Carina Bartsch

 4.5 Sterne bei 5.140 Bewertungen
Autorin von Kirschroter Sommer, Türkisgrüner Winter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carina Bartsch (©)

Lebenslauf von Carina Bartsch

Carina Bartsch wurde 1985 in Erlangen geboren. Nachdem sie die Schule, sowie ihre Lehre abgebrochen hat, entdeckte sie mit Anfang Zwanzig schließlich das Schreiben für sich und veröffentlichte ihren Debütroman "Kirschroter Sommer" zunächst im Selbstverlag, bevor sie zu Rowohlt wechselte.

Neue Bücher

Sonnengelber Frühling

 (26)
Neu erschienen am 19.05.2020 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Sonnengelber Frühling

Neu erschienen am 19.05.2020 als Hörbuch bei Argon Verlag.

Alle Bücher von Carina Bartsch

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Kirschroter Sommer9783499227844

Kirschroter Sommer

 (2.692)
Erschienen am 25.01.2013
Cover des Buches Türkisgrüner Winter9783499227912

Türkisgrüner Winter

 (1.926)
Erschienen am 25.01.2013
Cover des Buches Nachtblumen9783499291081

Nachtblumen

 (302)
Erschienen am 23.06.2017
Cover des Buches Dreimal Liebe9783944647043

Dreimal Liebe

 (104)
Erschienen am 08.08.2013
Cover des Buches Sonnengelber Frühling (Emely und Elyas 3)B085YCSBR6

Sonnengelber Frühling (Emely und Elyas 3)

 (41)
Erschienen am 20.03.2020
Cover des Buches Sonnengelber Frühling9783499005510

Sonnengelber Frühling

 (26)
Erschienen am 19.05.2020
Cover des Buches Türkisgrüner Winter9783944647012

Türkisgrüner Winter

 (0)
Erschienen am 29.10.2012
Cover des Buches Kirschroter SommerB00FA5RG66

Kirschroter Sommer

 (18)
Erschienen am 04.10.2013

Neue Rezensionen zu Carina Bartsch

Neu

Rezension zu "Sonnengelber Frühling (Emely und Elyas 3)" von Carina Bartsch

Humorvoll wie wir die beiden kennen!
buecherflowervor 8 Tagen

Das dritte Buch schließt nahtlos an den Vorgänger, es vergeht tatsächlich nur eine Nacht zwischen beiden Büchern. Daher würde ich euch definitiv raten, die vorherigen Bänder noch einmal zu lesen um ohne Probleme in die Geschichte zu kommen.  

Aus den vorherigen Büchern kennt man Elyas und Emily als humorvolle und sich ständig nervende Personen und daran hat sich auch in diesem Teil nichts geändert, was ich toll finde! Emily, als auch Elyas haben zu Beginn Angst sich zu verletzen, was sich jedoch mit der Zeit legt. Hauptsächlich geht es um Vertrauen und es werden einige Metaphern eingesetzt, um dies zu verdeutlichen. Einige Passagen kamen mir allerdings auch etwas langatmig vor und manchmal auch ohne Kontext. In diesem Teil hat mich besonders Alexs Art sehr gestört, ich weiß gar nicht wie Emily mit ihr befreundet sein kann um ehrlich zu sein. 🤯 

Trotz allem war es total schön wieder was von den beiden zu hören und über sie lachen zu können! Einen vierten Band brauche ich persönlich allerdings nicht mehr, da die Geschichte für mich nun abgeschlossen ist.

Kommentieren0
1
Teilen
V

Rezension zu "Sonnengelber Frühling" von Carina Bartsch

Herrlich sarkastisch - perfekter Anschluss!
ViktoriaChristiansvor 15 Tagen

An dieser Stelle vielen Dank an Carina Bartsch und den Rowohlt Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird davon natürlich nicht beeinflusst. Diese Rezension enthält keine Spoiler.

Ich habe das, glaube ich, schon einmal erzählt, aber meine beste Freundin hat »Kirschroter Sommer« vor Jahren gelesen und sich sofort in diese Reihe verliebt. Seitdem lag sie mir ständig in den Ohren, wie toll die Reihe ist und dass ich sie unbedingt lesen sollte – und ich könnte mir in den Hintern beißen, dass ich es nicht schon eher getan habe! Die Liebesgeschichte von Emely und Elyas ist so romantisch und einfach nur herrlich, dass sie für immer einen Platz in meinem Herzen haben wird und mittlerweile auch zu meinen Lieblingsbüchern zählt.

Da dies der dritte Teil der Reihe ist, erzähle ich einmal kurz, worum es in Band eins überhaupt geht: Emely studiert Literaturwissenschaft in Berlin und als ihre beste Freundin ebenfalls zum Studieren nach Berlin kommt, trifft Emely nach Jahren auch ihre erste große Liebe Elyas wieder – denn Elyas ist der Bruder von ihrer besten Freundin Alex. Und damit geht das ganze Chaos eigentlich auch schon los, denn Elyas ist noch gut aussehender und noch charmanter geworden und irgendwie sind die alten Schmetterlinge noch immer da. Aber Emely ist sich sicher, dass seine ganzen Flirtversuche und Annäherungen eigentlich nur dazu da sind, um sie zu verunsichern und sich über sie lustig zu machen. Und außerdem gibt es da noch Luca, der ihr romantische E-Mails schreibt und sie viel, viel besser versteht, als Elyas es tut …  Mehr sage ich zum Inhalt der Reihe nicht, weil ich, wie gesagt, nicht spoilern möchte. 😊

Da dies der dritte Band ist und zwischen Band zwei und drei eine ganze Zeit verstrichen ist, empfiehlt es sich, die ersten beiden Teile nochmals zu lesen, da Band drei nahtlos an Band zwei anschließt. Und an dieser Stelle möchte ich einmal sagen, wie unfassbar toll ich das finde! Ich schreibe ja schon selbst seit einigen Jahren und Folgebände zu schreiben ist so unfassbar schwer, dass ich das nur bewundernd finde. Beim Lesen der ersten Kapitel war es, als wäre absolut keine Zeit vergangen. Ich war wieder sofort in der Geschichte drin und lag fast neben Elyas im Bett (ich hätte jetzt nicht nein dazu gesagt, also schade, dass es nur Fiktion ist 😉). Und wie schon in den ersten beiden Teilen wartet hier eine gehörige Portion Sarkasmus. Emely ist der Sarkasmus in Person und ich habe mich da so in ihr wiedergefunden. Ich hatte Bauchschmerzen vor Lachen (Tipp: lest es nicht in der Öffentlichkeit. Das führt nur zu Verwirrungen, die man nicht erklären kann. Genießt es lieber allein, ich sage nur: CAMPEN :D). Gleichzeitig hatte ich auch das Gefühl, Emely noch besser und vor allem anders verstehen zu können als in den ersten Teilen. Was vielleicht auch mit persönlichen Erfahrungen zu tun hat, die ich in letzter Zeit gemacht habe. Es war schön, mich so stark mit jemandem identifizieren zu können, das hatte ich schon lang nicht mehr. Der Stil ist so herrlich leicht, ich bin regelrecht über die Seiten geflogen. Und das finde ich auch so wahnsinnig beeindruckend. Obwohl so viele Jahre vergangen sind, habe ich fast keinen Unterschied beim Lesen gemerkt. Er ist so flüssig und rund, wenn, dann ist er nur besser geworden. Habe ich schon gesagt, dass ich wahnsinnig viel gelacht habe?

Lediglich die Handlung plätschert so vor sich hin. Von Zeit zu Zeit mag ich das ganz gern, in Nicholas Sparks Büchern ist das anfangs meistens auch so, und durch die ersten Bände wusste ich schon, was mich Plot technisch erwarten könnte, deshalb war es nicht langweilig und hat sich auch nicht wirklich gezogen. Die Spannung hat mir zwar etwas gefehlt, dafür finde ich aber Emelys persönliche Entwicklung sehr gut gelungen, die sich, wie ich finde, in diesem Teil noch stärker abzeichnet. Während sie sich, für mich, in Teil eins und zwei eher langsam bewegt hat, macht sie hier einen gewaltigen Sprung. Und durch den schönen und herrlichen Stil fliegt man beim Lesen nur so durch die Seiten!

Insgesamt ist »Sonnengelber Frühling« für mich ein richtig schönes Buch gewesen und die »Emely und Elyas«-Reihe eine absolute Leseempfehlung von mir! 😊 Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich könnte jetzt noch einen schönen Herbst vertragen 😉

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sonnengelber Frühling" von Carina Bartsch

Ich weiß nicht wie viele Sterne ich geben soll! Erstmal 2,5 Sterne!
schokigirlvor 16 Tagen

Anmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Die volle Videorezension findet ihr auf meinem YouTube Kanal namens schokigirl oder weiter unten.


Meinung:

Pro Argument:


  •    Der sarkastische Humor ist wieder da.

        
  •    Die altbekannten Charaktere sind 1 zu 1 wieder so wie damals. Es     spielt auch direkt im Anschluss zu Band 2.

        
  •    Auch der langsame Aufbau und Erzählstil ist wieder vorhanden.

        
  •    Manche Szenen, vor allem am Ende, sind sehr emotional geschrieben     und mitnehmend (bzgl. Depressionen, psychische Krankheiten etc.)

        
  •    Die Geschichte an sich ist okay. Flüssig lesbar, auch wenn ich das     Ziel der Reise nicht erkennen konnte.


Kontra Argumente:


  •    Ich hab leider keinen wirklichen Plot oder Ziel der Geschichte     erkannt.

        
  •    Es ging vor allem um Sex und das es als Metapher für das Vertrauen     in der Beziehung stehen sollte. Für meinen Geschmack gab es     diesbezüglich aber leider zu viel Druck durch die Witze des     Protagonisten, aber auch Versuche es einzuleiten. Auch die     Nebencharaktere haben sich angeschlossen. Und das klärende Gespräch     kam zu spät.

        
  •    In diesem Band habe ich ich mich besonders gefragt, wie die     Protagonistin eigentlich darauf kommt, dass sie und ihre beste     Freundin eigentlich Freunde sind. Sie mögen nichts, was der andere     tut und sie halten quasi nie zueinander und sind die ersten, die den     jeweils anderen ans Messer liefern.

        
  •    Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Autorin unbedingt ihre     Meinung mitteilen wollte. Einige Kommentare zur Politik, mentaler     Gesundheit und dem Verlagswesen lasen sich steif und wirkten eher     wie ein Essay oder eine Broschüre zum Thema. Ich mag ernstere     Themen in Büchern, aber hier wirkte es nicht organisch.

        
  •    Alles in allem war dieser Band für mich nicht unbedingt nötig. Es     hat meiner Meinung nach weder die Protagonisten, noch deren     Beziehung verändert bzw. verbessert.     

        
  •    Es sind aber auch diesmal wieder offene Fragen geblieben? Was ist     beispielsweise mit Lenas Mitbewohnerin und ihrer Beziehung passiert?



Fazit:

Ich bin verwirrt und weiß nicht, wie ich dieses Buch bewerten soll. Im großen und Ganzen bin ich enttäuscht, aber ich sehe auch die guten Seiten des Buches. Wahrscheinlich ist es das beste die gesamte Trilogie noch mal am Stück zu lesen und meine Meinung dazu neu zu evaluieren. Zunächst einmal habe ich 2,5 Sterne vergeben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Kirschroter Sommerundefined
Hallo! Ich bin neu hier bei Lovely Books und habe mich gleich in dieses Forum verliebt. Jetzt wollte ich mal ausprobieren, wie es ist, eine Leserunde zu eröffnen. Ich freue mich auf Eure Beiträge :)
2 Beiträge
Letzter Beitrag von  LilyWintervor 5 Monaten

Ich liebe dieses Buch! Ich bin schon so gespannt auf Teil drei!

Cover des Buches Türkisgrüner Winterundefined
Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen zusammen "Türkisgrüner Winter" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht´s direkt im Anschluss an Band 1
29 Beiträge
Letzter Beitrag von  Kristin84vor 6 Jahren
Cover des Buches Kirschroter Sommerundefined
Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 12.09.2014 Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
44 Beiträge
Letzter Beitrag von  Kristin84vor 6 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks