Caren Benedikt

 4,4 Sterne bei 572 Bewertungen
Autorenbild von Caren Benedikt (©)

Lebenslauf

Geschichten aus der Vergangenheit: Caren Benedikt, Jahrgang 1971, ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie arbeitete viele Jahre lang als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, gab ihren Job jedoch auf, um Schriftstellerin zu werden. Seitdem ist sie als Journalistin für eine Tageszeitung tätig. 

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem historischen Roman „Die Feinde der Tuchhändlerin“ und sicherte sich so einen Platz unter den erfolgreichsten deutschen Histo-Autoren. 

Heute lebt sie zusammen mit ihrer Familie in Bremen.

Alle Bücher von Caren Benedikt

Cover des Buches Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen (ISBN: 9783734111877)

Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen

 (135)
Erschienen am 20.12.2022
Cover des Buches Club Paradies - Im Glanz der Macht (ISBN: 9783764507725)

Club Paradies - Im Glanz der Macht

 (75)
Erschienen am 28.03.2023
Cover des Buches Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen (ISBN: 9783734111884)

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

 (59)
Erschienen am 21.02.2023
Cover des Buches Club Paradies - Im Licht der Freiheit (ISBN: 9783764507732)

Club Paradies - Im Licht der Freiheit

 (58)
Erschienen am 12.09.2023
Cover des Buches Die Duftnäherin (ISBN: 9783426512937)

Die Duftnäherin

 (65)
Erschienen am 02.09.2013
Cover des Buches Das Grand Hotel - Die der Brandung trotzen (ISBN: 9783734112027)

Das Grand Hotel - Die der Brandung trotzen

 (51)
Erschienen am 19.04.2023
Cover des Buches Die Kerzenzieherin (ISBN: 9783426512944)

Die Kerzenzieherin

 (38)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Reichenau - Insel der Geheimnisse (ISBN: 9783987900372)

Reichenau - Insel der Geheimnisse

 (26)
Erschienen am 14.02.2024

Neue Rezensionen zu Caren Benedikt

Cover des Buches Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen (ISBN: 9783764507077)
KiraNears avatar

Rezension zu "Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen" von Caren Benedikt

[Rezension #309] Das Grandhotel - Die nach den Sternen greifen
KiraNearvor 11 Stunden

Titel: Das Grandhotel - Die nach den Sternen greifen

Autor*in: Caren Benedikt

Erschienen in Deutschland: 2020

Originaltitel: -

Erschienen in -: -

Übersetzer*in: - 

 

Weitere Informationen:

Genre: Drama, Gen, Slice of Life

Preis: € 15,00 [D] | € 15,50 [A]

Seiten: 526 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-7645-0707-7

Verlag: Blanvalet

 

Inhalt:

Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Vieles hat sich hier abgespielt, und es war nicht immer einfach, trotzdem blickt Bernadette voller Stolz auf ihr erstes Haus am Platz. Heir hat sie ihre Kinder großgezogen: den ruhigen Alexander, der einmal der Erbe des Grand Holtes sein wird; Josephine, die rebellische Künstlerin, die ihren Weg noch sucht; und den umtriebigen Constantin, der bereits sein eigenes Hotel, das Astor, in Berlin führt.

Alles scheint in bester Ordnung. Natürlich gibt es hier und da Streitigkeiten mit der Tochter, und irgendwie stimmt auch nicht mit dem sonst so fröhlichen Zimmermädchen Marie, aber all das ist nichts gegen das, was der unangekündigte Besuch eines Mannes auslösen könnte, der Bernadette damit droht, ihr dunkelstes Geheimnis aufzudecken ...

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Bei diesem Buch bin ich mir nicht ganz so sicher, aber ich glaube, es war unter den vielen Büchern, die ich im Oktober herum geschenkt bekommen habe. Oder wars doch schon November, oder eher September? Das kann ich nicht mehr so genau sagen, aber ist ja auch egal. Jedenfalls war es nach August XD

Und ja, ich kam erst jetzt dazu, es zu lesen, aber dafür hat sich das Warten hier doch gelohnt. Nicht, dass ich das aktiv so lange gezogen habe, es hat sich einfach so ergeben.

Die Beschreibung klang ziemlich interessant, aber gleichzeitig von der Art und dem Ton her, wie so manch anderes Buch, dass ich entweder gelesen oder nur in der Hand hatte. Es hätte also alles sein können, dass mir das Buch richtig gut gefällt, dass es mittel ist oder das es mir leider nicht gefällt. Dennoch wollte ich mich davon nicht zu sehr beeinflussen lassen, und habe mich ohne Hintergedanken auf das Buch eingelassen, wollte schauen, was mich hier erwarten würde.

Und ich muss sagen: Dass ich dem Buch eine Chance gegeben habe, das hat sich aber sowas von gelohnt! Denn das Buch hat mir richtig gut gefallen, das muss ich schon sagen. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, besonders gut gefallen haben mir die von Bernadette und Marie, da sie auch das meiste (mit)erleben. Zudem spielt die Handlung an zwei Orten, sowohl in Binz, als auch in Berlin, denn dort leitet Constantin ebenfalls ein Hotel und hat dort auch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Gleichzeitig bekommt man auch mit, was sich in Deutschland im Jahr 1924 so abspielt und es ist interessant zu sehen. Zwar spielt das jetzt nicht so eine große Rolle im Leben der Familie, bzw für die meisten, dennoch beeinflusst es auch sie.

Überhaupt fand ich die Balance, in der die Story erzählt wird, ziemlich gut. Keiner kommt zu kurz oder hat uninteressante Parts. Selbst, als man Bernadette bei ihrem Tagesgeschäft begleitet und merkt, was so ihre Aufgaben sind, aber was sie generell noch so macht, selbst das war nicht langweilig. Außerdem passiert immer wieder was, es ist immer wieder was los, und es kommt auch gerne mal anders als anfangs gedacht. Wie im echten Leben, eine Person entscheidet sich anders oder es passiert was unvorhergesehenes. Zumindest hatte ich bei keinem Teil des Buches das Gefühl, dass der jetzt überflüssig wäre. Klar, das Thema des Buches wird lange, lange nicht groß erwähnt, und dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen. Als dann so die Hints kamen, habe ich mit dem Rätseln angefangen, war schon spannend auf seine eigene Art.

 

Fazit:

Bevor ich das Buch gelesen habe, war ich mir ja wie gesagt unsicher, ob es mir gefallen könnte oder nicht. Aber ich bin froh, dass ich gesagt habe: Egal, wie das Ergebnis aussieht, ich gebe dem Buch einfach mal ne Chance. Denn ich hatte richtig viel Spaß beim Lesen und ich könnte mir vorstellen, irgendwann den Rest der Reihe zu lesen. Ja, das hier ist der erste Band einer Reihe, da hatte ich richtig viel Glück, normal erwische ich immer Bücher, die von Band 2 bis 11 alles sein könnten XD

Von mir bekommt das Buch ebenfalls fünf Sterne und eine Empfehlung! 

Cover des Buches Das Grand Hotel - Die der Brandung trotzen (ISBN: 9783734112027)
Langeweiles avatar

Rezension zu "Das Grand Hotel - Die der Brandung trotzen" von Caren Benedikt

Packendes Finale
Langeweilevor einem Monat

Klappentext:

Bernadette von Plesow, Inhaberin des feudalen Grand Hotels in Binz auf Rügen, hatte einen Traum: Sie sah ihren Sohn Constantin vor sich, der vor ihren Augen stirbt. Sie weiß, es war nur ein Traum, aber sie macht sich große Sorgen. Constantin hat sich mit der Unterwelt angelegt und befindet sich zur Zeit im Gefängnis, wo er auf seinen Prozess wartet. Sogar die Todesstrafe könnte ihn erwarten. Natürlich muss Bernadette etwas tun, sonst wäre sie nicht die Frau, die sie ist. Während ihre Tochter Josephine das Grand führt, versucht Bernadette alles, um ihrem Sohn einen Freispruch zu garantieren. Dabei kommt sie der Unterwelt gefährlich nah und verärgert einen äußerst gefährlichen Mann …


Meine Meinung:


Wie schon in den vorhergehenden Bänden ,kommt die Familie von Plesow nicht zur Ruhe. Immer wieder muss Bernadette von Plesow mit schweren Schicksalsschlägen fertig werden. eine ganz starke Persönlichkeit, die mit Stärke, innerer Ruhe und einem großen Herzen die Geschicke ihrer Familie leitet.Erneut Bin ich in die Atmosphäre der Ferieninsel Rügen eingetaucht und für eine Zeit zu Gast im Grand Hotel gewesen. Mit ein bisschen Wehmut verabschiede ich mich von der liebgewordenen Familie und hoffe auf neue Bücher der Autorin, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

Cover des Buches Reichenau - Insel der Geheimnisse (ISBN: 9783987900372)
I

Rezension zu "Reichenau - Insel der Geheimnisse" von Tanja Kinkel

Kurzgeschichten rund um die Klosterinsel
Iceagevor 2 Monaten

Anlässlich der Gründung  der "seligen Insel" Reichenau vor 1300 Jahren erschien diese Anthologie in Kooperation der federführenden Autorin Tanja Kinkel und dem Landesmuseum Baden.

Am Anfang findet der Leser eine sehr informative Zeittafel. Hier gelistet sind wichtige Jahreszahlen mit entsprechenden wichtigen Ereignissen.

Begonnen wird 724 mit der Gründung des Benediktinerklosters durch den Wandermönch Pirminius und führt dann bis ins Jahr 1541.

Dabei werden wichtige Ereignisse wie der Fischerkrieg erwähnt und auch viele wichtige Persönlichkeiten wie zum Beispiel der mächtigste Abt von Reichenau, Hatto III.

Vor den Kurzgeschichten gibt es ein einstimmendes Vorwort der Autorin Tanja Kinkel.


Querschnitt durch das Mittelalter


 Es folgen zehn verschiedene Kurzgeschichten von acht namhaften Kolleginnen( Caren Benedikt, Sabine Ebert, Heidrun Hurst, Carmen Mayer, Heidi Rehn, Juliane Stadler und das Autorenehepaar, welches sich hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt ). Tanja Kinkel selbst steuerte ebenfalls zwei Geschichten bei.

Die Kurzgeschichten sind chronologisch angeordnet und beziehen sich auf die in der Zeittafel genannten Ereignisse.

Aufgrund der historischen Vorgaben konstruierten nun die Beststellerautorinnen unterhaltsame Kurzgeschichten. Dabei gelang es jeder auf ihre eigene Art und Weise die historischen Vorgaben mit ihrem fiktiven Gedankengut zu verschmelzen.

Ich fand durchwegs alle Geschichten sehr gelungen. Besonders beeindruckt hat mich die Kurzgeschichte von Sabine Ebert "Morcheln im Winter und der sehr große Fisch".

Die Länge der Kapitel ist sehr leserfreundlich.


Beindruckende Aufmachung


Das gebundene Buch, welches im Bonifatius Verlag erschien, ist an sich eine Augenweide. Der Einband in edlem Rot mit goldener Schrift ist Zierde für jeden Buchliebhaber. Auch die jeweiligen Katitelanfänge sind dazu passend gestaltet.

Am Ende findet sich noch eine Übersicht der beteiligten Schriftstellerinnen mit kurzer Vita zu jeder Einzelnen.

Unbedingt erwähnt sollte noch werden, dass dieses Werk dem verstorbenen Autoren Ulf Schiewe gewidmet ist, der ursprünglich auch eine Geschichte beisteuern wollte.


Fazit:


Nicht nur optisch eine Bereicherung in jedem Bücherregal, sondern für jeden Liebhaber des Mittelalters eine Empfehlung. Durch dieses Buch wird deutlich welche Macht dieser Klosterinsel inne wohnte und wie geschichtsträchtig sie tatsächlich war.

Gespräche aus der Community

8 Autorinnen, 10 Erzählungen, 1300 Jahre Geschichte

Anlässlich des 1300-jährigen Jubiläums der Klosterinsel Reichenau, haben sich in dieser Anthologie Autorinnen historischer Romane unter der Herausgeberschaft von Tanja Kinkel zusammengeschlossen und berichten basierend auf wahren Begebenheiten vom Leben auf und rund um Reichenau.

170 BeiträgeVerlosung beendet
Postbotes avatar
Letzter Beitrag von  Postbotevor 3 Monaten

Gerne, ich möchte die Insel bald besuchen. LG

Liebe Leser*innen,

pünktlich zum Erscheinen des 2. Bandes meiner Dilogie um den "Club Paradies" am 13.09. möchte ich eine gemeinsame Leserunde mit Euch starten. Freut Euch auf einen spannenden Einblick in das Berlin der 1970er Jahre. Verlost wird ein Buchpaket, bestehend aus Band 1 und 2. Ich freue mich sehr auf den Austausch mit Euch.

Eure Caren Benedikt

463 BeiträgeVerlosung beendet
I
Letzter Beitrag von  Insel56vor 7 Monaten

Nachdem ersten Teil dachte ich, dass Hanns keine Überraschungen mehr für die Hinterbliebenen bereit hält. Doch weit gefehlt, denn seine Mutter lebt und wusste umgekehrt auch nichts von einer Familie. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn Klaus hat in meinen Augen viel mehr als freundschaftliche für Maria. Sorgen bereitet mir Holger. Der Schreibstil ist genauso gut wie im ersten Teil und auch inhaltlich bisher sehr gelungen.

Hallo ihr Lieben,

zum Start meines neuen Buches „Club Paradies – Im Glanz der Macht“ darf ich insgesamt 30 Bücher verlosen und wir können uns anschließend bei der Leserunde über Hanns Borchardt, Lea Stern, das Golden Paradise und die 70er Jahre austauschen. Ich wünsche euch allen ganz viel Glück und hoffe, dass ihr euch schon genauso sehr wie ich auf das Buch freut!

Eure Caren Benedikt

381 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BuchBarvor 8 Monaten

Ich habe anderweitig das Buch erhalten und werde nun mal damit anfangen.

Zusätzliche Informationen

Caren Benedikt wurde am 30. November 1971 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 565 Bibliotheken

auf 110 Merkzettel

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 25 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks