Carina Bartsch Nachtblumen

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 13 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(5)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nachtblumen“ von Carina Bartsch

Das Leben könnte so einfach sein ... wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Menschen nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.

zutiefst berührend und tiefsinnig - ein unglaubliches Lesehighlight!

— Sarih151
Sarih151

Fazit: Eine schöne, einfühlsame Geschichte mit gelungenen Charakteren, die letztendlich aber nicht richtig rund war.

— MareikeUnfabulous
MareikeUnfabulous

Ruhige und schöne Geschichte

— Feni
Feni

Unglaublich ergreifend und gefühlvoll!!!

— Anika_liest
Anika_liest

absolut nichtssagenden ... einfach schlecht

— MonikaWick2809
MonikaWick2809

Sehr gefühlvolles Buch, welches zum Ende hin immer besser wird! Schade, dass der Schluss dann doch so schnell da war!

— Cloudi255
Cloudi255

Mit viel Gefühl geschrieben

— SillyT
SillyT

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Toller Abschluss der Again- Reihe.

annaleeliest

Rock my Soul

Ich liebe " The Last Ones to Know " einfach ♥

NinaGrey

Einmal lieben geht noch

Ich habe keine Ahnung, was dieses Buch dem Leser sagen möchte...

Buchbahnhof

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

solider, kurzweiliger Roman, für zwischendurch ganz gut

Engel1974

Die Wellington-Saga - Versuchung

Gutes Buch mit einigen Durststrecken.

Julia-booklove307

The One

Eine wunderschöne und berührende Geschichte, die zwischendurch etwas zu kitschig ist.

AdrienneAva

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zutiefst berührend und tiefsinnig - ein unglaubliches Lesehighlight!

    Nachtblumen
    Sarih151

    Sarih151

    23. June 2017 um 08:25

    Mit „Nachtblumen“ erzählt Autorin Carina Bartsch eine zutiefst beeindruckende, mitreißende und bewegende Geschichte.Im Vordergrund dieser steht vor allem, die 19-jährige Jana. In sich gekehrt und gezeichnet von der Vergangenheit schleicht sie sich mit jeder zunehmenden Seiten ins Herz des Lesers.Eine liebenswürdige Protagonistin, die eine beeindruckende charakterliche Entwicklung hinlegt. Neben Jana gibt es noch viele weitere Protagonisten. Dabei sticht vor allem Collin, der auch Janas Interesse weckt, heraus.Der geheimnisvolle junge Mann mit seinem meisterhaften Talent zu malen.Das Geheimnis hinter den Nachtblumen vermag nur er lüften zu können...Ihre Geschichte ist spannend, mitreißend, bewegend und rührend – ein Lesehighlight durch und durch! Neben Jana und Collin spielt auch die kleine Gruppe an Nebenprotagonisten eine große Rolle für die Geschichte, vor allem aber für Janas Leben und ihre Entwicklung.Die Gruppe fügt sich aus jüngeren und älteren Personen zusammen. Mitbewohner, Freunde, Vormund, (gleich Familie) und die liebe Therapeutin -einzigartige Persönlichkeiten treffen hier aufeinander und fügen sich zu einem phänomenalen Gesamtbild zusammen.Das Fehlen nur eines Einzigen – undenkbar!Nach „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ begeistert Carina Bartsch mit einer zutiefst berührenden und tiefsinnigen Geschichte.Eine normale Liebesgeschichte? No way!Diese Story geht unter die Haut und löst ein Kribbeln im Magen aus!Unglaublich Spaß macht es auch den Aufbau neuer Freundschaften, Janas Entwicklung und die Entstehung der Liebesgeschichte zu verfolgen.Ein einziges Kribbeln im Bauch während des Lesens!Der Schreibstil ist fantastisch. Flüssig, mitreißend und bildlich.Die Geschichte von Jana und Colin wird aus Janas Perspektive erzählt.Ich bin zutiefst berührt, überwältigt und wahrscheinlich wie schon mit Emily und Elyas auf ewig gezeichnet!5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Schönes Buch mit etwas Luft nach oben

    Nachtblumen
    MareikeUnfabulous

    MareikeUnfabulous

    22. June 2017 um 10:57

    "Nachtblumen" war nach "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" ein absolutes Muss. Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, dessen Cover durchaus sehr gelungen ist. Auch die Bewertungen und Rezensionen, die ich mir vorher angesehen habe, waren ziemlich überzeugend. Der Einstieg in das Buch ist mir einfach gefallen, da mir Jana auf Anhieb sympathisch war und ich mich gefreut habe, ihre Entwicklung zu verfolgen. Oft verspürte ich das Gefühl, Jana ganz ganz fest in den Arm zu nehmen. Dr. Flick ist, mit Blick auf all die Tiefpunkte und Schicksalsschläge in Janas Leben, eine willkommene Abwechslung. Nicht zu vergessen Klaas und Anke. Collin konnte ich bis zuletzt ziemlich schwer einschätzen. Liebenswert, aber sehr unnahbar. Klar ist, dass Carina Bartsch mit den Charakteren in "Nachtblumen" wunderbare Personen geschaffen hat. Ich habe das Buch gerne gelesen, gebe aber dennoch nur 4 von 5 Sternchen, da mich die Story ab einem bestimmten Zeitpunkt ziemlich gelangweilt hat. Zum Ende hin wurde es dann plötzlich ruckartig spannend.Fazit: Eine schöne, einfühlsame Geschichte mit gelungenen Charakteren und schrecklichen Schicksalsschlägen, die letztendlich aber nicht richtig rund war. Zumindest für mich!

    Mehr
  • Dieser Schreibstil inspiriert mich zum Schreiben

    Nachtblumen
    Laterni

    Laterni

    19. June 2017 um 21:22

    Ich habe mich anfangs nicht getraut, mir dieses Buch zu kaufen, denn Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter sind meine absoluten Lieblingsbücher. Kann eine Autorin es wirklich schaffen ein Buch zu schreiben, das genauso gut ist, wie ihre beiden vorherigen Bestseller? Diese beiden Bestseller, die ich vollkommen verinnerlicht habe. Die mich weinen, lachen, Augen rollen, Herz klopfen und wütend werden lassen haben. Die meine eigene L(i)ebe(n)sgeschichte erzählen...Ja, sie kann! Aber nicht, weil sie ein Buch schreibt, dass genau diese Gefühle aufgreift, die ich bei meinen beiden Lieblingsbüchern hatte. Eine vollkommen andere Geschichte (abgesehen von einem ähnlichen Ende - ich will aber nicht spoilern) mit der ich mich erst so gar nicht identifizieren wollte. Aber ich musste mich auch gar nicht identifizieren. Vielmehr habe ich immer wieder versucht mich in die Lage eines psychisch Kranken hineinzuversetzen. Der Grund, warum ich wirklich einfach nur gefesselt von diesem Buch war ist der, dass psychische Erkrankungen einfach nicht Durchschaubar sind. Es kann nicht geplant werden, wie der nächste Schritt aussieht, wie jemand fühlt oder ob diese Gefühle zugelassen werden können. Es ist eine unberechenbare Krankheit, die meist einfach nicht offensichtlich als solche wahrgenommen wird. Am Ende hatte ich bei jeder Handlung im Buch nur noch diese eine Person aus meinem Leben vor Augen, die vermutlich mehr mit Jana und Collin gemeinsam hat, als ich mir vorstellen kann.Dieses Buch ist unglaublich fesselnd, berührend und traurig schön. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich trotzdem weiterhin ein größerer Fan von Emely und Elyas bleibe, denn dort werden die Gefühle einfach intensiver auf den Punkt gebracht. Dennoch kann ich nach dem Lesen dieses Romans einfach nur sagen: ich habe tausend Ideen für meine nächste Geschichte. Sowohl der Schreibstil als auch die Storys inspirieren mich so sehr, dass ich meinen Tatendrang gar nicht in Worte fassen kann. Danke für dieses Buch. Hör' niemals mit dem Schreiben auf, das wäre ein Verlust für die Bücher-Welt :) 

    Mehr
  • Nachtblumen

    Nachtblumen
    Anika_liest

    Anika_liest

    17. June 2017 um 16:19

    Ich sitze jetzt schon sehr lange vor meinem Bildschirm und überlege wo ich anfangen soll. Und auch wie ich meine Gefühle ausdrücken soll, ohne beim Schreiben dieser Rezension zu weinen. Denn dieses unglaubliche Buch von Carina Bartsch hat es geschafft, dass ich die letzten 100 Seiten durchweg geweint habe und mich kaum beruhigen konnte. "NachtblumenZu zart und zerbrechlich für das grelle SonnenlichtImmer umgeben von einer ganz eigenen, traurigen MelodieSie sind die bezauberndsten Blumen von allenDoch sie blühen, wenn alles schläftUnd niemand kann sie jemals sehen."Jana ist auf der Insel Sylt, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Sie will eine Ausbildung zur Bauzeichnerin machen und wohnt dort bei ihrem Chef in einer Art Wohngemeinschaft. Und in dieser Wohngemeinschaft hat jeder sein Päckchen zu tragen: Jana schläft gerne unter ihrem Bett und trägt zu jeder Jahreszeit ihre Mütze. Vanessa ist eine notorische Lügnerin. Lars hasst sich selbst und Tom liebt sich viel zu sehr. Und Collin friert und zeichnet gerne. Doch kann man unter so vielen unterschiedlichen Charakteren zu sich selbst finden? Ich bin unglaublich beeindruckt von Jana. Sie ist die typische "graue Maus", die niemand beachtet und genau das findet Jana an sich am besten. Denn am liebsten wäre sie für den Rest der Welt unsichtbar. Sie hat so furchtbare Dinge in ihrer Familie erlebt und dennoch liebt sie sie über alle Maßen. Einfach unglaublich loyal!Aber mit der Hilfe ihrer Therapeutin Dr. Flick schafft sie es wieder zu leben. Zu lieben. Zu lachen. Durch Dr. Flick ist sie emotional sehr gewachsen. So eine Therapeutin kann man sich in Jana´s Situation nur wünschen.Bei Collin ist es schon etwas anders. Er ist sehr introvertiert und ungesellig. Die meiste Zeit verbringt er auf seinem Zimmer und zeichnet. Ihn konnte ich Anfangs so gar nicht einschätzen und auch immer wieder habe ich mich gefragt, weshalb er so ist wie er nunmal ist. Die Auflösung hat mir die Tränen in den Augen getrieben und ich habe ab da an gelitten. "Collin war mir ein Rätsel. Und Rätsel hatten die unangenehme Eigenschaft, einmal aufgenommen und das Knobeln begonnen, einen nicht mehr loszulassen, ehe die Ungewissheit ausgemerzt und die Lösung gefunden war."Das Buch ist kein reiner Liebesroman. Meiner Meinung nach ist es ein wahnsinnig guter Jugendroman, welcher den Selbstfindungsprozess der einzelnen Protagonisten auf eine Weise darstellt, wie nur Carina Bartsch es kann.Bei mir sind sooft die Tränen geflossen. Jeder der Protagonisten hat seine Wunden. Bei den einen größer, bei den anderen kleiner. Aber bei Collin ist die Wunde so groß, das man das Gefühl hat, dass diese einfach nicht verheilen will.Der neue Roman ist emotionaler als ihre beiden Vorgänger. Er geht einen unter die Haut und bahnt sich direkt den Weg zum Herzen des Lesers. Ich bin immer noch sehr ergriffen von dieser unglaublichen Tiefe der Geschichte. Es ist unglaublich was Carina Bartsch hier geschaffen hat. Ein wahres Meisterwerk an Emitionen! Ein wahrer Page Turner!

    Mehr
  • Wieder ein tolles Werk von Carina Bartsch ♥

    Nachtblumen
    claudia_techow

    claudia_techow

    27. May 2017 um 12:06

    Eine Inhaltsangabe werde ich mir sparen denn der Klappentext reicht meiner Meinung nach völlig aus sich für dieses Buch zuentscheiden :)Meinung: Nach gefühlten Jahrzehnten gibt es wieder was neues von der Autorin. Wer aber denkt und hofft das es sich hierbei um die gleiche Leichtigkeit wie bei Kirschroter Sommer / Türkisgrüner Winter handelt, der ist hier falsch.Dieses Buch geht tiefer, ist emotionaler und hat eine gewisse Ernstigkeit. Die Protagonistin Jana ist ein Charakter mit dem der Leser von Anfang an etwas anfangen kann. Sie ist auf der einen Art sehr zurückhaltend so das der Leser eine Weile brauch um sie einzuschätzen aber dennoch sehr sympatisch.  Colin ist da etwas schwerer. So wie Jana sich fühlt so fühlt der Leser bei ihm auch.Beide Protagonisten kann man aber locker als Vorbilder nehmen.Denn wie sie ihr Leben meistern und an gewissen Sitationen wachsen ist mehr als erstaunend. Am Ende fühlt man sowas wie Stolz.Aber auch alle anderen Charaktere sind sympatisch... na gut die einen mehr die anderen weniger ;)Der Schreibstil ist wie in KS/TW sehr schön und leicht zu lesen.Der Einstieg in die Story ist nicht schwer das unterbrechen (wegen anderer Aktivitäten zb. Haushalt, Kinder etc.) dagegen ist schwerer.Die Storyline ist gefühlvoll und spannend. Man weiß das etwas passiert ist aber nicht im vollen Ausmaße und das macht die Story noch interessanter. Wie tief diese Story allerdings geht ahnt man am Anfang noch nicht. Was ich noch sehr toll finde ist wie Carina Bartsch sich Zeit nimmt um die Protagonisten und auch die Story entstehen zulassen. Fazit:Nachtblumen ist ein emotionaler Jugendroman der einen ans Herz geht. Und wer eine Liebesgeschichte ohne Kitsch und Klischee mag der ist bei Carina Bartsch genau an der richtigen Adresse.Ich kann es jedem nur ans Herz legen und wenn ich könnte würden es 50 Sterne werden aber so vergebe ich 5 wundervolle und dickfette Sterne. ✫✫✫✫✫Ganz klare Kauf- und Leseempfehlung

    Mehr
  • Endlich ist es da..

    Nachtblumen
    kadiya

    kadiya

    19. May 2017 um 08:03

    Jana ist auf Sylt in einem neuen Lebensabschnitt angekommen, und schläft gern unter dem Bett- im Zimmer neben Collin, der gern friert..und wunderschön zeichnet.Ausserdem ist da noch Vanessa, die divenhafte Lügnerin- und Lars, der sich selbst hasst- und Tom, der arrogante Macho- eine unberechenbare WG im Hause ihrer Chefs....und die Päckchen, die jeder mit sich trägt.Ein wunderschönes, leises Buch, das wiederum so laut ist, dass man es manchmal kaum aushält.Ich liebte auch die beiden Erstlinge- und wurde mit der Fortsetzung nicht enttäuscht.Bittersüße Hommage an das Leben und die Liebe, die Hoffnung und das am Ende (vielleicht) alles gut wird.

    Mehr