Cara MacKeltar Gestohlene Liebe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(3)

Inhaltsangabe zu „Gestohlene Liebe“ von Cara MacKeltar

In einem schottischen Museum hängt das Gemälde von Lady Elisabeth und ihrem Gemahl Lord Draven. Heute erzählen nur noch Ruinen vom einstigen Glanz ihrer mächtigen Burg. Die Bestseller-Autorin Viktoria, die sich unsterblich in Lord Draven verliebt hat, will seine Geschichte in die Gegenwart holen und beginnt zu recherchieren. Immer mehr gerät sie in den Bann von Lord Draven und wünscht sich nichts mehr, als den Platz von Lady Elisabeth einzunehmen. Da taucht der Magier Ramaja auf, der für den kinderlosen Lord nach einem Missgriff namens Olivia gerade eine neue Frau aus der Zukunft sucht, Viktoria findet und ihre Zeitreise ins Jahr 1736 einleitet. Alles könnte einen glücklichen Verlauf nehmen, wenn da nicht Mervan und dessen Geliebte Olivia wären, die einen raffiniert eingefädelten Giftmord planen. Und auch der Schatten von Lady Elisabeth liegt über dem Glück von Draven und Viktoria.

Habe mir mehr erwartet, ich bin leider sehr enttäuscht und konnte mich auch nicht in die Charaktere einfühlen.

— Leseratte2007

Sehr gute Geschichte mit einigen Schwächen.

— kabalida

wirklich übertroffen

— Sonnenbluemchen67

Stöbern in Science-Fiction

Die Optimierer

Eine Geschichte dich mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Mit diesem Ende hätte ich auch nicht gerechnet.

Samtha

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr enttäuschend...

    Gestohlene Liebe

    Leseratte2007

    15. August 2016 um 21:07

    Darum geht es (Klappentext):In einem schottischen Museum hängt das Gemälde von Lady Elisabeth und ihrem Gemahl Lord Draven. Heute erzählen nur noch Ruinen vom einstigen Glanz ihrer mächtigen Burg. Die Bestseller-Autorin Viktoria, die sich unsterblich in Lord Draven verliebt hat, will seine Geschichte in die Gegenwart holen und beginnt zu recherchieren. Immer mehr gerät sie in den Bann von Lord Draven und wünscht sich nichts mehr, als den Platz von Lady Elisabeth einzunehmen. Da taucht der Magier Ramaja auf, der für den kinderlosen Lord nach einem Missgriff namens Olivia gerade eine neue Frau aus der Zukunft sucht, Viktoria findet und ihre Zeitreise ins Jahr 1736 einleitet. Alles könnte einen glücklichen Verlauf nehmen, wenn da nicht Mervan und dessen Geliebte Olivia wären, die einen raffiniert eingefädelten Giftmord planen. Und auch der Schatten von Lady Elisabeth liegt über dem Glück von Draven und Viktoria.Meine Meinung:Sehr enttäuschend, da ich mir sehr viel von dem Buch erwartet habe. Der Einstieg war schon ziemlich krass und abrupt. Man konnte sich in niemanden einfügen, da nicht viel über die Charaktere erzählt wird. Die Idee hinter der Geschichte ist eigentlich ziemlich cool, doch Viktoria nimmt einfach alles hin und denkt nicht an Elizabeth, total egoistisch. Ramaja holt einfach Frauen aus der Zukunft und mehr wird nicht gesagt. Keine Person wird vorgestellt, es ist einfach eine Gegebenheit und was findet Lord Draven an Viktoria?Dann diese ganzen kleinen Details, die 1736 Gang und gebe sind, die Anrede, die Höflichkeitsfloskeln, die Sprache, all dies kam nicht vor. Man hatte gar nicht das Gefühl im 18. Jahrhundert zu sein.Ganz toll. Keine Erklärung wie er es macht. Totaler Fail...

    Mehr
  • „Gestohlene Liebe“ von Cara MacKeltar

    Gestohlene Liebe

    nancyhett

    31. July 2016 um 09:06

    Über den Autor Cara MacKeltar wurde in Thüringen geboren und lebt auch heute noch dort. Nach dem Studium der Psychologie, Parapsychologie und Astrologie eröffnete sie 2006 eine Psychologische-Astrologische Praxis. In Darmstadt absolvierte sie 2010 noch ein dreijähriges Schriftsteller Studium. Kurzbeschreibung In einem schottischen Museum hängt das Gemälde von Lady Elisabeth und ihrem Gemahl Lord Draven. Heute erzählen nur noch Ruinen vom einstigen Glanz ihrer mächtigen Burg. Die Bestseller-Autorin Viktoria, die sich unsterblich in Lord Draven verliebt hat, will seine Geschichte in die Gegenwart holen und beginnt zu recherchieren. Immer mehr gerät sie in den Bann von Lord Draven und wünscht sich nichts mehr, als den Platz von Lady Elisabeth einzunehmen. Da taucht der Magier Ramaja auf, der für den kinderlosen Lord nach einem Missgriff namens Olivia gerade eine neue Frau aus der Zukunft sucht, Viktoria findet und ihre Zeitreise ins Jahr 1736 einleitet. Alles könnte einen glücklichen Verlauf nehmen, wenn da nicht Mervan und dessen Geliebte Olivia wären, die einen raffiniert eingefädelten Giftmord planen. Und auch der Schatten von Lady Elisabeth liegt über dem Glück von Draven und Viktoria. Ich hatte mich eigentlich für den 2. Band dieser Highland-Reihe beworben und war sehr erfreut, als die Autorin mir auch den 1. Teil, als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte. Dieser Roman ist sehr kurzweilig und schnell zu lesen. Ich habe schon viele Romane dieser Art gelesen und die hatten mir auch immer sehr gut gefallen, was ich von diesem Buch leider nicht wirklich sagen kann. Ich hatte absolut nicht das Gefühl, einen schottischen Liebesroman zu lesen, nie tauchte die sonst typische Anrede „Laird“ auf. Jeder der „Mylords“ schien nur eine sehr begrenzte Anzahl an Dienerschaft zu haben, was mir alles sehr unrealistisch erschien, auch für einen Fantasyroman. Auch zu den Charakteren konnte ich keine Verbindung aufbauen, außer dass mir Viktoria und ihre Freundin Gwen sehr unsympathisch waren, nahezu egoistisch. Die Frauen kamen aus der Zukunft und die Männer haben das sofort akzeptiert, genau wie die Frauen, sie fügen sich einfach nahtlos ein, ohne Probleme. Das erschien mir alles irgendwie unglaubwürdig. Zudem gab es einfach zu viele Fehler in dem Buch, was mitunter den Lesefluss ziemlich beeinträchtigte, da man manche Sätze zweimal lesen musste, um den Sinn zu verstehen. Mein Fazit: Für mich eher eine Enttäuschung, als ein Lesegenuss

    Mehr
    • 2
  • Verwirrende Geschichte mit extrem vielen Fehlern

    Gestohlene Liebe

    melanie1984

    30. July 2016 um 13:39

    Die Bestseller-Autorin Viktoria schreibt an einem Roman. Sie will die Geschichte von Lord Draven, in den sie sich unsterblich verliebt hat, in die Gegenwart holen. Viktoria wünscht sich, den Platz von Lady Elisabeth einzunehmen. Der Magier Ramaja leitet Viktorias Zeitreise in das Jahr 1736 ein. Alles könnte gut werden, wären da nicht Mervan und seine Geliebte, die einen Giftmord planen. Auch der Schatten von Lady Elisabeth liegt über dem jungen Glück.Leider konnte ich der Geschichte kaum folgen, da sie meinen Geschmack überhaupt nicht getroffen hat. Ich ertappte mich immer wieder beim Querlesen. Zu Beginn tauchten viele Figuren auf, es dauerte lange, bis ich sie richtig zuordnen konnte. Es schien beinahe so, als würde eine Vorgeschichte fehlen.Den Protagonisten fehlte es an Tiefe, sie blieben bis zum Schluss blass.Schockiert war ich von den vielen Fehlern, besonders auffallend waren Grammatikfehler.Fazit:Eine Geschichte, die mich nicht fesseln konnte mit zahlreichen haarsträubenden Fehlern!Aus Respekt vor der Arbeit, die das Schreiben mit sich bringt, vergebe ich einen Stern!

    Mehr
  • Leserunde zu "Gestohlene Liebe" von Cara MacKeltar

    Gestohlene Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Bestsellerautorin Viktoria schreibt an einen Historischen Roman, dabei verliebt sie sich unsterblich in ihren Held Lord Draven MacKinnen, der glücklich mit seiner großen Liebe Lady Elisabeth verheiratet ist...doch dann fällt Viktoria durch die Zeit und kämpft nicht nur um das Leben ihrer großen Liebe, sondern auch gegen den Schatten von Lady Elisabeth...Teil 2 "Brennende Leidenschaft" befindet sich ebenfalls in der Verlosung. Ihr findet mich auch unter Mysticcara bei Lovelybooks. Teil mir bitte mit, welches Format ihr wollt: epub-mobi oder pdf. Liebe Grüße Cara MacKeltar

    Mehr
    • 8
  • Drei Sterne

    Gestohlene Liebe

    kabalida

    22. July 2016 um 14:55

    Zunächst einmal muss ich sagen,  dass ich schon sehr gespannt auf die Geschichte war. Letztendlich bin ich der Meinung, dass die Geschichte an sich sehr interessant ist, doch leider gab es einige Schwächen. Zum einen fand ich die verschiedenen Geschichten und Perspektiven sehr gelungen, denn durch diese gab es Abwechslung und die Geschichte blieb fast durchgehend spannend.  Doch genau dieser Punkt bringt einen kleinen Minuspunkt mit sich. Denn durch diese ständige Wechseln war es bei mir zumindestens so, dass ich keine wirkliche Verbindungen zu den Protagonisten aufbauen konnte. Die Charaktere hatten meiner Meinung nach keine wirkliche Tiefe. Und eine weitere Sache ist, doch das ist wahrscheinlich etwas Subjektives. Mir ging alles irgendwie zu schnell, vor allem die Liebe. Aber auch die Probleme wurden meiner Ansicht nach alle zu schnell gelöst. Fazit: Ein gutes Buch, dass leider einige Schwächen aufweist, doch trotzdem würde ich historischen Fantasy -Liebhabern dieses Buch ans Herz legen. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Gestohlene Liebe" von Cara MacKeltar

    Gestohlene Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich verlose 7 E-Books!
    Bestseller-Autorin Viktoria verfasst einen Historischen Roman und verliebt sich dabei in ihre Hauptfigur Lord Draven MacKinnen. Viktoria beneidet Lord Dravens Frau Lady Elisabeth...doch dann fällt Viktoria durch die Zeit...

    • 16
  • die Autorin hat sich selbst übertroffen

    Gestohlene Liebe

    Sonnenbluemchen67

    10. February 2016 um 15:29

    Das vorliegende Buch bekam ich direkt von der Autorin Cara MacKeltar als Rezensionsexemplar. Dazu gab es auch noch eine passende, sehr gefühlvolle Musik CD, eingespielt von Markus Daßler.   Zuerst einmal zum Cover. Dieses finde ich ein klein wenig zu mau, sorry liebe Cara. Vielleicht wäre eine andere Farbwahl und weichere Kanten beim Motiv vorteilhafter. Doch wie man schon sagt, über Geschmäcker lässt sich nicht streiten.   Die Geschichte: hier hat die Autorin sich wirklich übertroffen. Ich liebe solche Geschichten, die vor einem historischen Hintergrund spielen und dann auch noch ein wenig mystisches bzw. eine Zeitreise. Klasse und Applaus liebe Cara. Genau was ich gerne lese. Die liebe Cara MacKeltar hat es geschafft, ihre Protagonisten harmonisch auf einander abzustimmen ohne dabei unglaubwürdig zu erscheinen. Da wünscht man sich einfach, eben jene Protagonistin zu sein und dadurch die Liebe seines Lebens zu bekommen. Danke dafür und ich freue mich jetzt schon auf mehr von der Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks