Cari Fenegan Kalahari - Insel des Todes

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kalahari - Insel des Todes“ von Cari Fenegan

Wie würdest du dich entscheiden? Kalahari, um 2100: Die 19-jährige Mer Callahan steht vor wohl einer der schwersten Entscheidungen in ihrem Leben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die Stadt zu verlassen und neue Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln. Doch da ist noch Julian. Mer liebt ihn, doch irgendetwas hindert sie daran, Julian ihren Freunden und Verwandten vorzustellen. Für ihn lügt sie deshalb immer wieder und das, wo sie doch Lügen zutiefst verabscheut. Was soll sie aber tun, damit nicht alles auffliegt? Er ist der Grund, warum sie überglücklich und gleichzeitig total verzweifelt ist. Als wären das nicht schon genug Entscheidungen, die sie treffen muss, versinkt ihre Welt plötzlich im Chaos. Plötzlich muss Mer zwischen Leben und Tod, Freund und Feind wählen. Und was ist eigentlich dieses Geheimnis, dem plötzlich jeder nachzujagen scheint?

Hier fehlte die Spannung, Dramatik und der Tiefgang

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Tolles Jugendbuch, mit politisch angehauchtem zukünftigen Hintergrund, Wissenschaft und Liebe basierend auf Krieg der Zukunft und Sieg

— Diezwinkerlinge
Diezwinkerlinge

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Indiana Jones oder Welt der Wunder? Auf jeden Fall ein außergewöhnliches Buch!

Lieblingsleseplatz

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Kalahari: Insel des Todes" von Cari Fenegan

    Kalahari - Insel des Todes
    CariFenegan

    CariFenegan

    Liebe Lovelybooks-Community, heute möchte ich euch zur gemeinsamen Leserunde für mein Debütroman "Kalahari: Insel des Todes" einladen..............................................................................................................Worum geht es bei Kalahari: Insel des Todes eigentlich?"Rain ist ein Name für ein Geheimnis; er erinnert mich jedes Mal daran, dass ich mehr als einmal alle hintergangen habe. Mich selbst belogen und betrogen habe, damit ich mit ihm zusammen sein konnte."Wie würdest du dich entscheiden?Kalahari, um 2100: Die 19-jährige Mer Callahan steht vor wohl einer der schwersten Entscheidungen in ihrem Leben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die Stadt zu verlassen und neue Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln. Doch da ist noch Julian.Mer liebt ihn, doch irgendetwas hindert sie daran, Julian ihren Freunden und Verwandten vorzustellen. Für ihn lügt sie deshalb immer wieder und das, wo sie doch Lügen zutiefst verabscheut. Was soll sie aber tun, damit nicht alles auffliegt?Er ist der Grund, warum sie überglücklich und gleichzeitig total verzweifelt ist.Als wären das nicht schon genügend Entscheidungen, die sie treffen muss, versinkt ihre Welt plötzlich im Chaos. Plötzlich muss Mer zwischen Leben und Tod, Freund und Feind wählen.Und was ist eigentlich dieses Geheimnis, dem plötzlich jeder nachzujagen scheint?..................................................................................................................Möchtest auch du Kalahari lesen?Dann bewerbe dich doch jetzt um eines der 15 EBook-Leseexemplare (.mobi- oder .epub-Format)!Ich bin gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würde mich freuen, wenn du deine Rezension auch außerhalb von LovelyBooks teilst.Diejenigen unter euch, die schon vorab gerne einen tieferen Einblick in die Geschichte haben möchten, können über meiner Website in die Leseprobe hineinschnuppern:https://carifenegan.wordpress.com/veroeffentlichung/kalahari/ ‎Dort findet ihr auch mehr über mich und die Projekte, an denen ich gerade arbeite und gearbeitet habe. Ich freue mich auf euch! :)Liebe Grüße, Cari

    Mehr
    • 22
  • Konnte mich leider nicht überzeugen

    Kalahari - Insel des Todes
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    10. August 2017 um 06:10

    Kalahari, um 2100: Die 19-jährige Mer Callahan steht vor wohl einer der schwersten Entscheidungen in ihrem Leben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die Stadt zu verlassen und neue Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln. Doch da ist noch Julian. Mer liebt ihn, doch irgendetwas hindert sie daran, Julian ihren Freunden und Verwandten vorzustellen. Für ihn lügt sie deshalb immer wieder und das, wo sie doch Lügen zutiefst verabscheut. Was soll sie aber tun, damit nicht alles auffliegt?Er ist der Grund, warum sie überglücklich und gleichzeitig total verzweifelt ist. Als wären das nicht schon genug Entscheidungen, die sie treffen muss, versinkt ihre Welt plötzlich im Chaos. Plötzlich muss Mer zwischen Leben und Tod, Freund und Feind wählen. Und was ist eigentlich dieses Geheimnis, dem plötzlich jeder nachzujagen scheint?Meine Meinung: Mit diesem Debütroman habe ich mich etwas schwer getan. Der Schreibstil der Autorin ist einfach, jedoch erschweren die Satzbaufehler das vorankommen etwas. Die Charakter wurden nicht ausreichend herausgearbeitet und blieben leider sehr oberflächlich und recht emotionslos.Mer ist eigentlich als einzige die tragende Hauptprotagonistin der Geschichte, um die sich alles zu drehen scheint. Sie wirkte auf mich einfach zu kühl und gefühllos. Wenn sie dann doch mal ein paar Tränen vergossen hatte, war der Grund dafür nicht so wirklich nachvollziehbar und ihre kleine Gefühlsregung auch einfach nicht spürbar. Ich konnte mich weder in sie reinversetzen, noch mit ihr anfreunden. Die anderen Charaktere waren alle eher flach und uninteressant, so dass sie mir auch nicht wirklich im Gedächtnis hängen blieben. Bei Rain hatte ich eigentlich noch die Hoffnung, dass seine Rolle etwas mehr Raum bekommt, wurde da aber leider enttäuscht. Das Thema an sich ist zwar interessant, aber nichts neues, hat man ähnliches doch schon oft in anderen Büchern gelesen oder in Filmen gesehen. Die Umsetzung war auch teilweise unrealistisch und einfach nicht fesselnd genug. Zudem fehlte es mir für so ein schwerwiegendes Thema deutlich an Tiefgang und Gefühl. Die Spannung und Dramatik kam leider ebenfalls zu kurz.Das Ende wirkte dann sehr abgehackt und der Epilog handelte die Problemlösung rückblickend viel zu schnell ab, so dass ich wirklich enttäuscht zurückblieb. Es gibt zwar eine Bonusgeschichte, die bereits veröffentlicht wurde, jedoch werde ich diese wohl eher nicht mehr lesen.Fazit: Im Grunde ein interessantes Thema, aber die Umsetzung war mir zu flach und emotionslos. Mir fehlte hier die Spannung, Dramatik und der Tiefgang. Die Gefühle waren einfach nicht greifbar. Wirklich schade. 

    Mehr
  • Kalahari Insel des Todes

    Kalahari - Insel des Todes
    Diezwinkerlinge

    Diezwinkerlinge

    09. May 2017 um 11:54

    Ich war positiv überrascht über das Buch. Ich wollte eigentlich 4 Bücherpunkte geben, doch hoffe ich, dass ich nicht die Abschlussversion in den Händen hatte zum Lesen. Denn hier, und das ist auch der Grund, warum nur 3 Punkte stehen, sind einige Fehler in der Grammatik, dem Ausdruck und der Rechtschreibung aufgetaucht, die dazu führten, dass ich manche Sätze drei mal lesen musste, bevor ich wusste, was es bedeuten sollte. Das war sehr schade, denn ansonsten ist es ein sehr toller Roman, zwischen Liebe, Verantwortung, Krieg, welcher mit dem scheinbar normalen Jugendleben begonnen hat. Das Buch ist spannend, jedoch auch gut von Jugendlichen zu Lesen, ohne Albträume zu bekommen. Es ist verständlich geschrieben und wenn nicht gerade diese Grammatik- und Ausdrucksfehler auftauchen sehr flüssig und gut lesbar. Die Geschichte ist schlüssig und sehr weitreichend, wenn auch in der Umsetzung schwer vorstellbar, jedoch die Art wie, wohl bald traurige Realität. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten zu verstehen, was der Einstieg sollte, dies klärt sich jedoch in dem ersten Drittel auf. Sehr gut finde ich, dass die Autorin an den wichtigen Stellen, das Buch detailliert aufbaut und an anderen es nicht in die Länge zieht, sondern dort knapp hält. Das hat man selten bei Büchern und machte dieses Buch auch sehr angenehm.Als Debütroman sehr schön und gelungen.

    Mehr