weg erfährt man einiges über die politische Lage im Frankreich der 1990er. Schon damals war die Situation keine einfache. Was wäre ein guter Umgang mit Menschen aus einem Land, das lange eine Kolonie war, doch zum Zeitpunkt der Handlung schon über dreißig Jahre Unabhängigkeit genießt. Dieser intelligente Kriminalroman fesselt und ist auch heute noch von Aktualität.


Bei der Autorin handelt es sich um eine amerikanische Schriftstellerin, deren Krimis in unterschiedlichen  Pariser Arrondissements angesiedelt sind.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die langen Schatten der Bastille (ISBN: 9783492304535)
Melanie_Ludwigs avatar

Rezension zu "Die langen Schatten der Bastille" von Cara Black

Etwas langatmig und verwirrend
Melanie_Ludwigvor 2 Jahren

Inhalt

Für das Treffen mit einem schwierigen Kunden hat Aimée Leduc ihre elegante chinesische Seidenjacke angelegt, ein echter Hingucker. Doch als die Privatdetektivin in dem angesagten Restaurant im Pariser Bastille-Viertel eintrifft, muss sie feststellen, dass die gutaussehende Blondine am Nachbartisch dasselbe Jackett trägt. Ärgerlich. Doch es soll noch schlimmer kommen. Die Dame am Nachbartisch lässt ihr Handy liegen, und als Aimée ihr folgt, um es ihr hinterherzubringen, wird sie in der düsteren Passage Boule Blanche niedergeschlagen.


Das Buch hat mich nicht überzeugt. Ich war oft verwirrt und fand das Buch weit von der Realität weg. Mir hat es nicht gefallen

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit Aimée Leduc auf Spurensuche in den Gassen von Paris!

Gerade ist mit "Die langen Schatten der Bastille" der zweite packende Kriminalroman um die Privatdetektivin Aimée Leduc erschienen. Wie schon im ersten Band, "Die dunklen Lichter von Paris", entführt die US-amerikanische Bestseller-Autorin Cara Black ihre Leser auch diesmal wieder in ein Pariser Quartier.

Mehr zum Inhalt
Für einen wichtigen Termin hat Aimée ihre Lieblingsjacke angelegt. Doch ihre Laune wird getrübt, als die Privatdetektivin feststellt, dass die Blondine am Nachbartisch das gleiche Modell trägt. Noch dazu lässt die Dame ihr Handy liegen, und als Aimée es ihr hinterherbringen will, wird sie niedergeschlagen. Aimée erleidet eine Augenverletzung, doch sie scheint Glück gehabt zu haben: Die Frau wird wenige Straßen weiter tot aufgefunden. Eine Verwechslung? Oder galt der Anschlag am Ende ihr selbst?

Neugier geweckt? Dann geht's hier zur Leserprobe!

Über die Autorin
Cara Black wurde 1951 in Chicago geboren und studierte Lehramt u.a. in Californien und Tokio. Die bisher 14 Bände der Krimireihe um die Privatdetektivin Aimée Leduc landeten in den USA regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Paris ist Blacks Lieblingsstadt, weshalb ihre Kriminalromane auch dort spielen. Auf Deutsch erschienen bisher drei Teile. Black lebt mit ihrer Familie in San Francisco.

Und nun möchte die Bestsellerautorin, die regelmäßig an dieser Leserunde teilnehmen wird und sich schon sehr auf eure Fragen und Kommentare freut (bitte dafür im englischen "Ask Cara"-Unterthema posten!), auch selbst begrüßen:

Dear Reader,

I like to explore off the beaten track Paris, not the beret and baguette stereotype, or the tourist areas, and in the backstreets and courtyards of quartiers not often seen. My detective, Aimée Leduc, half-French and half-American, investigates from the sewers to the Morgue to an elegant 17th century apartment on the Ile Saint Louis. It’s a trip to Paris without the airfare to an area you probably haven’t seen before.

I feel my books are more [than murder mysteries]. Of course, crime and murder are involved, but it’s about the story, the characters, the place, fashion - yes, of course it’s Paris and the historical setting that interplays with contemporary events impacting everyday Parisians. Many of my readers, are maybe like you, who love Paris and history, and to visit a foreign setting they’ve visited, with a different slant.

Before I wrote Murder in the Bastille, I knew I wanted to write about Aimée Leduc during a vulnerable time in her life, a case of mistaken identity, and events based on a true story - a serial killer who targeted blond women in the Bastille district.

This is my second book that’s been published in Germany - the first was Die Dunklen Licthter von Paris (Murder in the Marais). Both times the publishers were so enthusiastic and careful it was a wonderful experience. I’m looking forward to reading your thoughts and answering your questions and thanks to LOVELYBOOKS for making this possible.

Best Wishes,
Cara Black
259 BeiträgeVerlosung beendet
rike84s avatar
Letzter Beitrag von  rike84vor 7 Jahren
Hallo zusammen und sorry, dass ich in dieser Leserunde nicht so aktiv war wie ich es mir gedacht hatte. Die ersten Abschnitte waren für mich eher "so mittel", und dann wurde mir leider meine Handtasche samt Buch geklaut. Wäre es jetzt ein ganz spannendes, tolles Buch gewesen, hätte ich es mir nachgekauft -aber dieses Buch hier hat mich leider nicht dazu animiert, deshalb konnte ich hier am Ende leider keine Rezension posten.. sorry!

Sehnsucht nach Paris? Dann bist du bei unserem Fragefreitag mit Cara Black genau richtig!


Gerade ist mit "Die langen Schatten der Bastille" der zweite packende Kriminalroman um die Privatdetektivin Aimée Leduc erschienen. Und wie schon im ersten Band, "Die dunklen Lichter von Paris", entführt die US-amerikanische Bestseller-Autorin Cara Black ihre Leser auch diesmal wieder in ein Pariser Quartier.

Mehr zum Inhalt
Für einen wichtigen Termin hat Aimée ihre Lieblingsjacke angelegt. Doch ihre Laune wird getrübt, als die Privatdetektivin feststellt, dass die Blondine am Nachbartisch das gleiche Modell trägt. Noch dazu lässt die Dame ihr Handy liegen, und als Aimée es ihr hinterherbringen will, wird sie niedergeschlagen. Aimée erleidet eine Augenverletzung, doch sie scheint Glück gehabt zu haben: Die Frau wird wenige Straßen weiter tot aufgefunden. Eine Verwechslung? Oder galt der Anschlag am Ende ihr selbst?

Neugierig? Dann geht's hier zur Leserprobe!

Über die Autorin
Cara Black wurde 1951 in Chicago geboren und studierte Lehramt u.a. in Californien und Tokio. Die bisher 14 Bände der Krimireihe um die Privatdetektivin Aimée Leduc landeten in den USA regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Paris ist Blacks Lieblingsstadt, weshalb ihre Kriminalromane auch dort spielen. Auf Deutsch erschienen bisher drei Teile. Black lebt mit ihrer Familie in San Francisco.

Du hast Lust mehr über die Autorin, ihre Bücher, ihre Arbeit und ihre Liebe zu Paris zu erfahren? Dann sei bei unserem Fragefreitag dabei und nutze die Gelegenheit, die Bestsellerautorin mit deinen Fragen zu löchern. Bitte stelle deine Fragen auf Englisch! Und keine Sorge - es muss nicht perfekt sein! Cara freut sich schon riesig auf deine Fragen und wird diese auch verstehen, falls sich ein paar Fehler einschleichen sollten :)

Unter allen Teilnehmern verlosen wir außerdem 5 Exemplare von "Die langen Schatten der Bastille".

Ich wünsche dir ganz viel Spaß :)

74 BeiträgeVerlosung beendet
Nisniss avatar
Letzter Beitrag von  Nisnisvor 7 Jahren
Vielen Dank, mein Buch ist nun auch angekommen. Klasse, ich freue mich! Ich benötige noch etwas Zeit bis ich dieses Buch anfangen kann, aber meine Rezension wird selbstverständlich dann hier verlinkt.

Zusätzliche Informationen

Cara Black wurde am 14. November 1951 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Cara Black im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

von 17 Leser*innen aktuell gelesen

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks