Cara DeWinter Fasad Cluster Teil I Kilak

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fasad Cluster Teil I Kilak“ von Cara DeWinter

Der Auftakt einer großartigen Science Fiction Romance Dilogie! Seit die Entwicklungsingenieurin Sonya Marshall beim Militär gekündigt hat, steckt sie in Schwierigkeiten, deshalb bauen ihre lebhaften Kinder einen Sender, um Aliens zu kontaktieren. Kilak Hanada, Kriegsherr und Thronerbe des Fasad Clusters, fängt das Signal auf und landet neben Sonyas Haus. Die Kinder sind von »ihrem« Alien begeistert. Als das Militär auftaucht, um Sonya zur Kooperation zu zwingen, greift Kilak ein. Er bietet der Ingenieurin an, sie und ihre Familie mitzunehmen, dafür muss sie ihn heiraten. Sonya hat keine Wahl und folgt ihm. Kilak ist höchst zufrieden. Kleine Details, wie seinen Titel, den langen Krieg mit den Onikaden und die untergeordnete Stellung der Frau in der Fasadgesellschaft, will er später klären. Er hat jedoch seine Rechnung ohne die Powerfrau von der Erde gemacht. Im Mittelpunkt steht die Geschichte zweier starker Charaktere, Kilak Hanada und Sonya Marshall. Sie verbindet eine sehr dynamische Beziehung voller Spannung, Action, Leidenschaft und viel prickelnder Erotik, gewürzt mit einer Prise Humor. Das Buch wird für Leser 18+ empfohlen.

Ich hoffe, die Fortsetzung gibt es bald zu kaufen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie FASAD CLUSTER weitergeht!

— SandraHoerger
SandraHoerger
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend!

    Fasad Cluster Teil I Kilak
    SandraHoerger

    SandraHoerger

    14. July 2017 um 16:37

    Wer aufgrund des Genres gut beschriebenen Sex mit einem Außerirdischen erwartet, wird bei „Fasad Cluster“ nicht enttäuscht. Das Buch bietet jedoch überraschend mehr. Die Heldin ist rundlich um die Hüften und Mutter zweier Kinder. Man fühlt sich nun versucht zu schreiben „trotzdem“ übt sie eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf den Thronfolger Kilak aus. Das wäre aber nicht korrekt. Sonya fasziniert Kilak nicht „obwohl“, sondern „weil“ sie so ist, wie sie ist. Cara de Winter schafft es, dies allein durch den gut durchdachten Plot ihrer Story rüberzubringen, ohne es im Text plump zu behaupten. Die Autorin kreiert interessante, sympathische Charaktere und entwickelt eine spannende Geschichte, die besonders in der zweiten Hälfte des Buches an Fahrt aufnimmt. „Fasad Cluster“ ist eine kurzweilige Lektüre, die Spaß macht. Ich hoffe, die Fortsetzung gibt es bald zu kaufen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht!

    Mehr