Carina Bartsch Türkisgrüner Winter

(1.695)

Lovelybooks Bewertung

  • 1323 Bibliotheken
  • 56 Follower
  • 25 Leser
  • 188 Rezensionen
(1195)
(355)
(113)
(19)
(13)

Inhaltsangabe zu „Türkisgrüner Winter“ von Carina Bartsch

Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back!

Geht spannend weiter. Weiterhin Gefühle, die einen auf eine Achterbahn mitnehmen und einen manchmal im Regen stehen lassen.

— dreamdreamer1
dreamdreamer1

Ein Winter, der Türkis ist. Wie geht das? Carina Bartsch hat es geschafft und mich dabei die ein oder andere Tränen verdrücken lassen!

— Livelaughlove
Livelaughlove

Ich liebe es! ❤️

— Bookliebe00
Bookliebe00

Tatsächlich der beste Liebesroman den ich je gelesen habe! Suche schon länger einen Roman, der diesem das Wasser reichen kann.

— -Khaleesi-
-Khaleesi-

Sehr guter zweiter Teil! Aber wieder hätte ich Emely ab und zu am liebsten geschüttelt… Augen aufmachen!!!

— Simba99
Simba99

Humorvoll, lustig, liebenswert - Diese Buchreihe muss man einfach lesen

— MiCan123
MiCan123

Ganz nette Fortsetzung, nur die ewige Sturheit hat mich ziemlich genervt. Tolle Geschichte

— kati_liebt_lesen
kati_liebt_lesen

Tolle Geschichte, die ich förmlich verschlungen habe!

— Sirly12
Sirly12

Ich hab mich durchgequält. Diese Geschichte ist einfach nichts für mich, zu platt umgesetzt, der Erste gefiel mir schon nicht.

— HamsterHerkules
HamsterHerkules

So sagt Emely zu ihrer Freundin Alex: >>Wie sagte Kurt Tucholsky mal so schön? >Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint.>

— GabiR
GabiR

Stöbern in Liebesromane

Miss you

Das Buch war an sich gut geschrieben, aber nicht ganz das was ich erwartet habe.

ReadAndTravel

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

Anfangs ein bisschen träge......ab ca Seite 160 konnte ich es kaum noch aus den Händen legen.......schöne Liebesgeschichte mit Pepp

NadlDe

Trust Again

top, schön das die Geschichte weiter geht

Mery292519

Begin Again

top sehr schön

Mery292519

Forever in Love - Meine Nummer eins

Ich hatte viele Schmetterlinge im Bauch, es gab wunderbare Dialoge und auch der Humor kam in diesem Band nicht zu kurz.

xxxSunniyxxx

Die Galerie der Düfte

Ein Traum für alle Sinne, der Lust auf Sommer, Sonne, tolle Düfte und Urlaub in Italien macht.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs
    Luftpost

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3548
    MissSnorkfraeulein

    MissSnorkfraeulein

    28. May 2017 um 09:15
    Luftpost schreibt 21.00 UHR - 10 BÜCHER, DIE ZU EIS UND SCHNEE PASSEN. Natürlich könnt ihr euch die Zeit in dieser kalten Gegend mit passender Lektüre aufpeppen. Wir suchen Bücher, die zu Eis und Schnee passen. ...

    * Tage wie diese - Kurzgeschichten versch. Autoren, wie u.a. John Green (Hier sind einige winterliche Kurzgeschichten enthalten, die man insbesondere zu Weihnachten lesen kann. Darin bleibt u.a. ...

  • Lieblingsbuch Teil 2

    Türkisgrüner Winter
    Hanni333

    Hanni333

    22. April 2017 um 18:17

    Meine Meinung: Ich habe schon den ersten Teil geliebt und so ist es auch beim zweiten Teil.Nachdem Elyas sich bei Emely nicht mehr gemeldet hat, ist sie davon nicht sehr begeistert und so kommt es dann zur verhängnisvollen Halloween Party. Danach haben sie endlich ihr erste Date und sprechen sich aus. Aber da musste ja noch etwas kommen. Es ist nicht nur etwas kleines sondern etwas großes. Mich hat das schon ein bisschen geschockt, als das Geheimnis raus war und ich habe mit Emely mit gelitten. Am traurigsten fand ich im Laufe des Buches die Szene am Weihnachtsabend, das hat mich richtig mitgenommen.Zitat S. 231/232: "Er war tatsächlich hier. Mein Herz hatte aufgehört zu schlagen und Elyas Anblick brannte sich wie glühendes Eisen in meine Augen. Er war hier. Und er war glücklich. Fröhlich und ausgelassen wie ein kleines Kind. Keinerlei Sorge wohnte in seinem Gesicht. Es fühlte sich an, als würde irgendwas in meiner Brust immer mehr auseinanderreißen."Am Ende war ich schon froh, dass Emely und Elyas sind noch einmal richtig aussprechen und sich versöhnen. Mit jedem anderen Ende wäre ich nicht glücklich gewesen. Zum Abschluss kann ich sagen, das mich dieses Buch voll mitgezogen hat. Wie auch beim vorherigen Band ist der Schreibstil sehr flüssig, aber trotzdem kommen die Gefühle super rüber und ich konnte Emely immer mitfühlen.  Ein schöner zweiter Band, der dem ersten um nichts nach steht. Inhalt: Gutaussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer Email-Freund Luca zu ihr hält. das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? (Quelle: rororo Verlag Carina Bartsch)

    Mehr
  • Hach wie liebe ich Wichtelpakete,

    Türkisgrüner Winter
    GabiR

    GabiR

    19. February 2017 um 10:31

    .... schon der Kirschrote Sommer war in einem drin und auch den Türkisgrünen Winter konnte ich aus einem ziehen (auch hierfür nochmals danke an meinen Wichtel). Diesmal habe ich nicht so lange gewartet mit dem Lesen, denn ich war ja schon angefixt und wurde wiederum nicht enttäuscht. Doch zunächst kurz zum Inhalt: Das Ende des ersten Teils war nicht gut, denn es war ja kein Ende der Geschichte und auch im zweiten Teil *tanzen* die zwei *E`s* (wie ich sie nenne) lange umeinander rum, kommen sich nahe, werden enttäuscht voneinander und gehen sich aus dem Weg, statt endlich über die Vergangenheit zu reden, die ja nun - nach mindestens sieben Jahren - lange genug zurückliegt. Die beiden sind erwachsen geworden in der Zwischenzeit und sollten es auf die Reihe kriegen *olle Kamellen* aufzuarbeiten. Aber das Leben funkt ihnen immer dazwischen, so dass doch Monate vergehen, ehe sie endlich das tun, was sie schon viel früher hätten tun sollen: sich ernsthaft unterhalten. Aber bringt das Gespräch wirklich eine Lösung all ihrer Probleme? Das müsst ihr selber lesen und ich kann euch sagen, wem der erste Band gefallen hat, dem wird auch der zweite zusagen, denn allein vom Schreibstil her hat sich nichts verändert, Carina  hat mich wieder einige Abende gefesselt und nachdenklich gemacht. Ich musste schmunzeln, hätte den beiden gerne ab und an mal einen Tritt verpassen, sie an die Hand nehmen mögen, um sie zusammenzuführen. Aber es ist halt nun mal so, dass jeder Mensch auf jedem Gebiet seine eigenen Erfahrungen sammeln muss, denn nur das macht ihn zu dem Menschen, der er letztendlich sein kann. Einige Stellen habe ich mir markiert und möchte sie euch nicht vorenthalten, weil sie auch vollkommen in meinem Sinn sind. So sagt Emely zu ihrer Freundin Alex: >>Wie sagte Kurt Tucholsky mal so schön? >Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint.> >> und etwas später erkennt Emely: >>Wenn etwas endet, so sagt man, blühe es in den letzten Zügen noch einmal vollends auf. Und es stimmte.<< Mit diesen Gedanken vergebe ich erneut fünf Chaospunkte und warte nun gespannt auf das neue Werk von Carina, das im Juni erscheinen soll *juhu

    Mehr
  • Band 2 - Türkisgrüner Winter

    Türkisgrüner Winter
    Manuela_Pfleger

    Manuela_Pfleger

    19. December 2016 um 09:01

    Das Cover gefällt mir auch bei diesem Band wieder gut und den Klappentext habe ich dieses mal gar nicht gelesen, da ich einfach die Fortsetzung von Kirschroter Sommer in den Händen hielt.Auf den ersten Seiten dachte ich mir " Nicht schon wieder dieses hin und her" zwischen Elias und Emily, denn ehrlich gesagt war es für mich am Anfang etwas langweilig, aber dann fesselt mich das Buch wieder wie schon beim 1.Band und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil war auch hier wieder leicht und flüssig und die Seiten, die ich gelesen habe, wurden immer weniger. Dann kam das letzte Kapitel...Ich will nicht zu viel verraten, aber WARUM muss ausgerechnet diese Eva zum Schluss auftauchen . *Kopf schütteln muss* . Es ist zwar irgendwie ein Ende aber dennoch ist es wieder offen. Fazit: Auch der 2. Band gehört zu meinem Lieblingsbüchern, jedoch hoffe ich sehr stark das es noch einen 3.Band dazu geben wird. 

    Mehr
  • endlich geht es weiter

    Türkisgrüner Winter
    dorothea84

    dorothea84

    16. November 2016 um 11:04

    Elyas taucht jetzt immer öfter bei Emely auf. Er steht ihr zur Seite und als es zu einem Kuss kommt. Da taucht er ab und Luca hält zu ihr. Doch jetzt will sie ihn Treffen. Doch dann verstummt er auch.Schon im ersten Band hat es zwischen den beiden geknistert, doch jetzt wird es immer heißer. Als dann endlich der Kuss kommt. Denn man die beiden werden ein paar, doch da ist ja auch noch Luca. Hier werden Geheimnisse gelüftet und so manche Gefühle verletzt. Teilweise wird man überrascht und doch glaubt man noch an das Happy End. Emely hat sich verändert und Elyas wird immer sympathischer. Bis zur letzten Seiten hängt man an den Lippen der beiden um nichts zu verpassen.

    Mehr
  • Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch

    Türkisgrüner Winter
    Heiress

    Heiress

    04. November 2016 um 23:04

    Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung von "Kirschroter Sommer" Ich werde in dieser Rezension vermutlich spoilern. Es ist eine Woche vergangen. Emely hat sich in der Zwischenzeit eingestanden, dass sie Elyas gegenüber Gefühle hegt. Dummerweise meldet dieser sich nicht mehr bei ihr und erweckt den Eindruck ihr komplett aus dem Weg zu gehen. Das passt Emely natürlich ganz und gar nicht in den Kram, dabei scheint Elyas sich lediglich an das zu halten, worum Emely ihn in den vergangenen Monaten ständig gebeten hat. Ihre Gedanken kreisen rund um die Uhr um den Mann mit den türkisgrünen Augen. Aber Emely fasst einen Entschluss: Sie wird ihn auf der Halloween Party bei Sophie zur Rede stellen, dumm nur das er ihr sie auch dort komplett ignoriert... MEINE MEINUNG Jetzt sitze ich hier mal wieder vor einem leeren Bildschirm und habe keine Ahnung, wo ich anfangen soll. Kennt ihr das? Man beendet ein Buch und hat die reinste Synapsen-Party im Kopf. Die Gedanken um die Geschichte drehen sich im Kreis. Sie schwirren im Kopf herum wie kleine Schmetterlinge aber der Versuch einen von ihnen einzufangen will ganz und gar nicht gelingen. So geht es mir momentan bei diesem Buch. Ich bin sprachlos. Aufmachung Bis auf das Cover hat sich hier nicht viel geändert. Sie gefällt mir auch dieses mal sehr gut. Es ist alles perfekt an den ersten Band angelehnt und somit ergänzen sich diese beiden Bücher perfekt. Idee der Geschichte Ich habe mir hier sehr viel versprochen. Nach dem ersten Teil hat Carina Bartsch die Messlatte sehr hoch gelegt und sie hat mich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Ich habe gehofft, dass in diesem letzten Teil alles geklärt wird und alle offenen Fragen beantwortet werden. Ob dies der Fall war, verrate ich natürlich nicht... In meiner Rezension zu Kirschroter Sommer habe ich ja schon etwas zum Klappentext gesagt, der da lautet: "Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren" und DAS war auch dieses Mal definitiv der Fall! Alles in diesem Buch war von Anfang bis zum Ende so gut durchdacht, dass es meiner Meinung nach an Perfektion grenzt. Sprache Am Schreibstil hat sich nicht mehr viel geändert, Gott sei Dank! Er ist einfach traumhaft und es hat mich somit nicht überrascht, wie viele Klebezettel auch dieses Mal wieder daran glauben mussten. Die Autorin hat eine leichte und lockere Art zu schreiben. Das gesamte Buch war gefüllt von frechen Dialogen gepaart mit philosophischen Sahnehäubchen. Lesetempo Von der ersten SEite an war ich mal wieder im totalen Lesewahn und habe wie besesseb die Geschichte von Emely und Elyas verfolgt. Ich habe dieses Buch nicht gelesen, ich war eher darin gefangen und habe mir beim Lesen fast die Finger blutig geblättert, so schnell ging es voran. Ich musste hier zwar eine kleine Pause einlegen, da ich ansonsten in Bezug auf meine Abgabefrist in der Bibliothek in Verzug geraten wäre, aberdanach ging es relativ fix weiter. Das mit der Pause fand ich sehr schade, aber es hat mir auch gezeigt wie gut diese Autorin ist. Gleich von der ersten Zeile an, wo ich wieder in die Geschichte eintauchte, wusste ich sofort wieder was gerade takko war. Das spricht meiner Meinung nach FÜR dieses Buch. Unterhaltungswert Von der ersten Seite an war man auch in Band 2 mitten in der Geschichte. Es wurde nicht erst 100 Seiten herumgeschmalzt, bevor es endlich zur Sache ging. Ich war mit jeder Faser meines Körpers in dieser Geschichte gefangen. Es war spannend, witzig, nervenaufreibend und hat mich auch dieses Mal an den Rand der Verzweiflung getrieben. Auch dieses Mal hat C.Bartsch wieder eine Menge guter Songs mit eingebaut und somit bekam ich auch hier wieder eine gute Band nach der anderen serviert, nicht zu vergessen, eine meiner Lieblingsbands CREED \,,/(>.<)\,,/ Charaktere Emely ist mir auch aus diesem Buch fast ins Gesicht gesprungen. Ich muss aber gestehen, dass ich zeitweise von ihrem pubertärem Verhalten echt genervt war.Sie wirkte in Band 2 etwas gebrochener, als im ersten. Aber ihren Sarkasmus, DEN hat sie nicht eingefroren. Sie sprühte geradezu vor bissigen Bemerkungen, sodass ich ihr fast auf jeder Seite ein "High Five" entgegenschmetterte. Sie weiss leider auch in diesem Band nicht so recht, was sie will. Ich denke aber, dass dies eher mit ihren negativen Erfahrungen in der Vergangenheit zu tun hat. Ihrer Denkweise konnte ich in vielerlei Hinsicht dennoch nicht folgen, so sehr ich mich auch bemühte. Stellenweise habe ich sie und ihren inneren Kampf gegen sich selbst regelrecht bemitleidet. Aber alles in allem bleibe ich bei meinem Standpunkt aus meiner Rezension zu Band 1: Sie ist ein sehr sympathischer Charakter und ich bin etwas enttäuscht, dass wir nun den "Kontakt miteinander abbrechen" müssen. Elyas war auch im zweiten Band sehr präsent. Auch dieses Mal hat er seine Absicht, Emely UND MICH in den Wahnsinn zu treiben mit Bravour umgesetzt. Er tat mir stellenweise so Leid, dass ich ihn am liebsten aus dem Buch gezogen, ihm eine Tasse Kakao mit Marshmallows zubereitet hätte und ihm dann zugeredet hätte, dass schon alles wieder gut werden würde...Aber er ist ja auch irgendwie selbst Schuld an seiner misslichen Lage: Wenn er genauso stur ist, wie Emely, KANN die Beziehung auch nicht auf einem fruchtbaren Boden gedeihen... Gegen Ende des Buches war er mir dann aber doch etwas weich gespült, aber das fand ich jetzt nicht so schlimm. In Sachen Nebencharaktere belasse ich es bei einem kurzen Statement: Sie waren auch super in Szene gesetzt und auch sie werde ich nicht so schnell vergessen. Setting Auch das Setting (Berlin) war, wie bereits im ersten Band, super gestaltet, ohne zu sehr im Fokus der Schilderungen zu stehen. Überraschungen Die Überraschung, die wohl die größte sein sollte, war keine. Zumindest für mich nicht. Dennoch gab es einige... Umsetzung Befriedigend. Gut. Sehr gut. CARINA BARTSCH! Was ich hier richtig toll fand war, dass sie einige Situationen aus dem ersten Band hat Revue passieren lassen und ich viele "Ach ja, stimmt!"-Momente hatte.(Sorry, blöder Ausdruck, aber was besseres fällt mir ad hoc nicht ein.) Auf einen Punkt möchte ich hier gern etwas genauer eingehen. Sie hat in Bezug auf eine Thematik perfekt recherchiert: In einem Gespräch zwischen Emely und Elyas wurde das medizinische System thematisiert. Ich will hier nicht verraten, was genau besprochen wurde. Aber es ist ein Thema, um das man sich nicht zwangsläuftig Gedanken macht, wenn es um das Thema TOD geht... Das bringt uns dann auch zum nächsten Punkt: Nachdenklichkeit Das alles hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Irgendwie habe ich hier, durch C.B., mein Leben auch einmal von einer anderen Seite betrachtet, besser gesagt mein Ableben: Was würde ich tun, wenn ich eine schwere Krankheit hätte, deren Ende mit einem Grabstein, den krönenden Abschluss fände? Würde ich bis zuletzt mit Hilfe der Medizin, das unvermeidliche hinauszögern, oder würde ich sagen: "Alles klar, drei Monate habe ich noch, ich gehe jetzt erst mal auf eine Rucksack-Tour durch Australien..". Bildungswert Man sollte immer mit offenen Karten spielen, andernfalls schneidet man sich ins eigenen Fleisch. Für mich nichts neues, aber ich denke mal, dass dies wohl eine Sache ist, die man aus diesem Buch lernen kann. FAZIT MIR FEHLEN DIE WORTE! Holt Euch diese Bücher einfach, ok?

    Mehr
  • Ich LIEBE diese Bücher!

    Türkisgrüner Winter
    GinaTack

    GinaTack

    13. August 2016 um 15:48

    Meine Meinung: Dieses Buch ist durch und durch eine Liebesgeschichte. Allerdings alles andere als kitschig und 0815! Mit viel Charme Humor und liebe, hat Carina Bartsch ein unglaubliches Buch geschrieben. Ich habe mich sofort in Elyas verliebt! Ich hätte auch gerne so einen zuhause😍😍 ich LIEBE dieses Buch einfach. Kann das gar nicht in Worte fassen wie toll diese 2 Bücher sind.. Ich habe sie nur so weggelesen Ich hoffe, dass viele weitere Leute diese wundervollen Bücher lesen und sich genauso verlieben wie ich es getan habe

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Gelungene und gefühlvolle Fortsetzung!

    Türkisgrüner Winter
    Lela1205

    Lela1205

    13. July 2016 um 22:03

    Ich fande diesen 2. Teil sogar noch einen Tick besser als den 1. trotz allem sind es 2 sehr schöne Bücher. Dieser Teil ist sehr gefühlvoll, manchmal zum lachen aber auch manchmal zum weinen... Ein tolles Ende :) sehr zu empfehlen (obwohl ich es anfangs nicht 100% lesen wollte, bin ich sehr froh es gemacht zu haben! ;) )

  • Emily und Elyas 💕

    Türkisgrüner Winter
    Sternschnuppe06

    Sternschnuppe06

    06. July 2016 um 15:40

    Auch der zweite Teil hat mich gefesselt, vieles konnte ich schon erahnen. Aber trotzdem hat es die Spannung nicht verfehlt. Die beiden haben es in sich!

  • Noch mehr Spannung und Gefühlschaos.

    Türkisgrüner Winter
    tamijamy33

    tamijamy33

    19. May 2016 um 21:24

    Ich glaube über den Inhalt der Geschichte haben meine Vorschreiben schon alles geschrieben um was es in diesem Buch geht. Im Gegensatz zum ersten Band habe ich diese innerhalb 2 Tage durch gesuchtet und konnte es nicht mehr weg legen. Ich war wieder total begeistert, wie authentisch die Autorin die gefühle und Emotionen rüber gebraacht hat. Ich konnte mich total in die Protagonisten rein versetzten.Ich hoffe dass es noch einen 3. Band geben wird.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte

    Türkisgrüner Winter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2016 um 08:59

    Das Buch war schön mit Emilie und Elias. Ich hätte aber noch gerne einen 3. Teil weil noch sehr viele Sachen offen sind die icvgerme noch erfahren würde. Zwischen Emelie und Elias ist richtig viel vorgefallen... Sie war kalt wie Eis zu ihm, und er hat alles versucht um sie zu ihm zu bringen. Aber da er sie in der Vergangenheit sehr verletzt hat hat sie sich eine Mauer aufgebaut die für Elias schwer zu durchbrechen war, er hat es aber Geschaft so das das Buch ein schönes Ende hat. Ich würde es gerne jedem weiter empfehlen. Ich hoffe es gibt irgendwann mal einen 3.Teil.

    Mehr
  • Ein gelungener 2. Band

    Türkisgrüner Winter
    x_dieda_x

    x_dieda_x

    26. April 2016 um 09:23

    Eine Zusammenfassung von diesem Buch zu schreiben, ist in meinen Augen etwas schwierig, da er nahtlos vom Ende des ersten Bandes "Kirschroter Sommer" übergeht. Die Geschichte geht direkt im 1. Kapitel von "Türkisgrüner Winter" weiter. Ich kann sagen, dass mir der zweite Band genauso gut gefallen hat, wie der erste Band. Auch wenn man ahnen konnte, wie das Buch ausgeht, hat es mir wieder viel Freude bereitet, Emely und Elyas zu begleiten. Gleich zu Anfang gab es ein Kapitel, bei dem ich so herzhaft lachen musste, dass selbst mein Freund wissen wollte, was da gerade passiert ist. Elyas, der mir bereits im ersten Band gut gefallen hat, hat im zweiten Band noch mehr Sympathiepunkte bei mir sammeln können. Emely ist mir an manchen Stellen ein echtes Rätsel gewesen und so ganz konnte ich bestimmte Aktionen von ihr nicht ganz nachvollziehen. Und auch Alex ist irgendwie ruhiger geworden. Zumindest hatte ich nicht mehr den Drang, ihren Mund zuzukleben. :-D Auch was die Sache mit dem "unbekannten Luca" von Band 1 betrifft, war für mich keine ganz so große Überraschung. Ich hatte schon vorher das Gefühl, dass sich das alles so aufklären wird. Und das Ende vom Buch? Es war mir persönlich irgendwie zu "schnell" vorbei - deshalb auch nur gute 4 Sterne. ( Vielleicht besteht ja doch die Hoffnung, auf einen dritten Band ;-D ) 

    Mehr
  • Türkisgrüner Winter

    Türkisgrüner Winter
    daydreamin

    daydreamin

    23. April 2016 um 20:13

    Geschrieben im Mai 2013:Nachdem ich Kirschroter Sommer gelesen hatte, war ich mir eigentlich sicher, dass ich den zweiten Teil nicht mehr lesen würde. Da ich die Bücher aber im Doppelpack bekommen hab, hab ich mich überwunden und den zweiten Teil doch noch gelesen. Viel besser war der aber leider auch nicht.Wir befinden uns also da, wo der Vorgänger aufgehört hat. Zwischen Emely und Elyas bessert sich das Verhältnis langsam, allerdings steht noch Luca zwischen ihnen. In Band 2 bricht dann mit einem Mal der Kontakt zu Luca ab und auch Elyas scheint plötzlich sehr abweisend zu sein. Doch anstatt dass Emely sich freut, endlich nicht mehr von ihm genervt zu werden, rennt sie ihm plötzlich hinterher. Damit wäre für mich nur noch einmal mehr bestätigt, dass sie eine absolut mit sich selbst beschäftigte Zicke ist. Zuerst stößt sie Elyas weg und verletzt ihn, doch wenn er plötzlich nicht mehr da ist, braucht sie die Aufmerksamkeit und sehnt sich nach ihm. Das ist genau das, was ich an Menschen hasse und unlogisch und dämlich finde.Wie auch immer, Elyas geht seiner Traumfrau -natürlich!- sofort wieder auf den Leim. Es folgt eine kurze Romanze, in der ich wirklich Hoffnung für das Buch hatte. Die paar Seiten waren zwar kitschig wie sonstwas, aber sie haben mir zumindest etwas Spaß gemacht, weil Emely endlich mal eine nette und verliebte Seite an sich zeigt. Dass das nicht von langer Dauer ist, hätte ich mir denken können, denn dann platzt schon die nächste Bombe.Ganz zum Schluss haben wir nochmal einen kleinen „Hach“-Moment, wenn sich die beiden aussprechen, aber auch das konnte mich nicht für die anderen 400 Seiten entschädigen. In denen ist Emely gewohnt stur, egoistisch und einfach unsympathisch. Sie redet wochenlang nicht mit Elyas und obwohl der ganze Stress auf einem einfachen Missverständnis beruht, müssten wir uns ewig lange ihr Gejammer anhören. Der einzige Lichtblick waren wieder die Nebencharakter: Alex und Sebastian sind in meinen Augen beide total lieb und ein fantastisches Paar und auch die Eltern von Emely, sowie die Eltern von Alex und Elyas fand ich ganz nett. Fazit Alles in allem will ich gar nicht mehr viel dazu sagen. Wer den ersten Teil gut fand, wird den zweiten auch mögen. Andererseits sollte man lieber die Finger davon lassen, denn mich hat Emely genauso genervt wie im Vorgänger. Es gibt zwar ein paar liebevolle Dialoge mehr als in Band 1, aber besser bewerten kann ich Türkisgrüner Winter leider auch nicht. 2 Sterne werden es also!

    Mehr
  • Soo gefühlvoll...

    Türkisgrüner Winter
    Dada-Kiara

    Dada-Kiara

    13. April 2016 um 17:25

    Nach dem ersten war ich mir nicht sicher wo der stoff für das zweite noch herkommen soll.. aber nachdem ich das buch in einer nacht verschlungen hatte war ich begeistert!
    Absolut empfehlenswert...

  • weitere