Ein Sommer in Savannah

von Cara Lay 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Ein Sommer in Savannah
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kikis_Buecherkistes avatar

Prickelnd und spannend.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein Sommer in Savannah"

Der Gewinn eines Stipendiums katapultiert Livia Riggs von der beschaulichen elterlichen Farm geradewegs ins pulsierende Großstadtleben Savannahs. Als sie entdeckt, dass ihre Mitbewohnerin Marisa ihr Geld als Escort-Girl verdient, findet sich Livia in einer Welt aus Betrug und Verbrechen wieder. Obendrein sorgt der undurchsichtige Staatsanwalt Gregory für ein Gefühlschaos. Seine Blicke sind verführerisch, doch kann sie ihm vertrauen?
Bald gerät sie in tödliche Gefahr und Livia bleibt keine Wahl, als ihr Leben in Gregs Hände zu legen.
Ein prickelnder Liebesroman mit viel Herz und einer Prise Erotik vor der Kulisse Savannahs/Georgia.

Band 2 der Elliottville-Reihe.
Jeder Band ist abgeschlossen, aus sich heraus verständlich und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Keine Cliffhanger.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752814828
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:17.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kikis_Buecherkistes avatar
    Kikis_Buecherkistevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Prickelnd und spannend.
    Prickelnd, spannend und zu empfehlen

    Vielen Dank an Cara Lay für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

    Inhalt:
    Der Gewinn eines Stipendiums katapultiert Livia Riggs von der beschaulichen elterlichen Farm geradewegs ins pulsierende Großstadtleben Savannahs. Als sie entdeckt, dass ihre Mitbewohnerin Marisa ihr Geld als Escort-Girl verdient, findet sich Livia in einer Welt aus Betrug und Verbrechen wieder. Obendrein sorgt der undurchsichtige Staatsanwalt Gregory für ein Gefühlschaos. Seine Blicke sind verführerisch, doch kann sie ihm vertrauen?
    Bald gerät sie in tödliche Gefahr und Livia bleibt keine Wahl, als ihr Leben in Gregs Hände zu legen.

    Ein prickelnder Liebesroman mit viel Herz und einer Prise Erotik vor der Kulisse Savannahs/Georgia.

    Band 2 der Elliottville-Reihe.
    Jeder Band ist abgeschlossen, aus sich heraus verständlich und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Keine Cliffhanger.

    Mein Eindruck:

    Ich habe bereits Band 1 der Elliottville-Reihe gelesen, der mir damals gut gefallen hat. Daher habe ich mich sehr gefreut, nun auch Band 2 lesen zu können.

    Im Mittelpunkt der Reihe stehen die drei Freundinnen Myra, Livia und Anne, die alle in Elliotville leben bzw. lebten. Während sich im ersten Band alles um Myra drehte, geht es hier nun um Livia. Sie zieht zu ihrer Cousine nach Savannah, weil sie einen dreimonatigen Schreibkurs an der Uni belegen möchte und dank ihrer strengen Eltern nicht in einem Studentenwohnheim wohnen darf.

    Der Schreibstil der Autorin lässt sich auch hier wieder sehr gut und flüssig lesen. Man gleitet durch das Buch und ist gefesselt von Livia, Greg und den Geschehnissen in Savannah.

    Die Ausarbeitung der Protagonisten ist der Autorin gut gelungen, bis auf eine kleine Ausnahme.

    Livia ist das nette Farmermädchen, das schüchtern, in sich gekehrt und ziemlich neugierig auf Savannah ist. Ich mochte sie von Anfang an und sie tat mir immer mehr leid, in was für eine Sache sie da reingeraten ist. Livias Entwicklung von dem schüchternen Farmermädchen zu einer toughen und mutigen jungen Frau gefiel mir sehr gut.

    Ihre Cousine Marisa fand ich am Anfang etwas arrogant und mochte sie erstmal gar nicht. Es kam mir so vor, als ob ihr das Geld, das sie verdiente, irgendwie zu Kopf gestiegen war. Aber je mehr man von ihr las, bemerkte man, dass das alles nur Show ist und sie im Grunde das Herz doch am rechten Fleck hat.

    Greg ist die eine Ausnahme, die ich oben erwähnte. Er war mir zu flach und schien mir irgendwie weiter entfernt zu sein, als Livia oder Marisa. Von ihm habe ich in der Geschichte nicht sehr viel erfahren, so dass ich mich hätte besser in ihn hineinfühlen oder die Nähe zu ihm aufbauen können. Hier hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht.

    Fazit:
    Ein toller zweiter Band, trotz minimaler Kritik, der mir sogar um einiges besser gefiel, als Band 1. Klare Leseempfehlung für all jene, die gerne prickelnde und spannende Liebesromane lesen. 

    Kommentieren0
    30
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks