Cara MacKeltar

 2.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Robin Hood, Gestohlene Liebe und weiteren Büchern.
Cara MacKeltar

Lebenslauf von Cara MacKeltar

Mein Name ist Christina Cara Wagner und ich veröffentliche meine Bücher kostenlos unter dem Pseudonym Cara MacKeltar im AAVAA Verlag. Meine Bücher erscheinen mit Design und wunderschönen Bildern von Fotolia, die zur Geschichte passen. Ich habe ein dreijähriges Schriftstellerstudium absolviert und achte bei der Veröffentlichung meiner Bücher auf höchste Qualität, die mit dem AAVAA Verlag gegeben ist.

Alle Bücher von Cara MacKeltar

Sortieren:
Buchformat:
Robin Hood

Robin Hood

 (11)
Erschienen am 01.04.2016
Gestohlene Liebe

Gestohlene Liebe

 (5)
Erschienen am 01.09.2015
Götterdämmerung

Götterdämmerung

 (1)
Erschienen am 01.12.2015
Götterdämmerung - Großdruck

Götterdämmerung - Großdruck

 (1)
Erschienen am 01.12.2015
Brennende Leidenschaft

Brennende Leidenschaft

 (2)
Erschienen am 01.02.2016
Götterdämmerung (2) - Großdruck

Götterdämmerung (2) - Großdruck

 (0)
Erschienen am 01.02.2016
Gestohlene Liebe mit exklusiver CD-Beilage

Gestohlene Liebe mit exklusiver CD-Beilage

 (0)
Erschienen am 01.05.2016
Gestohlene Liebe - Großdruck

Gestohlene Liebe - Großdruck

 (0)
Erschienen am 01.09.2015

Neue Rezensionen zu Cara MacKeltar

Neu

Rezension zu "Robin Hood" von Cara MacKeltar

Frische Idee, Umsetzung aber leider gar nicht gelungen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Klappentext:
Die junge Isabella ist unsterblich in Robin Hood verliebt. Immer wieder verschlingt sie Bücher, die von seiner Legende erzählen und träumt sich jede Nacht an Robins Seite, um ihm im Kampf gegen den Sheriff of Nottingham und Guy of Gisbourne beizustehen. Als ihre Sehnsucht nach Robin unerträglich wird, reist sie in den Sherwood Forest, um Robins Geist ganz nah zu sein. Inmitten des Sherwood Forest entdeckt sie eine Höhle und betritt diese in der Hoffnung, eine Nachricht von Robin an den Steinwänden zu entdecken. Sie findet einen mysteriösen Stein an der Wand befestigt. Als sie ihn berührt, bringt er sie tatsächlich ins Jahr 1198 zu Robin Hood. Doch wird Isabellas Traum von einem Leben mit Robin Wirklichkeit oder ist der Platz an Robins Seite schon an Lady Marian vergeben?

Die Autorin:
Christina Cara Wagner veröffentlicht ihre Romane unter dem Pseudonym Cara MacKeltar. Sie führt eine Psychologische-Astrologische Praxis. Seit früher Kindheit beschäftigt sie sich mit Mythen und Legenden aller Völker und lässt dieses Wissen in ihre Geschichten einfließen. Jeder kann selbst entscheiden, wie viel er davon glaubt.

Meine Meinung:
Isabella ist ein Fan von Robin Hood. Sie schwärmt für den Helden, der die Reichen bestohlen hat, um den Ärmeren zu helfen. Bei einem Besuch im Sherwood Forest verschlägt es sie tatsächlich ins Jahr 1198. Und nicht nur sie, denn auch Tabea, die sie auf ihrer Reise kennengelernt hat, ist mit dabei, als sie in einer Höhle den Eingang zu einer anderen Zeit finden. Ein magischer Stein ist schuld, der die beiden in die Vergangenheit katapultiert.
Isabella kann nicht fassen, dass sie tatsächlich Robin of Locksley gegenübersteht. Mit allen Mitteln versucht sie sein Herz zu erobern, und Tabea Will Scarlets.

Ich weiß gar nicht so recht, was ich schreiben soll. Die Beschreibung, samt Klappentext klang so wunderbar, dass ich regelrecht erschrocken war über die Umsetzung.
Robin und Will empfangen die Damen mit offenen Armen, und auch Isabella und Tabea fügen sich viel zu schnell in die neue Situation ein. Man kann bei solchen Büchern viele eigene Ideen einfließen lassen, es muss nicht alles glaubwürdig sein, es ist ja eine Fantasiegeschichte, aber das Agieren der Figuren muss schon etwas nachvollziehbar sein, finde ich. Davon lebt ja das Buch.
Auch dass sich die Geschichte nicht nur auf Isabella und Robin konzentrierte, sondern dauernde Perspektivwechsel barg, hat mir weniger gefallen. Es war mir zu sprunghaft, zu kurz, das Handeln hatte zu viel Tempo, wirkte gehetzt.
Liebe muss ich entfalten, braucht Zeit, dann fühlt man auch mit den Figuren mit.

Die Geschichte an sich hätte viel mehr Entwicklung gebraucht, dann hätte sie mehr mitgerissen. Wer verliebt sich so schnell, und dass ohne größere Ereignisse, Probleme oder Fragen? Mir fehlten die Emotionen, die so eine Liebesgeschichte tragen.

Das Potential für dieses Buch war da, nur wurde es leider nicht ausgeschöpft. An sich hat die Autorin einen angenehmen Schreibstil, aber die vielen Fehler in der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Satzbau machten das Lesen zu einer wahren Tortur.

