Fasad Cluster Teil I Kilak

von Cara DeWinter 
4,7 Sterne bei10 Bewertungen
Fasad Cluster Teil I Kilak
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rantangos avatar

Witzig, Erotisch, Spannend und Unerwartet

Ein toller Roman für Einsteiger in das Genre.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fasad Cluster Teil I Kilak"

Der Auftakt einer großartigen Science Fiction Romance Dilogie!

Seit die Entwicklungsingenieurin Sonya Marshall beim Militär gekündigt hat, steckt sie in Schwierigkeiten, deshalb bauen ihre lebhaften Kinder einen Sender, um Aliens zu kontaktieren.
Kilak Hanada, Kriegsherr und Thronerbe des Fasad Clusters, fängt das Signal auf und landet neben Sonyas Haus. Die Kinder sind von »ihrem« Alien begeistert.
Als das Militär auftaucht, um Sonya zur Kooperation zu zwingen, greift Kilak ein. Er bietet der Ingenieurin an, sie und ihre Familie mitzunehmen, dafür muss sie ihn heiraten.
Sonya hat keine Wahl und folgt ihm. Kilak ist höchst zufrieden. Kleine Details, wie seinen Titel, den langen Krieg mit den Onikaden und die untergeordnete Stellung der Frau in der Fasadgesellschaft, will er später klären. Er hat jedoch seine Rechnung ohne die Powerfrau von der Erde gemacht.

Im Mittelpunkt steht die Geschichte zweier starker Charaktere, Kilak Hanada und Sonya Marshall. Sie verbindet eine sehr dynamische Beziehung voller Spannung, Action, Leidenschaft und viel prickelnder Erotik, gewürzt mit einer Prise Humor.
Das Buch wird für Leser 18+ empfohlen.

Über die Autorin:

Cara DeWinter lebt mit Mann und drei Kindern im Rhein-Main-Gebiet. Sie hat an der Universität Betriebswirtschaft studiert und danach gearbeitet. Aber ihre große Liebe galt immer der Literatur, und nun teilt sie ihre Zeit zwischen ihrer Familie und dem Schreiben auf.

SocialMedia-Accounts und Kontakt:

Direkt: cara.dewinter@yahoo.com
Facebook: www.facebook.com/CaraDeWinterAutorin
Instagram: www.instagram.com/caradewinter
Homepage: www.caradewinter.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783000557125
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:DeWinter, Cara
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    Spannend und leicht zu lesen

    Inhalt:
    "Der Auftakt einer großartigen Science Fiction Romance Dilogie! Seit die Entwicklungsingenieurin Sonya Marshall beim Militär gekündigt hat, steckt sie in Schwierigkeiten, deshalb bauen ihre lebhaften Kinder einen Sender, um Aliens zu kontaktieren. Kilak Hanada, Kriegsherr und Thronerbe des Fasad Clusters, fängt das Signal auf und landet neben Sonyas Haus. Die Kinder sind von »ihrem« Alien begeistert. Als das Militär auftaucht, um Sonya zur Kooperation zu zwingen, greift Kilak ein. Er bietet der Ingenieurin an, sie und ihre Familie mitzunehmen, dafür muss sie ihn heiraten. Sonya hat keine Wahl und folgt ihm. Kilak ist höchst zufrieden. Kleine Details, wie seinen Titel, den langen Krieg mit den Onikaden und die untergeordnete Stellung der Frau in der Fasadgesellschaft, will er später klären. Er hat jedoch seine Rechnung ohne die Powerfrau von der Erde gemacht. Im Mittelpunkt steht die Geschichte zweier starker Charaktere, Kilak Hanada und Sonya Marshall. Sie verbindet eine sehr dynamische Beziehung voller Spannung, Action, Leidenschaft und viel prickelnder Erotik, gewürzt mit einer Prise Humor."

    Meinung:
    Die Geschichte ist sehr flüssig und spannnd zu lesen, es ist einfach wundervoll zu lesen. Die Charaktere sind auch sehr gut ausgearbeitet und kann man sich in diese gut hineinzuversetzen.
    Ich finde auch die SiFi Elemente sind sehr gut, hier war ich wirklcih positiv überrascht.
    Auch die unterschiede zwischen den Welten sind sehr gut beschrieben und man kann sich auch selbst die Kompromisse ausdecken und lädt auch zum nachdenken ein.
    Wirklich sehr gut und besser als erwartet. 

    Fazit:
    Spannend und leicht und flüssig zu lesen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    britss avatar
    britsvor einem Jahr
    Nicht nur was für SciFi-Fans ♥

    Meine Meinung
    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir durch den angenehmen Schreibstil sehr leicht. Sie ist teilweise aus der Perspektive von Kilak geschrieben, was einem die Möglichkeit gibt in seine Gefühlswelt zu schauen. Emotional ist eine Menge vertreten und beim Lesen regelrecht spürbar.
    Die Protagonisten sind ausgezeichnet beschrieben, so dass man sich schnell ein Bild zu ihnen machen kann. Die verschiedenen Charaktere bringen alle auf ihre Art und Weise Schwung in die Geschichte. Sie wirken überwiegend menschlich und schon fast realistisch. Ich hatte oft das Gefühl beim Lesen neben den Charakteren zu stehen und zuzuschauen, anstatt zu lesen 🙈. Man kann schnell vergessen, dass es sich hier überwiegend um Ausserirdische handelt... Das Ende ist spannend und macht neugierig auf den 2. Teil... Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne ☆☆☆☆☆

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor einem Jahr
    humorvoll und unterhaltsam

    Seit ihr Mann bei einem Unfall tragisch verunglückt ist, versucht Sonya Marshall alleine über die Runden zu kommen. Ihren Job beim Milität hat sie gekündigt, denn sie will nicht, dass man ihre Ergebnisse für militärische Zwecke nutzt. General Frost will sie aber um jeden Preis zurück haben, nur denkt Sonya gar nicht daran, wieder zurück zu kommen. Viel lieber jobt sie wieder als Kellnerin. Dann taucht ganz plötzlich der gut aussenden Außerirdische Kilak bei ihr und ihrer Familie auf. Sie gewähren im Unterschlupf, bis er von seinen Leuten abgeholt wird. In der Zwischenzeit verdreht Kilak Sonya so den Kopf, dass sie am Ende tatsächlich einwillig, ihn auf seinen Heimatplaneten zu begleiten. Gemeinsam mit ihren beiden Kinder und ihrer Mutter reisen sich mit ihm in seinem Raumschiff, ohne zu ahnen was sie alles erwarten wird.

    Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer zweiteiligen Reihe. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sonya und Kilak, zwei wirklich unterschiedlichen Charakteren. Kilak ist ein Außerirdischer und kommt aus einer Welt, in der die Frauen ausschließlich fürs Kinderkriegen gedacht sind. Die kulturelle Unterschiede sind riesig, aber trotzdem verlieben sich die beiden. Hinzu kommt noch Sonyas Familie, ihre beiden Kinder und ihre Mutter, die mit auf diese abenteuerliche Reise gehen. Das ganze erzählt die Autorin unheimlich humvorvoll, aber auch sehr erotisch, denn die Anziehung zwischen Sonya und Kilak ist groß. Sonya ist sehr selbstbewusst und weißt Kilak erst einmal in seine Schranken. Beide Charaktere haben einen schweren Verlust erlebt und sind das erste Mal seit langer Zeit wieder an anderen Partnern interessiert. Die beiden gegen ein sehr interessantes Paar ab. Der Science Fiction Anteil ist doch recht hoch, damit hätte ich gar nicht gerechnet. Ein Großteil der Handlung spielt auf einem Raumschiff, was mir sehr gut gefallen hat. 
    Das Ende ist sehr offen und ich hoffe, wir müssen auf Teil 2 nicht so lange warten. Von mir gibt es  5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor einem Jahr
    Action ,Liebe ,Leidenschaft und Mord alles in einem tollen Buch vereint

    Ich habe selten so wenig von einem Buch erwartet und wurde dann so dermassen in den Bann gezogen wie mit diesem Buch.
    Der Humor und der tolle Stil haben die Seiten einfach so weglesen lassen.Der große grüne Alien ist mir sofort ans Herz gewachsen und ,ja auch ein paar Tränchen wert gewesen. Viel zu schnell war das Buch beendet und nun hoffe ich mit Kilak und Sonya auf die Fortsetzung unserer Gemeinschaft.
    Doch nun zum Inhalt:
    Sonya Marshall ist alleinerziehende Mutter und ist Entwicklungsingeneurin ,die ihr Projekt nicht an das Militär verkaufen will.Das bringt mächtigen Ärger mit sich ,denn der zuständige Militärbonze hat nich tnur ein Auge auf das Projekt sondern auch auch auf Sonya geworfen .Die will von beidem nichts wissen .
    Ihre beiden Kids sind genau so wissbegierig und intelligent wie ihre Mutter und konstruieren einen Sender ,der ins All funkt.
    Den Ruf ins All hört Kilak Hanada,der Kriegsherr und Thronerbe des Fasad Clusters,der bei einer Mission  etwas vom Kurs abkam.

