Kirschroter Sommer

von Carina Bartsch 
4,6 Sterne bei2,553 Bewertungen
Kirschroter Sommer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2278):
S

Kritisch (74):
Caro2929s avatar

Absolut nicht fesselnd, hatte überlegt abzubrechen, habe mich aber durchgequält.

Alle 2,553 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kirschroter Sommer"

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499227844
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:25.01.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 04.10.2013 bei Argon Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1,796
  • 4 Sterne482
  • 3 Sterne201
  • 2 Sterne45
  • 1 Stern29
  • Sortieren:
    bine174s avatar
    bine174vor einem Monat
    Kurzmeinung: Teil 1 einer Liebesgeschichte mit einer nicht ganz einfachen, aber liebenswerten Protagonistin
    Emely und Elyas

    Ich habe das Buch schon vor langem gelesen - und danach  nochmal, und nochmal und nochmal ... Es ist eins der ganz wenigen Bücher, die ich mehrmals gelesen habe, weil ich immer wieder Neues entdecke, weil ich Emely und Elyas einfach liebe.


    Emely ist - obwohl tollpatschig und auch manchmal zickig - eine liebenswerte Protagonistin. Sie hat das Herz am rechten Fleck, und das macht sie für mich auch so sympathisch.


    Ihre Wortgefechte, die sie sich mit Elyas liefert, und vor allem auch ihre Gedanken, an denen sie uns Leser teilhaben lässt, haben mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht.


    Elyas mochte ich auch sehr - auch wenn er Emely oft an ihre Grenzen bringt mit seinen Neckereien. Doch man erkennt auch ganz zart, dass ihm offenbar mehr an Emely liegt, dass er sie näher kennenlernen möchte, aber immer wieder an ihrer harten Schale abprallt - er hat mir manchmal auch wirklich leid getan.


    Und da gibt es noch den geheimnisvollen Luca, mit dem Emely einen regen e-Mailverkehr hat, dem sie alles erzählen kann, dem sie ihre Geheimnisse anvertrauen kann.


    Die Geschichte hat nicht nur Witz, sie zeigt auch Emotionen, es gibt so viele Situationen, bei denen ich  nicht nur schmunzeln musste, sondern bei denen mir auch die Tränen in die Augen stiegen, oder bei denen ich zornig wurde.


    Die Autorin hat einen unheimlich einfühlsamen, fesselnden Schreibstil und bringt uns die Emotionen der Protagonisten so näher, dass man gar nicht anders kann als mitzuleben und sich in die Geschichte kippen zu lassen. Dies ist ein besonderes Talent von Carina Bartsch, denn auch ihre nachfolgenden Werke "Nachtblumen" und auch der Sammelband mit drei Kurzgeschichten überzeugen ebenso.


    Fazit: "Kirschroter Sommer" ist der erste Band einer Dilogie, der mich überzeugen konnte, und den ich bereits mehrmals neu gelesen habe und bei dem ich immer wieder Neues oder bereits Vergessenes entdecke - kurz: das Buch geht zu Herzen und unter die Haut mit einfühlsam beschriebenen Emotionen, mit Witz, mit zwei sympathischen Protagonisten, die sich nicht kriegen (wollen). Klare Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    axreaders avatar
    axreadervor einem Monat
    Kurzmeinung: Humorvoll...
    Humor pur...

    Am Anfang war ich noch recht skeptisch über das Buch. Aber die humorvollen Sätze der Autorin erleichtern das Lesen, sodass man an vielen Stellen schmunzeln muss. Die Geschichte hat sich zu Beginn noch in die Länge gezogen aber gegen Ende konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. 😍

    Bin gespannt auf den nächsten Teil

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Somayas avatar
    Somayavor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweiliges, unterhaltsames Lesevergnügen, das auch genau meinen Humor treffen konnte.
    Kurzweilig und unterhaltsam

    Kirschroter Sommer stand schon gefühlte Ewigkeiten auf der Wunschliste. Daher konnte ich mich an meine Beweggründe gar nicht mehr richtig erinnern und ging somit ohne große Erwartungen an das Hörbuch ran.
    Umso leichter fiel es Emily und Elias sich in mein Herz zu schleichen. Obwohl ich eigentlich gar nicht so der Hörbuch-Fan bin, schaffte die Sprecherin es, mich äußerst schnell zu fesseln und der Gedanke "ein Kapitel geht noch" wurde zu meinem ständigen Begleiter. Nicht zuletzt lag das an der mehr als passenden Stimme von Marie-Isabel Walke. Sie schaffte es, jede Stimmung und Gefühlslage einzufangen und über ihre Betonungen an mich weiter zu geben. Ich konnte mit Emily mitfühlen und der Geschichte sehr gut folgen. Durch kleine Änderungen in der Stimmlage wusste ich zumeist schon bevor es erwähnt wurde, wer gerade was sagt und was nun wirklich gesagt und was nur gedacht war. Besonders leicht herauszufiltern war dabei natürlich Alex, wenn sie mal wieder in ihr Quietschen und Kreischen verfiel.
    Zu der Geschichte an sich muss ich sagen, dass sie mich komplett in ihren Bann ziehen konnte. Nicht in erster Linie durch den Inhalt, denn dieser war nicht wirklich neu oder überraschend, meist recht vorhersehbar. Die Art, wie Emilys Geschichte erzählt wird, der Humor der in fast jedem Satz mitschwang, der Sarkasmus in Emilys Gedanken... genau das war es, was mich immer weiter an die erzählte Geschichte fesselte. Insbesondere die Schlagabtausche zwischen Emily und Elias machten das Hörbuch zu einem sehr kurzweiligen und unterhaltsamen Vergnügen.
    Nicht zuletzt das Ende trägt Schuld daran, dass ich nach dem Ende gleich Teil 2 starten musste, welchen ich nun auch schon bald zu Ende gehört habe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    bookslove01vor 2 Monaten
    Rezesion Kirschroter Sommer

    ´Kirschroter Sommer´ ist ein Roman von Carina Bartsch, und der erste Teil ihres Zweiteilers, der als E-Book im Dezember 2011, durch den Schandtaten Verlag, und als Taschenbuch im Januar 2013, durch den rororo Verlag, erschienen ist. Das Buch kostet 9.99 Euro und hat 512 Seiten.


    Zum Inhalt:

    Emely ist eine 23 Jahre alte Studentin in Berlin, die sich sehr über die Nachricht freut, dass ihre beste Freundin Alex nun auch zum studieren nach Berlin zieht. Da gibt es nur leider ein Problem, Alex zieht zu ihrem Bruder Elyas, Emelys erste große Liebe, sie ist überhaupt nicht begeister ihm wieder zu begegnen, besonders weil sie ihn nach 7 jahren immer noch hasst. Elyas scheint Interesse an ihr zu haben, verhält sich jedoch wie der größte Vollidiot. Mit seinen ganzen schamlosen Anmachsprüchen treibt er Emely in den Wahnsinn. Zu dem ganzen Chaos kommt noch Luca dazu, ein Unbekannter mit dem Emely Mails schreibt und dem sich sich sehr nah fühlt.


