Carin Müller High Heels und Hundekuchen

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(12)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „High Heels und Hundekuchen“ von Carin Müller

Eigentlich hat antonella alles, was sie zum Glücklichsein braucht: einen liebenden Mann, ein süße kleine Tochter und einen Mops namens Hugo. Doch dann bricht das Chaos aus: in ihrer Firma Hugo’s affairs – spezialisiert auf edle Inneneinrichtungen – geht es drunter und drüber, die Ex-Frau ihres Mannes reitet wilde Attacken gegen ihr Liebesglück – und dann steht eines abends auch noch die ehemals beste Freundin, jetzt offiziell schlimmste Feindin, Katia mit ihrer Hündin Olga hilfesuchend vor der Tür. Und das ist der Beginn einer turbulenten Zeit voller Revierkämpfe, Fettnäpfchen und Liebeswirren ...

Tolle Fortsetzung von "Mopsküsse"

— peedee

Stöbern in Liebesromane

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Großartig und einfühlsam

BlueVelvet

Wintersterne

Eine schöne winterliche Geschichte über drei Frauen und ihre Schicksale im winterlichen Prag!

Fanti2412

Wildblumensommer

Packen und einfühlsam beschreibt Kathryn Taylor Zoes Geschichte auf der Suche nach der Wahrheit und ihrer großen Liebe.

Sommermaedchen23

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

Wie das Feuer zwischen uns

Super schöne Geschichte. Sehr spannend und dramatisch. Tolle Charaktere. Geht ans Herz. Noch besser wie der erste Teil.

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung von „Mopsküsse“!

    High Heels und Hundekuchen

    peedee

    10. January 2015 um 23:36

    Antonella ist mit Mann, Kind und Mops Hugo mittlerweile alleine, denn Giorgia ist mit ihrem Mann ins Ausland gegangen. Durch den Weggang von Giorgia musste bei Hugo’s Affairs Etliches anders geregelt werden und es gibt einige neue Personen. Plötzlich steht vor Antonellas Tür eine frühere Schulfreundin, Kathi – genannt Katia. Sie steht einfach da mit Sack und Pack und Airedale Terrier Olga, mittellos und weiss nicht, wohin. Ihr griechischer Mann, der Katia jahrelang ein Luxusleben ermöglichte, ist beim Fremdgehen verstorben. Vor seinem Ableben hat er geschäftlichen Schiffbruch erlitten und dafür gesorgt, dass Katia vor dem Nichts stand. Turbulenzen sind vorauszusehen. Eine gelungene Fortsetzung von „Mopsküsse“. Auch dieser Roman hat mich sehr gut unterhalten und in ein paar wenigen Stunden war das Buch leider auch schon ausgelesen.

    Mehr
  • Olek über "High Heels und Hundekuchen"

    High Heels und Hundekuchen

    Olek

    15. November 2013 um 15:53

    Die Geschichte und meine Meinung:  Katia Kolidis hat den Luxus, den sie sich schon immer gewünscht hat. Vor 15 Jahren hat sie den superreichen und gutaussehnden Griechen Kolidis geheiratet. Das war eigentlich nur zufalle denn sie war nur ein Au-pair- Mädchen in England. Doch der Grieche schenkte ihr alles und verließ sogar seine Familie für Katia. Das erweckte natürlich Aufmerksamkeit und nicht gerade positive für Katia. Die nahm das aber gelassen, denn wer sagt schon was gegen den Luxus, den sie nun hat.  Durch Zufall hat sie erfahren, dass sich ihr Abiturjahrgang nach 15 Jahren wiedertrifft. Das ist doch mal ein Grund für Tratsch, denkt sich Katia und fährt zu dem Treffen. Dort trifft sie auf viele Mitschüler und auch auf Antonella. Antonella ist ihre ehemalige beste Freundin und dann Feindin, nachdem sie Katia einen Jungen ausgespannt hat.  Doch schnell finden die beiden Frauen den gleichen Nenner und nach einiger Zickerei verstehen sie sich auch ganz gut.  Was nicht ganz so gut läuft ist das Privatleben von Katia. Ihr Mann betrügt sie, das kann sie spüren. Und als dann ein paar Tage später die Polizei vor der Tür ist und Katia sagt, dass ihr Ehemann im Bett einer anderen Selbstmord begangen hat, ist für die Arme alles klar:  Ihr Mann wollte sie verlassen und ihr mit seinem Tod ein auswischen. Er hat ihr keinen Cent übriggelassen. So steht nun Katia, ohne Geld, Arbeit oder Wohnung, nur mit ihrem Hund Olga vor Antonellas Tür. Zu ihren Eltern kann die Witwe nicht- da ist schon zu lange Funkstille.... Und so beginnt für beide Frauen ein neues und spannendes Leben!  Mir hat die Geschichte gut gefallen. Sie war witzig und spannend erzählt und ich mochte die Erzählweise sehr gerne. Es wurde von einem allewissenden Erzähler aus allen Perspektiven berichtet. Somit wusste man selbst auch über jede Person Bescheid. In dieser Story fand ich das recht hilfreich und gut!  Die Charaktere hatten sehr typische Persönlichkeiten, aber die Charakterpalette war sehr ausgebreitet, sodass man eigentlich auf jeden Fall einen Lieblingscharakter hatte. Das Cover ist süß. Das ist auch mein erstes pinkes Cover im Regal... Finde ich toll! Fazit: ( 3.5 von 5 Punkten) Dies ist eigentlich der zweite Band. Aber man kann diesen Roman auch lesen, ohne Band 1 "Mops Küsse", zu kennen. Insgesamt war die Handlung unterhaltsam, aber kein Highlight... Für Zwischendurch auf jeden Fall empfehlenswert, da es recht realitätsnah ist, und auch leicht und schnell zu lesen. Ich bin zwar der totale Katzenmensch, aber diese Hunde waren ganz süß... :)

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Chioo

    03. January 2013 um 01:25

    Kurzfassung: Eigentlich hat Antonella alles, was sie zum Glücklichsein braucht: einen liebenden Mann, eine süße kleine Tochter und einen Mops namens Hugo. Doch dann bricht das Chaos aus: In ihrer Firma Hugo's Affairs - spezialisiert auf edle Inneneinrichtungen - geht es drunter und drüber, die Ex-Frau ihres Mannes reitet wilde Attacken gegen ihr Liebesglück - und eines Abends steht auch noch Antonellas ehemals beste Freundin, jetzt offiziell schlimmste Feindin Katia mit ihrer Hündin Olga hilfesuchend vor der Tür. Der Beginn einer turbulenten Zeit voller Revierkämpfe, Fettnäpfchen und Liebeswirrungen... Erste Sätze: "Bleibe lustig, bleibe froh wie der Mops im Haferstroh. Unsere Freundschaft endet nicht, eh der Mops französisch spricht! Alles Liebe von Deiner besten Freundin Antonella" Meine Meinung: Antonella- eine glücklich verheiratete, bodenständige Karrierefrau und Mutter einer Tochter, sowie Frauchen ihres Mopses Hugo- trifft nach 15 Jahren auf einem Klassentreffen ihre ehemals beste Freundin Katia wieder, die mittlerweile reich geheiratet hat und im Luxus lebt. Einen Tag nach dem Klassentreffen steht die völlig aufgelöste Katia vor der Türe ihrer alten Freundin Antonella. Gerade hat Katia erfahren das ihr reicher Mann, im Bett einer anderen gestorben ist. Er hinterlässt ihr nichts außer ihrer Hündin Olga und der Kleidung die sie am Leibe trägt. Antonella nimmt sie erst einmal bei sich und ihrer Familie auf und so nimmt die Geschichte ihren lauf... Das ist das erste Buch von Carin Müller und es wird bestimmt nicht das letzte sein. Ihre leichte und lockere Art zu Schreiben, gefällt mir sehr gut. Meiner Meinung eine leichte Lektüre für zwischendurch, die mich des öfteren schmunzeln lies. An manchen Stellen, stimmte mich die Geschichte aber auch etwas traurig. Fazit: Alles in allem finde ich dieses Buch wirklich gelungen und kann es ohne Zweifel weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Petra Wolken

    09. November 2012 um 12:20

    Ich bin begeistert.Ich habe noch nie über ein Buch meine Meinung geschrieben,aber ich bin so beeindruckt von dem Buch, dass ich es hier gerne tun werde!!Ich bin der Meinung,dass man ein gutes Buch daran erkennt wie man sich fühlt, während man es liest und wie es einem geht, wenn man es gelesen hat!!Ich muss sagen, es war sehr schwer sich von diesem Buch loszureißen,man tauchte ein in eine Geschichte in der man sich gleich zu Hause fühlte.Wie unter Freunden!!Ja, ich kann es nur so ausdrücken.Klar ist es ein leichtes,unterhaltsames Buch,aber ein so tolles Buch,das mich gefesselt hat.Ich war traurig,als ich es fertig gelesen hatte,fühlte mich wie ausgeladen....albern? Ok mag sein,aber das war mein erstes Gefühl!Ein tolles Buch, DANKE dafür!!

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    horrorbiene

    21. October 2012 um 12:04

    High Heels und Hundkuchen versprach der Optik folgend eine leichte, unterhaltsame Lektüre mit Witz und Herzschmerz zu werden. Der Vorgängerband Mopsküsse hat mir ausgesprochen gut gefallen und war eines der besseren “Mops-Bücher”, die ich bisher gelesen habe. Mopsküsse lebte von den beiden Hautdarstellerinnen und ihren speziellen Charakteren, sowie durch den Allüren behafteten Mops Hugo, der schließlich der Namensgeber der frisch gegründeten Firma “Hugo’s Affairs” wurde. In der Fortsetzung ist von den bekannten Hauptdarstellerinnen aus Band eins nur noch Antonella geblieben. Georgia hat sich nach New York abgesetzt. Doch dieser vermeindliche Verlust wurde durch den neuen Charakter Katia wettgemacht. Das Zusammenspiel der beiden Frauen nebst zugehörigem Anhang aus der Firma hat auch dieses Buch ähnlich wie Band eins zu einem unterhatsamen Lesevergnügen gemacht, das aufgrund der geringen Seitenzahl leider viel zu schnell zu Ende ging. High Heels und Hundekuchen ist ein typisches “Gute-Laune-Buch”, das durch einfachen, aber dennoch bildhaften Sprachstil der Autorin sehr kurzweilig ist. Mehr kann ich zu diesem Buch eigentlich gar nicht sagen, außer dass es einen inhaltlichen Punkt gibt, der mich während des Lesens sehr traurig gemacht hat, anschließend mit Unglauben erfüllte und nun halbwegs sprachlos zurücklässt. Wenn ich dies nun verraten würde, würde ich einen entscheidenden Punkt der Geschichte spoilern und das möchte ich nicht. Doch dieser Punkt überschattet für mich jegliches Lesevergnügen. Fazit: Wieder bietet Carin Müller gute und leichte Unterhaltung und obwohl mir das Buch gefallen hat, werde ich eine möglicherweise erscheinde weitere Fortsetzung nicht lesen, denn die letzten Geschehnisse würden mir einen dritten Teil unattraktiv erscheinen lassen. Sehr schade.

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    steffibeffi90

    13. October 2012 um 12:47

    Gestaltung: Auf dem Cover erkennt man eine Frau, die High Heels trägt. Weiterhin kann man zwei Hunde erkennen, einen Mops (womöglich Hugo) und einen anderen Hund (wahrscheinlich Olga). Der Hintergrund ist in ein knalliges Pink getaucht. Der Titel lautet "High Heels und Hundekuchen". Inhalt: Antonella ist die Chefin einer Firma für Inneneinrichtungen, "Hugo´s Affairs". Alles läuft super in ihrem Leben, sie hat einen tollen Ehemann und eine kleine Tochter. Doch eines Tages, taucht ihre ehemalige beste Freundin Katia auf, denn sie weiß nicht wo sie sonst hin soll. Der ganze Stress von früher wühlt Antonella innerlich auf, doch beide vertragen sich dennoch wieder. Katia ist durch einen plötzlich Vorfall "obdachlos" und steht somit auf der Straße, nur ihre Freundin Antonella kann ihr aus der Klemme helfen. Nach und nach bekommt Katia ihr Leben wieder auf die Reihe und lernt sogar einen netten Mann kennen. Dafür gerät Antonellas Leben aus den Fugen.... Personen: Ich finde eine Hauptperson direkt gibt es in der Geschichte nicht. Den größten Teil nehmen Katia und Antonella ein. Antonella ist italienischer Abstammung. Sie hat eine erfolgreiche Firma, eine kleine süße Tochter, Elisa und einen wundervollen Ehemann, Adrian. Ich finde sie ist das komplette Gegenteil von Katia. Katia ist sehr verwöhnt und das Luxusleben gewöhnt, sie tut sich deshalb sehr schwer, als sie plötzlich mit nichts dasteht und nur noch ihre Hündin Olga hat. Giovanni ist der Bruder von Antonella. Er hat eine sehr humorvolle und liebenswürdige Art. Weiterhin gibt es noch die zwei Arbeitskollegen von Antonella, Jenny und Christian. Beide haben ein sehr sympathisches Wesen. Fazit: Die Covergestaltung gefällt mir schon einmal sehr gut. Ich finde das Titelbild sehr typisch für das Genre "Chick-lit" und "Frauenroman". Auch der Titel "High Heels und Hundekuchen" verrät uns, dass es sich um ein unterhaltsames Buch für Frauen handelt. Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, musste ich dieses Buch einfach haben. Schon alleine deshalb, weil meine Lieblingshunderasse, Mops Hugo, mitspielt. Das Buch ist sehr unterhaltsam, da viele verschiedene Dinge geschehen, ob positiv oder negativ. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch, ich persönlich fand es manchmal sehr schade und auch verwirrend, dass bei den einzelnen Kapiteln die Zeit teilweise zu schnell einen Sprung nach vorne gemacht hat. Ich hätte mir doch gerne eine sanftere Überleitung gewunschen. Die Personen in der Geschichte mag ich sehr gerne, vor allem Antonella und natürlich Mops Hugo. Die Mischung aus Witz und Romantik machen das Buch wirklich lesenswert. Ich kann dieses Buch jeder Frau empfehlen, die auf typische "chick-lit" Romane steht, denn an Unterhaltung fehlt es bei dieser Geschichte sicherlich nicht.

    Mehr
  • Leserunde zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Goldmann_Verlag

    Am 16. April 2012 erscheint Carin Müllers neuer Roman High Heels und Hundekuchen", die Fortsetzung von "Mopsküsse" -- endlich ein Wiedersehen mit Mops Hugo ;-) Freundlicherweise hat sich die Autorin Carin Müller bereit erklärt, gleich zwei Leserunden hintereinander zu begleiten. Im Moment läuft hier bei lovelybooks die Leserunde zu "Mopsküsse" (http://www.lovelybooks.de/leserunde/Mopsk%C3%BCsse-von-Carin-M%C3%BCller-922231466/?ov=aHR0cDovL3d3dy5sb3ZlbHlib29rcy5kZS8%3D&liste=modern), wer ist neugierig, wie es weitergeht?! Bis zum 18. April 2012 (23:59 Uhr) für eines von 10 Verlosungsexeplaren bewerben.

    Mehr
    • 258
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    LaDragonia

    Zum Inhalt: Hugo, der Mopsilon d´amour, ist wieder da! Antonella hat es geschafft, sie hat einen Mann der sie liebt, eine süße kleine Tochter, ihren Mops Hugo und ist mit ihrer Firma Hugo Affairs überaus erfolgreich. Doch dann geht es kurz nachdem Georgia, ihre Freundin und Teilhaberin von Hugo Affairs, mit ihrem Ehemann Tim nach Amerika abgereist ist, plötzlich drunter und drüber. . Eines Abends steht ihre ehemals beste Schulfreundin Katia, mit der sie jetzt eigentlich verfeindet ist, vor ihrer Wohnungstür, incl Gepäck und Hündin Olga. Katia, gerade frisch verwitwet, steht durch eine Intrige ihres schwerreichen Ehemannes plötzlich mittellos in Frankfurt und hat niemand anderen an den sie sich wenden kann. Dazu kommt auch noch, das sie von ihrem Stiefsohn Damianos unter Druck gesetzt wird, da dieser denkt sie hätte Hinweise zu einem Nummernkonto ihres verstorbenen Ehemannes, die sie ihm vorenthält. . Doch auch Antonella selber hat immer wieder Schwierigkeiten. Die Ex-Frau ihres Mannes reitet gemeinsam mit ihrer Schwiegermutter wilde Attacken gegen Antonellas und Adrians Liebesglück. Wie werden die beiden Ex-Freundinnen diese ganzen Schwierigkeiten meistern? Gibt es ein Revival ihrer Freundschaft und findet Katia ein neues Liebesglück? Und was ist mit Adrian und Antonella, können sie sich endlich gegen Adrians Mutter und seine Ex-Frau behaupten oder steht ihre Liebe vor dem Aus? . Meine Meinung: Nachdem ich Mopsküsse gelesen hatte, war für mich direkt klar, die Fortsetzung High Heels und Hundkuchen leihe ich mir umgehend auch von meiner Schwester. Und ich muss sagen, ich wurde wieder mal nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, die Fortsetzung der Story um die Hugorianer ist genauso spannend, lebenslustig und charmant geschrieben wie der 1. Teil. Viele der Charaktere kennt man ja schon aus Mopsküsse und freut sich von daher natürlich riesig mehr über ihr weiteres Leben zu erfahren. Zuerst fand ich persönlich es sehr schade, das Georgia nicht mehr da ist, bzw. nur noch ganz am Rande mal auftaucht. Aber mit Katia hält ein neuer Charakter Einzug, der Georgia mit soviel Esprit und Charisma vertritt, das man sie eigentlich kaum noch vermisst. Ich habe mich zeitweise wirklich fast gekugelt vor Lachen. Aber es gab auch durchaus den ein oder anderen Moment, wo man wirklich Schlucken musste, bzw. hat man nah am Wasser gebaut, auch die ein oder andere Träne lief. Aber insgesamt versprüht dieses Buch wie gesagt, mindestens soviel Charme und Witz wie der erste Teil. Also absolut ein würdiger Nachfolgeband den man unbedingt gelesen haben sollte. Ich persönlich hoffe sogar schon sehr, bald noch mal etwas von Antonella und ihren Freunden lesen zu dürfen.

    Mehr
    • 2

    Carin_Mueller

    04. June 2012 um 10:05
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Cappuccino-Mama

    Mögen Sie Möpse? - Ich meine diese kleine Hunderasse mit den knautschigen Gesichtern! Dann kennen Sie vielleicht auch MOPSKÜSSE ? - Gemeint ist damit ein Roman, in dem Mops Hugo eine tragende Rolle spielt. Nun ist zu diesem heiteren Roman die Fortsetzung mit dem Titel HIGH HEELS UND HUNDEKUCHEN erschienen. Das Cover: Die Farbe Pink dominiert eindeutig auf dem Cover des Buches – was mir übrigens sehr gut gefällt! Zudem setzte man hier wohl auf den Wiedererkennungswert, denn die MOPSKÜSSE hatten eine ähnliche Coverfarbe. Und auch hier findet man Mops Hugo wieder auf dem Cover – diesmal zusammen mit Airedale-Terrier-Hündin Olga. Vom Frauchen dagegen sieht man wiederum lediglich den Unterleib, gewandet in ein leuchtend grünes Kleid – wie bereits auf dem Vorgängercover. Die Handlung: Einst zu Schulzeiten waren sie beste Freundinnen. Doch dann zerstritten sich Antonella und Katharina, genannt Kathi, wegen eines Jungen. Viele Jahre später besucht Kathi, die sich inzwischen Katia nennt und die Ehefrau eines überaus reichen, aber viel älteren Griechen ist, ein Klassentreffen. Hier kommt es auch zu einem Wiedersehen mit Antonella, die glücklich verheiratet ist, und eine süße Tochter, sowie Mops Hugo und ein florierendes Unternehmen hat. Doch um Katias Ehe ist es schlecht bestellt – ihr Mann betrügt sie mit einer Jüngeren und stirbt schließlich in deren Armen. Unverhofft ist alles Vermögen weg und Katia steht mittellos mit ihrer Hündin Olga auf der Straße! Wie gut, dass es da Antonella gibt, die ihr eine Unterkunft bieten kann. Katia hadert anfangs sehr mit ihrem Schicksal und auch Antonellas Liebesglück mit ihrem Mann wird gestört – die Gefahr kommt in Form von einer Ex-Frau daher, die Intrigen gegen das glückliche Paar spinnt. Und auch mit ihren Schwiegereltern, insbesondere mit Schwiegermutter Brigitte, hat es Antonella alles andere als leicht. Aber auch für Katia hält das Leben jede Menge Aufregung bereit, zum einen sorgt ein Stiefsohn für große Probleme und Ärger, zum anderen tritt ein neuer Mann in Katias Leben... Fazit: Das Buch ist sehr witzig und unterhaltsam geschrieben, ohne jedoch albern zu wirken. Nicht zuletzt wegen der tierischen Hauptdarsteller Olga und Mops Hugo muss man immer wieder über das Geschehen schmunzeln und auch die kleine Elisa, Antonellas Tochter, sorgt für eine gehörige Portion Heiterkeit. Trotz allem kommen aber auch ernste Themen in diesem Roman zur Sprache. So hatte Katia nie die Möglichkeit gehabt, Abschied von ihrer geliebten Oma zu nehmen, die inzwischen verstorben ist. Und auch zu den Eltern brach bereits vor vielen Jahren der Kontakt ab. Witzig fand ich die nörgelnde Mieterin Franziska, deren Verhalten mich so manches Mal zum Schmunzeln brachte. Unsympathisch fand ich Damianos, Katias Schwiegersohn, sowie seinen „Handlanger“. Niedlich fand ich Elisa, Hugo und Olga – vor allem dann, wenn sie als „Rudel“ auftraten – dann habe ich mich stets köstlich amüsiert. Ich muss sagen, dass ich den ersten Teil MOPSKÜSSE leider nicht gelesen habe. Aber auch ohne Vorkenntnisse aus diesem ersten Teil kann man dem Geschehen in diesem Buch hier problemlos folgen. Sehr schön finde ich die Idee, Georgia, die Mitinhaberin von Antonellas Firma mit einzubeziehen, indem man ihr eine eigene Internetseite gewidmet hat – dies dürfte vor allem für die Leser der MOPSKÜSSE besonders interessant sein. Alles in allem vergebe ich hier leichten Herzens die Höchstpunktzahl – dieses kurzweilige Buch hat dies verdient!

    Mehr
    • 2

    Carin_Mueller

    18. May 2012 um 11:16
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    lexxi2k

    17. May 2012 um 21:14

    Hier kommt die Fortsetzung des Romanes Mopsküsse. Eine tragende Rolle in den beiden Romanen spielt der Mops Hugo. In der Fortsetzung geht es um Hugos Frauchen Antonella die mit ihrem Mann zusammen wohnt. Sie führt ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Ihre Welt gerät aber etwas ins Wanken als plötzlich ihre alte Schulfreundin Katia zusammen mit ihrer Hünden und einer Zahl von Koffern vor ihrer Tür steht und nicht weiß wo sie hin soll. Katia war jahrelang mit einem reichen Griechen verheiratet und steht nach seinem Tod mit nichts da, da sein Unternehmen pleite ist. Sie hat nur noch die Sachen die sich in ihren Koffern befinden. Zuerst findet sie Unterschlupf bei Antonelle, hier wird es aber sehr bald zu eng und Katia zieht in eine separate Wohnung in Antonellas Haus. Da es sich aber nicht von Luft leben lässt verkauft Katia einen Teil ihrer Kleidung und ihres Schmuckes. Als dann auch noch in Antonellas Unternehmen die Schneiderin ausfällt, springt Katia ein und wird kurze Zeit später von Antonella eingestellt, da sie mit ihrer Arbeit sehr zufrieden ist. Dort trifft sie auch Antonellas Bruder Giovanni wieder dem sie näher kommt. Aber dann taucht plötzlich Katias Stiefsohn auf der das Halsband ihrer Hündin haben möchte. Katia verweigert dies natürlich und er droht ihr. Aber nicht nur Katia hat Probleme, den Antonella muss mit einer schwierigen Kundin zurechtkommen die explizit nur von ihr bedient werden will. Zudem versucht ihre Schwiegermutter immer wieder einen Keil zwischen Antonella und ihrem Mann zu treiben da sie immer noch der Meinung ist das seine Ex-Frau Gisella besser zu ihm passt. Ich muss ehrlich zugeben das ich den ersten Teil Mopsküsse leider nicht gelesen habe. Aber auch ohne diese Vorkenntnisse kam ich super mit dem Buch zurecht. Der Schreibstil von Carin Müller lässt sich zügig und fließend lesen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Neben dem knaligen pink sieht man auf dem Cover Mops Hugo zusammen mit Airedale-Terrier-Hündin Olga. Vom Frauchen sieht man lediglich den Unterleib, gewandet in ein leuchtend grünes Kleid. Das Buch ist sehr witzig und unterhaltsam geschrieben, ohne jedoch albern zu wirken. Bei einigen Stellen musste ich das Buch zur Seite legen da ich wirklich herzhaft gelacht habe. Meine Lieblingsstelle im Buch war: “Katia stand am Tisch und küsste einen Wischmopp”. Trotz all der witzigen Stellen kommen aber auch ernste Themen in diesem Roman zur Sprache. So hatte Katia zum Beispiel nie die Möglichkeit gehabt, Abschied von ihrer geliebten Oma zu nehmen, die inzwischen verstorben ist. Und auch zu den Eltern brach bereits vor vielen Jahren der Kontakt ab. Auch kam es zu einem Überfall bei dem einer der Hauptprotagonisten gestorben ist. Die Charakter des Buches waren alle sehr gut beschrieben. Für alle die den ersten Teil nicht gelesen haben wurden hier kleine Rückblenden eingebracht mit denen man super in die Geschichte finden konnte. Fast alle Charakter waren mit sofort sympatisch. Mein Lieblingscharakter war in diesem Buch allerdings Katia. Ich fand die Wandlung die sie durchlebt hat einfach spitze. Sie ist von der verwöhnten reichen Ehefrau zu selbstbewussten selbstständigen Frau. Unsympathisch war mir eine zeitlang allerdings Antonellas Mann Adrian. Ich konnte seine Handlungen einfach nicht nachvollziehen und war wirklich enttäuscht von ihm. Aber Gott sei Dank hat er auf Ende des Buches hin doch noch die Kurve gekriegt. Mein Fazit: Ein wirklich gelungenes Buch mit lustigen aber auch traurigen Szenen.

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2012 um 15:01

    Inhalt: Als Katias Mann stirbt und ihr keinen Cent hinterlassen hat, weiß sie nicht wohin mit sich. Aus lauter Verzweiflung steht sie bei ihrer ehemals besten Freundin vor der Tür. Kurzerhand kommt sie bei Antonella und ihrer Familie unter, doch das sorgt für reichlich Chaos, Katia hat schwierigkeiten ihr Luxusleben hinter sich zu lassen und sich in einem bürgerlichen Leben zurecht zu finden und dann ist da auch noch ihr Stiefsohn der alles tun würde um an das Halsband ihres Hundes, Olga, ranzukommen.. So kann es nicht weitergehen, ein neuer Job und eine neue Wohnung müssen für Katia her, gut das Antonella da die perfekte Lösung hat. Doch damit nimmt das Chaos noch lange kein Ende.. Cover: Das Cover sticht mit seiner grellen Farbe sehr hervor, so stellt man sich ein typischen Frauenroman vor. ;) Mir gefällt es ganz gut, auch wenn ich im Buchladen eher nicht danach gegriffen hätte, da ich den Titel zwar kreativ finde aber mich nicht sonderlich anspricht - was daran liegt, dass ich nicht so der Hundefan bin. :D Meinung: Das Buch ist der Nachfolger von "Mopsküsse" man muss den ersten Teil allerdings nicht gelesen haben um diesem Buch folgen zu können, wenn etwas aus dem ersten Teil aufgegriffen wird, dann wird es fix erklärt. Das Buch sieht nicht nur aus wie ein typischer Frauenroman sondern ist es auch, leichte Unterhaltung die einem die Zeit vertreibt und das ein oder andere Mal zum Lachen bringt und ich meine wirklich zum Lachen. :) Einige Szenen in diesem Buch bereiten einem das witzigste Kopfkino das man nur haben kann und da kann man nicht anders. :D Ansonsten ist die Geschichte sehr vielseitig und es passiert ziemlich viel. Die Geschichte ist ransant erzählt, weshalb man auch sehr schnell in der Geschichte voranschreitet. Außerdem warten in dem Buch einige Überraschungen auf einen, mit denen man so nicht wirklich rechnet und auch der ein oder andere berührende und trauriger Moment wartet hier auf einem.. Alles im allem ein gelungenes Buch das zu unterhalten weiß. Das einzige was ich bemängeln möchte ist, das mir einige Charaktere im Buch einfach unsympathisch waren. So konnte ich beispielsweise Antonellas Mann nicht viel abgewinnen und auch Katia fand ich die meiste Zeit über zu oberflächlich, aber ein Glück macht sie ja eine Wandlung durch und gewinnt so dann auch an Sympathie. Die einzige Person die ich wirklich ins Herz geschlossen habe war Elisa, die kleine Tochter von Antonella, sie bringt einem permanent zum Schmunzeln und ist einfach zucker. :) Ansonsten mochte ich aber die verzwickten Beziehungen die zwischen allen Figuren so aufkamen..

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    passionelibro

    07. May 2012 um 13:50

    "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller ist eine Fortsetzung von "Mopsküsse" aus dem Goldmann Verlag. In der Geschichte geht es um Antonella, ihr Geschäft Hugo Affairs, ihren Mann Adrian, seiner Ex-Frau Gisela, Katja, Giovanni und viele weitere Personen, die turbulent-fröhlich mit durchaus traurigen und tiefgründigeren Momenten zusammen einen Lebensabschnitt verbringen. Hinzu kommen der geerbet Mops Hugo und die Hündin Olga. Antonella und Katja sind beste Freundinnen schon im Sandkasten gewesen. Dann kam es zum Streit und Bruch der Freundschaft aufgrund eines Jungens - Katja ging nach England als Au pair, lernte dort einen reichen Griechen kennen und heiratete ihn. Sie lebte wie im goldenen Käfig eingesperrt, bis eines Tages ihr Mann bei einer jüngeren Frau im Bett stirbt. Antonella hat vor 2 Jahren Adrian, einen Rechtsanwalt geheiratet und sie haben eine kleine Tochter. Als ihre Tante verstarb haben sie das Haus geerbt, allerdings unter der Voraussetzung, sich auch liebevoll um den Mops Hugo zu kümmern. Antonella hat mit ihrer nun in New York lebenden Freundin Georgia ein Inneneinrichtungsgeschäft auf die Beine gestellt, welches einen immer besseren Ruf als Designbüro bekommt. Beide Frauen treffen nach 15 Jahren bei einem Klassentreffen wieder aufeinander und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Das Buch ist eine heitere und lockere Ablenkung vom Alltagsstress, lässt einen öfters schmunzeln und manchmal stimmt es einen ein bißchen traurig - aber der flotte und gute Schreibstil von Carin Müller ist absolut lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    Devilswife

    07. May 2012 um 08:47

    Zwei ehemals beste Freundinnen,zerstritten,wie soll es auch anders sein,durch einen Mann,treffen sich nach 15 Jahren auf einem Klassentreffen wieder. Die Luxuslady Katia die mit einem reichen Griechen verheiratet ist und die bodenständige Karrierefrau Antonella. Nachdem Katia am Tag nach dem Klassentreffen erfährt,das ihr Mann Aristidis im Bett einer Anderen gestorben ist und er sie mit nichts ausser ihrem Hund Olga und den Sachen die sie am Leib trägt zurücklässt,nimmt das Schicksal seinen Lauf.Steht sie plötzlich mit Sack und Pack vor Antonellas Türe. Da Antonella ein großes Herz hat,gibt sie Katia die Chance ihr Leben nun endlich selbst zu meistern. Von da an nähern sich die zwei zerstrittenen Freundinnen wieder an und Katia nähert sich auch Giovanni,Antonellas Bruder. Katia,nun auf sich selbst gestellt,lernt ihr eigenes Geld zu verdienen und wie schön es doch ist sein eigener Herr zu sein und nicht einfach eine Trophäe eines Mannes. Die zwei Frauen erleben wie früher viele gemeinsame und turbulente Dinge und können wieder aufeinander zählen. Eine absolut gelungene Geschichte,die es einem ermöglicht sich voll und ganz darin zu verlieren und einem das Gefühl gibt ein Teil derer zu sein. Flüssig und locker geschrieben,mit viel Humor,aber genausovielen realitätsnahen Situationen und traurigen Schicksalschlägen. Ich kann diese Buch jedem wärmstens empfehlen und werde auf jeden Fall gespannt sein ob es noch eine Fortsetzung gibt. Von mir gibt es 5 Sterne,weil ich absolut begeistert war und vollkommen in den Bann der Lektüre gezogen wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    mabuerele

    06. May 2012 um 20:34

    Auf einem Klassentreffen nach 15 Jahren treffen Katia Kolidis und Antonella aufeinander. Einst Freundinnen hatte Katia wegen eines Jungen die Freundschaft aufgekündigt. Antonella ist nun alleinige Chefin ihrer Firma, da Georgia und Tom in die USA gezogen sind. Kurze Zeit nach dem Klassentreffen steht Katia vor ihrer Tür. Ihr Mann ist in den Armen einer anderen gestorben und hat sie mittellos zurückgelassen. Der Autorin ist auch im zweiten Teil eine locker-leichte Geschichte gelungen. Das Leben wird so erzählt, wie es ist. Dabei werden durchaus auch ernste Themen angesprochen. Im Mittelpunkt steht neben Antonella Katia. Ich als Leser erlebe ihre Wandlung von der verwöhnten Frau eines reichen Mannes zu einer selbstbewussten Person, die ihr Leben in die Hand nimmt. Die Personen wurden sehr ausführlich charakterisiert. Sie werden mit ihre Stärken, aber auch Schwächen dargestellt. Neben humorvollen Abschnitten gibt es auch Trauer und Sorge. Hunde und Kinder halten die Protagonisten auf Trab. Manche Überraschung wartet auf den Leser. Eifersucht und Liebe, Schatten der Vergangenheit, kriminelle Übergriffe – der Roman ist so vielseitig wie das Leben. Antonella ist sich auch in diesem Buch treu geblieben. Trotz Kind managt sie die Firma, übernimmt Verantwortung, ist aber auch in der Lage, aufgaben zu delegieren. Erst handeln, dann denken – so kenne ich sie aus dem ersten Teil und so präsentiert sie sich hier. Dass kommt ihrer Kreativität zugute. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Stil ist dem Inhalt angemessen. Die Gespräche zeichnen sich durch angemessene Wortwahl aus. Wenn es passt, kann diese durchaus deutlich sein. Es wird rumgezickt und gedroht. Die Handlung wird nie langweilig, weil immer etwas Neues geschieht. Das Cover passt. Die Farbe rosa vermittelt Frische und Leichtigkeit. Die beiden hunde haben ihren Platz im Roman. Ohne sie wäre das Buch nicht das, was es ist.

    Mehr
  • Rezension zu "High Heels und Hundekuchen" von Carin Müller

    High Heels und Hundekuchen

    angel2212

    06. May 2012 um 17:39

    High Heels und Hundekuchen ❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦ erzählt die Geschichte zweier junger Frauen die sich nach fünfzehn Jahren auf einem Klassentreffen wiedersehen. Katia und Antonella waren seit dem Krabbelalter beste Freundinnen, bis es vor fünfzehn Jahren zum Bruch ihrer Freundschaft durch einen Jungen kam. Katia ist damals als Au Pair Mädchen von zu Hause weg gegangen, hat eine Affäre mit ihrem Au Pair Vater angefangen und ihn dann später auch geheiratet. Doch die Ehe war bis heute alles andere als glücklich. Das einzige was sie genoss, war das Jet Set Leben. Als Katia einen Tag nach dem Klassentreffen von der Polizei erfährt, das ihr Mann Tod sei, bricht ihre ganze Welt zusammen. Denn ihr verstorbener Mann hat, bevor er sich aus dem Leben verabschiedete, Katia einen Brief geschrieben, worin er ihr sagte das sie nichts ausser ihrer Sachen die sie bei sich trug, und ihrer Hündin Olga, von dem Vermögen bekommen würde. So beschließt Katia, sich auf den Weg zu Antonella zu machen, ihre einzige Chance wo sie noch eventuell unter kommen könnte. High Heels und Hundekuchen beschreibt eine wunderschöne Geschichte über die beiden Frauen. Es ist absolut kein Buch, was man als kitschig abstempeln kann. Denn durch den flüssigen Schreibstil und den humorvollen Stellen im Buch war ich regelrecht in seinen Bann gezogen. Verschiedentlich gab es auch schon mal die ein oder andere Stelle die ich sehr traurig fand, so das ich wirklich mit den Tränen kämpfen musste. Dieses Buch eignet sich sehr schön zum Abschalten und Gute Laune kriegen. Daher hat es sich bei mir auch die vollen 5 Sterne verdient. Vielen Dank an das Lovelybooks Team und der Autorin Carin Müller das ich dieses Buch lesen durfte. Ich warte schon mit Spannung ob es vielleicht noch eine Fortsetzung geben wird.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks