Cara Nicoletti Yummy Books!

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 62 Rezensionen
(28)
(24)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Yummy Books!“ von Cara Nicoletti

Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Warum also nicht beides vereinen? Denn Nicoletti ist nicht nur Konditorin, Köchin und die mit Sicherheit charmanteste Metzgerin in ganz Brooklyn, sondern auch ein ausgesprochener Bücherwurm. Wer könnte also besser die beiden schönsten Dinge im Leben zusammenbringen als diese hungrige Leserin?Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der Cara bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Später zog es sie nach New York, wo sie zwischen dem Bücherwälzen fürs Literaturstudium und der Arbeit in Brooklyns bekanntester Metzgerei schließlich auf die Idee kam, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte. Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme« – Nicoletti lässt uns nicht nur das Wasser im Munde zusammenlaufen, sondern verführt uns auch zum Nachlesen und Nachkochen. Ein perfektes Geschenk für Lesewütige und ein Buch, das rundum glücklich macht.

Zwei Bücher in einem. Geschichten mit Rezepten zu verbindet, eine tolle neue Idee für mich.

— Odenwaldwurm
Odenwaldwurm

Tolle Bücher und noch besseres Essen.

— madameeapoe
madameeapoe

Literatur vs. Kochbuch

— Sporchie
Sporchie

Ein außergewöhnliches Koch-Lese-Buch

— tardy
tardy

Tolle Rezepte verknüpft mit beliebte Geschichten!

— strickleserl
strickleserl

Leider enttäuschend

— queenbee_1611
queenbee_1611

Tolle Idee, tolles Buch, dieses Buch bereichert mein Regal

— eurydome
eurydome

Für Lesefans mit Hang zum Kochen und Backen

— hannelore_bayer
hannelore_bayer

Ein supergutes Koch-Erlebnis-Buch,,,,

— Angie*
Angie*

Wenn man mit der Erwartung eines guten Kochbuches das Buch liest, wird man enttäuscht sein...es lebt eher von den Anekdoten zur Literatur

— vronika22
vronika22

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • durchschnittlich

    Yummy Books!
    BooksAreGreat

    BooksAreGreat

    07. August 2017 um 23:18

    Dieses Buch ist wirklich besonders. Die Autorin verknüpft hier zwei Dinge, die sie gerne mag. Das Kochen und das Lesen. Ich finde diesen Ansatz spannend, weil er so frisch und neu ist. Noch nie zuvor habe ich von dieser Idee gehört. Zum Teil finde ich es auch wirklich gelungen. Einige Rezepte passen wirklich gut. Auch die Verknüpfung ist dort gut hergeleitet. Andere hingegen sind etwas komisch. Die Rezepte gefallen mir insgesamt. Jedoch sind sie zum Teil recht amerikanisch. Es dürfte schwer fallen hier in Europa alles genau so zu machen wie es in dem Rezept steht, zum einen weil es schwierig sein wird alle Zutaten aufzutreiben und zum anderen weil es wohl auch nicht jeden europäischen Geschmack treffen wird. Insgesamt finde ich es eine tolle Idee, aber kein must have. 

    Mehr
  • Das andere Kochbuch

    Yummy Books!
    Odenwaldwurm

    Odenwaldwurm

    04. August 2017 um 17:18

    Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der sie bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Während ihres Literaturstudiums in New York, wo sie nebenbei in Brooklyns bekanntester Metzgerei arbeitete, kam sie schließlich auf die Idee, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte: Von Pippi Langstrumpfs „Buttermilchpfannkuchen“ über das „perfekt gekochte Ei“ von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens „Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme“. (Kappcovertext) Ich bin gut mit dem Kochbuch zu Recht gekommen. Mir gefällt die Aufmachung des Buches gut und es sieht auch in einem Bücherregal toll aus. Der Aufbau und die Gliederung des Kochbuchs sind klar, gut übersichtlich und gefällt mir. Die Autorin liebt das Kochen und das lesen. In diesem Kochbuch hat sie beides verbunden. Zu einem Rezepte gibt es immer das passendes Buch. Die einzelnen Geschichten haben die Autorin zu den Rezepten inspiriert. Eine Idee vorn der ich bisher noch nichts gehört habe, aber mir sehr gut gefällt. Auch die passenden Fotos gefallen mir sehr gut, nur ist nicht zu jedem Gericht ein Foto im Buch vorhanden. Das mir nicht so gut gefallen hat. Ein neues Lese vergnügen wird bei Lesen und Kochen geweckt. Besonders hat mir die witzige Beschreibung gefallen, wie ein die Rezepte entwickelt wurden. Die ausprobierten Rezepte haben alle gut geschmeckt und ich werde sicherlich noch weitere ausprobieren. Ich kann das Buch nur empfehlen. 

    Mehr
  • Bücher und Essen = Perfekte Kombination

    Yummy Books!
    madameeapoe

    madameeapoe

    31. July 2017 um 20:24

              In diesem ausgefallenen Kochbuch werden viele tolle Rezepte mit Büchern verbunden, die der Autorin etwas bedeuten oder, die ihr sehr gefallen haben. Diese Idee finde ich auf jeden Fall außergewöhnlich und super schön. Da werden zwei Leidenschaften vereint: lesen und das Zubereiten von tollen Mahlzeiten und das Essen.Auch die verschiedenen Gerichte haben mir natürlich zugesagt, denn sie bestehen aus oftmals interessanten Komponenten und das Nachkochen erweist sich nicht als schwierig. Ich konnte mir hier tolle Inspirationen und Ideen holen.Außerdem werden die Rezepte in verschiedene Kategorien und Kapitel aufgeteilt, was alles übersichtlicher und geordneter erscheinen lässt.Alles in allem hat mir das Buch super gefallen.       

    Mehr
  • Ein wirklich unterhaltsames Kochbuch

    Yummy Books!
    LadyIceTea

    LadyIceTea

    27. July 2017 um 20:38

    Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der sie bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Während ihres Literaturstudiums in New York, wo sie nebenbei in Brooklyns bekanntester Metzgerei arbeitete, kam sie schließlich auf die Idee, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte: Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme«.Das Kochbuch ist toll aufgebaut. Es macht optisch wirklich etwas her und auch die Gliederung im Buch selbst ist gut gelungen.Nicoletti gliedert die Rezepte in verschiedene Stadien ihres Lebens und ordnet die Rezepte immer liebgewonnenen Lektüren zu. Diese Lektüren haben sie zu den, teilweise außergewöhnlichen Rezepten inspiriert. Eine, wie ich finde, sehr tolle Idee. Gut gefallen haben mir auch ihre Texte. Mit viel Charme und Witz beschreibt sie, wie die einzelnen Rezepte entstanden sind. So bekommt man immer noch tolle Hintergrundgeschichten. Und ich muss sagen, die Texte passen zu der Frau auf dem Cover!Schwer nachzukochen sind die Rezepte auch nicht.Also mir gefällt das Buch!

    Mehr
  • Literatur vs. Kochbuch

    Yummy Books!
    Sporchie

    Sporchie

    24. July 2017 um 20:04

    Cara Nicoletti weckt durch ihr Buch Lust aufs Lesen und aufs Kochen. Eine Vielzahl an Romanen und Geschichten haben sie zum Nachkochen animiert. Mit allen Sinnen lesen bedeutet für sie, wenn man sich der gleichen Speisen zuwendet, die auch die Protagonisten genießen. Die Autorin als Kind einer Metzgerfamilie aufgewachsen - hat schon früh ihre Liebe zum Kochen und Backen entdeckt. Gleichzeitig liebt sie das Lesen und das "Verschmelzen" mit den Figuren ihrer Bücher. Das ging soweit, das das Essen der gleichen Speisen ihr einen noch intensiveren Lesegenuss bot. So kam sie auf die Idee ihre Obsession zunächst als Blog zu veröffentlichen. Der nächste Schritt folgte fast zwangsläufig: ihre Lieblingsrezepte aus ihren Lieblingsbücher zusammen zustellen und es in Buchformat zu bringen. Das Buch ist mehr als ein Zusammenstellung interessanter Rezepte, sie lässt einen an Gelesenes erinnern und weckt Neugierde auf die vorgestellten Romane und Geschichten. Entweder diese nochmals oder erstmals zu lesen und zu erkochen.

    Mehr
  • Yummy und ungewöhnlich

    Yummy Books!
    Lessayr

    Lessayr

    24. July 2017 um 12:52

    Das Kochbuch (oder doch kein Richtiges?) von Cara Nicoletti erschien im Juni 2017 beim Suhrkamp Verlag.Das Cover ist nicht vergleichbar wie bei anderen Kochbüchern. Statt lecker präsentiertes gekochtes Essen, wird die Autorin mit einem großen Stück rohem "Fleisch" in der Metzgerei dargestellt. Dies machte mich direkt neugierig, weil es ungewöhnlich ist.Belohnt wird man mit einem außergewöhnlichem literarischen Kochbuch. In den verschiedenen Geschichten aus ihrem Leben wird immer ein passendes Gericht präsentiert. Vereinzelt wurden diese auch mit schönen Bildern bestückt. Zu meinem Bedauern leider nicht zu jedem Gericht. Der Stil von C. Nicoletti ist einfach gehalten, damit verständlich und für jeden geeignet.Wer außergewöhnliche Gerichte mag ist mit diesem Buch richtig. Es bietet verschiedene ungewöhnliche Kombinationen an und regt an diese selber auszuprobieren. Für mich war zum Beispiel der Blutorangen-Sirup etwas neues und ist nun fester Bestandteil von meinen selbstgemachten Cocktails.Fazit: Das etwas andere Kochbuch mit dem gewissen Extra was Lesen und Kochen in einem verbindet (z.B. während der einzelnen Arbeitsschritte die Geschichte darüber zu lesen).

    Mehr
  • Yummy Books!

    Yummy Books!
    tardy

    tardy

    20. July 2017 um 11:06

    Cara Nicoletti ist in einer Metzgersfamilie aufgewachsen und ist selbst sowohl Köchin, als auch Metzgermeisterin. In ihrem Buch "Yummy Books" schreibt sie über ihre Lieblingsbücher, die sie durch ihr Leben begleiten und zwar anhand von den Gerichten, die in den Büchern vorkommen, die die Protagonisten essen, oder die die Autorin damit verbindet. Das ist eine ungewöhnliche und wie ich finde, sehr interessante Idee. Jedes Buch wird mit Hilfe einer Anekdote vorgestellt und mit dem passenden Gericht in Verbindung gebracht. Diese kleinen Geschichten sind das Herzstück dieses Buches, sie sind oft sehr persönlich, witzig, manchmal auch erschreckend oder schockierend, wie im Falle Hannibal Lecters. Im Anschluss gibt es dann noch das entsprechende Rezept dazu. Wir begleiten die Autorin dabei durch ihr ganzes Leben. Angefangen von ihrer Kindheit, durch Jugend und Studium, bis jetzt, ins Erwachsenenalter. Das Layout ist sehr schön gestaltet, mit einer angenehmen Schriftgröße, farblich oder fett gedruckten Überschriften, die deutlich abgesetzt sind. Untermalt von einigen sehr schönen Fotos, nur leider etwas zu wenig davon. Gerade bei den Rezepten hätte ich mir bei jedem Gericht eines gewünscht. Die vorhandenen Fotos sind jedoch sehr gut gelungen und passen zum Stil des Buches. Auch das nicht alltägliche Format finde ich sehr schön. Der dicke kartonierte Umschlag macht es stabiler, die Größe handlich, gerade für den umfangreichen Leseteil. Das Buch ist für mich auch eher ein Lese- als ein Kochbuch, obwohl die Rezepte sehr verlockend und durchaus machbar klingen. Von einfach bis kompliziert ist alles vorhanden und für jeden Hobbykoch sicher etwas dabei. Aber der Schwerpunkt liegt doch auf den Texten. Und die sind in einer erfrischenden, leicht zu lesenden Art und Weise geschrieben, dass es großen Spaß macht, sich in sie zu vertiefen. Nur allzu hungrig darf man nicht sein, denn es ist viel vom Essen die Rede, sehr viel. Mit ihrem Buch gelingt es der Autorin zwei große Leidenschaften miteinander zu verbinden, zwei Leidenschaften, die sich wohl viele mit ihr teilen, sonst wäre in der Weltliteratur das Essen nicht so präsent. Das Buch wird mich sicher noch weiter beschäftigen, sei es beim Kochen, oder auch bei der Auswahl neuer Lektüre. Denn noch kenne ich nicht alles, was hier vorgestellt wurde. Ich habe auf alle Fälle viele neue Anregungen erhalten, die ich unbedingt noch nachkochen, bzw. lesen möchte.

    Mehr
  • Lecker!

    Yummy Books!
    strickleserl

    strickleserl

    20. July 2017 um 10:56

              Dieses Buch ist ein Genuss für Menschen, die sowohl das Kochen als auch Bücher lieben. So entstand auch die Idee zu diesem Buch. Cara Nicolettis Familie hat eine lange Tradition als Metzgern, und sie selbst war schon in mehreren Bereichen der Gastronomie tätig. In diesem Buch gibt sie dem Leser viele Rezepte, die zu ihren Lieblingsbüchern passen, und viele davon sind bekannte Klassiker.Ob Pippi Langstrumpf, Les Miserables, Emma oder Große Erwartungen, Leute, die Bücher lieben werden sicher viele der Bücher wiedererkennen. Die Rezepte sind teilweise für deutsche Geschmäcker etwas ungewohnt, aber wer gerne etwas Neues ausprobiert, wird hier sicher fündig.Einige Beispiele für Rezepte sind: Blini mit Kaviar, Cherry-Pie, Buttermilchpfannkuchen, Erbsensuppe mit Speck, Lammkeule mit Wildpilzen, Rosinenbrötchen und Schokoladen-Cupcakes. Suppe, Hauptgerichte und viele Süßspeisen, die Vielfalt unter den etwa 50 Rezepten ist groß.        

    Mehr
  • Leider enttäuschend

    Yummy Books!
    queenbee_1611

    queenbee_1611

    18. July 2017 um 19:24

    Was für eine tolle Idee. Jemanden der gerne kocht und gerne liest mit einem Kochbuch zu beglücken, das beides befriedigen soll. Unbedingt wollte ich dieses Kochbuch testen, doch wie enttäuscht war ich im Nachhinein, sehr zu meinem Bedauern. Allem voran: Es fehlen, fehlen, fehlen Fotos. Auch wenn meine Fantasie noch so ausgeprägt ist – ich möchte sehen, wie das Gericht später aussehen soll. Die Texte mögen appetitanregend wirken, Fotos sind es jedoch umso mehr. Bisweilen fehlt mir der rote Faden in diesem Kochbuch (von den literarischen Bezügen abgesehen). Kunstvoll und mit außergewöhnlichen Zutaten hergestellter Nachtisch steht hier neben deftigen und herzhaften Schweinskopffleisch. Leider nichts für mich.

    Mehr
  • Ungewöhnliches Kochbuch!

    Yummy Books!
    Freizeitleser2

    Freizeitleser2

    18. July 2017 um 12:37

    Ein durch und durch ungewöhnliches Kochbuch. Dies beginnt mit der jungen Autorin, die sich auf dem Cover Schweinehälften tragend präsentiert und setzt sich dann inhaltlich fort. Auf über 300 Seiten präsentiert Cara Nicoletti, Kind einer Metzgerfamilie, Rezepte, zu denen sie durch liebgewonnene Lektüren inspiriert wurde. Sie untergliedert die Kapitel in Lektüren (und somit Rezepte) aus den Bereichen Kindheit, Jugend und Studium sowie Erwachsenenalter. Insgesamt beschreibt sie 50 Rezepte, teilweise bebildert, jedoch alle ohne Nährwertangaben. Auf den restlichen Seiten erzählt sie in kurzen Geschichten, wie sie zu den jeweiligen Büchern und Rezepten gefunden hat; dies alles mit Witz und Offenheit. Ein Buch für alle, die leckere, leicht nachzukochende Rezepte und Lektüregenuss kombinieren wollen.

    Mehr
  • Doppelleidenschaft - Lesen und Kochen

    Yummy Books!
    eurydome

    eurydome

    16. July 2017 um 16:55

    Inhalt und meine Meinung:Schon die Idee dieses außergewöhnlichen Buches hat mich begeistert, die beiden Leidenschaften Lesen und Kochen miteinander zu verknüpfen. Cara Nicoletta ist schon seit frühester Kindheit eine Leseratte. Dann kam sie irgendwann auf die Idee, die Gerichte aus den Büchern die ihr besonders gut gefallen nachzukochen und in einem eigenen Buch wiederum zusammenzufassen. Die Gerichte sind eine bunte Mischung aus Büchern, begonnen in ihrer Kindheit über Jugend- und Studienzeit bis hin ins Erwachsenenalter.  Cara Nicoletta erzählt zu jedem einzelnen Gericht ihre persönliche dazugehörige Geschichte, das gefällt mir besonders gut. Sie stammt aus einer Metzgerfamilie, dies wird besonders in der Gestaltung des Buchumschlages sehr deutlich hervorgehoben, welche ich als sehr gewagt aber persönlich als absolut gelungen wahrnehme. Die Rezepte sind liebevoll beschrieben und die Informationen rund um das Gelingen des Rezeptes sind so aufbereitet, das beim Kochen nichts schiefgehen kann. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich werde es sicherlich immer mal wieder zur Hand nehmen, um das passende Gericht für eine für mich besondere und passende Gelegenheit nachzukochen. Dieses Buch wird in meinem Bücherregal auf jeden Fall niemals einstauben. Allerdings hätte ich mir noch zu  jedem Rezept das passende Bild gewünscht.        

    Mehr
  • Für Lesefans mit Hang zum Kochen und Backen

    Yummy Books!
    hannelore_bayer

    hannelore_bayer

    15. July 2017 um 21:55

    Schon von außen ist das Buch sehr anders und für mich dadurch sehr reizvoll. Ich habe den Haselnuss-Streuselkuchen mit Brombeeren nachgebacken und ich kann den Obertitel "Manchmal ein sehr großes Verlangen" jetzt voll verstehen. Ein Rezept und ein Kuchen, daßvoll in Erinnerung bleibt. Auch "Middlesex" bleibt mir in guter Erinnerung. Alleine der Text, bei dem es um mediterane Ernährung und im speziellen um Olivenöl geht, ist sehr interessant. Der Kuchen lohnt das Nachbacken. Bei der Pippi Langstrumpf bin ich natürlich auch hängengeblieben mit dem Buttermilchpfannkuchen, da muß man das etwas große (Mengen) Rezept halt runterrechnen, aber auch hier bin ich sicher Wiederholungstäter, genau wie bei der Pasta mit Parmesan und schwarzem Pfeffer. Ganz hab ich das Buch noch nicht durch, aber ich werde mir mit Sicherheit noch einige der besprochenen Bücher besorgen und das dazu gehörige Rezept kochen oder backen. Cara persönliche Geschichten und die Betrachtungen zu den Büchern hab ich so noch nie gelesen und es hat mir zu manchem Buch ganz andere Einsichten verschafft.

    Mehr
  • Einzigartiges Buch für kulinarische Bücherwürmer

    Yummy Books!
    TheBookWorm

    TheBookWorm

    12. July 2017 um 18:07

    Inhalt (Klappentext):Kennen Sie das: Sie lesen einen Roman, in dem von einem cremigen Kuchen oder einem saftigen Braten die Rede ist, und schon läuft Ihnen das Wasser im Munde zusammen? Cara Nicoletti kennt diese Erfahrung nur zu gut. Inspiriert von ihren 50 Lieblingsbüchern kocht sich die charmante und belesene Metzgerin aus Brooklyn durch die Gerichte der Weltliteratur. Und lädt uns ein – zum Nachlesen, Nachkochen und Mitgenießen.Meinung:Ich war von der Idee zu diesem Buch sofort begeistert, als ich davon gehört habe, denn kochen und lesen sind auch zwei meiner großen Leidenschaften und werden hier von der Autorin kombiniert. Man hat ja oft das Gefühl, dass Kochbücher irgendwie alle immer mehr oder weniger dasselbe enthalten, nichts Besonderes sind und oft unbenutzt im Regal versauern.„Yummy Books“ von Cara Nicoletti ist da anders, denn es ist nicht nur einfach ein Kochbuch, es erzählt Caras Lebensgeschichte mit Rezepten aus Geschichten, die sie gelesen hat.Tatsächlich würde ich es sogar nicht in erster Linie als Kochbuch betrachten, die Rezepte machen nämliche den kleineren Teil des Buches aus. Es geht eigentlich viel mehr um Caras Leben und was sie mit den Geschichten, auf denen ihre Rezepte basieren, verbindet. Die Rezepte selbst ergänzen ihre Anekdoten, klingen aber oft auch sehr lecker und ich werde bestimmt noch das eine oder andere ausprobieren.Zu jedem Rezept erzählt sie immer erstmal auf im Schnitt ca. 2,5 Seiten was sie damit und mit der Geschichte, der es entsprungen ist verbindet. Dabei merkt man auch, dass Cara Literatur studiert hat, denn sie hat einen wirklich sehr schönen Schreibstil.Man merkt den Texten auch sehr deutlich an, dass Cara bei allem was sie hier tut – Lesen, Schreiben, Kochen, Backen und Essen – mit absoluter Leidenschaft dabei ist, was zum einen das Buch natürlich sehr aufwertet und zum anderen Cara unglaublich sympathisch macht.Für mich waren unter den vorgestellten Büchern auch sehr viele Buchtipps dabei, da ich viele Geschichten noch überhaupt nicht kannte oder noch nicht selbst gelesen habe.Besonders gefreut habe ich mich über das Rezept für Rosinenbrötchen, das für Cara zwar auf „Der geheime Garten“ von Frances Hodgson Burnett basiert, welche aber auch in deren anderem Klassiker „Sara, die kleine Prinzessin“, einem meiner absoluten Lieblingsbücher, vorkommen und die mich schon immer irgendwie fasziniert haben.Ich habe mir auch gleich noch Caras Blog, der ebenfalls „Yummy Books“ heißt, angeschaut, und fand ihn ebenfalls super, allerdings ist Cara dort wohl nicht mehr aktiv, denn der letzte Post liegt schon sehr lange zurück.Was ich jedoch bemängeln muss ist die Aufmachung des Buches. Zum einen hat es einen komischen Einband, es ist zwar ein gebundenes Buch, aber der Coverdruck geht an den Rändern nicht um den Einband herum, sodass es sich dort mit der Zeit wohl lösen wird. Zum anderen sind zu wenige Bilder enthalten, was bei einem Kochbuch – auch wenn dieses hier kein klassisches ist – ein Manko für mich darstellt, und die wenigen Bilder, die es gibt, zeigen meist nicht das fertige Endprodukt. Bei einem Preis von 16,95 € könnte man schon eine schönere Aufmachung erwarten.Fazit:Ein tolles Buch für alle, die Lesen und Kochen gleichermaßen lieben. Ich würde mir mehr Bücher dieser Art wünschen, aber bitte in einer schöneren Aufmachung.

    Mehr
  • Und ich dacht, nur mir geht es so....

    Yummy Books!
    AnjaIris

    AnjaIris

    12. July 2017 um 10:21

              Cover: Ein rustikal - ansprechendes Cover, das die Autorin wunderbar präsentiert. Dazu ein extra stabiler Pappeinband, damit man lange Freude am Buch hat.Inhalt: Cara Nicoletti ist in der Metzgerei ihres Großvaters groß geworden, und hat schon als Kind Bücher geliebt. Später studiert sie Literatur, und arbeitet neben dem Studium in Restaurants, Metzgereien und Bäckereien. Dabei fällt ihr auf, daß auch ihre Kollegen in der Pause lesen. Und weil sie schon als Kind vom Thema Essen in Büchern fasziniert war, kommt sie auf die Idee, den Foodblog Yummy Books ins Leben zu rufen, und später das gleichnamige Buch zu schreiben, in dem ebenfalls beides kombiniert ist. Lesesn und essen. Genial!!!Bewertung: Ich habe mich sehr gefreut zu sehen, daß ich mit dieser Vorliebe nicht allein bin. Die Mischung aus Anekdoten aus Caras Leben, guter Literatur, und gutem Essen ist unglaublich unterhaltsam und wertvoll. Zu jedem Buch gibt es eine kleine Erinnerung aus Cara's Leben, was verdeutlicht, wann und warum sie dieses Buch gelesen hat, und warum sie dieses Rezept gewählt hat.Natürlich werden auch die Bücher interessant vorgestellt und beschrieben.Die Rezepte sind ausführlich und gut beschrieben, so, daß auch ein Anfänger alles problemlos nachkochen und nachbacken kann. Dazu gibt es Tips und Erklärungen, damit wirklich nichts schief gehen kann. Man lernt also Buch für Buch die Autorin besser kennen, man lernt etwas über Bücher, die man vielleicht noch nicht kannte. Bei mir war das Verhältnis von bekannten, und auch gelesenen Büchern zu unbekannten, oder nur dem Namen nach bekannten Büchern ungefähr 50 / 50. Ich habe mir aber schon zwei Bücher als E - Book gekauft, die mich interessieren, und weitere werden folgen. Und nicht zuletzt lernt man leckere neue Rezepte aus den Büchern kennen, oder kann endlich ein Rezept für ein Gericht aus einem bekannten Buch ausprobieren. Diese Mischung hat das Buch für mich so wertvoll und spannend zu lesen gemacht. Inzwischen habe ich die Rosinenbrötchen und die Ofenforelle ausprobiert, und mir hat beides gut geschmeckt. Ich habe viel Freude an dem Buch, und werde es oft benutzen. Zum lesen und zum kochen und backen. Von mir aus kann Frau Nicoletti gerne noch Yummy Books 2 und 3 schreiben, ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen. Ich kann das Buch jedem, der gute Literatur und gutes Essen mag sehr empfehlen.        

    Mehr
  • Lust auf Lesen und Kochen!

    Yummy Books!
    Angie*

    Angie*

    11. July 2017 um 13:20

    REZENSION Zur Autorin: http://www.suhrkamp.de/autoren/cara_nicoletti_14751.htmlAls allererstes möchte ich berichten: Ich habe längst noch nicht fertig gekocht ;-).Das dreihundertzweiundreissig Seiten dicke Koch-Erlebnis-Buch, so würde ich es bezeichnen, von der Metzgermeisterin und Köchin Carla Nicoletti zusammengetragen , hat mich mich total  begeistert und gefesselt. Das Cover, im festen, stabilen Pappeinband eingebunden, wurde sehr ehrlich und ausdrucksvoll gestaltet! Carla Nicoletti, die junge Metzgermeisterin und gelernte Köchin trägt fröhlich ein grosses Stück Fleisch auf ihren Schultern durch die Küche.  Das schreckt vielleicht manchen Leser ab, aber wer tierische Erzeugnisse essen und verarbeiten möchte , muss solchen Tatsachen ins Auge schauen können. Zumindest ist das meine persönliche Einstellung.  Die junge Autorin hat italienische Wurzeln , lebt in Boston und New York , hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt, auch durch das Zuschauen im grossväterlichen Betrieb. Sie berichtet in ihrem Buch über ihre persönliche Leseentwicklung vom Kind bis in das Erwachsenenalter hinein, von vergnüglichen Stunden in der Küche und ihren eigenen Kochexperimenten . Fünfzig Anleitungen zu Rezepten stellt sie uns vor, die hinten im kulinarischen Index des Buches alphabetisch aufgelistet werden. Diese Kochanleitungen stehen in Verbindung zu etlichen bekannten Büchern der Weltliteratur , die sie im literarischen Index mit Titel und Autoren aufgelistet hat.Carla Nicoletti  plaudert locker und humorvoll über Literatur, bekannte Buchcharaktere wie *Pippi Langstrumpf* oder *Anne auf Green Gables* und leitet den Leser über eigene Lese-Koch-Erfahrungen hin zu Büchern von Autoren wie Roald Dahl, Harper Lee, Jane Austen oder Donna Tartt. Sogar Grimms Märchen werden so im Zusammenhang zu herrlichen Gerichten dargestellt. Bei manchen Artikeln wird der Drang in die Küche und zum Kochen  so übermächtig, dass man sich zum Beispiel plötzlich vor einem leckeren Buttermilchpfannkuchen befindet und ihn genüsslich beim Lesen verspeist....... Diese Lektüre ist ein etwas *anderes* Kochbuch, welches mir doppelte Freude geschenkt hat, nämlich Lust auf LESEN und KOCHEN.... MEINE Bewertung: FÜNF STERNE *****

    Mehr
  • weitere