    Meine Meinung:

    Eigentlich ist ´Kirschroter Sommer´eine klassische Liebesgeschichte. die Protagonisten sind ineinaner verliebt wollen es aber nicht zugeben , beziehungsweise zeigen, es gibt Probleme, Lügen und Missverständnisse, am Ende reißen sich jedoch alle zusammen und die Protagonisten werden ein Paar. Die Protagonistin ist zickig, stur und schätzt sich komplett falsch ein, der Protagonist ist arrogant, sexistisch und er kann jede Frau haben. Handlungen wiederholen sich und es zieht sich, inklusive dem zweiten Band, auf knapp tasuend Seiten. Das hört sich alles ziemlich langweilig an, ist es jedoch nicht. Carina Bartsch macht aus einer eigentlich langweiligen und sich hinziehenden Handlung, eine spannende, lustige und lebendige Liebesgeschichte. Sie bringt die Gefühle der Charaktere authentisch rüber, sodass man sich leicht in sie hineinversetzen kann. Wer weiß ob das auch so wäre, wenn der Umfang der beiden Romane kleiner wäre. Es macht von Anfang bis Ende Spaß das Buch zu lesen. Die Charakterentwicklung steht nicht im Vordergrund, aber sei ist vorhanden.

    Elyas treibt Emely mit seinen unzähligen schamlosen Anmachsprüchen in den Wahsinn, für sie ist er arrgoant, gemein, eingebildet und will von Frauen nur das Eine. Im Laufe der Zeit merkt er selbst wie dämlich seine Sprüche sind, und an anderen Frauen hat er bald auch keine Interesse mehr, denn die widmet er voll und ganz Emely.

    Emely ist eine ehrliche und warmherzige Person, gegenüber Elyas ist sie jedoch sehr zickig. Durch ihre Tollpatschigkeit bringt sie einen immer wieder zum Lachen. Ihre Schlagfertigkeit ist bewundernswert und sehr unterhaltsam, man kann nie wissen wie sie reagiert, was zu einer gewissen Spannung führt. Richtung Ende des Buches verändert sich ihr Verhalten gegenüber Elyas, sie ist nicht mehr ganz so zickig wie vorher und es entsehen immer mehr schöne Momente mit Elyas.

    Die Handlung ist gut strukturiert und aufgebaut, sodass man sich beim Lesen nicht großartig konzentrieren muss und entspannt in die Welt von Emely und Elyas eintauchen kann.

    Da ich bis jetzt noch kein anderes Werk der Autorin gelesen habe, außer den zweiten Teil von ´Kirschroter Sommer´ , ´Türkisgrüner Winter´, kann ich nur sagen, dass ´Türkisgüner Winter´noch gefühlvoller und romantischer geschrieben ist, als ´Kirschroter Sommer´, Carina Bartsch hat sich selbst übertroffen.









    Mein Fazit:

    Carina Bartsch hat geschrieben:

    „Wenn ich eine Liebesgeschichte lese, dann will ich auch wissen, warum die beiden Hauptcharaktere sich ineinander verlieben und was denn so toll an den Personen ist. Wenn da von Seelenverwandtschaft die Rede ist, möchte ich das als Leser auch spüren können und nicht nur das Wort für diese übersinnliche Art der Zuneigung vor die Nase gesetzt bekommen.
    Die Phase des ineinander Verliebens realistisch und nachvollziehbar darzustellen, war für mich somit die allererste Grundlage, noch bevor ich überhaupt mit dem Schreiben zu »Kirschroter Sommer« angefangen habe. Eine Geschichte muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren.“

    ( http://carinabartsch.de/kirschrot )

    Ich finde sie hat das alles mit Bravur gemeistert, es macht sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen, besonders weil man versteht warum die Protagonisten sich ineinander verliebt haben und man ihre Seelenverwandtschaft regelrecht spüren kann. Man liest nicht nur die Geschichte von Emely und Elyas mal erlebt sie und das macht dieses Buch so wundervoll. Der Roman ist von Anfang bis Ende sehr fließend und authentisch geschrieben sie schafft es die Geschichte ehrlich und gefühlvoll rüberzubringen, was einem Leser Schmetterlinge in den Bauch jagt. Dieser Schreibstil macht die klischehafte Handlung so einzigartig, spannend und lesenswert.




    Kommentieren0
    0
    Teilen
    luzilous avatar
    luzilouvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Herrlich erfrischender Roman, der die Probleme "junger Erwachsenen" mit der Liebe auf witzige und charmante Art behandelt.
    Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? - JA!

    *Kurzinformationen und Cover*

    Der Roman „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch erschien im Dezember 2011 im Schandtatenverlag (eigener Verlag der Autorin), später (am 24.01.2013) wurde der Roman unter dem Rowohlt Verlag erneut verlegt. Der Roman ist als Taschenbuch, eBook und Hörbuch verfügbar. Das Taschenbuch umfasst 512 Seiten. Es handelt sich um den ersten Band der Geschichte von Emely und Elyas. Der abschließende zweite Band erschien unter dem Titel „Türkisgrüner Winter“.

    Auf dem Cover sind eine Frau und ein Mann im Portrait abgebildet. Diese können durchaus die beiden Protagonisten darstellen. Der Titel „Kirschroter Sommer“ ist in lila/rosa-Tönen gestaltet, über dem Titel sind passenderweise Kirschblüten. Ansonsten ist das Cover in Grautönen gehalten, lediglich die Augen des Mannes erstrahlen in einem grün (Verbindung zum Inhalt!).

    *Klappentext*


    Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?

    Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

    *Meinung*
    Im Vorfeld muss ich sagen, dass ich die Geschichte bereits verfolgte, als Carina Bartsch diese als Fanfiktion zu den „Bis(s)“-Romanen der Autorin Stephenie Meyer veröffentlichte. Umso mehr freut es mich, dass aus der damals schon hervorragenden Geschichte nun eine „eigene“ Geschichte von Emely und Elyas wurde! Wer übertrieben darauf achtet, findet sicherlich einige Verbindungen zu den „Bis(s)“-Charakteren, in meinen Augen ist dies aufgrund der Hintergrundgeschichte jedoch nicht verwerflich.

    Grob gesagt handelt die Geschichte von zwei jungen Erwachsenen, die mehr füreinander empfinden, als sie jemals zugeben würden. „Was sich liebt, das neckt sich“ trifft hier sehr gut zu. Carina Bartsch stellt die Geschichte auf so unfassbar schöne Art und Weise da ohne dabei vollkommen in den 0815-Kitsch abzurutschen. Vielmehr wird die Geschichte durch ihre gut ausgearbeiteten Höhen und Tiefen realistisch. Jeder Charakter (selbst jeder noch so unwichtige Nebencharakter) wurde umfassend ausgearbeitet und dargestellt, jede Handlung ist nachvollziehbar, wenn auch nicht unbedingt verständlich. Aber so spielt das Leben. ;-)

    Carina Bartsch schafft es mit viel Witz und Charme den Leser festzuhalten, ihr Schreibstil ist locker leicht und bringt sowohl witzige Szenen, als auch traurige, bedrückende Szenen gut rüber. Mit dem absolut fiesen Cliffhänger fesselt sie einen so sehr, dass man nahtlos mit dem zweiten Band „Türkisgrüner Winter“ fortfahren möchte. Daher ein gutgemeinter und lebensnotwendiger Rat: Kauft euch direkt beide Bände zusammen!


    Ich vergebe 5 von 5 Sternen. Der Roman ist so unfassbar leicht und witzig und doch gleichzeitig auch ernst. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich diesen schon erneut gelesen habe. Er gehört eindeutig zu meinen absoluten Lieblingsbüchern (ebenfalls Band 2!). Wer also eine Auszeit vom Leben benötigt und sich dabei mit den „ernstzunehmenden“ Problemen der Liebe junger Menschen auf charmante Art und Weise auseinandersetzen möchte, ist hier genau richtig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich fand die Protagonistin tierisch unsympathisch und es gab zu wenig Story für die vielen Seiten.
    Unsympathische Protagonistin

    Ich habe zuerst "Nachtblumen" von Carina Bartsch gelesen und war von ihrem tollen Schreibstil sofort begeistert. Den hat sie auch in "Kirschroter Sommer", trotzdem konnte mich das Buch nicht wirklich mitreißen.
    Schon zu Beginn war die Protagonistin Emely mir einfach nur unsympathisch. Sie hat ständig was zu nörgeln, ist mit allem unzufrieden und lästert ständig über ihre beste Freundin.
    Das ganze wird mit einem gezwungen ironischen Unterton geschrieben, was bei mir aber nicht wirklich ankam.
    Mein größtes Problem aber war, dass es für die 500 Seiten viel zu wenig Story gab. Der Großteil des Buches besteht aus hitzigen Diskussionen zwischen Elyas und Emely, in denen er beteuert, wie gerne er mit ihr ins Bett gehen würde und wie sie ihm sagt, dass sie ihn nicht leiden kann. Das ist anfangs noch unterhaltsam, aber zu wenig für eine ganze Geschichte. Mir fehlten die Konflikte. Zu Beginn ist es noch spannend zu rätseln, was zwischen den beiden gelaufen ist, dass sie sich nicht mehr leiden können, doch leider ist die Auflösung ziemlich langweilig. Nach der Auflösung habe ich auch nicht verstanden, weshalb die beiden sich immer noch anzicken.
    Auch wird hier eine Dreiecksgeschichte angedeutet, bei der bereits jetzt ziemlich ersichtlich ist, wie sie ausgehen wird.
    Ich frage mich, warum es bei diesem Buch einen zweiten Teil geben muss, wenn nicht einmal genug Stoff da war, dieses Buch anständig zu füllen.
    Man bleibt eigentlich nur am Ball, weil die Autorin einen Schreibstil hat, der einen gar nicht merken lässt, dass nichts passiert. Erst, wenn man das Gelesene mal überdenkt, merkt man, wie sehr man von Kapitel zu Kapitel auf der Stelle tritt.
    Dennoch werde ich den zweiten Teil lesen. Ich habe Hoffnung, dass noch Tempo in die Geschichte kommen wird und außerdem will man ja nun wissen, wie es ausgeht. Trotzdem nicht mein Lieblingsbuch der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    connys_buechererlebnisses avatar
    connys_buechererlebnissevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein ganz tolles Buch. 😍
    Kirschroter Sommer

    Über das Buch:
    Titel: "Kirschroter Sommer"
    Autorin: Carina Bartsch
    Reihe: Band 2
    Verlag: Rowohlt Taschenbuch
    Seiten: 512


    Klappentext:
    Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
    Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten?


    Meine Meinung:
    Vor Ewigkeiten haben sich Alex und Emelys Wege getrennt und sie haben nur telefonisch Kontakt gehalten bzw. sich ein ein paar Mal getroffen, aber so ein Leben ohne beste Freundin ist auch für Emely nichts. Doch nun bald stellte sich heraus, dass Alex die Uni wechselt und nach Berlin zieht. Leider Gottes zu ihrem Bruder Elyas, der vor langer Zeit Emelys Herz gebrochen hat. Die beiden werden schnell von ihrer Vergangenheit eingeholt und müssen feststellen, dass damals alles in die Brüche gegangen ist aufgrund von Missverständnissen. Ob es eine zweite Chance für beide gibt, muss die Zeit bringen oder wird sie sich doch für den geheimnisvollen E-Mail-Schreiber Luca entscheiden?

    Ich bin einfach so über die Seiten geflogen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Mir hat der Schlagabtausch zwischen Emely und Elyas so gefallen, dass ich manchmal vor Lachen nicht konnte. Die Autorin schreibt sehr fließend und die Handlung ist leicht zu verfolgen. Alex ist ein vielseitiger Charakter, die leider "nur" eine Nebenrolle spielt, aber auf keinen Fall fehlen sollte genau wie der Rest der Clique. Ich bin echt schlichtweg begeistert von diesem Roman und war echt froh, dass ich anschließend gleich mit dem 2. Band fortfahren konnte.


    Fazit:
    Ganz große Leseempfehlung von mir!!!!!!!! Man kann echt in diese Geschichte abtauchen und das rundherum einfach ausblenden und vergessen. Guter Rat von mir: "Wenn ihr dieses Buch lest, dann solltet ihr den 2. Band echt griffbereit haben".😉 Dieser schöne Liebesroman erhält von mir 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eins meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich liebe Elyas & Emily und den trockenen Humor in diesem Buch :)
    ..meine absolute Lieblingsbücherreihe!

    Kirschroter Sommer ist der erste Teil einer Dilogie über Emely und Elyas, die sich nach 7 Jahren wiedertreffen. Elyas ist der Bruder von Emelys besten Freundin Alex und hat bereits schon einmal Ihr ganzes leben auf den Kopf gestellt. Die Wunden dieses Ereignisses sitzen bei Emely immer noch tief und desshalb hasst sie Ihn aus tiefsten Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt.


    Ich kann nur sagen das ich dieses Buch einfach über alles liebe. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin einfach total gut und es lässt sich sehr flüssig lesen. Ich kann dieses Buch einfach nie aus den Händen legen und hab es bestimmt schon 10x gelesen. Gerade die Charaktere gefallen mir sehr gut. Das Zusammenspiel der beiden gefällt mir noch viel besser. Ich hab selten bei einem Buch so viel gelacht wie bei diesem. Ich liebe einfach diese Art von trockenen Humor, jedoch ist dieses Buch auch stellenweise echt einfühlsam. Das Cover dieses Buches finde ich einfach super schön gestaltet. Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    VoiPerkeles avatar
    VoiPerkelevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Abgebrochen...sehr oberflächlich gehalten
    Viel Hype um nichts...

    "Kirschroter Sommer" ist ja quasi in aller Munde und viele Leser sind von dem New Adult Roman begeistert.

    Ich war auf der Suche nach einem erfrischenden Liebesroman und beschloss mir das e-Book zu kaufen.

    Inhalt:


    Es geht um Emely, die in Berlin Literaturwissenschaften studiert. Alles Glück scheint perfekt, als auch noch ihre beste Freundin beschließt nach Berlin zu ziehen und dort ihr Studium aufzunehmen. Doch muss Alex ausgerechnet in die Wohnung ihres Bruder Elyas ziehen. Elyas...der Mann mit den türkisgrünen Augen...der Mann, der Emely das Herz gebrochen hat. Doch Emely kann nicht leugnen, dass sie immer noch etwas für ihn empfindet.

    Charaktere:
    Naja...was soll man groß schreiben? Emely ist sehr zynisch und sarkastisch. An manchen Stellen ist das sehr lustig aber es nervt auch anch gewisser Zeit. Man hat das Gefühl, dass sie sich mit niemanden vernünftig unterhalten kann, weil sie gleich mit ihrem Sarkasmus um sich schmeißt.
    Alex wird als hibbelige, aufgedrehte Person beschrieben, die ständig am quasseln ist. Ich empfand Alex eher als nervtötend. Es kam mir häufig so vor, als würde sie Emely einfach ausnutzen. Sie stört sie beim Lernen, überredet sie zu Dingen, die Emely gar nicht machen will,.. uswusf.
    Elyas ist der typische Matcho-Mädchen-Prinz. Er fährt einen Mustang GT, lächelt immer sein verschmitztes Lächeln und provoziert Emely absichtlich. Diese Art von männlichen Charakteren finde ich mittlerweile sehr reizlos. In fast jedem new adult Roman heißt es good girl und bad boy. Fällt da den Autoren nichts neues ein? 


    Kurz gesagt: eine Matrjoschka Puppe aus Klischees.

    Ich hab das Buch nach der Hälfte abgebrochen. Mir war es doch zu oberflächlich und die Charaktere waren mir zu einfach gestrickt.

    Kommentieren0
    58
    Teilen
    Mary_Jace_Bookss avatar
    Mary_Jace_Booksvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unglaublich schön, unglaublich humorvoll unglaublich verliebt <3
    Chaotische Gefühle, Liebe und Hass, zwei junge Menschen die versuchen den richtigen Weg zu gehen.

    Protagonistin Emely ♥️

    Emelys Herz wurde von Elyas gebrochen und genau das zeigt sie ihm mit jedem Satz, der von ihren Lippen kommt. Sie ist verbittert und hat gelernt, ihre unerwiderten Gefühle für Elyas tief unter ihrem Hass gegen ihn zu vergraben. Sie sucht in Luca etwas, das sie so schmerzlich bei Elyas vermisst, weshalb sie sich nicht für einen entscheiden kann. Doch unter der rauen, sarkastischen und humorvollen Schale, schlummert das unsicherer und verletzliche Mädchen, das sich Elyas am liebsten vor die Füße werfen würde. Emely setzt Prioritäten, sie ist nicht bereit dazu, sich von ihm zerstören zu lassen, den gleichen Weg wie damals zu gehen und dafür respektiere ich sie nicht nur, nein ich bewundere sie. Sie ist nicht dumm, sie weiß, was sie aufs Spiel setzt und wie wichtig es ist, dass man sich selbst beschützt. Emely hat sich in mein Herz geschlichen mit ihrer Stärke, ihrem Sarkasmus und ihrem guten Herzen. Sie schwankt zwischen den Stühlen, ist sich unsicher, ihre Handlungen widersprechen sich und sie kann die einfachsten Entscheidungen nicht treffen und genau das macht dieses Buch so real, macht Emely zu dem was sie ist. Ein Mädchen auf dem Weg zur Frau. In diesem Alter weiß man nicht alles, nicht alles ist einem klar, die Gefühle verwirren einen, verleiten einen zu Fehlentscheidungen. Jeder Schritt wird überdacht, auseinandergerollt, zusammengesetzt, Konsequenzen abgewogen. Ja das Gehirn rattert und rattert, man dreht sich im Kreis. Das ist auch der Grund warum ich mich so gut in Emely einfühlen konnte, jeder kannte diese Phase voll gespielter Stärke und qualvollen Selbstzweifeln. Jeder kennt das Gefühl von unerwiderter Liebe. Emely erinnerte mich an früher und auch wenn ich oft den Kopf schüttelte, mich ihr Schwanken genervt hat und ich geflucht habe, so verstand ich mit meinem Herzen, nicht mit meinem Kopf.

    Protagonist Elyas ♥️

    Elyas hat einen Fehler gemacht und nun steht er diesem Fehler gegenüber. Und er kämpft, was mein Herz schwach werden ließ. Obwohl noch so viele Eigenschaften eines Jungen in ihm stecken, wirkte er reifer als Emely, ob es daran liegt, dass er sich seinen Gefühlen bewusster ist, kann ich nicht sagen. Aber er gibt alles, steckt alles ein und verliert nie sein Lächeln. Ein kleiner Stein? Kein Problem er springt drüber, eine Mauer? Holt die Abrissbirne, die macht er platt. Eine verängstigte, misstrauische Emely? Das kriegt er auch hin. Am meisten beeindruckt mich an Elyas sein Humor und seinen Beschützerinstinkt. Er spring für seine Familie und Freunde in die Bresche. Wie ein Fels in der Brandung ist er für alle da. Wie er sich Schritt für Schritt Emely nähert, wie er sich die Mühe gibt, sie von ihrem Hass abzubringen lies mich dahinschmelzen.

    Story-Aufbau ♥️

    Chaotische Gefühle, Liebe und Hass, zwei junge Menschen die versuchen den richtigen Weg zu gehen. Carina Bartsch nimmt uns mit in eine Welt voller Liebe, Enttäuschungen, Zweifel und Unsicherheit. Sie versetzt uns in eine Zeit zurück, in der nichts wirklich einfach war, in der jedes Wort, jede Bewegung, jede Handlung eine Bedeutung hatte. Es ist eine Story, die schon viele Male erzählt wurde, weil sie schon jeder erlebt hat und doch ist ihre Erzählweise herrlich humorvoll, erfrischend ehrlich und wundervoll süß. Ich habe mitgefiebert, konnte mich oft nicht entscheiden wen ich lieber mochte und fühlte mich wie Emely, gefangen im Strudel aus Hormonen.

    Liebe Carina, du hast ein unglaubliches Talent dafür, die Gefühle von jungen Erwachsenen widerzuspiegeln. Deine Geschichten sind nicht neu, doch sie sind realitätstreu. Die Liebe, die Hormone, die Zweifel, dein Buch verwandelt einen wieder in einen Teenager. Diese unglaublich konfuse Zeit samt verwirrenden Gefühle gibt’s gratis oben drauf.

    Besucht mich doch auch auf Instagram: mary_jace_books oder meinem Blog: Maryjace.wordpress.com

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MyriamErichs avatar
    Hallo! Ich bin neu hier bei Lovely Books und habe mich gleich in dieses Forum verliebt. Jetzt wollte ich mal ausprobieren, wie es ist, eine Leserunde zu eröffnen. Ich freue mich auf Eure Beiträge :)
    MyriamErichs avatar
    Letzter Beitrag von  MyriamErichvor 3 Jahren
    Zur Leserunde
    Sommerlesers avatar
    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 12.09.2014 Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
    Kristin84s avatar
    Letzter Beitrag von  Kristin84vor 4 Jahren
    Zur Leserunde
    Lesefiebers avatar
    Hallo liebe Lovelybooker!

    Ich bin vor einigen Monaten auf ein ganz trauriges Schicksal aufmerksam geworden, das mir bis heute keine Ruhe lässt! Nun haben wir schon Päckchen geschickt und Geld gespendet, aber ich habe nie das Gefühl, wirklich geholfen zu haben!
    Deshalb habe ich ein Projekt eröffnet, das von Charitystar gesponsert wird. Dies ist eine Initiative der SOEXgroup, die von der Familie meines Mannes geführt wird. 
    Worum es jetzt geht:

    Ich verlose 2 Exemplare von dem Hit Kirschroter Sommer, unter allen, die ihre Stimme für die kleine Romy abgeben. Hinterlasst unter dem Projekt nach Abgabe der Stimme einen Kommentar, und sendet mir den ebenfalls unter eurem Benutzernamen. Dann seid ihr mit im Lostopf! 
    Dieses könnt ihr bis Dienstag Abend machen, dann lose ich aus!

    Ich hoffe, das viele Mitmachen! Und ich danke euch schon einmal dafür!
    Hier der Link:

    http://www.charitystar.com/projekte/502/Ein-Herz-fuer-Romy.html
    Lyianes avatar
    Letzter Beitrag von  Lyianevor 5 Jahren
    Toll :) Ich wünsche der Kleinen alles Gute für die Zukunft
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Megaromantisch!

    Die Geschichte von Emely und ihrer Jugendliebe Elyas ist so fesselnd, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.

    Kirschroter Sommer konnte mich auf ganzer Linie überzeugen und alle Erwartungen mehr als erfüllen … Der Schreibstil ist klasse. Gerade heraus, spritzig und gefühlvoll an den richtigen Stellen.

    Kirschroter Sommer sticht aus der Menge der Liebesgeschichten heraus. Es ist ein junge, frische Geschichte mit viel Witz und Charme … Die Wortgefechte sind definitiv ein Highlight des Buches.

    Eine Geschichte voller Prickeln, Liebe, viel Sarkasmus und Humor. Das Buch lässt einen einfach nicht mehr los.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks