Carin Gerhardsen

 3.5 Sterne bei 169 Bewertungen
Autorin von Pfefferkuchenhaus, Vier Jahre und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Carin Gerhardsen

Von Zahlen zu Buchstaben: Carin Gerhardsen wird 1962 in Katrineholm geboren und wächst dort auch auf. In Uppsala studiert sie Mathematik und zieht anschließend nach London, wo sie einige Zeit als Informatikerin arbeitet.

Diese Tätigkeit gibt sie jedoch auf, um sich auf ihre Leidenschaft, das Schreiben, konzentrieren zu können. 1992 veröffentlicht sie ihren ersten Roman, „På flykt från tiden“ (dt. „Auf der Flucht vor der Zeit“). Ihren großen nationalen und internationalen Erfolg feiert sie mit der „Hammarby“-Reihe, deren erster Band 2008 mit „Pfefferkuchenhaus“ erscheint. Die deutsche Übersetzung folgt 2009.

Heute ist Gerhardsen eine erfolgreiche Autorin mehrerer Kriminalromane. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Stockholm.

Alle Bücher von Carin Gerhardsen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Pfefferkuchenhaus (ISBN: 9783404163854)

Pfefferkuchenhaus

 (45)
Erschienen am 28.11.2009
Cover des Buches Vier Jahre (ISBN: 9783453439924)

Vier Jahre

 (43)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Nur der Mann im Mond schaut zu (ISBN: 9783404165346)

Nur der Mann im Mond schaut zu

 (21)
Erschienen am 14.01.2011
Cover des Buches Blutsbande (ISBN: 9783404178445)

Blutsbande

 (19)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Falsch gespielt (ISBN: 9783404168668)

Falsch gespielt

 (11)
Erschienen am 22.11.2013
Cover des Buches Und raus bist du (ISBN: 9783404165933)

Und raus bist du

 (11)
Erschienen am 11.11.2011
Cover des Buches Vergessen wirst du nie (ISBN: 9783404173808)

Vergessen wirst du nie

 (11)
Erschienen am 10.06.2016
Cover des Buches In deinen eiskalten Augen (ISBN: 9783404176526)

In deinen eiskalten Augen

 (3)
Erschienen am 21.12.2017

Neue Rezensionen zu Carin Gerhardsen

Neu
P

Rezension zu "Blutsbande" von Carin Gerhardsen

Bewertung: 2,5 // Leider nicht mein Fall
Prinzeravor 5 Monaten

Auf den Krimi "Blutsbande" bin ich durch eine Leserunde bei der Lesejury aufmerksam geworden. Ich habe zwar nicht an der Runde teilgenommen, fand aber den Klappentext und auch die Leseprobe sehr spannend und habe es mir dementsprechend unabhängig von der Lesejury selbst gekauft. 


Das Buch gehört zu einer Reihe von Büchern, welche sich um das Kommissariat von Kommissar Sjöberg und den von dieser Gruppe gelösten Fällen, dreht. Grundsätzlich ist es jedoch für das Verständnis nicht notwendig, alle Bücher der Reihe zu lesen. Jedes Buch behandelt einen Fall, welcher in sich abgeschlossen ist und nur die Personen wiederholen sich im Laufe der Reihe und man würde diese besser kennen lernen, wenn man die ganze Reihe liest.


Ich persönlich werde die Reihe jedoch nicht weiterlesen, da mich das Buch "Blutsbande" nicht wirklich überzeugen konnte. Der behandelte Fall bzw. die Fälle, denn es handelte sich zwischenzeitlich tatsächlich um mehrere, war an sich interessant und hätte anders verarbeitet bestimmt sehr spannend sein können.


Gestört hat mich, dass es wirklich sehr viele Protagonisten in dem Buch gibt und diese auch noch unterschiedlich benannt werden, mal mit Vornamen, dann mit Nachnamen oder eben auch mit verschiedenen Spitznamen, ab und an sogar mit der Berufsbezeichnung. Dadurch habe ich mir teilweise sehr schwer getan zu verstehen, welche Person gerade gemeint ist und konnte das Geschehen des Buches nicht immer komplett verfolgen. 

Des weiteren gab es auch noch verschiedene Sichtweisen und ab und an Rückblicke in die Vergangenheit. 

Durch diese Mischung, war es für mich wirklich schwierig, mit der Geschichte zurecht zu kommen und diese wirklich zu verstehen.

Am Ende wurde zwar nochmal alles komplett aufgeklärt, jedoch im Laufe des Buches für mich nicht selbsterklärend verständlich.


Schade fand ich allerdings auch, dass die Tatvorgänge, welche schon in der Leseprobe und somit in den ersten Kapiteln bekannt waren, auch ziemlich die einzigen blieben und der Rest des Buches sich nur noch um das Auflösen der Fälle drehte. Dies war für mich persönlich ein wenig fad und zeitweise auch langwierig.


Fazit:

Leider konnte mich das Buch "Blutsbande" gar nicht wirklich überzeugen. Die Idee dahinter hat mir gut gefallen, war jedoch für mich nicht ansprechend verpackt und hat mich dementsprechend nicht fesseln können. 


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Vier Jahre" von Carin Gerhardsen

Abgebrochen
trollchenvor 5 Monaten

Vier Jahre

Herausgeber ist  Heyne Verlag; Deutsche Erstausgabe Auflage (4. November 2019) und hat 400 Seiten. 

Kurzinhalt: Winter 2014: Gotland ist bedeckt von einer dicken Schicht Schnee. Eine junge Frau steigt bei einem fremden Mann ins Auto, auf der anderen Seite der Stadt macht sich ein Liebespaar auf den Weg zu einem heimlichen Treffen. Kurze Zeit später wird die Stille der schwedischen Wälder zerrissen von zwei kollidierenden Autos. Ein Unfall, der nicht nur einem Mann das Leben kostet, sondern auch verheerende Folgen für alle Beteiligten hat … Doch das Schlimmste daran: Unter der Eisschicht liegt eine Wahrheit begraben, die erst Jahre später an die Oberfläche drängt.

Meine Meinung: Irgendwie bin ich in das Buch überhaupt nicht hinein gekommen. Ich fand es interessant vom Klappentext her. Aber wie das Buch umgesetzt wurde, das war so gar nicht meins. Es war auch sehr verwirrend, weil am Anfang zu viele Schauplätze und zu viele Personen auftauchten, die ich gar nich einordnen konnte. Ich habe es versucht, aber mit der hundertsten Seite habe ich das Buch weggelegt. Es war keine Spannung vorhanden und die Story konnte mich auch nicht überzeugen. Dieser ständige Wechsel zwischen Früher und dem Jetzt, das mag ich sonst gerne, aber hier fand ich es sehr unstrukturiert und verworren.

Mein Fazit: Leider abgebrochen, ich vergebe 2 gute Sterne und kann es nicht weiter empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
J

Rezension zu "Vier Jahre" von Carin Gerhardsen

Spannend bis zur Halbzeit
Julianchenvor 6 Monaten

Die erste Hälfte des Buches ist wirklich spannend. Immer wieder überrascht die Handlungen mit plötzlichen Wendungen. Erst scheint alles klar, dann wieder in einem völlig anderen Licht. Die Figuren sind gut charakterisiert und wenn auch nicht sympathisch so doch mitreißend. Doch etwa ab der Mitte flacht das Geschehen etwas ab. Die anfangs sehr gut eingesetzten und Spannung aufbauenden Zeitsprünge bleiben aus. Dafür plätschert die Handlung dahin und hält lediglich einige vorhersehbare Wendungen bereit. Das ist schade. Die Freundschaft zwischen den Frauen ist meiner Meinung nach auch etwas konstruiert. Die Entführung hätte es für mich nicht gebraucht und die charakterliche Drehung einer Hauptperson fand ich unrealistisch. Ein anfangs wirklich spannender und vielversprechender Thriller, dem zum Ende hin etwas die Puste ausgeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Vier Jahre

Vier Fremde auf der schwedischen Insel Gotland. Zwei Autos auf eisglatter Fahrbahn. Ein tödlicher Unfall. Und eine Wahrheit, die erst Jahre später an die Oberfläche dringt.

Für unsere Crime Club Leserunde suchen wir zusammen mit Heyne 30 Leserinnen und Leser für Carin Gerhardsens fesselnden Thriller "Vier Jahre".

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club.

Welches Geheimnis lauert unter der dichten Eisdecke Gotlands? Gemeinsam mit Heyne verlosen wir 30 Exemplare des schwedischen Thrillers "Vier Jahre" von Carin Gerhardsen. 

Seid ihr Thriller-Fans und neugierig geworden? Beantwortet die folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Wart ihr schon mal in Schweden oder würdet gerne dorthin reisen? Was gefällt euch an diesem Land?

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.   

973 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  ve_lovestoriesvor einem Jahr

https://www.lovelybooks.de/autor/Carin-Gerhardsen/Vier-Jahre-1998033064-w/rezension/2426180643/

Das ist meine Rezension noch. Ich konnte leider nicht früher das Buch fertig lesen.

Zusätzliche Informationen

Carin Gerhardsen wurde am 06. Dezember 1962 in Katrineholm (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 224 Bibliotheken

auf 55 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks