Carina Carie Gislip - Frauchen übt noch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gislip - Frauchen übt noch“ von Carina Carie

Das Leben der Hündin Gislip beginnt voller Höllenqualen. Sie kommt in einer Welpenfabrik zur Welt und wird an eine Familie verkauft, die keine Ahnung von Hundehaltung hat. Gislip wird missverstanden und geschlagen. Schließlich landet die Hündin im Tierheim (Gislip nennt das Tierheim „Knast“). Dort begegnet sie der einsamen Elli-Anna. Endlich ein Mensch, der ansatzweise Hundisch spricht. Wenn da nur nicht dieser räudige menschliche Rüde wäre, der Gislips Frauchen wegen Tierquälerei anzeigen will! Und warum muss sich Frauchen ausgerechnet in einen Typen verlieben, der einen kuscheligen Pitbull zum aggressiven Kläffer verzieht? Gislip deckt viele Irrtümer auf, die zwischen einer Mensch-Hund-Beziehung auftreten können und findet die menschliche Kommunikation schlicht und einfach nur kompliziert.

Unterhaltsam, mit manchen AHA-Erlebnissen verbunden

— hannelore_bayer

in einem Rutsch gelesen. Lustig, lehrreich und unterhaltsam

— dogtoby

Ratzfatz gelesen.

— taetschli

Super!!!

— KaDi-Verlag

Toll, hoffentlich gibt's einen zweiten Teil?

— KaDiana

Lustig, es hat Spass gemacht, das Buch zu lesen. Ist viel passiert, gab auch zum Nachdenken Anlass.

— Anna277

Nun ja, ich hab das Buch selbst geschrieben. Es ist witzig, aber auch dramatisch. Viel Spass.

— carinacarie

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Wer ein kurzweiliges, amüsantes Buch über die Spezies 'Helikopter-Eltern' sucht, ist hier genau richtig! Sehr witzig!

portobello13

Traumprinz

Wer leichte Kost, nette Unterhaltung, Witz, Liebe und ein HappyEnd sucht, ist hier genau richtig. Ich fand es super!

ErleseneBuecher

Sei ein Einhorn!

Ein gute Laune Buch, welches zum Verschenken optimal geeignet ist. Gerne vergebe ich eine Kaufempfehlung!

MelE

Manche mögen's steil

Schöne Geschichte, aber mit nerviger Protagonistin!

Tine_1980

Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren

Teils amüsante Fabeln, die zum Nachdenken anregen. Besonders gefallen hat mir die letzte Kurzgeschichte ;-)

katthi

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Sehr süße Illustrationen mit durchaus interessanten Fun Facts. Gut geeignet als Geschenk.

Narr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gislip erzählt

    Gislip - Frauchen übt noch

    hannelore_bayer

    16. February 2017 um 21:34

    Gislip-Note1*, Elli-Anna-Note1*,  die anderen Mitwirkenden meistens 2, ein paar wenige Note 6*. Gislips frühe Kindheit verläuft nicht schön, geboren in einer Welpenfabrik, kommt sie nach einiger Zeit zu einer Familie, die überhaupt nicht zurecht kommt mit ihr. Sie landet im Tierheim. Das ist ihr Wendepunkt, denn Elli-Anna, nicht Eliana, entdeckt sie. Ein munteres Hundeleben beginnt.  Fortan gibt es eine Rudelleiterin und eben Gislip, die ihr Frauchen verehrt. Auch wenn die spezielle Hundeerziehung die Elli-Anna anwendet sie zuerst etwas verwirrt, kapiert sie es recht schnell. Dann kommen so nach und nach die anderen Akteure Fräulein Rottenmeier, Fritz, Rhonda und die Humanis Filip Abereggen, Fritzens Herrchen, Sie werden alle mit kleinen amüsanten und lehrreichen Geschichten vorgestellt. Fritz, der Pitbull benimmt sich plötzlich, Fräulein Rottenmeier klaut den Wuschel, Tante Clara stirbt. Elli-Anna ist das One and only für Gislip, sie steht ihrem Frauchen treu zur Seite und entdeckt den Vater ihrer Kinder und den von Elli-Annas Kinder, die weiß aber noch nichts davon. Fritz kann in seinen letzten Tagen noch Großes bewirken. Das alles ist sehr einfühlsam, witzig und auch lehrreich geschrieben. Man erfährt einiges über Hundeerziehung, eben nicht die mit Leckerli, Gislips Ansichten über die Humanis sind sehr interessant. Es wird schweizerisch geschimpft, viel gelacht und es ist auch Grund zum Trauern. Wenn sie wissen wollen, ob die Sache mit den Welpen von Gislip und Elli-Anna geklappt hat, müssen sie das Buch unbedingt lesen. Interessant, daß man in der Schweiz sowas wie einen Berechtigungsschein braucht wenn man sich einen Hund zulegt. Auch der Tierschutz kommt nicht zu kurz! Rundum, eigentlich ein Muß für jeden Hundefan und auch für den "normalen" Leser, es gibt einiges Wissenswerte und viel Amüsantes!

    Mehr
  • Lehrreich und unterhaltsam

    Gislip - Frauchen übt noch

    dogtoby

    30. August 2016 um 10:38

    Ich bin kein Fan von Tierbüchern, doch die Autorin hat mich mit ihrem ersten Roman "Homullus" überzeugt, doch noch mehr von ihr zu lesen.Ich wurde nicht enttäuscht. Endlich ein Tierbuch, bei dem das Tier nicht zum hyperintelligenten Wesen wird, dass plötzlich alles versteht, was Menschen tun und wollen. Deshalb finde ich es sogar sehr lehrreich. Die Geschichte handelt von Gislip, einer reinrassigen Kurzhaarcollie-Hündin. Sie kommt in einer Hundefabrik zur Welt. Hier wird schon zu Beginn des Romans auf die Scheusslichkeiten der Welpenfabriken hingewiesen. Gislip heisst zuerst Sam. Sie wird billig an eine Familie verkauft, die nicht weiss, wie sie mit einem Hund umgehen muss. Leideris t das für Gislip sehr stressig. Letztendlich beisst sie ein Familienmitglied und kommt in den (Zitat Gislip:) Hundeknast.Dort adopitiert sie die traurige Elli-Anna. Ein Frauchen, das glücklicherweise was von Hunden versteht und weiss, wie sie ticken. Gilips hat zwar ihre Eingewöhnungsschwierigkeiten und muss umlernen. Aber das wird, mitsamt einer Liebesgeschichte zwischen Menschen und Hunden ausführich und lustig beschrieben.Ich habe die Geschihte in einem Rutsch gelesen und war traurig, als es zu Ende war. Leider ist nicht bekannt, ob es eine Fortsetzung gibt. Irgendwie schreit dieses Ende geradezu danach. Obwohl man es von Beginn weg weiss, wie's Ausgeht, hofft man bis zur letzten SEkunden auf das Happy End.Ob es eintrifft oder nicht,müsst ihr selbser lesen :-)

    Mehr
  • Ratzfatz gelesen

    Gislip - Frauchen übt noch

    taetschli

    29. August 2016 um 10:55

    Die Hündin Gislip kommt an einem grausigen Ort zur Welt. Einer Welpenfabrik. Dann wird sie für wenig Geld verkauft und kommt zu einer Familie, die keine Ahnung von Hunden und deren Haltung hat. Es ist lustig, wie die Hünding Gislip erzählt, was sie dabei alles erlebt. Die Familie verbannt schliessich Gislip in ein Tierheim. Dort entdeckt sie Elli-Anna. Ein Frauchen, dass sehr viel von Hunden versteht. Endlich geht es Gislip gut. Oder doch nicht???Ein lustiges Büchlein, dass das Thema Fabrikhunde sehr bildlich anspricht. Ich findes es super, dass wirklich nur aus Sicht der Hündin erzählt wird. Der Hund erklärt, was der Menschen meistens immer falsch macht, wenn er mit Hunden zu tun hat. War spannend und ratzfatz gelesen. Ich hoffe, es gib  einen 2. Teil. Das kann doch nicht wirklich das Ende sein oder?

    Mehr
  • Ratzfatz gelesen

    Gislip - Frauchen übt noch

    taetschli

    29. August 2016 um 10:54

    Die Hündin Gislip kommt an einem grausigen Ort zur Welt. Einer Welpenfabrik. Dann wird sie für wenig Geld verkauft und kommt zu einer Familie, die keine Ahnung von Hunden und deren Haltung hat. Es ist lustig, wie die Hünding Gislip erzählt, was sie dabei alles erlebt. Die Familie verbannt schliessich Gislip in ein Tierheim. Dort entdeckt sie Elli-Anna. Ein Frauchen, dass sehr viel von Hunden versteht. Endlich geht es Gislip gut. Oder doch nicht???Ein lustiges Büchlein, dass das Thema Fabrikhunde sehr bildlich anspricht. Ich findes es super, dass wirklich nur aus Sicht der Hündin erzählt wird. Der Hund erklärt, was der Menschen meistens immer falsch macht, wenn er mit Hunden zu tun hat. War spannend und ratzfatz gelesen. Ich hoffe, es gib  einen 2. Teil. Das kann doch nicht wirklich das Ende sein oder?

    Mehr
  • Toll, empfehlenswert

    Gislip - Frauchen übt noch

    KaDiana

    25. May 2016 um 10:00

    Bin begeistert, habe selbst einen Hund und hatte ein paar Aha-Erlebnisse !!! Ein witziges Drama, erzählt aus der Sicht der Hündin Gislip. Aber nein, die Gedankengänge der Hündin werden nicht menschlich und sie wird auch nicht plötzlich hyperintelligent. Sie bleibt eben Tier, sie bleibt Hund und macht den Menschen klar, wie das Leben als "Hund mit Mensch" aussieht. So werden so einige Verhaltensweisen von Hunden plötzlich zu einem Aha-Erlebnis. Trotz allem Humor, werden ernste Themen wie Welpenfabriken und Tierquälerei angesprochen. Auf alle Fälle wird klar: In vielen Fällen sollte der Mensch sein Verhalten ändern ... zu viel menschliche Tierliebe kann für einen Hund sehr qualvoll sein. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Ich will jetzt unbedingt auch "Hundisch" lernen!!!!

    Gislip - Frauchen übt noch

    Anna277

    23. May 2016 um 09:07

    Gislip ist ein Hund, er seine Lebensgeschichte erzählt. Die Story wird aus der Sicht des Hundes erzählt, was schon schon von Beginn weg viel Witz verspricht .... und auch hält. Aber, wie für die Autorin üblich, wurden auch viele Dinge anesprochen, die einem zum Nachdenken verleiteten. Die Geschichte hat sich in einem Rutsch lesen lassen, ich war begeistert, es passierte dauernd was, wurde nie langweilig und hat mir eine Einsicht in die Hundewelt gegeben, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Ich würde schon fast sagen: ein MUSS für all die Hundehalter, die Probeleme mit ihren Vierbeinern haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks