Neuer Beitrag

LadySamira091062

vor 10 Monaten

(17)

Da der erste Teil schon einige Zeit her war fiel mir erst das reinkommen etwas schwer .Doch die einzelnen Figuren,die so gar nicht dem entsprechen ,was man  unter einem normalen Protagonisten versteht ziehen einen   dann doch in ihren Bann.
Hanna und Sven finden zusammen mit einigen anderen Kids Aufnahme bei Andrej und seiner Schwester in einer herrschaftlichen Villa.Geld spielt keine  Rolle und so können die Kids sich  besinnen  wie es weiter gehen soll mit den Kindern der Kirschblüte.Nach der dramatischen Befreiungsaktion von Hanna  muss diese erst einmal lernen mit ihren neuen Fähigkeiten um zu gehen.
Ihre Beziehung zu Sven ist in der Realität etwas problematischer als via Internet ,denn Sven ist kein sympatischer Zeitgenosse.Seine fanatischen Ideen setzen etwas in Gang ,was für alle Beteiligten  massive Schwierigkeiten bringen wird.Hanna und Nicole  werden erwachsener und entwickeln ein Gewissen und das ist eine Entwicklung ,die Sven  nicht unbedingt gut findet.

Neue Protagonisten tauchen auf ,die der Story mehr Gehalt geben und zum Ende hin wird es mega spannend,denn die Falle ,die Bahlheim für Hanna gestellt hat schnappt zu ,doch ich denke Bahlheim hat einen Fehler gemacht   und der wird sich im nächsten Band sicher rächen .Doch wird es den Kindern der Kirschblüte gelingen Bahlheim zu stoppen ?

Eine gute Geschichte mit  Protagonisten ,die nicht  einfach  sind und zugleich  doch recht menschlich sind .Die Abgründe ,die sie auftun sind nicht einfach zu verkraften und doch  kann man nicht anders als weiterlesen.

Autor: Cardo Polar
Buch: Die Kinder der Kirschblüte
Neuer Beitrag