Leider nur 1,5 Sterne für die Idee und das Cover.

Kommentare: 2
60
Teilen
Leseratte2007s avatar

Rezension zu "Gestohlene Liebe" von Cara MacKeltar

Sehr enttäuschend...
Leseratte2007vor 2 Jahren

Darum geht es (Klappentext):

In einem schottischen Museum hängt das Gemälde von Lady Elisabeth und ihrem Gemahl Lord Draven. Heute erzählen nur noch Ruinen vom einstigen Glanz ihrer mächtigen Burg. Die Bestseller-Autorin Viktoria, die sich unsterblich in Lord Draven verliebt hat, will seine Geschichte in die Gegenwart holen und beginnt zu recherchieren. Immer mehr gerät sie in den Bann von Lord Draven und wünscht sich nichts mehr, als den Platz von Lady Elisabeth einzunehmen. Da taucht der Magier Ramaja auf, der für den kinderlosen Lord nach einem Missgriff namens Olivia gerade eine neue Frau aus der Zukunft sucht, Viktoria findet und ihre Zeitreise ins Jahr 1736 einleitet. Alles könnte einen glücklichen Verlauf nehmen, wenn da nicht Mervan und dessen Geliebte Olivia wären, die einen raffiniert eingefädelten Giftmord planen. Und auch der Schatten von Lady Elisabeth liegt über dem Glück von Draven und Viktoria.

Meine Meinung:

Sehr enttäuschend, da ich mir sehr viel von dem Buch erwartet habe.

Der Einstieg war schon ziemlich krass und abrupt.

Man konnte sich in niemanden einfügen, da nicht viel über die Charaktere erzählt wird.

Die Idee hinter der Geschichte ist eigentlich ziemlich cool, doch Viktoria nimmt einfach alles hin und denkt nicht an Elizabeth, total egoistisch.

Ramaja holt einfach Frauen aus der Zukunft und mehr wird nicht gesagt.

Keine Person wird vorgestellt, es ist einfach eine Gegebenheit und was findet Lord Draven an Viktoria?

Dann diese ganzen kleinen Details, die 1736 Gang und gebe sind, die Anrede, die Höflichkeitsfloskeln, die Sprache, all dies kam nicht vor. Man hatte gar nicht das Gefühl im 18. Jahrhundert zu sein.

Ganz toll. Keine Erklärung wie er es macht. Totaler Fail...

Kommentieren0
42
Teilen
rewarenis avatar

Rezension zu "Robin Hood" von Cara MacKeltar

Ohne Tiefe
rewarenivor 2 Jahren

Wer kennt nicht die abenteuerlichen Geschichten rund um Robin Hood.

In dem Roman von Cara MacKeltar ,,Robin Hood- Sherwoodgeflüster´´ lernen wir Robin und seine Gefährten von einer neuen Seite kennen.

Isabella schwärmt schon immer von Robin Hood, um ihn endlich einmal nahe zu sein, reist sie in den Sherwood Forest, wo sie in einer Höhle einen Smaragd berührt und sie plötzlich in einem anderen Jahrhundert erwacht, bei Robin Hood.

Es ist eine fantastische Geschichte, die die Liebesbeziehung zu Robin und Isabella schildert. Zwei weitere Frauen, die ebenfalls in der Vergangenheit landen, werden die Gefährtinnen von seinen Freunden.

Es sind sehr kurze Kapitel, die auch immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit wechseln.

Ein Zauberer lenkt die Geschicke der tapferen Helden und lässt auch scheinbar für Adam, Robin Hood´s Sohn, eine neue Liebe aus der Gegenwart auf erblühen.

Schwarze Ritter und Handgranaten findet man genauso in dem Roman, wie sehr viele Rechtschreibfehler und sprunghafte Handlungen.

Der Grundgedanke des Buches ist sicher nicht schlecht, aber die Umsetzung ist leider nicht gut gelungen. Die ständig verliebt dreinblickenden Protagonisten machen noch lange keinen Liebesroman aus. Sie stolpern oft einfach von einer Handlung in die andere und bleiben dabei recht farblos. Mehr Tiefe der Charaktere hätte dem Roman sicher gut getan.

Man kann den Roman lesen, aber wirklich überzeugend ist er leider nicht.

 

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Die Bestsellerautorin Viktoria schreibt an einen Historischen Roman, dabei verliebt sie sich unsterblich in ihren Held Lord Draven MacKinnen, der glücklich mit seiner großen Liebe Lady Elisabeth verheiratet ist...doch dann fällt Viktoria durch die Zeit und kämpft nicht nur um das Leben ihrer großen Liebe, sondern auch gegen den Schatten von Lady Elisabeth...Teil 2 "Brennende Leidenschaft" befindet sich ebenfalls in der Verlosung. Ihr findet mich auch unter Mysticcara bei Lovelybooks. Teil mir bitte mit, welches Format ihr wollt: epub-mobi oder pdf. Liebe Grüße Cara MacKeltar
Zur Leserunde
Teil 2 meiner Söhne der Nacht Reihe: Henry trifft in der Kleinstadt Berga/Elster auf seine einstige große Liebe Diana...Dianas Schwester Lara, die ebenfalls mit dem Avatar Gabriel in der Stadt ist um eine Götterdämmerung zu verhindern, ist wenig erfreut über Dianas Gefühle für ihren Mörder. Achja, da gibt es noch den Avatar Rafael und eine Reporterin mit dem Namen Amanda und ich spiele auch mit...
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Cara MacKeltar im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks