Cara Connelly Fast gar nicht verliebt

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(18)
(14)
(4)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fast gar nicht verliebt“ von Cara Connelly

Ty Brown traut seinen Augen kaum, als im Flugzeug nach Paris plötzlich die Anwältin Victoria Westin neben ihm Platz nimmt. Gerade stand er ihr noch im Gerichtssaal gegenüber, wo sie als Anwältin der Gegenseite hartnäckig auf Freispruch plädierte, obwohl alle Beweise gegen ihren Mandanten sprachen. Dass sie jetzt auf dem Weg zur selben Hochzeit ist, kann nur ein schlechter Scherz sein! Ty weiß nicht, wie er das Wochenende mit dieser rücksichtslosen Person überstehen soll, doch in der Stadt der Liebe wirkt die Anwältin plötzlich gar nicht mehr so eiskalt, wie er anfangs dachte ... "Wer Liebesgeschichten mag, in denen es so richtig knistert, wird an Cara Connelly nicht vorbeikommen!" Jill Shalvis, New-York-Times-Bestseller-Autorin

Amüsant, mit dem richtigen Maß an Missverständnissen für den erotischen und storytechnischen Handlungsaufbau. Empfehlenswerte 4 von 5 Sterne

— Niniji
Niniji

Ab der Mitte des Romans waren mir die Handlungen und die Entwicklung der Charaktere einfach zu unglaubwürdig.

— Buecherregen
Buecherregen

Wundervoll... frech, spaßig, spritzig, sexy... 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Toll geschrieben. Mit viel Witz und Charme. Prima Unterhaltung

— hitschies
hitschies

Mit Witz, charmanten Charakteren und einer guten Story sorgt das Buch für tolle Unterhaltung! Freu mich auf die anderen Bücher der Autorin!

— Brina
Brina

Stöbern in Liebesromane

Beautiful Funeral

...Gefühlvoll, spannend & mitreißend... das Finale der Reihe mit grandiosen Plan zum Lösen des Falls.

Buch_Versum

Begin Again

Liebe, Drama, Emotionen und alles was Frauenherzen höher schlagen lässt!

sweetlibrarian

Und jetzt lass uns tanzen

einfach zauberhaft!

Tsubame

Auch donnerstags geschehen Wunder

Unerwartete Umsetzung mit gemütlicher Kulisse. Leider eine unrealistische Entwicklung der Liebesgeschichte mit unsympathischen Nebenfiguren

Lebetausendleben

Nachtblumen

Bewegend, lebensnah und schön, doch etwas langatmig.

MrsFraser

True North - Wo auch immer du bist

Humorvolle und romantische Wohlfühllektüre mit zauberhaften Haupt- und Nebenfiguren!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • einfach toll :-)

    Fast gar nicht verliebt
    Chrisi3006

    Chrisi3006

    31. January 2017 um 20:04

    Ich fand das Buch einfach super und der Schlagabtausch der beiden Protogonisten ist sehr amüsant. Mehr als einmal habe ich Tränen gelacht. Daher kann ich es nur weiter empfehlen

  • Ein LeseMuss im Oktober

    Fast gar nicht verliebt
    Swiftie922

    Swiftie922

    24. October 2015 um 10:47

    Inhalt :  Eine wunderbar gefühlvolle Geschichte über Liebe und Neuanfänge, für die es nie zu spät ist! Ty traut seinen Augen kaum, als im Flugzeug nach Paris plötzlich die Anwältin Viktoria Westin neben ihm Platz nimmt. Vor einer Stunde stand er ihr noch im Gerichtsaal gegenüber, wo sie die Dreistigkeit besaß, hartnäckig einen Freispruch für ihren Mandanten erwirken zu wollen. Dabei sprachen alle Beweise dafür, dass er Tys Frau vor sieben Jahren in betrunkenem Zustand totgefahren hatte. Ty gewann den Prozess mühelos – und war froh Victorias eisblauen Augen endlich zu entkommen. Dass sie jetzt auf dem Weg zur selben Hochzeit sind, kann nur ein schlechter Scherz sein! Ty weiß weder, wie er den Flug noch die Hochzeit mit dieser schrecklichen Person überstehen soll, doch in der Stadt der Liebe wirkt die Anwältin plötzlich gar nicht mehr so eiskalt, wie er anfangs dachte Meine Meinung : In "Fast gar nicht verliebt" geht es um Ty Brown, der es kaum glauben kann das er ausgerechnet neben der Frau Platz nehmen muss die noch eben als Anwältin gegenüber im Gerichtssaal war für die Gegenseite für einen Freispruch kämpfen wollte. Das sie auf dieselbe Hochzeit will macht es nicht einfacher. Doch es kommt alles anders als gedacht. Ty Brown muss nach dem Tod seiner Frau nun den Prozess hinter sich bringen und auch noch mit so einer hartnäckigen Anwältin wie Victoria rumärgern. Er ist Rancher und auch bei Frauen lässt er eigentlich nichts anbrennen. Victoria Westin ist Anwältin und liebt ihren Beruf. Sie sie knallhart und hat aber kaum ein vorhandenes Selbstbewusstsein. Leider ist auch ihre Mutter nicht sehr liebevoll und daran muss sie leiden. Als sie Ty wieder sieht ist sie zu nächst nicht begeistert... Der Schreibstil ist angenehm und hat mich immer weiter in die Geschichte gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören. Auch die Hintergründe wie die Protagonisten sich kennen lernen sind etwas anders als man es von solchen Geschichten erwartet. Das Buch wird aus Tys aber auch von Victoria erzählt und der Leser kann so beide kennen lernen + ihre Gefühle und Gedanken. Die schönen Dialoge zwischen den Protagonisten haben mich immer wieder zu lachen gebracht und Ty immer mehr in mein Herz geschlichen. Die Spannung hat mich direkt beim ersten aufeinander treffen der beiden mit jeder Seite mehr ins Buch gezogen. Beide treffen sich in einer schwierigen Situation und leider steht Victoria zuerst auf der Gegenseite. Erst später treffen beide sich auf dem Weg zu einer Hochzeit im Flugzeug wieder. Es herrscht keine gute Stimmung und beide sind froh sich nicht mehr zusehen. Doch wie das Schicksal so will sind beide auf der Selben Hochzeit eingeladen. Sie müssen sich wohl oder übel arrangieren. Doch als ihre Mutter ärgert macht und sie wieder mit ihrem Ex zusammen bringen will wird die lange schwierig. Aber irgendwie ist da doch wieder Ty der ihr Hilft und die beiden kommen sich näher. Plötzlich aber geschieht etwas und sie weiß nicht mehr ob sie Ty vertrauen kann. Haben die beiden eine Chance ?? Das Cover mit dem Paar das sich vertraut nachschaut und dazu noch die schönen Farben haben mir es schon angetan. Es verrät noch nicht sehr viel über die Geschichte und erst der Klapptext macht neugierig auf das was kommen wird. Das Ende hat die Autorin noch einmal sehr spannend gehalten und ich habe bis zur letzten Seite mit beiden mitgefiebert und gebangt. Ob es für beide gereicht hat erfahrt ihr, wenn ihr euch dieses tolle Buch holt. Fazit : Mit "Fast gar nicht verliebt" hat die Autorin einen schönen Roman geschaffen der den Leser von Anfang bis Ende mitzieht und man sich den Charakteren einfach nicht entziehen kann. Amüsante Dialoge laden zum Schmunzeln ein, der Schreibstil macht Lust den Figuren zu folgen bis man am Ende angekommen ist. 

    Mehr
  • Selten so vielschichtige Figuren in einem Liebesroman erlebt

    Fast gar nicht verliebt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. June 2015 um 21:02

    Das Setting der Geschichte – zwei Prozessgegner treffen sich privat wieder und sind fasziniert voneinander, ohne es sich und dem anderen einzugestehen – hat mich spontan angesprochen, und so lud ich mir diese Geschichte auf meinen Reader. INHALT: Tyrell hat seinen schlimmsten Gerichtsprozess hinter sich, bei dem er erneut den Tod seiner Frau durchleben musste. Entsprechend mies ist er drauf. Ablenkung erhofft er sich auf einer Hochzeitsfeier, wo er zu seinem Entsetzen auf die gegnerische Anwältin trifft – als Schwester des Bräutigams. Zu allen Unglück soll er sich um sie „kümmern“, weil sie so einsam sei ... MEINUNG: Die Geschichte lebt von ihren Figuren. Da ist auf der einen Seite Tyrell Brown, texanischer Rancher, nach außen hin die Ruhe selbst, schwer von sich überzeugt und in Sachen Frauen kein Kostverächter, nach innen aber sehr sensibel und noch immer in Trauer um seine verstorbene Frau. Auf der anderen Seite – und das im wörtlichen Sinn als Prozessgegnerin – Victoria Westin, knallharte Anwältin, allerdings ohne jegliches Selbstbewusstsein, sexuell frustriert und unter der Fuchtel ihrer noch herzloseren Mutter. Die zwei treffen aufeinander, erst beruflich, dann privat, und es kommt, wie es kommen muss. Sie sind fasziniert voneinander, können ihre Augen (und später ihre Hände) nicht voneinander lassen und hassen einander doch bis aufs Blut. Immer wenn man als Leser glaubt, jetzt hätten sie’s kapiert und kommen einander näher, geschieht das Unvorhergesehene und alle Träume zerplatzen im Nichts. Das frustriert – nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Leser_innen ^^, die allerdings weiterlesen können, um ihre Enttäuschung abzubauen. Was ich auch jedes Mal schnell und eifrig getan habe. Und so entwickelt sich das Buch zu einem richtigen Pageturner ^^ mit viel Gefühl und Erotik. Beide Protagonisten sind der Autorin hervorragend gelungen. Sie sind – jeder auf seine Art – sehr vielschichtig, zum Teil widersprüchlich, was den Reiz der Geschichte stark untermauert. Sehr gut gefallen hat mir dabei, wie Victoria mit einem beruflichen Tiefschlag umgeht und welche Konsequenzen sie daraus für sich zieht (mehr will ich hier nicht sagen, um nicht zu spoilern). Auch die Nebenfiguren sind erstklassig, allen voran Victorias Mutter und Tys Exfreundin Isabella. Sprache und Dramaturgie unterstützen das Figurenkarussell mit rasantem Tempo, überraschenden Wendungen und Sprachspielen, die auch in der deutschen Übersetzung herrlich prickelnd wirken. WERTUNG: Diese Liebesgeschichte hat mir seit Langem wieder einmal so richtig Spaß gemacht. Ich habe mich rundum bestens unterhalten gefühlt. Endlich wieder eine Story mit Tiefgang, in der vielschichtige Figuren regelrecht über sich hinauswachsen. Dafür gebe ich gerne mein persönliches „Sehr gut“ und fünf von fünf Wertungspunkte. Mein Fazit: Überzeugende Liebesgeschichte voller Witz und Erotik mit wundervollen Figuren

    Mehr
  • Eigentlich voll verliebt...

    Fast gar nicht verliebt
    Miamou

    Miamou

    31. August 2014 um 20:28

    Ty Brown ist außer sich: Zwar hat er den Prozess gegen den betrunkenen Autofahrer, der seine Frau vor sieben Jahren totgefahren hat, gerade gewonnen, doch die Anwältin der Gegenseite lässt ihn trotzdem aus der Haut fahren – hatte sie doch hartnäckig versucht einen Freispruch für ihren Mandanten zu erwirken. Ty ist froh, seine negativen Gedanken gleich hinter sich lassen zu können – und staunt nicht schlecht, als er im Flugzeug nach Paris ausgerechnet neben Vicky, der Anwältin, sitzt, die auch noch auf dem Weg zur selben Hochzeit ist! Er weiß weder, wie er den Flug noch die Hochzeit mit dieser schrecklichen Person überstehen soll, doch in der Stadt der Liebe wirkt die Anwältin plötzlich gar nicht mehr so eiskalt, wie er anfangs dachte … Das Buch ist mir zufällig in die Hände gefallen. Eigentlich bin ich kein Fan von diesen Chick - Lit Sachen, weil ich das Liebesgeplänkel in diesen Büchern oft sehr nervig finde, weswegen ich nur sehr selten zu dieser Art von Geschichten greife. Objektiv betrachtet, war es bei diesem Buch natürlich nicht anders. Gleich von Beginn weg zeichnet sich dieses Hin und Her von sie Kriegen - Sich oder Kriegen - Sich - Nicht ab. Trotzdem fühlte ich mich in diesem Fall wirklich gut unterhalten, nicht zuletzt auch wegen der ständigen Wortgefechte zwischen Vicky und Ty, die mich wirklich zum Lachen brachten, weil sich die beiden nichts schenkten. Die Charaktere sind wirklich sympathisch beschrieben und ausgearbeitet. Vicky wächst einem schnell ans Herz und sie ist auch diejenige die im Buch die krasseste Wandlung durchlebt. Ihr Gegenüber der selbstsichere Ty, der so charmant ist, dass es schon fast unglaubwürdig herüberkommt, trotzdem aber nie den Bogen überspannt. Auch die Nebencharaktere, wie Vickys Bruder, ihre Mutter und die besten Freunde sowohl von Vicky als auch von Ty passen perfekt in die Handlung und tragen ihren Teil für eine gelungene Geschichte bei. Punkteabzug gibt es dafür, dass mir manche Stellen einfach zu "versext" sind. Obwohl ich mir durchaus bewusst ist, dass das Thema Sex in solchen Büchern im Vordergrund steht, war es in diesem Fall wirklich schon fast überzogen, nämlich an Stellen, wo es wirklich unnötig und unpassend gewesen war.

    Mehr
  • Top Buch!

    Fast gar nicht verliebt
    SonneMondSterne

    SonneMondSterne

    07. August 2014 um 12:42

    Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt.
    Es ist nicht dieser übliche kitschige Liebesroman der sich zieht.
    Nein, man bekommt in den ersten Seiten schon zu sehen dass
    dies hier das Gegenteil ist.
    Natürlich gibt es auch hier ein hin und her. Aber Leser bekommt, was
    Leser will. Man spürt einfach diese Anziehung zwischen diesen beiden Charakteren.
    Kaufen lohnt sich Leute!