    Nun landet er auf der Erde und  als Sonya Probleme mit dem Militär bekommt greift Kilak  ein ,denn sein Herz  schlägt für Sonya und was sein ist  wird verteidigt.


    Action ,Liebe  ,Leidenschaft und Mord  alles  in einem tollen Buch vereint ,das mich wirklich sehr gut unterhalten hat.Und  ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen ,die ich  gerne  lesen möchte.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    UnsereBuecherwelts avatar
    UnsereBuecherweltvor einem Jahr
    Meine Erwartungen wurden übertroffen!

    Gleich vorweg: ich bin kein großer Fan des Science Fiction Genres und habe noch nicht viele Bücher in dieser Richtung gelesen.

    „Fasad Cluster“ hat mich jedoch aus 2 Gründen gereizt: Zuerst einmal, weil es als Erwachsenenbuch deklariert ist und ich einfach neugierig war, was genau es als Buch ab 18 spezialisiert.

    Zum anderen weil das Buch von vorne herein schon diese klassischen Klischees bereit hält, mit denen ich als „Erdenbewohner“ immer konfrontiert werde, wenn es um fremdes Leben im Universum geht.
    Hallo???, der Mann auf dem Cover ist „GRÜN“ und kommt aus dem All!!! Kleine grüne Männchen aus dem All sind ja schon das Ober-Klischee schlecht hin!
    Und dann folgt Sonya, unsere mitten im Leben stehende Protagonistin diesem grünen Kilak auch noch in seine Welt? Auf diese Geschichte war ich sehr gespannt!

    Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich euch eins versichern: Kilak, der Thronfolger der Fasad Clusters ist alles andere als „klein“! Er ist sogar riesig, noch dazu sehr männlich und muskulös und seine grüne Hautfarbe hat mich alles andere als gestört! Ich glaube , ich hätte ihn auch überall hin begleitet! ;-)

    Die erotischen Szenen zwischen ihm und Sonya sind sehr authentisch, prickelnd und nicht obszön dargestellt, so dass diese alleine auch keine Empfehlung ab 18 aus machen, zumal es (leider) gar nicht allzu viele davon gibt!

    Vielmehr sind es die erwachsenen Charaktere, die mitten im Leben stehen, die das Buch für einen Jugendlichen vielleicht eher ungeeignet oder uninteressant machen.
    Sonya ist eine alleinerziehende Mutter von 2 hochbegabten Kindern, die ihren extrem ausgeprägten Forscherdrang sehr wissbegierig ausleben. Sie ist als Mitarbeiterin im Militär selbst eine in der Forschung aktive und brillante Ingenieurin!
    Sonyas Mutter Britta spielt noch eine große Rolle in der Geschichte und sorgt mit ihrer absoluten Coolness, Lockerheit und gleichzeitiger Fürsorge für eine gute Portion Humor, aber auch für die notwendige Glaubwürdigkeit, die die Geschehnisse authentisch wirken lassen!

    Also ich für mich habe es wirklich allen direkt abgenommen, als der gutaussehende Kilak plötzlich in ihrem Garten aufgetaucht ist und die Familie ihm dann schlussfolglich in sein Welt fern von der Erde gefolgt ist!

    Dies liegt auch nicht zuletzt an dem sehr bildgewaltigen Schreibstil der Autorin! Sie hat den Charakteren wirklich einen sehr persönlichen und charismatischen Charme eingehaucht und hat es mir sehr leicht gemacht, mir die Lebensweise von Sonya und auch von Kilak, dem Krieger und zukünftigen Herrscher seines Volkes, sehr realistisch vorzustellen!

    Dass das Leben einer Fasadfrau eher rückläufig ist, also auf den Haushalt und die Kindererziehung beschränkt, sorgt für eine Menge Zündstoff wie ihr euch sicher vorstellen könnt.
    Das mag zwar auch wieder klischeehaft sein, hat mich aber nicht gestört, denn ich gehöre in die Lesersparte, die es klischeehaft mögen ;-)

    Es gab jedoch so ein bis zwei Dinge im Verlauf der Geschichte, die mich etwas gestört haben, wo es mir persönlich dann doch etwas an Glaubwürdigkeit gefehlt hat.
    Zudem hätte ich mir Sonya hin und wieder noch selbstbewusster gewünscht!
    Sie reflektiert sich zwar im Nachgang ihrer Handlungen immer, aber oft wirkt sie nicht ganz so taff auf mich, wie sie es sein sollte!

    Umso gespannter bin ich nun auf den 2. und letzten Teil, denn der wird voraussichtlich eher aus Sonyas Sicht geschrieben sein, wohingegen in diesem Teil der prächtige Kilak die Ich-Perspektive für sich beansprucht.

    Hmmh, also wenn Kilak sich mal wieder verfliegt, dann darf er gerne auch mal in meinem Garten landen ...

    Fazit

    Dieser erste Teil einer Dilogie bekommt trotz kleiner Schwächen in der Handlung eine Leseempfehlung von mir!
    Das Buch ist für Science Fiction Einsteiger bestens geeignet, da der Informationsfluss leicht verständlich ist.
    Wer starke Charaktere und deren Schlagabtausch mag und die Kombination aus leichter Erotik, Witz und auch Traurigkeit erleben mag, der hat hier sein nächstes Buch gefunden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor einem Jahr
    Spannend, aktionreich und romantisch

    An das Cover musste ich mich erst einmal gewöhnen. Jedoch ist es auffällig und Fantasy Like. 
    Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich flüssig, modern und angenehm zu lesen. 
    Die Protagonisten sind sympathisch und die Beschreibungen lassen den Leser ein Kopfkino erleben. 
    Zum Inhalt verweise ich hier auf den Klappentext, nichts finde ich schlimmer als anderen Lesern die Freude am Buch durch spoilern zu nehmen. 
    Diese Geschichte ist nicht nur für Fantasy Liebhaber, oh nein hier geht es um Vertrauen und Mut und selbstverständlich um Liebe! 
    Geschickt durch unvorhersehbare Wendungen schafft es die Autorin den Leser förmlich an die Seiten zu tackern. 
    Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil. 
    Verdiente fünf Sterne und eine klare Kauf - und Leseempfehlung. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Rantangos avatar
    Rantangovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Witzig, Erotisch, Spannend und Unerwartet
    Fasad Cluster Teil 1 von Cara de Winter

    Eigentlich nicht so der Freund von Liebesgeschichten hat mich als alten Sifi Fan jedoch das Cover und der Klappentext gereizt. 


    Kilak ist der Thronfolger des Fasad Clusters ein destosteron geladener Krieger. Ein schwerer Schiksalsschlag lässt ihn sich in einen Krieg stürzen in dessen Schlachten er voll aufgeht. 


    Sonya ist eine sehr Intelligente und selbstständige Wittwe mit zwei überintelligenten Kindern die tyisch für halbwüchsige nur Unsinn und Flausen im Kopf haben. Als die beiden fast das Labor in der Schule in die Luft sprengen gibt Sonya ihre Stelle in Silicon Valley auf und zieht wieder zu ihrer Mutter. Sie gibt die Stelle auch auf um dem aufdringlichen Militär Frost zu entgehen der sie und ihre Arbeit sein eigen nennen möche. Sonya ist eine totale Kriegsgegnerin und weigert sich strickt ihre Erfindung eine Energiezelle die ihre Energie aus der Sonne und den Kraftfeldern der Erde zieht an das Militär abzugeben. 


    Die beiden Kinder Ben und Tina bauen einen Sender weil sie gerne mit ihrem Vater sprechen wollen. Diese Nachricht empfängt Kilak der der Einladung die auch ausgeprochen wurde folgt. 

     

    Cara de Winter schafft es den Leser einfach nur gefangen zu nehmen. Nicht nur das dieses Buch spannend ist, nein es ist Witzig, Erotisch und unerwartet. Einfach genial. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller Roman für Einsteiger in das Genre.
    Gut für Einsteiger geeignet.

    Dieser Roman ist der erste Teil einer Dilogie und der Debütroman der Autorin und wird von ihr für Leser ab achtzehn Jahren empfohlen, da ausführliche Erotikszenen Bestandteil der Geschichte enthalten sind.

    Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Kilak und Sonya, die mit ihren starken Figuren die Handlungen dominieren. Aber auch die Familienangehörigen der beiden spielen wichtige Rollen und sind ebenfalls ausführlich ausgearbeitet und sehr originell. Da wären beispielsweise die Kinder von Sonya, die ihren Forschungsdrang nicht zügeln können, den sie von ihrem Vater geerbt haben, und in der Schule ökologisches Feuerwerk herstellen wollen, oder in der Scheune Hanf anbauen, weil sie sich für Botanik interessieren, sie entwickeln auch den Sender, mit dem sie ihrem Vater Botschaften in den Himmel schicken wollen, jedoch landen sie mit ihren Mitteilungen bei Kilak. Die Kinder haben mir am besten gefallen, jedoch fand ich auch Sonyas Mutter genial, die ebenfalls auf der Farm wohnt. ihre Dialoge sind durchgehend witzig, beispielsweise empfiehlt sie Sonya, sie solle doch auch mal etwas von dem Hanf rauchen, damit sie etwas lockerer werde. Über sie habe ich oft geschmunzelt. Natürlich lernt man auch einige Figuren aus Kilaks Welt kennen, die mir ebenfalls gut gefallen haben, allen voran Kilak selbst. Er ist an Originalität wohl nicht zu überbieten, aber ich will hier nicht zu viel vorneweg nehmen, da ich sonst die Geschichte spoilern würde.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verständlich, den Roman hatte ich daher in zwei Tagen ausgelesen. Auch die erotischen Szenen zwischen Sonya waren zwar anschaulich, aber nicht ordinär, die Worte fand ich hier angemessen, da habe ich absolut nichts zu beanstanden. Mir hat auch sehr gut gefallen, wie es zwischen Sonya und Kilak bereits bei der ersten Begegnung knistert, und sich die Spannung nach und nach aufbaut. Wirklich toll gemacht.

    Ich habe mich zu keiner Zeit gelangweilt, mir hat es bei der Geschichte an nichts gefehlt, und ich hätte auch nichts weg gelassen. Der Plot ist meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet worden, und es passieren so einige Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe. Der Cliffhanger am Ende des Buches ist megagut und weckt mit den anderen Faktoren den großen Wunsch, auch den zweiten Teil zu lesen.

    Die Erzählperspektive war auch ein Highlight, wir erfahren die Geschichte einmal durch Sonyas, aber auch durch Kilaks Augen. An den jeweiligen Sichtweisen kann man gut erkennen, wie verschieden die Beiden sind und wieviel Spannung dadurch in die Geschichte gebracht wird. Großartig.

    Auch die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, der Roman ist eine tolle Mischung aus Sci-Fi, Humor, Erotik- und Familienroman. Mit Hardore-Schi-Fi-Romanen tue ich mich sehr schwer, deshalb habe ich diese Geschichte genossen, weil sie nicht zu weltraumlastig war. Hier ist eigentlich für jeden etwas dabei, mir hat es hier an nichts gefehlt. Das Einzige, was mir an der Geschichte nicht so gut gefallen hat, waren die Umstände, die Sonya letztendlich dazu gezwungen haben, mit ihre Familie in das Raumschiff zu ziehen und ins All zu fliegen. Hier hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht, aber das ist Geschmackssache und sicherlich auch Kilaks Einstellung und Kultur zuzuschreiben.

    Ich kann guten Gewissens sagen, dass die Autorin ein großes Schreibtalent in sich trägt, und ich bin sehr froh, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. Schaut es Euch bitte an, wenn Ihr offen für Sci-Fi-Geschichten seid oder Euch an das Genre herantasten wollt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Petzi_Mauss avatar
    Petzi_Mausvor einem Jahr
    spannende und sinnliche SciFi-Romance

    Kurz zum Inhalt:
    Kilak Hanada, Kriegsherr und Thronfolger des Fasad Clusters, muss aus seiner Galaxie flüchten und landet in unserem Sonnensystem.
    Die Kinder von Sonya Marshall haben einen Sender gebaut und funken Einladungen an Aliens ins All, die Kilak aufschnappt und annimmt.
    Die Kinder und Sonyas Mutter sind von dem grünen Außerirdischen Begeistert und zwischen Sonya und Kilak knistert es. Er kann sie alle überreden, mit ihm zu kommen...

    Meine Meinung:
    Dies war mein erster SciFi Roman, deshab war ich sehr gespannt und wurde positiv überrascht!
    Die Geschichte ist flüssig und leicht zu lesen, ich bin nur so über die Kapitel geflogen und war in einem Tag fertig.
    Die Geschichte ist aufregend, und auch die Beschreibung der außerirdischen Technologie und Lebensweise ist spannend. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man kann sich gut hineinversetzen. Wenn aus Sicht Kilaks geschrieben ist, wird in der Ich-Form erzählt. Die erotische Spannung zwischen Kilak und Sonya knistert, und ist sinnlich beschrieben.
    Die Differenzen der verschiedenen Welten wird gut beschrieben, und auch wie beide Kompromisse finden müssen, um gut miteinander klar zu kommen.

    Fazit:
    Spannende und sinnliche SciFi Romance, mit mega Cliffhanger, der Lust auf die Fortsetzung macht!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    SandraHoergers avatar
    SandraHoergervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich hoffe, die Fortsetzung gibt es bald zu kaufen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie FASAD CLUSTER weitergeht!
    Überraschend!

    Wer aufgrund des Genres gut beschriebenen Sex mit einem Außerirdischen erwartet, wird bei „Fasad Cluster“ nicht enttäuscht. Das Buch bietet jedoch überraschend mehr.

    Die Heldin ist rundlich um die Hüften und Mutter zweier Kinder. Man fühlt sich nun versucht zu schreiben „trotzdem“ übt sie eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf den Thronfolger Kilak aus. Das wäre aber nicht korrekt. Sonya fasziniert Kilak nicht „obwohl“, sondern „weil“ sie so ist, wie sie ist. Cara de Winter schafft es, dies allein durch den gut durchdachten Plot ihrer Story rüberzubringen, ohne es im Text plump zu behaupten. Die Autorin kreiert interessante, sympathische Charaktere und entwickelt eine spannende Geschichte, die besonders in der zweiten Hälfte des Buches an Fahrt aufnimmt. „Fasad Cluster“ ist eine kurzweilige Lektüre, die Spaß macht. Ich hoffe, die Fortsetzung gibt es bald zu kaufen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SpreadandReads avatar
    Du liebst außergewöhnliche Bücher und den ganz besonderen Mix? Dann bist du bei Sonya und Kilak bestens aufgehoben. Autorin Cara DeWinter hat in ihrem Debütroman eine einzigartige Mischung aus Liebe, Humor und Erotik gepaart mit einem spannenden Weltraumabenteuer der etwas anderen Art geschaffen.
    Ihr seid neugierig geworden? Dann nutzt die Gelegenheit und diskutiert die nächsten Wochen zusammen Cara DeWinter über Fasad Cluster!

    Darum geht es:
    Seit die Entwicklungsingenieurin Sonya Marshall beim Militär gekündigt hat, steckt sie in Schwierigkeiten, deshalb bauen ihre lebhaften Kinder einen Sender, um Aliens zu kontaktieren. Kilak Hanada, Kriegsherr und Thronerbe des Fasad Clusters, fängt das Signal auf und landet neben Sonyas Haus. Die Kinder sind von »ihrem« Alien begeistert. Als das Militär auftaucht, um Sonya zur Kooperation zu zwingen, greift Kilak ein. Er bietet der Ingenieurin an, sie und ihre Familie mitzunehmen, dafür muss sie ihn heiraten. Sonya hat keine Wahl und folgt ihm. Kilak ist höchst zufrieden. Kleine Details, wie seinen Titel, den langen Krieg mit den Onikaden und die untergeordnete Stellung der Frau in der Fasadgesellschaft, will er später klären. Er hat jedoch seine Rechnung ohne die Powerfrau von der Erde gemacht. Im Mittelpunkt steht die Geschichte zweier starker Charaktere, Kilak Hanada und Sonya Marshall. Sie verbindet eine sehr dynamische Beziehung voller Spannung, Action, Leidenschaft und viel prickelnder Erotik, gewürzt mit einer Prise Humor. Das Buch wird für Leser 18+ empfohlen.








    Hier gehts zur Leseprobe:









    Seid ihr neugierig geworden und habt Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt auf eines von 10 Taschenbüchern und werdet Teil einer intergalaktischen Leserunde.

    Um euch zu bewerben, überzeugt uns einfach bei der Beantwortung dieser Frage:

    Warum müssen wir genau DICH für die Leserunde auswählen?

    Wir freuen uns sehr auf eure Bewerbungen.

    Kleingedrucktes:
    Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.
    Cara_DeWinters avatar
    Letzter Beitrag von  Cara_DeWintervor einem Jahr
    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen und deine Rezi, Cara
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks