Cara Lay Herzen undercover

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzen undercover“ von Cara Lay

Die Journalistin Myra strandet während eines Unwetters mit ihrem Kajak auf der Privatinsel des Conrad Hughford. Das erscheint ihr zunächst als glückliche Fügung - ist sie doch auf der Jagd nach einer Story über den Wirtschaftsmagnaten. Statt auf den Unternehmer trifft sie jedoch nur auf den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Cole.
Als ein aufziehender Hurrikan Myra zwingt, auf der Insel zu bleiben, erliegt sie Coles Anziehungskraft.
Für Cole und Myra beginnt ein gefährliches Spiel - denn beide hüten ein Geheimnis, das der andere keinesfalls erfahren darf.
Ein prickelnder Liebesroman mit viel Herz und einer Prise Erotik vor der Kulisse der Florida Keys.

Band 1 der Elliottville-Reihe. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

Ein wundervoll gelungenes Debüt, das ich jedem empfehlen kann, der gerne prickelnde Romane liest.

— Kikis_Bücherkiste

Sommerlich-prickelndes Lesevergnügen

— LinaLiestHalt

Stöbern in Liebesromane

Der letzte erste Blick

Viel Lesevergnügen, schöne Geschichte

Lisali333

Biete Krise, suche Glück

Das war sicherlich nicht mein letztes Buch von David Foenkinos!

Leyla1997

Sieben Tage voller Wunder

großes Gefühlskino

Ekcnew

Wir sehen uns beim Happy End

Zäher Anfang aber tolles Ende

Anni59

Berühre mich. Nicht.

Ein super Buch. Ich habe es einfach in einem Ruck durchgelesen und freue mich schon auf den zweiten Band....

michelle-books

Herzensräuber

Einfach schön

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll gelungenes Debüt!!

    Herzen undercover

    Kikis_Bücherkiste

    07. September 2017 um 13:43

    Erstmal möchte ich der Autorin, Cara Lay, herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars danken, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst. Klappentext:Die Journalistin Myra strandet während eines Unwetters mit ihrem Kajak auf der Privatinsel des Conrad Hughford. Das erscheint ihr zunächst als glückliche Fügung – ist sie doch auf der Jagd nach einer Story über den Wirtschaftsmagnaten. Statt auf den Unternehmer trifft sie jedoch nur auf den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Cole.Als ein aufziehender Hurrikan Myra zwingt, auf der Insel zu bleiben, erliegt sie Coles Anziehungskraft.Für Cole und Myra beginnt ein gefährliches Spiel – denn beide hüten ein Geheimnis, das der andere keinesfalls erfahren darf.Ein prickelnder Liebesroman mit viel Herz und einer Prise Erotik vor der Kulisse der Florida Keys.Band 1 der Elliottville-Reihe. In sich abgeschlossen, keine Cliffhanger.Meine Meinung:Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, war ich total neugierig, was mich bei diesem Buch erwartet, denn „Herzen undercover“ ist das Debüt der Autorin in diesem Genre. Unter einem anderen Namen schreibt sie Krimis und Frauenromane. Ein weiterer Grund, warum meine Neugierde noch größer war, denn nicht jedem Autor gelingt es, mehrere Genre gut und erfolgreich zu bedienen. Aber ich muss sagen, es ist ihr wunderbar gelungen. Das Buch hat mich von der ersten Seite an richtig gefesselt und begeistert. Ich bin sofort in die Geschichte reingekommen und konnte kaum aufhören zu lesen. Wenn mir abends die Augen vor Müdigkeit zufielen, war ich richtig traurig, dass ich Myra und Cole nicht mehr weiter begleiten konnte und habe mich gleichzeitig auf den nächsten Abend gefreut, um endlich weiterlesen zu können.Dank des tollen Schreibstils der Autorin flog ich sozusagen durch die Seiten, denn dieser war leicht und flüssig. Nicht nur, dass der Schreibstil leicht und flüssig war, sondern auch geradezu sehr bildlich. Man hat die beschriebenen Szenen zu deutlich sehen können, so dass man das Gefühl hatte, man hatte seine eigene private Kinovorstellung. Auch bei der Darstellung der Protagonisten hat die Autorin alles richtig gemacht. Sie wirkten beim Lesen so lebendig, nah und sympathisch, als ob man mit guten Freunden zusammen ein Abenteuer erleben würde. Myra war mir von Anfang an sehr sympathisch und man kann nicht anders, als sie gleich ins Herz zu schließen. Cole, ja Cole ist heiß, richtig, richtig heiß. Allerdings ist er nicht nur heiß, sondern auch geheimnisvoll, sexy und auch belesen. Ein heißer Protagonist, der auch noch sehr gerne liest hatte ich noch nie in einem Buch und das hat ihn gleich viel sympathischer gemacht. Fazit: Cara Lay hat mit ihrem Debüt ein schönes und prickelndes Buch geschaffen, das ich jedem, der dieses Genre gerne liest, nur empfehlen kann. 

    Mehr
  • Sommerlich-prickelndes Lesevergnügen

    Herzen undercover

    LinaLiestHalt

    18. August 2017 um 06:16

    Enthält explizite Szenen!   Die Journalistin Myra wird vor die Wahl gestellt: Entweder sie spioniert heimlich den reichen Conrad Hughford auf dessen Privatinsel aus, oder sie kann ihre beruflichen Ambitionen gleich an den Nagel hängen. Ein Unwetter lässt ihr Kajak kentern und sie rettet sich mit Mühe und Not an die Küste der Privatinsel, wo der fremde wie attraktive Cole sie aufnimmt. Ein Hurrikan verlängert ihren erzwungenen Aufenthalt auf der Insel und zwischen Myra und Cole beginnt es zu knistern. Aber wer ist der geheimnisvolle Mann? Für Cole und Myra beginnt ein gefährliches Spiel – denn beide hüten ein Geheimnis, das der andere keinesfalls erfahren soll.   Im ersten Band der Eliottville-Reihe, deren Teile jeweils in sich abgeschlossen sind, lernen wir Myra kennen, eine  junge Journalistin, deren Herz jedoch eher für die Bücher schlägt, die sie selbst als unbekannte Autorin veröffentlicht. Dieser Zug machte sie mir gleich sympathisch. Von ihrem Chef bei der Zeitung wird ihr die Pistole auf die Brust gesetzt und so muss sie einen Auftrag annehmen, der sie von  Beginn an abstößt. Die Kulisse der Geschichte ist traumhaft schön und sehr exotisch. Cole ist ebenfalls sehr sympathsich, wenn auch zurückhaltend mit persönlichen Informationen. Die körperliche Anziehungskraft überwiegt am Anfang, wird jedoch bald auch um eine emotionale Beziehung bereichert, die vorsichtig zu wachsen beginnt. Für mich hätte es persönlich nicht so viele Sexszenen bedurft, aber auch die prickelnden Stellen waren geschmackvoll beschrieben. Am besten hat mir allerdings der zweite Teil der Geschichte gefallen, der in Eliottville spielt. Dort lernen wir zudem die Protagonistin des nächsten Eliottville-Bandes kennen, auf den gleich ein bisschen Lust gemacht wird. Die persönliche Ebene bekommt hier, auch wenn sich die Figuren erst nicht sehen, zusehends an Tiefe, was sehr schön mitzuerleben war. Wer eine kurzweilige, romantische und erfrischende Sommerlektüre mit exotischer Kulisse sucht, wird hier seine Freude dran haben.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks