Cara Nicoletti Yummy Books!

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 71 Rezensionen
(30)
(30)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Yummy Books!“ von Cara Nicoletti

Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Warum also nicht beides vereinen? Denn Nicoletti ist nicht nur Konditorin, Köchin und die mit Sicherheit charmanteste Metzgerin in ganz Brooklyn, sondern auch ein ausgesprochener Bücherwurm. Wer könnte also besser die beiden schönsten Dinge im Leben zusammenbringen als diese hungrige Leserin?Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der Cara bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Später zog es sie nach New York, wo sie zwischen dem Bücherwälzen fürs Literaturstudium und der Arbeit in Brooklyns bekanntester Metzgerei schließlich auf die Idee kam, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte. Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme« – Nicoletti lässt uns nicht nur das Wasser im Munde zusammenlaufen, sondern verführt uns auch zum Nachlesen und Nachkochen. Ein perfektes Geschenk für Lesewütige und ein Buch, das rundum glücklich macht.

lesen und essen, überlebenswichtig! :)

— Rabiata

Echter Soolfood für Lesehungrige!

— Ariianna

Insgesamt finde ich das Buch gut gemacht und für jeden Buchfan spannend. Wer auch noch gerne kocht, ist hier genau richtig!

— misery3103

Literatur und Essen vereint. Tolle Idee, aber nicht ganz überzeugend in der Ausführung.

— annaleeliest

Einfach nur genial!

— frolleinbuecherwurm

Zwei Bücher in einem. Geschichten mit Rezepten zu verbindet, eine tolle neue Idee für mich.

— Odenwaldwurm

Tolle Bücher und noch besseres Essen.

— madameeapoe

Literatur vs. Kochbuch

— Sporchie

Ein außergewöhnliches Koch-Lese-Buch

— tardy

Tolle Rezepte verknüpft mit beliebte Geschichten!

— strickleserl

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • backen, kochen, essen und lesen - was braucht der Mensch mehr! :)

    Yummy Books!

    Rabiata

    02. November 2017 um 12:17

    Die Autorin erzählt so schön von ihren Erlebnissen rund um die Bücher und die darin enthaltenen Gerichte! Ich freue mich schon darauf, einiges nach zu kochen, bzw. nach zu backen! :)


    Ein sehr sympathisches Buch! :)

  • Der beste Schokopudding, den ich jemals hatte!

    Yummy Books!

    Aqua__

    15. September 2017 um 15:18

    Yummy Books von Cara Nicoletti ist wirklich ein tolles Buch. Sie hat sich mal ganz ander mit Literatur und Kochen auseinandergesetzt. Daran lässt sie uns durch ihr Buch teilhaben. Ich für meinen Teil muss gestehen, dass ich mir nie groß Gedanken darüber gemacht habe, was in Romanen, Erzählungen oder Märchen gegessen wird. Doch auch das ist ein interessanter Teil. Ein paar Gerichte habe ich ausprobiert, aber nur über eines möchte ich genauer erzählen. Ich liebe Schokolade, schon seitdem ich ein Kind bin. Deshalb stand auf jeden Fall der Schokopudding aus "Die Kinder aus dem Güterwagen" auf meiner Kochliste. Die Geschichte selber kenne ich noch nicht, aber das werde ich noch nahhohlen :) ! Ich kannte bist dato nur den Schokopudding aus der Tüte, sowie die meisten Menschen denke ich. Man denkt vll auch, dass es ja viel einfacher ist, aber ein kleines bisschen mehr Aufwand lohnt sich wirklich. Meiner Mutter wollte eigentlich nur die halbe Schüssel essen und den Rest für später aufheben. Doch nach kurzer Zeit war die Schüssel leer :D Ich glaube das sagt so ziemlich alles. Zu jedem Gericht erzählt Cara etwas persönliches bzw. etwas über den Hintergrund, warum sie gerade dieses Rezept gewählt hat. Wirklich gut gemacht und gut geschrieben. Einziger Kritikpunkt ist, dass es keine Bilder von den fertigen Rezepten gibt. Das heißt ja aber nicht, dass man es nicht trotzdem nachkochen kann und das es lecker schmeckt!

    Mehr
  • Leselust und Küche literarisch vereint

    Yummy Books!

    Gise

    12. September 2017 um 22:53

    Cara Nicoletti liebt Lesen und Kochen und betreibt voller Überzeugung eine Metzgerei in Brooklyn. Die Liebe zu den Lebensmitteln einerseits wie auch zur Literatur andererseits zeigt sich bereits in frühester Kindheit bei ihr, und das merkt man ihrem Buch sehr gut an.Mit „Yummy Books“ erfüllt sie sich einen Traum, indem sie ihre beiden Leidenschaften literarisch vereint: Im Plauderton schreibt sie über Bücher, die sie gelesen hat, und über Rezepte, die sie aus diesen Büchern nachgekocht hat. Das reicht von Kinderbüchern bis hin zu Büchern der Weltliteratur wie auch Bestsellern und weniger bekannten Büchern, von einfachen bis hin zu aufwändigen Rezepten. Eine manchmal recht kurze Inhaltsangabe wird durch Anekdoten angereichert aus ihrem Leben und anschließend mit dem Rezept zu dem jeweiligen Buch ergänzt. Die Anweisungen aus den Rezepten sind meistens gut nachzuarbeiten, wobei manche der Rezepte Zutaten verlangen, mit denen ich eher seltener bis gar nicht arbeite, wie z.B. Flomenschmalz oder Maissirup. Schade auch, dass nicht jedes Rezept durch ein Bild des fertigen Produkts enthält.Das Buch mutet manchmal sehr „amerikanisch“ an, es orientiert sich auch eher an amerikanischen Büchern bzw. Büchern für den amerikanischen Geschmack. Einige der Bücher sind überhaupt nicht in deutscher Übersetzung zu bekommen, andere sind mir trotz Übersetzung nicht über den Weg gelaufen. Insgesamt ist das Buch eine interessante Zusammenstellung von Anekdoten und Rezepten, die sehr an der Autorin orientiert sind. Sicher wird auch jeder Interessierte einige Rezepte für sich finden, vielleicht sogar das eine oder andere Lieblingsrezept. Ein Buch für den Alltag ist es sicher nicht, aber ein schönes Geschenk für alle, die sowohl küchen- wie auch lesebegeistert sind.

    Mehr
  • Bücher und Essen - zwei Leidenschaften vereint.

    Yummy Books!

    lajoya

    10. September 2017 um 22:29

    Die Autorin „Cara Nicoletti“ stammt aus einer Metzgerfamilie und hat ihre zwei Leidenschaften Bücher und Essen zusammengefasst. So entstand das Buch „Yummi Books! In 50 Rezepten durch die Weltliteratur“.Ich finde, die Idee, die hinter diesem Buch steckt sehr interessant und das war auch der Beweggrund meines Interesses.Es ist kein klassisches Kochbuch, denn hier geht es um weitaus mehr und das ist auch gut so.Die Autorin, berichtet hier von 50 Rezepten, die dementsprechend im Zusammenhang zu gleich vielen und den dazugehörigen Büchern stehen. Inklusive dazu, gibt es dann noch eine Prise Persönliches aus ihrem Leben.So richtig entscheiden, für welches Rezept ich mich in die Küche stellen würde, kann ich mich nicht. Es gibt viele Rezepte, die sich gut anhören: Schokoladenpudding, Rosinenbrötchen, Cherry – Pie, Pfefferminz – Eiscreme mit Zuckerstangenstückchen und viele mehr :)Die Rezepte motivieren mich, die dazugehörigen Bücher kennenzulernen: Die Kinder aus dem Güterwagen, Der geheime Garten, Kaltblütig, Der kleine Freund und noch viele mehr.Schade, finde ich, dass es zu den meisten Rezepten keine Bilder der Gerichte gibt, denn das wäre noch das i – Tüfelchen gewesen.Die Bilder in dem Buch, finde ich ehrlich gesagt, nicht so ganz gelungen, denn sie wirken meist wie das Cover und das spricht mich auch nicht so richtig an. Meistens sieht man die Autorin mit einem halben Tier darauf – nicht wirklich ansprechend. Einige Rezepte, beinhalten auch Bilder der Gerichte oder einfach einzelne Zutaten. Meiner Meinung nach, hätte man in diesem Bereich viel mehr rausholen können.Fazit:Alles in Allem, ein gelungenes Buch, welches die Kombination von Essen und Literatur verbindet. Meiner Meinung nach, sind die Bilder in dem Buch eine kleine optische Schwachstelle. Aber nichtsdestotrotz, kann ich dieses Buch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Echter Soolfood für Lesehungrige!

    Yummy Books!

    Ariianna

    09. September 2017 um 19:48

    Cara Nicoletti nimmt uns in den Kategorien, „Kindheit“, „Jugend und Studium“ und „Erwachsenenalter“ mit auf eine kulinarische Reise quer durch die Weltliteratur. Im wahrsten Sinne des Wortes: Soolfood für Lesehungrige. Cara Nicoletti nimmt den Leser mit durch ihr Leben, ihre Lieblingsbücher und die darin auftauchenden tollen Rezepte. Ich muss zugeben, ich habe in diesem Buch eine ganz neue Sichtweise und Verbindung zwischen Buch und Essen kennengelernt. Ich glaube wirklich, dass ich in Zukunft einfach mehr auf das Essen in den jeweiligen Romanen achten werde. Die tiefe Verbindung zwischen beiden wird erst beim Lesen richtig deutlich. Die meisten Rezepte sind ohne das jeweilige Buch dazu nicht sonderlich spektakulär, aber die Kombination macht es aus. Das Essen schmeckt einfach besser, wenn man dabei ein Geschichte oder ein Buch vor Augen hat. Man erlebt das Buch einfach intensiver. Die Autorin war mir von der ersten Seite an unglaublich symphytisch. Sie hat einen hervorragenden, mitreißenden und fesselnden Schreibstil, der dieses Buch wirklich zu etwas Besonderem macht. Zu jedem Buch gibt es humorvolle, spannende oder nachdenkliche Anekdoten aus ihrem Leben, die das jeweilige vorgestellte Buch wirklich zum Leben erwecken. Die jeweiligen Rezepte sind teils sehr einfach zum Nachkochen, teil auch etwas aufwendiger. Die Beschreibungen sind gut verständlich. Ich würde das Buch nicht nur als Kochbuch beschreiben, sondern eher als Roman in dem viele Bücher vorgestellt werden und man immer mehr über die Autorin selbst erfährt. Ich muss zugeben, dass mich die Bücher teils mehr reizen als das Essen. Ich werde mir sicherlich die ursprüngliche Märchenversion der Gebrüder Grimm zu Gemüte führen. Ich bin jetzt wirklich neugierig. Von den Rezepten werde ich als Nächstes die Blutorangenmarmelade ausprobieren. Einfach weil ich Rebecca toll finde! Ein Riesiger Minus Punkt ist leider das Layout und die Gestaltung! Das Buch ist leider wirklich nicht schön anzusehen. Das Coverfoto ist nicht gut gewählt. Das Buch ist alles andere als übersichtlich. Die Fotos der einzelnen Gerichte sind nicht sehr hochwertig und meist nicht sehr ansprechend. Der Einband ist aus Pappe und er sieht wirklich nicht schön aus. Man hätte aus diesem Buch so viel mehr machen können! Ich gebe wegen diesem Punkten einen Stern Abzug! Mein Fazit: Ein tolles Buch für alle Literaturbegeisterten, die auch noch gerne kochen. Man erlebt Bücher auf eine ganz eigene Art in toller Kombination mit gutem Essen. Ich hatte großen Spaß mit dem Buch, habe neue Lesetipps bekommen – mein Stapel ungelesener Bücher wächst. Das Layout ist allerdings schrecklich, dafür – und allein dafür – Sternabzug! 

    Mehr
  • Ein Genuss

    Yummy Books!

    magk

    03. September 2017 um 23:19

    Das Lesen des Buches :Yummy Books. In 50 Rezepten durch die Weltliteratur von Cara Nicoletti war ein Genuss. Ein Genuss nicht nur beim Lesen sondern auch beim ausprobieren des einen oder anderen Rezeptes. Cara Nicoletti  notiert in ihrem Buch nicht nur die Rezepte und die Zubereitungen  von einzelnen Gerichten, sondern sie spannt einen Bogen von ihrer literarischen Kindheit, Jugend und Erwachsenenzeit zu Rezepten aus bekannten Büchern. Viele Helden meiner Kindheit und Jugendzeit habe ich wiedergetroffen und ihre Rezepte ausprobiert, wie die Buttermilchpfannkuchen von Pippi Langstrumpf oder die Frühstücksbratwurst aus Unserer kleinen Farm. Auch andere Rezept, wie z.B. die Salzkaramellen mit Schokolade haben mich  gereizt auszuprobieren. Alles in allem kann ich nur sagen : Ein wunderbares Buch mit leicht nachzukochenden, leckeren Rezepten.

    Mehr
  • Tolle Idee mit tollen Rezepten

    Yummy Books!

    misery3103

    28. August 2017 um 15:40

    In dem Buch „Yummy Books - In 50 Rezepten durch die Weltliteratur“ hat Cara Nicoletti Rezepte aus ihren Lieblingsbüchern umgesetzt und veröffentlicht. Die Idee faszinierte mich, weil das Buch zwei Dinge vereint, die ich sehr mag: Bücher und Essen. Nach einem Vorwort, in dem Cara erklärt, wie sie auf die Idee für das Buch gekommen ist, folgen drei Abschnitte mit Rezepten:Teil I: KindheitHierin werden Rezepte aus Kinderbüchern nachgekocht. Ob Frühstücksbratwurst aus „Unsere kleine Farm“, Buttermilchpfannkuchen aus „Pippi Langstrumpf“ oder die leckeren Rosinenbrötchen aus „Der geheime Garten“, hier findet jeder ein Buch aus seiner Kindheit mit den passenden Rezepten wieder. Schon beim Lesen der Leseprobe hatten es mir die Frikadellen (hier Frühstücksbratwurst genannt) aus „Unsere kleine Farm“ angetan, weil sie ungewöhnlich zubereitet werden und ich ein Fan von Frikadellen jeglicher Art bin. Und sie sind ungewöhnlich, aber so lecker!Teil II: Jugend und StudiumAuch hier gibt es Rezepte zu Büchern, die man in jungen Jahren gelesen hat. Besonders angelacht hat mich das Rezept zu „Das Schweigen der Lämmer“: Crostini mit Favabohnen und Hähnchenleber-Mousse, weil es so was schön Makabres hat. Aber auch die Weiße Knoblauchsuppe aus „Stolz und Vorurteil“ wurde nachgekocht und für gut befunden.Teil III: ErwachsenenalterVon den „Erwachsenen-Büchern“ kannte ich nicht so viele und das perfekte weichgekochte Ei aus „Emma“ wollte ich nun doch nicht nachmachen, weshalb ich mich hier auf Nachtische verlegt habe. Die gegrillten Pfirsiche mit (bei mir nicht hausgemachtem) Ricotta waren lecker und auch der Haselnuss-Streuselkuchen mit Brombeeren aus „Manchmal ein großes Verlangen“ kam gut an.Insgesamt finde ich das Buch wirklich gut gemacht und für jeden Buchfan spannend zu lesen. Wer auch noch gerne kocht, findet in dem Buch einige sehr anregende Rezepte, die nach Nachkochen schreien. Auch als Geschenk für einen Buch- und Kochfan super geeignet!

    Mehr
  • Tolle Idee; Umsetzung leider nicht ganz überzeugend

    Yummy Books!

    annaleeliest

    25. August 2017 um 22:03

    Die Idee, bekannte Bücher mit passenden Gerichten zu verbinden, finde ich super. Das ist wirklich innovativ und habe ich so vorher noch nicht gesehen. Die Umsetzung war leider nicht ganz überzeugend für mich. Erst einmal fand ich das Format des Buches etwas zu klein, dieses Kochbuch enthält sehr viel Fließtext, der teilweise etwas erdrückend wirkte. Dazu kam, dass für ein Kochbuch wirklich viel zu wenig Bilder zu den Gerichten vorhanden waren. Manche Gerichte hatten sogar gar keine Abbildungen. Das fand ich etwas Schade, denn gerade bei Essen, das man zum ersten Mal zubereitet, hilft eine optische Orientierung enorm. Außerdem empfand ich die Rezepte sehr Dessert-lastig. Ich hätte mir von einer Metzgermeisterin etwas mehr Vielfalt gewünscht. Positiv sind mir dagegen die witzigen Anekdoten und Geschichten rund aus dem Leben von Cara Nicoletti aufgefallen. Diese haben dem Buch das gewisse Etwas gegeben. Ich glaube, wenn man diese Buch nicht nur als reines Kochbuch ansieht, sondern eher als eine Mischung von Rezepten und Essays, geht man nicht mit falschen Erwartungen ans Lesen und kann sich mehr daran erfreuen.

    Mehr
  • In 50 Rezepten um die Welt

    Yummy Books!

    frolleinbuecherwurm

    25. August 2017 um 10:33

    Da mir die Leseprobe damals so gefallen hat habe ich mir das Buch direkt nach Erscheinen gekauft und war wirklich gespannt. Die Kombination aus Geschichte und Kochbuch war für mich einfach einzigartig und super interessant. Man hat nicht einfach nur ein langweiliges Rezept zum nachkochen sondern hinter jedem Rezept steckt eine großartige kleine Geschichte. Cara Nicoletti hat meiner Meinung nach wirklich etwas großartiges und vorher nie da gewesenes geschaffen und auf jeder Seite merkt man die Leidenschaft und Liebe zu Büchern und Rezepten. Beim Nachkochen hatte man manchmal das Gefühl noch einmal in die Geschichte abzutauchen und das hat das abendliche Kochen wirklich zu einem Erlebnis gemacht. Ich möchte dieses Buch jedem ans Herz legen und hoffe das diesem großartigem Projekt noch viele weitere folgen werden.

    Mehr
  • durchschnittlich

    Yummy Books!

    BooksAreGreat

    07. August 2017 um 23:18

    Dieses Buch ist wirklich besonders. Die Autorin verknüpft hier zwei Dinge, die sie gerne mag. Das Kochen und das Lesen. Ich finde diesen Ansatz spannend, weil er so frisch und neu ist. Noch nie zuvor habe ich von dieser Idee gehört. Zum Teil finde ich es auch wirklich gelungen. Einige Rezepte passen wirklich gut. Auch die Verknüpfung ist dort gut hergeleitet. Andere hingegen sind etwas komisch. Die Rezepte gefallen mir insgesamt. Jedoch sind sie zum Teil recht amerikanisch. Es dürfte schwer fallen hier in Europa alles genau so zu machen wie es in dem Rezept steht, zum einen weil es schwierig sein wird alle Zutaten aufzutreiben und zum anderen weil es wohl auch nicht jeden europäischen Geschmack treffen wird. Insgesamt finde ich es eine tolle Idee, aber kein must have. 

    Mehr
  • Das andere Kochbuch

    Yummy Books!

    Odenwaldwurm

    04. August 2017 um 17:18

    Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der sie bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Während ihres Literaturstudiums in New York, wo sie nebenbei in Brooklyns bekanntester Metzgerei arbeitete, kam sie schließlich auf die Idee, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte: Von Pippi Langstrumpfs „Buttermilchpfannkuchen“ über das „perfekt gekochte Ei“ von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens „Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme“. (Kappcovertext) Ich bin gut mit dem Kochbuch zu Recht gekommen. Mir gefällt die Aufmachung des Buches gut und es sieht auch in einem Bücherregal toll aus. Der Aufbau und die Gliederung des Kochbuchs sind klar, gut übersichtlich und gefällt mir. Die Autorin liebt das Kochen und das lesen. In diesem Kochbuch hat sie beides verbunden. Zu einem Rezepte gibt es immer das passendes Buch. Die einzelnen Geschichten haben die Autorin zu den Rezepten inspiriert. Eine Idee vorn der ich bisher noch nichts gehört habe, aber mir sehr gut gefällt. Auch die passenden Fotos gefallen mir sehr gut, nur ist nicht zu jedem Gericht ein Foto im Buch vorhanden. Das mir nicht so gut gefallen hat. Ein neues Lese vergnügen wird bei Lesen und Kochen geweckt. Besonders hat mir die witzige Beschreibung gefallen, wie ein die Rezepte entwickelt wurden. Die ausprobierten Rezepte haben alle gut geschmeckt und ich werde sicherlich noch weitere ausprobieren. Ich kann das Buch nur empfehlen. 

    Mehr
  • Bücher und Essen = Perfekte Kombination

    Yummy Books!

    madameeapoe

    31. July 2017 um 20:24

              In diesem ausgefallenen Kochbuch werden viele tolle Rezepte mit Büchern verbunden, die der Autorin etwas bedeuten oder, die ihr sehr gefallen haben. Diese Idee finde ich auf jeden Fall außergewöhnlich und super schön. Da werden zwei Leidenschaften vereint: lesen und das Zubereiten von tollen Mahlzeiten und das Essen.Auch die verschiedenen Gerichte haben mir natürlich zugesagt, denn sie bestehen aus oftmals interessanten Komponenten und das Nachkochen erweist sich nicht als schwierig. Ich konnte mir hier tolle Inspirationen und Ideen holen.Außerdem werden die Rezepte in verschiedene Kategorien und Kapitel aufgeteilt, was alles übersichtlicher und geordneter erscheinen lässt.Alles in allem hat mir das Buch super gefallen.       

    Mehr
  • Ein wirklich unterhaltsames Kochbuch

    Yummy Books!

    LadyIceTea

    27. July 2017 um 20:38

    Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der sie bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Während ihres Literaturstudiums in New York, wo sie nebenbei in Brooklyns bekanntester Metzgerei arbeitete, kam sie schließlich auf die Idee, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte: Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme«.Das Kochbuch ist toll aufgebaut. Es macht optisch wirklich etwas her und auch die Gliederung im Buch selbst ist gut gelungen.Nicoletti gliedert die Rezepte in verschiedene Stadien ihres Lebens und ordnet die Rezepte immer liebgewonnenen Lektüren zu. Diese Lektüren haben sie zu den, teilweise außergewöhnlichen Rezepten inspiriert. Eine, wie ich finde, sehr tolle Idee. Gut gefallen haben mir auch ihre Texte. Mit viel Charme und Witz beschreibt sie, wie die einzelnen Rezepte entstanden sind. So bekommt man immer noch tolle Hintergrundgeschichten. Und ich muss sagen, die Texte passen zu der Frau auf dem Cover!Schwer nachzukochen sind die Rezepte auch nicht.Also mir gefällt das Buch!

    Mehr
  • Literatur vs. Kochbuch

    Yummy Books!

    Sporchie

    24. July 2017 um 20:04

    Cara Nicoletti weckt durch ihr Buch Lust aufs Lesen und aufs Kochen. Eine Vielzahl an Romanen und Geschichten haben sie zum Nachkochen animiert. Mit allen Sinnen lesen bedeutet für sie, wenn man sich der gleichen Speisen zuwendet, die auch die Protagonisten genießen. Die Autorin als Kind einer Metzgerfamilie aufgewachsen - hat schon früh ihre Liebe zum Kochen und Backen entdeckt. Gleichzeitig liebt sie das Lesen und das "Verschmelzen" mit den Figuren ihrer Bücher. Das ging soweit, das das Essen der gleichen Speisen ihr einen noch intensiveren Lesegenuss bot. So kam sie auf die Idee ihre Obsession zunächst als Blog zu veröffentlichen. Der nächste Schritt folgte fast zwangsläufig: ihre Lieblingsrezepte aus ihren Lieblingsbücher zusammen zustellen und es in Buchformat zu bringen. Das Buch ist mehr als ein Zusammenstellung interessanter Rezepte, sie lässt einen an Gelesenes erinnern und weckt Neugierde auf die vorgestellten Romane und Geschichten. Entweder diese nochmals oder erstmals zu lesen und zu erkochen.

    Mehr
  • Yummy und ungewöhnlich

    Yummy Books!

    Lessayr

    24. July 2017 um 12:52

    Das Kochbuch (oder doch kein Richtiges?) von Cara Nicoletti erschien im Juni 2017 beim Suhrkamp Verlag.Das Cover ist nicht vergleichbar wie bei anderen Kochbüchern. Statt lecker präsentiertes gekochtes Essen, wird die Autorin mit einem großen Stück rohem "Fleisch" in der Metzgerei dargestellt. Dies machte mich direkt neugierig, weil es ungewöhnlich ist.Belohnt wird man mit einem außergewöhnlichem literarischen Kochbuch. In den verschiedenen Geschichten aus ihrem Leben wird immer ein passendes Gericht präsentiert. Vereinzelt wurden diese auch mit schönen Bildern bestückt. Zu meinem Bedauern leider nicht zu jedem Gericht. Der Stil von C. Nicoletti ist einfach gehalten, damit verständlich und für jeden geeignet.Wer außergewöhnliche Gerichte mag ist mit diesem Buch richtig. Es bietet verschiedene ungewöhnliche Kombinationen an und regt an diese selber auszuprobieren. Für mich war zum Beispiel der Blutorangen-Sirup etwas neues und ist nun fester Bestandteil von meinen selbstgemachten Cocktails.Fazit: Das etwas andere Kochbuch mit dem gewissen Extra was Lesen und Kochen in einem verbindet (z.B. während der einzelnen Arbeitsschritte die Geschichte darüber zu lesen).

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks