Die dunklen Lichter von Paris

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dunklen Lichter von Paris“ von Cara Black

Der rätselhafte Mord an einer alten Dame und ein geheimnisvolles Foto führen die Pariser Privatdetektivin Aimée Leduc auf die Spur eines lange vergessenen Verbrechens. Auf der Suche nach der Wahrheit braust Aimée mit ihrem rosa Roller durch die Straßen von Paris und jagt in Chanel-Kleid und Louboutin-Schuhen durch die dunklen Gassen des Marais - bis sie einen anonymen Drohbrief erhält: "Lass die Geister der Vergangenheit ruhen, sonst bist du die Nächste."

Stöbern in Krimi & Thriller

Mooresschwärze

Ein fesselnder und spannender Serienauftakt

camilla1303

AchtNacht

Geniale Idee (wenn auch "geklaut"), die sich aber schon relativ früh verliert. Abstruses Ende und m.E. sehr banal und belanglos geschrieben.

Cailess

Backfischalarm

Da soll noch einer sagen, eine Klassenfahrt ist langweilig! Wieder ein humorvolles Meisterstück von Krischan Koch.

Bellis-Perennis

Totenrausch

Würdiger Abschluss einer spannenden und in jeder Beziehung aussergewöhnlichen Triologie.

antonmaria

Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet

Das ist wirklich Psycho,kein mord und totschlag,aber genial. Hatte es in nicht einmal einem Tag gelesen

Sockenstrickerin

Das Paket

Innerhalb von ein paar Stunden inhaliert! Ich weiß gar nicht, warum das Buch so lange bei mir rumstand... Ein Fitzek-Thriller wie erhofft!

unfabulous

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die langen Schatten der Bastille" von Cara Black

    Die langen Schatten der Bastille
    CaraBlack

    CaraBlack

    Mit Aimée Leduc auf Spurensuche in den Gassen von Paris! Gerade ist mit "Die langen Schatten der Bastille" der zweite packende Kriminalroman um die Privatdetektivin Aimée Leduc erschienen. Wie schon im ersten Band, "Die dunklen Lichter von Paris", entführt die US-amerikanische Bestseller-Autorin Cara Black ihre Leser auch diesmal wieder in ein Pariser Quartier. Mehr zum Inhalt Für einen wichtigen Termin hat Aimée ihre Lieblingsjacke angelegt. Doch ihre Laune wird getrübt, als die Privatdetektivin feststellt, dass die Blondine am Nachbartisch das gleiche Modell trägt. Noch dazu lässt die Dame ihr Handy liegen, und als Aimée es ihr hinterherbringen will, wird sie niedergeschlagen. Aimée erleidet eine Augenverletzung, doch sie scheint Glück gehabt zu haben: Die Frau wird wenige Straßen weiter tot aufgefunden. Eine Verwechslung? Oder galt der Anschlag am Ende ihr selbst? Neugier geweckt? Dann geht's hier zur Leserprobe! Über die Autorin Cara Black wurde 1951 in Chicago geboren und studierte Lehramt u.a. in Californien und Tokio. Die bisher 14 Bände der Krimireihe um die Privatdetektivin Aimée Leduc landeten in den USA regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Paris ist Blacks Lieblingsstadt, weshalb ihre Kriminalromane auch dort spielen. Auf Deutsch erschienen bisher drei Teile. Black lebt mit ihrer Familie in San Francisco. Und nun möchte die Bestsellerautorin, die regelmäßig an dieser Leserunde teilnehmen wird und sich schon sehr auf eure Fragen und Kommentare freut (bitte dafür im englischen "Ask Cara"-Unterthema posten!), auch selbst begrüßen: Dear Reader, I like to explore off the beaten track Paris, not the beret and baguette stereotype, or the tourist areas, and in the backstreets and courtyards of quartiers not often seen. My detective, Aimée Leduc, half-French and half-American, investigates from the sewers to the Morgue to an elegant 17th century apartment on the Ile Saint Louis. It’s a trip to Paris without the airfare to an area you probably haven’t seen before. I feel my books are more [than murder mysteries]. Of course, crime and murder are involved, but it’s about the story, the characters, the place, fashion - yes, of course it’s Paris and the historical setting that interplays with contemporary events impacting everyday Parisians. Many of my readers, are maybe like you, who love Paris and history, and to visit a foreign setting they’ve visited, with a different slant. Before I wrote Murder in the Bastille, I knew I wanted to write about Aimée Leduc during a vulnerable time in her life, a case of mistaken identity, and events based on a true story - a serial killer who targeted blond women in the Bastille district. This is my second book that’s been published in Germany - the first was Die Dunklen Licthter von Paris (Murder in the Marais). Both times the publishers were so enthusiastic and careful it was a wonderful experience. I’m looking forward to reading your thoughts and answering your questions and thanks to LOVELYBOOKS for making this possible. Best Wishes, Cara Black

    Mehr
    • 260