Carina Bartsch

 4.5 Sterne bei 4.912 Bewertungen
Autorin von Kirschroter Sommer, Türkisgrüner Winter und weiteren Büchern.
Carina Bartsch

Lebenslauf von Carina Bartsch

Carina Bartsch wurde 1985 in Erlangen geboren. Nachdem sie die Schule, sowie ihre Lehre abgebrochen hat, entdeckte sie mit Anfang Zwanzig schließlich das Schreiben für sich und veröffentlichte ihren Debütroman "Kirschroter Sommer" zunächst im Selbstverlag, bevor sie zu Rowohlt wechselte.

Alle Bücher von Carina Bartsch

Sortieren:
Buchformat:
Kirschroter Sommer

Kirschroter Sommer

 (2.623)
Erschienen am 25.01.2013
Türkisgrüner Winter

Türkisgrüner Winter

 (1.871)
Erschienen am 25.01.2013
Nachtblumen

Nachtblumen

 (275)
Erschienen am 23.06.2017
Dreimal Liebe

Dreimal Liebe

 (104)
Erschienen am 06.08.2013
Türkisgrüner Winter

Türkisgrüner Winter

 (13)
Erschienen am 15.11.2013
Kirschroter Sommer

Kirschroter Sommer

 (12)
Erschienen am 04.10.2013
Nachtblumen

Nachtblumen

 (10)
Erschienen am 22.06.2017
Cherry Red Summer

Cherry Red Summer

 (2)
Erschienen am 24.06.2014

Neue Rezensionen zu Carina Bartsch

Neu

Rezension zu "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch

Liebesgeschichte mit Humor und Sarkasmus
Tobias1608vor 5 Tagen

Kirschroter Sommer - Teil 1 


Emely studiert Literaturwissenschaften in Berlin. Sie lebt dort mit einer weiteren Studentin auf dem Campus. Als sie erfahren hat, dass ihre beste Freundin Alex, ihr Studium in München abbricht und nach Berlin zieht, um ein neues Studium anzufangen, ist Emely Feuer und Flamme. Doch Ihre Freude wird schnell gelöscht, als sie auf den Bruder, Elyas, in dessen Wohnung Alex einziehen wird und somit auch ihn trifft, was für Emely ein Problem ist, da sie von Elyas in der Vergangenheit verletzt wurden ist. 

Dieser Liebesroman hat mich geflasht. Auf der einen Seite ist es gefühlsvoll, auf der anderen Seite hab ich Tränen gelacht, bis ich Bauchschmerzen hatte. Und diese Mischung mit eine Menge Sarkasmus ist aus meiner Sicht perfekt gelungen, in diesem Liebesroman, da keines zu kurz kommt, aber auch nicht zuviel. 

Emely ist eine lockere, nervige Person, die man einfach ins Herz schließen muss, hat immer einen guten Spruch auf Lager. Außerdem hat sie ihr Ziel immer vor Augen, tut dafür auch alles für die Erfüllung und hat immer ein offenes Ohr für ihre Freunde und Familie, auch wenn die ihr öfters Steine in den Weg legen und nerven, bis sie überredet worden ist.

Elyas ist ein junger Mann, der Medizin studiert und die Dinge etwas lockerer sieht. Außerdem ist er hartnäckig und lustig. Man könnte meinen, dass sein Hobby "Emely nerven" ist.

Alle andere Personen, die in dem Buch vorkommen sind gut durchdacht und toll präsentiert und beschrieben. 

Die "Beziehung" ist verzwickt, da die Vergangenheit zwischen Emely und Elyas liegt und bei beiden hochkommt. Der Unterschied ist zwischen den beiden, dass Emely ihn immer wieder abblitzen lässt und ihn zum Teufel schickt, aber Elyas es nicht interessiert und sie anbaggern tut und sie damit provozieren tut. Er nennt sie z.B. auch Schatz, was Emely zur Weißglut treibt.

Der Schreibstill ist einfach und leicht. Die Autorin schafft es mit den bildlichen geschriebenen Szenen und Personen, dass man gefesselt ist und wie ein kleiner Film läuft - zumindest ist es bei mir so gewesen. 
Das einzig fiese ist der Cliffhanger, weil es spannend wird und mitten drin im geschehen endet. Also als Tipp man sollte den Zweiten Band zur Hand haben, um weiter zulesen können.

Es ist ein toller Liebesroman, der etwas anders wie man kennt, Lachen ist vorprogrammiert und aus meiner Sicht einer der schönsten und zugleich lustigsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Absoulte Leseempfehlung, auch geeignet als Strandlektüre. 

Kommentieren0
1
Teilen
I

Rezension zu "Nachtblumen" von Carina Bartsch

Gefühlvolles Buch mit Herzschmerz
ivy.booksbaumvor 2 Monaten

Ich liebe die Bücher von Carina Bartsch, wie auch dieses. Ich habe mir das Buch direkt am Tag der Veröffentlichung gekauft und noch am selben komplett gelesen.
Dieses Buch ist gefühlvoll und man fühlt mit den Charakteren mit. In diesem Buch ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen und das macht es zu etwas sehr tollem.

Achtung Spoiler
Die Geschichte rund um Jana und Collin tut einem selbst weh. Gerade das Ende, als Collin abhaut, hat einen selbst das Herz zerrissen. Aber gerade durch diese negativen und schmerzvollen Ereignisse, macht das Buch so absolut lesenswert.

Man merkt richtig wie viel Liebe Carina in dieses Buch gesteckt hat, und dass sie nicht einfach nur irgendetwas runter schreibt. Sie lässt sich Zeit mit ihren Werken, und auch wenn man als Leser dadurch immer eine Weile auf ein Buch von ihr warten muss, ist es das absolut wert. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch

Anstrengend bis zur letzten Seite ...
Nimakkavor 3 Monaten

Ich habe dem Buch eine Chance gegeben, weil ich auf mehreren Plattformen gesehen habe, dass seine Leserschaft es durchaus für gut befunden hat. Nun, den Hype konnte ich persönlich leider nicht nachvollziehen.


Emely ist schnell mit einem Wort beschrieben: anstrengend. Das beginnt mit ihrer verzerrten Selbstwahrnehmung, denn schließlich lässt sie nie ein gutes Haar an sich, obwohl sie beispielsweise in den ersten paar Seiten ihr Gesicht als "hübsch" beschreibt, und endet mit ihrer verdammt bösen Zunge. Ich hatte oft das Gefühl, dass ihr Sarkasmus absolut unangebracht war. Eigentlich steht sie sich permanent selbst im Weg, zumal sie sich nicht in der Lage sieht, auf Elyas auch nur einen einzigen Schritt zu zugehen. Wenn man so für eine Person brennt, möchte man dann nicht die Fehler und Probleme von früher angehen? Ich empfand das "Missverständnis" als solches eher von beiden etwas überdramatisiert. Nachdem die beiden darüber gesprochen hatten, hatte man nicht das Gefühl, als seien die Fronten nun etwas klarer. Emely macht immer noch nicht, obwohl es dafür gar keinen Grund mehr gab.

Ich habe den zweiten Band noch nicht gelesen, aber es wird schnell deutlich, dass hinter Luca !!! Achtung, Spoiler !!! nur Elyas stecken kann. Es würde mich doch sehr wundern, wenn die ganzen verstreuten Hinweise im Buch (Bücher von Poe auf Elyas Schreibtisch, das Erwähnen der E-Mails auf dem Campingausflug, Lucas Vorliebe für Baileys-Eis, ...) gar keine waren. Warum am Ende von Funkstille die Rede war, wäre demnach auch geklärt, denn Emelys Verhalten war zum Schluss im Hinblick auf die Verabschiedung von Elyas nach dem Campingausflug schon nahezug schizophren: sie fühlt sich wie aus Wolke 7, küsst ihn sogar von sich aus auf die Wange, aber schreibt dann, dass es die reinste Tortur für sie war, jemanden zu berühren, denn sie überhaupt nicht ausstehen kann.

Das hat sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch gezogen; ein ständig Hin und Her, ohne, dass die Protagonisten irgendwo ankommen. Mir wäre geholfen gewesen, wenn am Schluss das Eis wenigstens gebrochen gewesen wäre, aber dem war nicht so. So beginnt Band 2 im Prinzip da, wo auch Band 1 gestartet ist: bei Nichts.

Kommentare: 5
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo! Ich bin neu hier bei Lovely Books und habe mich gleich in dieses Forum verliebt. Jetzt wollte ich mal ausprobieren, wie es ist, eine Leserunde zu eröffnen. Ich freue mich auf Eure Beiträge :)
Letzter Beitrag von  MyriamErichvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen zusammen "Türkisgrüner Winter" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht´s direkt im Anschluss an Band 1
Letzter Beitrag von  Kristin84vor 5 Jahren
Zur Leserunde
Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 12.09.2014 Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
Letzter Beitrag von  Kristin84vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 4.022 Bibliotheken

auf 711 Wunschlisten

von 86 Lesern aktuell gelesen

von 198 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks