Neuer Beitrag

Carin_Mueller

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Vergessen ist eine Form von Freiheit

Diese schöne Aussage von Khalil Gibran habe ich als Leitsatz vor meinen neuen Roman TAGE ZWISCHEN EBBE UND FLUT gestellt. Seine Worte passen einfach perfekt zu meiner Geschichte, die sich ums Vergessen dreht, aber auch um neue Freiheiten.

Wer sich mit mir auf die Reise begeben will, hat jetzt die Gelegenheit an einer Leserunde teilzunehmen. Mein Verlag Droemer Knaur stellt 15 Taschenbuch-Exemplare zur Verfügung. Selbstverständlich begleite ich die Leserunde intensiv und stehe jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Worum geht es?

Felix ist 70 Jahre alt. Er spricht aus, was niemand zu sagen wagt, und tut, was sonst niemand tun würde. Seine Erinnerungen sind wie Wellen in seinem Kopf, wogend, nicht festzuhalten. Denn Felix hat Alzheimer.
Um ihm einen Herzenswunsch zu erfüllen, machen seine Ehefrau Ellen, seine Tochter Judith und seine Enkelin Fabienne mit ihm eine Kreuzfahrt. Doch während Felix die Reise als wunderbares Abenteuer erlebt, wird für die drei Frauen die Seereise zu einer Seelenreise durch schwere Gewässer, aber mit Kurs auf sonnige Gefilde.

Soweit der Klappentext. Der Verlag kommentiert die Geschichte noch mit folgenden Worten: "In ihrem ebenso warmherzigen wie humorvoll überspitzten Roman "Tage zwischen Ebbe und Flut" zeigt die Journalistin Carin Müller eine Familie im emotionalen Ausnahmezustand. Basierend auf eigenen Erfahrungen lässt die Autorin ihre liebevoll gezeichneten Charaktere, allen voran den an Alzheimer erkrankten Felix sowie seine Ehefrau, seine Tochter und seine Enkelin, auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt aufeinanderprallen. So entsteht ein bewegender, dabei sehr ehrlicher und oftmals herrlich komischer Reise- und Familienroman über eine der Volkskrankheiten unserer Zeit, wie man damit lebt, was sie mit sich bringt - an Verlusten, aber auch neuen Erfahrungen und Chancen."

Wer kann sich bewerben?

Alle, die mir verraten, was sie mit Alzheimer verbinden.

Ich bin gespannt und freue mich sehr!

Ich freue mich übrigens auch über Besuche auf meiner Website (www.carinmueller.de) und meiner Facebook-Seite (https://www.facebook.com/carinmueller/). Kleiner Tipp, Newsletter-Abonnenten erfahren alle Neuigkeiten immer als Erste und dürfen sich ab und zu über besondere Goodies freuen.

Autor: Carin Müller
Buch: Tage zwischen Ebbe und Flut

Talathiel

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@Carin_Mueller

Gerade heute gekauft. ;-) Ich glaube, dann warte ich mit dem Lesen noch ein paar Tage und mache dann mit hier mit. Das ist immer ganz lustig in einer Leserunde :) Also von mir dann keine Bewerbung

Hatte eh überlegt, ob ich vorher noch "Gefühlte Wahrheit" lese. Dann mache ich das sicher noch vorher :)

LuiseLou

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Mit Alzheimer bin ich bisher nur indirekt in Berührung gekommen. Ich stelle es mir alles andere als leicht vor, wenn liebe Menschen sich verändern und Dinge und Menschen vergessen oder verwechseln. Es gibt vielleicht helle und dunkle Tage, aber letztendlich kann ich mir vorstellen ist es gut und wichtig, dass dieser besondere Mensch noch da ist, auch wenn er vielleicht ganz anders ist. Sehr gerne möchte ich mitlesen und mehr über dieses sehr wichtige Thema durch eine Geschichte erfahren.

Beiträge danach
393 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Julitraum

vor 11 Monaten

Alzheimer als Thema für einen Unterhaltungsroman – gut oder schlecht?

Ja, ich finde auch, daß dieses Thema gut für einen Unterhaltungsroman geeignet is. So traurig und furchtbar die Krankheit auch ist, wir alle haben schließlich Angst davor, so wichtig ist es doch auch, die Krankheiten jedem näher zu bringen. Jedem zu zeigen, wie hart es für die Betroffenen ist, wie belastend für die Angehörigen, wie verschieden jeder davon reagiert. Auch nimmt man den Lesern etwas die Angst. Auch wenn den Kranken manche Worte sehr schnell fehlen oder Erinnerunge, so gibt es aber doch noch einige schöne Momente, die man genießen sollte. Zudem sollte man sich nie scheuen, auch Hilfe anzunehmen. Gerade hier in diesem Buch wurden so einige verschiedene Haltungen gezeigt, aber doch durchweg Menschen, die so unproblematisch und offen auf Felix zugingen, die nicht irritiert wirkten und einfach nur freundlich waren und hilfsbereit sein wollten. Das wird auch vielen Mut machen, die sich vielleicht alleingelassen und überfordert fühlen.

Carin_Mueller

vor 11 Monaten

Kapitel 9-12 (Alte Männer und das Meer – Koalitionsverhandlungen - Eine Frage der Perspektive - Von der Liebe)
Beitrag einblenden

Julitraum schreibt:
Die Szenen auf der Yacht mit dem alternden Yachteigner, der von seinen Problemen redet, war übrigens auch sehr witzig. So hat eben jeder seine Probleme :-)

Genau - denn es ist ja wirklich so: jeder hat Probleme. Und jeder glaubt, dass seine die wichtigsten sind. Ich fand es sehr witzig, dass beide Männer miteinander ein Ventil gefunden haben, mal loszulassen. Und ich freue mich wirklich unglaublich, dass diese Szene bei allen so gut ankommt. :-)

Carin_Mueller

vor 11 Monaten

Fazit und Rezension

Queenelyza schreibt:
So, hier nun auch meine Rezension! Danke, dass ich mitlesen durfte! https://www.lovelybooks.de/autor/Carin-M%C3%BCller/Tage-zwischen-Ebbe-und-Flut-1237333354-w/rezension/1356044328/

Vielen Dank fürs Mitlesen und Kommentieren - und für die grandiose Rezension. Ich freue mich sehr darüber! :-)

Carin_Mueller

vor 11 Monaten

Kapitel 13-16 (Schatten der Vergangenheit - Haltung ist alles - Uns bleibt immer noch Venedig - Epilog)
Beitrag einblenden

Julitraum schreibt:
Dass das Meer so eine Wirkung hat, glaube ich gern. Auch ich finde es seit jeher wunderbar und entspanned einfach am Strand zu sitzen und aufs Meer und sein beruhigendes Rauchen zu hören Entspannung und Ruhe pur. Die Gedanken einfach schwieifen lassen, losgelöst von allem. Hier wurde dass super in einen sehr einfühlsam geschriebenen Roman eingebaut. Ein tolles Buch, Rezi folgt ...

Dankeschön - ich freue mich sehr!

Carin_Mueller

vor 11 Monaten

Covergestaltung und Kapitelüberschriften

Julitraum schreibt:
Das Cover ist gelungen. Grau und ein paar bunte Lufballons als Farbkleckse und ein nachdenklicher älterer Mann auf einem Floß mitten im Meer. Er treibt orientierungslos im Nebel, im düsteren Grau, das ihm umgibt. Er wirkt ratlos, nachdenklich. Nur ein paar bunte Luftballons gibt es noch als kleine Freude in seinem immer konfuser werdenden Leben. Ein tolles Cover, das perfekt auf die Handlung passt. Da wurde sich wirklich große Mühe gegeben. Einfach treffend! Die Kapitelüberschriften fand ich auch toll. Passte alles ganz hervorragend. Super Ideen.

Ich bin auch so glücklich mit dem Cover - absoluter Volltreffer von der Designerin. :-)

Carin_Mueller

vor 11 Monaten

Alzheimer als Thema für einen Unterhaltungsroman – gut oder schlecht?

Julitraum schreibt:
Gerade hier in diesem Buch wurden so einige verschiedene Haltungen gezeigt, aber doch durchweg Menschen, die so unproblematisch und offen auf Felix zugingen, die nicht irritiert wirkten und einfach nur freundlich waren und hilfsbereit sein wollten. Das wird auch vielen Mut machen, die sich vielleicht alleingelassen und überfordert fühlen.

Das hoffe ich sehr!

Julitraum

vor 11 Monaten

Fazit und Rezension

Nochmals ganz lieben Dank fürs Mitlesen. Hier nun meine Rezi-Links:

https://www.lovelybooks.de/autor/Carin-M%C3%BCller/Tage-zwischen-Ebbe-und-Flut-1237333354-w/rezension/1356401827/

http://wasliestdu.de/rezension/ein-gelungener-familienroman-der-sich-der-krankheit-alzheimer-mit-humor-naehert

https://www.amazon.de/review/R3A2Y6FQA5CXZS/ref=cm_cr_rdp_perm

Neuer Beitrag