Das Geheimnis der schwarzen Grotte

von Carina Raedlein 
4,2 Sterne bei26 Bewertungen
Das Geheimnis der schwarzen Grotte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (22):
campino246s avatar

Ein spannender Jugendroman, wo man gleich den Folgeroman lesen möchte!

Kritisch (2):
Nightflowers avatar

Wenig anspruchsvoll, sonst ganz nett!

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Geheimnis der schwarzen Grotte"

Das Wolkenreich wartet
Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt. Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert.
Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlagenen Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert.
Dies sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat!
Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben oder Tod!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783739217949
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:332 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:15.08.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    campino246s avatar
    campino246vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein spannender Jugendroman, wo man gleich den Folgeroman lesen möchte!
    Willkommen im Woleknreich

    Die 15- jährige Eva reist ins Wolkenreich. Dort erlebt sie große Abenteuer und verliebt sich in Louis.

    Meine Mutter findet:

    Eine Mischung aus Krimi, Science- Fiction und Liebesroman erwartet den Leser. Der Liebesroman ist eher im Hintergrund, sodass das Buch bestimmt auch für Jungs geeignet ist.
    Zu Beginn ist die Geschichte etwas zäh, aber nach 70 Seiten wird es immer spannender und ich habe die halbe Nacht durchgelesen. Nun möchte ich gerne wieder ins Wolkenreich reisen und kann den Nachfolger kaum erwarten.

    Mir hat die große Schrift gut gefallen, ich hatte keine Probleme die Schrift zu lesen. Und auch für jüngere Leser hat die große Schrift den Vorteil, dass der Lesefortschritt schnell voran geht und langsame Leser nicht so leicht frustriert sind.

    Das Buch ist meiner Meinung nach ab 12 Jahren geeignet, eventuell auch schon ab 10 Jahren. Es geht um die erste Liebe und da kommt es natürlich auf die persönliche Entwicklung an. Aber auch Erwachsene haben ihre Freude an diesem Buch.

    Die Leseprobe am Ende macht richtig neugierig auf das nächste Buch.

    Das Cover hat mich zunächst skeptisch gemacht und ich hatte Probleme mir vorzustellen um was es geht. Nach dem Lesen finde ich, dass das Cover gut den Inhalt des Buches darstellt.

    Ich selbst finde: Ich hätte 4 Sterne vergeben. Das Buch unterhält gut, aber man merkt einfach, dass es für Jugendliche geschrieben ist und deswegen vom Plot her einfacher ist.

    Fazit: Leseempfehlung für Jugendliche und jung gebliebene Leser. Komm mit ins Wolkenreich!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Vanillis_worlds avatar
    Vanillis_worldvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für große Kids und junge Teenies sowie alle, die Spaß an Büchern fürs jüngere Publikum haben!
    Ich habe es gerne gelesen!

    Das Buch handelt von der 15-jährigen Eva und Louis. Louis stammt aus dem Wolkenreich und zeigt Eva seine Welt. Nach der Trennung ihrer Eltern ist ihr diese Ablenkung mehr als willkommen und die beiden kommen sich schnell nahe. Das wird ihnen jedoch auch zum Verhängnis. Gemeinsam müssen sie sich selbst besser kennenlernen, um die folgenden Prüfungen zu überstehen.

     

    Auf 306 Seiten gibt es 31 Kapitel (mit Epilog und Prolog), darin wechseln die Erzähler zwischen Eva und Louis. Die Schrift ist allerdings vergleichsweise groß, weshalb sich auch eher Lesefaule nicht abschrecken lassen müssen. Mir gefiel der leicht sarkastische Humor, der sich durch das ganze Buch gezogen hat, sehr gut und ich musste immer wieder herzhaft schmunzeln. Insgesamt ist es sehr flüssig und angenehm geschrieben. Lediglich an den Details hat es hin und wieder gemangelt. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass es bei einem eher für Kinder bzw. junge Jugendliche gedachtem Buch wohl besser passt, für mich hat aber etwas gefehlt.

    Die junge Eva kann ich mir in ihrer Situation gut vorstellen. Ihre Eltern sind getrennt und sie fühlt sich hin- und hergeschoben, was sie ziemlich frustriert. Der Wunsch nach etwas neuem und schönen um sich abzulenken ist da selbstverständlich. Mich hat es ein wenig irritiert, wie schnell sie mit dem fremden Louis mitgegangen ist und wie wenig sie sich wegen ihrer offensichtlich tagelangen Abwesenheit um ihre Eltern gesorgt hat. Das ist aber auch schon alles, was mir an Eva nicht passt. Sie ist unheimlich neugierig und ihre fehlende Lebenserfahrung macht sie ein bisschen naiv, was sie sehr liebenswürdig werden lässt.

    Louis ist ein kleiner Krauskopf, nach einer schweren Kindheit ist er ziemlich stur und hat einen starken Beschützerinstinkt. Damit er Eva nicht zerdrückt muss er sich ziemlich zusammenreißen und an sich arbeiten. An ihm sieht man gut, wie unterschiedlich Jungs in der Pubertät sein können und ich fand die Kapitel aus seiner Sicht auch authentisch! Manchmal hatte er ganz schön mit sich zu kämpfen, aber er erscheint auch recht klug.

    "Das Geheimnis der schwarzen Grotte" wird in der zweiten Hälfte des Buches wirklich zum Thema. Die sagenumwobene Grotte wird von mehreren Parteien gesucht und mir gefiel gut, was der Schatz der Grotte war. Der Kampf um die Grotte hat mich ein paar mal stutzen lassen, aber alles hat sich auf den folgenden Seiten erklärt. Der Cliffhänger zum Schluss hat mich sowohl neugierig gemacht als auch wirklich gut gepasst.

    Alles in allem finde ich das Buch für etwa 8-14-jährige empfehlenswert, sowie für alle, die mal wieder ein schönes (Kinder-)Buch lesen wollen. Trotz meiner kleinen Makel habe ich das Buch gerne gelesen und kann es weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mitreißendes Abenteuer!
    Schicksalsreise

    Die fünfzehnjährige Eva hat es momentan nicht leicht. Die Scheidung ihrer Eltern macht ihr zu schaffen. Ihre Mutter hat nie Zeit für sie und ihr Vater ist viel zu sehr mit seiner neuen Freundin beschäftigt. Als Eva da den gutaussehenden Leon trifft, mit seinem merkwürdigen Wolkenhund, ist es Schicksal. Spontan beschließt sie ihn zu begleiten und entdeckt eine magische Welt hoch oben in den Wolken. An Bord eines Piratenschiffes lernt sie das ungewöhnliche verborgene Reich kennen, doch kann sie Leon wirklich trauen? Auch in dem Wolkenreich ist nicht alles, wie es zu sein scheint.

    Ein fesselndes Fantasybuch für Jugendliche, das den Leser in eine phantastische Welt entführt. Sprachlich manchmal noch nicht ganz meins und manchmal reflektierten mir die Charaktere zu wenig während anderes eine zu detaillierte Beschreibung erhielt, doch diese Kritikpunkte stören die Lesefreude kaum. Man stutzt manchmal, ist aber viel zu fasziniert von der Welt, um sich davon abschrecken zu lassen.

    Der erste Band ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Alle paar Kapitel wechselt der Ich-Erzähler von Eva zu Leon. Damit gewinnt der Leser einen umfassenden Einblick in die Wolkenwelt; Eva vertritt den faszinierten, doch unsicheren Blick des Lesers, der alles noch nicht recht einschätzen kann und Leon ist der Charakter der für das magische Reich steht, Sichtweisen zurechtrückt und die tatsächlichen Geheimnisse dieser offenbart.

    Fazit: ein toller Auftakt für eine Fantasy-Trilogie mit einer neuen Idee. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn der erste Band endet mit einem fiesen Cliffhanger!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Vanessa-v8s avatar
    Vanessa-v8vor 2 Jahren
    Wolkenreich, Piraten und co.

    Charaktere: Die Hauptperson Eva ist mir nur teilweise symphatisch. Auf der einen Seite stimme ich mit fast all ihren Ansichten überein und kann ihre Entscheidungen gut nachvollziehen. Auf der anderen Seite ist sie jedoch ziemlich blind gegenüber Tatsachen und weint sehr oft. Alles ihn allem überwiegt ihre gute Seite aber. Louis mochte ich eigentlich auch sehr gerne. Er behandelt Eva immer nett, ist respektvoll und romantisch. Aber er ist auch sehr überbesorgt, was schnell nervend werden kann. Im allgemeinen fande ich die Charaktere, auch wenn manche böse waren, sehr gut und detailliert ausgearbeitet, man konnte ihre Schritte immer nach voll ziehen. Manche (unbedeutende) Rollen haben es mir besonders angetan, wie zb. der Koch Steve, oder Louis kleiner Wolkenhund. Schreibstil und Druck: Der Schreibstil war eigentlich auch ganz gut, man kam immer flüssig durch die Seiten. Wenn es jedoch Mal am ein bisschen Konzentration mangelte, hatte ich das Problem, dass ich Sätze wieder und lesen musste, was das Vorankommen dann beschwerte. Die Seiten in diesem Buch wurden in einer sehr großen Schriftgröße bedruckt, wenn man also danach geht, wäre es eher ein Kinderbuch. Ungefähr Seiten ergeben eine normal bedruckte Seite. Das stört jedoch nicht, man muss nur etwas öfter umblättern. Cover: Das Cover sagt mir leider nicht so zu. Der Hintergrund mit den Wolken, ist eine gute Idee, und eigentlich auch das einzige was mir daran gefällt. Das Schiff und die Flagge im Vordergrund sind eher unscharf, und zusammen mit dem Buchtitel, der eher unaufällig und in 2 Farben gestaltet ist, wirkt das Cover unordentlich und chaotisch. Es ist einfach zu viel für dieses kleine Format. Fazit: Alles in allem fande ich das Buch sehr gut. Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen, die Geschichte von einem Reich über den Wolken hat mich fasziniert und es gab öfters unvorhersehbare Wendungen. Wer ein schönes Fantasybuch sucht, in dem es über Schätze, Freundschaft und Liebe geht, ist hier sehr gut aufgehoben. Ich bedanke mich hier noch einmal recht herzlich bei der Autorin, die sowohl den ersten als auch den zweiten Teil der Reihe in einer Leserunde zu Verführung gestellt hat. Ich weiß diese Großzügigkeit sehr zu schätzen! :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Sandra1978s avatar
    Sandra1978vor 2 Jahren
    Sehr schöne Geschichte, könnte noch mehr Details vertragen

    Inhalt

    Die Erde und das Wolkenreich sind seit langer Zeit getrennt - auf der Erde weiß man nichts mehr vom Wolkenreich, und die Wolkenreichbewohner beschränken den Kontakt aufs Nötigste und wandeln dann unerkannt auf der Erde.

    Doch eines Tages begegnet der junge Louis bei einem Ausflug auf die Erde ungeplant Eva, die unglücklich ist über die Trennung ihrer Eltern und daher fasziniert kurzerhand entschließt, mit Louis auf sein Schiff zu gehen um das Wolkenreich zu erkunden.

    Dort erfährt sie auch, dass es eine uralte Prophezeiung gibt und anscheinend sie und Louis etwas damit zu tun haben sollen. Unter anderem geht es um die Bergung eines geheimnisvollen Schatzes.

    Doch leider ist die Mannschaft um Louis nicht die einzige Gruppe, die von der Legende gehört hat und den Schatz für sich gewinnen will....


    Beurteilung

    Der Titel hat mich als Fantasyfan angesprochen, vor allem, da ich von Kindensbeinen an davon überzeugt war, das die Wolken eine geheimnisvolle Welt verbergen, und mir immer vorgestellt habe wie es wäre, auf den Wolken laufen zu können.

    Die Legenden des Wolkenreichs ist eine sehr schöne Fantasygeschichte, sicherlich auf jüngere Leser zugeschnitten, aber auch hier wieder in meinen Augen für jedes Alter zugänglich.

    Die Geschichte ist schön und unterhaltsam, hat jedoch keine allzu komplexe Ausprägung und tiefe, so dass man sie sehr leicht lesen kann. Die Schrift ist im übrigen recht groß, so dass die 330 Seiten in 3-4 Stunden durchgelesen sind.

    Eva, die Protagonistin, und Louis finde ich sehr liebenswert, auch wenn sich bei mir beim Lesen zwar Kopfkino eingestellt hat, die beiden Figuren aber für mich visuell sehr unscharf geblieben sind. von der optischen Beschreibung her konnte ich mir nicht wirklich ein Bild machen.

    Nichtsdestotrotz war die Geschichte selbst echt gut und flüssig zu lesen. Wie oben schon geschrieben finde ich die Geschichte von einer ganz eigenen Welt in den Wolken sehr spannend, für meinen Geschmack hätte dieses Element noch ausführlicher ausgearbeitet werden können, denn viel mehr als das Wolkenschiff und den total allerliebsten Wolkenhund Diego (Was für ein süßes Ding, ich will unbedingt auch so einen haben!!! Was wäre das niedlich! Das beste an der ganzen Geschichte :-)) lernen wir nicht kennen - es gibt zwar ein paar Orte, die angeflogen werden, aber einen wirklichen Unterschied zu Orten auf der Erde gibt es da nicht, hier hätte ich mir mehr wolkige Details gewünscht.

    Das Ende ist toll, ein ziemlich übler Cliffhanger (zum Glück habe ich Band zwei hier schon liegen), der einem viele Fragen aufgibt und total Lust aufs Weiterlesen macht. Das Ende ist wirklich faszinierend und gibt der ganzen Geschichte nochmal ordentlich Schwung (und ohne zuviel verraten zu wollen geht es in Band zwei, von dem ich die ersten Seiten schon gelesen habe, auch gleich so spannend weiter).

    Also mein Fazit: Eine durchweg gelungene Geschichte, die man sicherlich weiter hätte ausschmücken können um dem ganzen etwas mehr Detailreichtum und Tiefe zu verleihen, aber trotzdem absolut lesenswert! Ich gebe 4 von 5 Rezisternchen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SiriBs avatar
    SiriBvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Furioser Auftakt einer phantastischen Trilogie.
    Eva, Louis und die Wolkenreich-Piraten

    Die 15-jährige Eva hat sich nach der Scheidung ihrer Eltern entschlossen, abwechselnd bei ihren Vater und ihrer Mutter zu leben. Bei ihrer Mutter bleibt sie sich öfter selbst überlassen, weil diese beruflich stark eingespannt ist und wenig Zeit für sie hat. Als Eva wieder einmal allein ist, geht sie spätnachmittags zu ihrem Lieblingsplatz in den Garten und legt sich ins Gras. Schon seit Tagen hat sie immer wieder das merkwürdige Gefühl beobachtet zu werden, allerdings ohne reale Anhaltspunkte. Eva döst im Gras ein und wird von dem etwa gleichaltrigen, seltsamen Jungen Louis geweckt, der seinen Hund sucht. Im Laufe der weiteren Ereignisse, bietet er Eva an, ihn in das geheimnisvolle Wolkenreich zu begleiten, aus dem er behauptet zu kommen. Eva zögert nicht und geht mit ihm...

    Das ist der Auftakt zur phantastischen Abenteuer-Trilogie, die, die Autorin Carina Raedlein, wunderbar phantasievoll und voller bunter Details vor ihren Lesern entfaltet. Eine Geschichte, die alles hat, was ein guter Abenteuerroman braucht. So stehen sich auf vielfältige Weise Gut und Böse gegenüber und die Hauptprotagonistin Eva weiß zuerst nicht, wem sie vertrauen kann. Lediglich Louis vertraut sie von Anfang an und fühlt sich zu ihm hingezogen. Ein Gefühl, das offenbar auf Gegenseitigkeit beruht.
    Sehr gut gefallen hat mir, wie die Autorin die Geschichte aufgebaut hat und mit immer neuen und überraschenden Wendungen voran bringt. Auch die Spräche erzeugt Spannung. Die beiden Ich-Erzähler, Eva und Louis, erzählen in der Gegenwart und nehmen die Leser dadurch sofort mit in ihre phantastische Welt. Allerdings verwirren diese doppelten Ich-Erzähler auch, weil sie sich in ihrem Sprachstil nicht wirklich unterscheiden und nur durch ihre Namen über den Kapiteln identifizieren lassen. Handwerklich gibt es im Erzählfluss hie und da kleine Mängel, die aber aufgefangen werden durch die insgesamt flüssige Erzählweise und die furiose Geschichte.

    Ein gelungenes Debüt mit einem unerwarteten Ende, das die Spannung noch einmal steigert! Ich habe diesen ersten Band in einem Rutsch und mit Vergnügen gelesen und freue mich bereits darauf zu erfahren, wie es mit Eva und Louis weitergeht.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 2 Jahren
    Über den Wolken

    Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt. Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert. Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlagenen Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert. Dies sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat! Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben oder Tod!

    Meine Meinung:

    Charaktere:
    Die Charaktere waren super. Bis ins letzte Detail großartig ausgearbeitet, jeder hatte dabei seine eigene unverwechselbare Persönlichkeit. Vielleicht mal mehr und vielleicht mal weniger gut, aber dadurch war es eine tolle Mischung von Charakteren.

    Eva hat mir dabei besonders gut gefallen. Sie hat es nicht leicht mit der Scheidung ihrer Eltern, als sie dann auf Louis trifft scheint es die perfekte Möglichkeit um diesen Alltag zu entfliehen. Dabei tritt sie die Reise in eine für die unbekannte Welt, voller Aufregungen und Abenteuer. Probleme vorprogrammiert. Aber auch in Dingen Liebe wird sie auf die Probe gestellt. 
    Aber nicht nur sie, auch Louis wird stark auf die Probe gestellt und sein Leben dreht sich in eine neue Richtung.

    Es hat großen Spaß gemacht von den Charakteren zu lesen und sie auf dieser Reise begleiten zu dürfen. Zu sehen wie sie sich anstellen und den Verlauf der Handlung meistern. 

    Schreibstil:
    Der Schreibstil war richtig packend und fesselnd. Und dabei sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es wurde abwechselnd von verschiedenen Charakteren geschrieben, dadurch hat sich der Blickwinkel auf das Geschehene nochmal erweitert. In kürzester Zeit hatte ich das Buch durchgelesen. Einmal angefangen und schon konnte und wolle ich nicht mehr aufhören. Gerade solche Bücher lese ich unheimlich gerne. Es war einfach abenteuerlich, zusammengepackt mit einer ordentlich großen Portion Spannung. Liebe, Spannung, ein Schatz und eine alte Legende, eine perfekte Kombination. 

    Fazit:
    Das Buch war ein richtiges Abenteuer. Zudem hat mich auch die Idee dahinter richtig begeistert, eine Welt über unseren Wolken, unterwegs mit Schiffen. Wer findet es nicht verlockend sich auf eine solche Reise zu begeben und diese Welt zu erkunden. Wie gerne wäre ich selbst ein Charakter gewesen. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Selfesteems avatar
    Selfesteemvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: sehr mitreißend
    sehr mitreißend

    Das Buch ist in einem sehr angenehmen Schreibstil verfasst, welcher sehr einfach zu lesen ist, wodurch man das Buch nur ungern aus der Hand gibt. 
    Auch die Geschichte ist eine tolle Idee, da genau dieser Gedanke aus dem Leben zu flüchten und eine andere Welt zu entdecken in jedem unserer Köpfe fliegt. Auch die umsetzung von diesem Gedanken fand ich sehr gelungen. Da es doch eher ein Jugendbuch ist, ist sowohl der Schreibstil als auch die Geschichte etwas einfacher, aber trotzdem auch für Erwachsene sehr interessant und Lesenswert.

    Zu den Charakteren, ich fand sie im Allgemeinen sehr gelungen und ich mochte es sehr gern, dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Seiten geschrieben ist. 
    Jedoch mochte ich die Hauptcharakterin nicht immer so gerne, sie war nett und man konnte sich gut in sie versetzen, aber sie ist sehr naiv und etwas unüberlegt.

    Trotzdem eine absolute Empfehlung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Nightflowers avatar
    Nightflowervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wenig anspruchsvoll, sonst ganz nett!
    Nette Geschichte, aber wenig anspruchsvoll

    Buchinfo: Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt. Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert.
    Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlagenen Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert. Dies sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat!
    Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben oder Tod!

    Seiten: 328 Seiten

    Cover: passend, ganz nett

    Meinung zum Inhalt: Zuerst muss ich kurz was zur Sprache sagen: das Buch ist wohl für Kinder ab 12 Jahren. Das zeigt sich in der Einfachheit der Sprache.  Die Sätze sind meist ziemlich kurz. Dadurch empfand ich es oft als abgehackt. Leider wird auch in der Kurzbeschreibung schon fast alles bis auf das Ende beschrieben. Arg viel mehr passiert allerdings nicht. Das Ende hat mir dafür ganz gut gefallen. Ich hatte erwartet, dass das Wolkenreich detaillierter beschrieben wird. Mich hat auch irritiert, dass Eva sofort mit Louis mit ist, obwohl sie ihn ja gar nicht kannte. Die Streitereien zwischen Eva und Louis empfand ich als nervig und auch wurde ich mit keinem der Charaktere wirklich warm. Ich finde, dass man hier viel mehr hätte draus machen können. Schade!

    Fazit: Wenig anspruchsvoll!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    katze267s avatar
    katze267vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mischung aus Fantasy - und Piratenroman, Teenage Lovestory inbegriffen, schönes Jugendbuch
    Wolkenpiraten, Abenteuer und erste Liebe

    Die 15jährige Eva leidet sehr unter der Trennung ihrer Eltern. Auf eigenen Wunsch lebt sie abwechselnd bei ihrem Vater und desssen neuer, jugendlichen Freundin und der veruflich stark eingespannten Mutter.
    Da fällt plötzlich ein attraktiver Junge quasi vom Himmel in ihren Garten. Es ist Louis, ein Pirat und Bewohner des Wolkenreichs, der sich auf der Suche nach seinem Haustier Diego auf die Erde wagt. Spontan entschliesst sich Eva, Lois auf das Piratenschiff Dragonfly und in das unbekannte Wolkenreich zu folgen. Schon bald herrscht eine gegenseitige starke Anziehung zwischen Eva und Louis. Doch unerwartete Hindernisse bauen sich auf, eine uralte Legende, ein geheimnisvoller Schatz und sorgsam gesponnene Intrigen stehen  bald zwischen den beiden, es wird spannend.
    Die Autorin erzählt  die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Lois und Eva, was eine gute Einsicht in beider Motive und Gefühle vermittelt. Der Roman ist eine schöne Mischung aus Piratengeschichte, vermischt mit Fantasyelementen und einer Teenage-Lovestory. Der Erzählstil ist frisch und unkompliziert, der jugendlichen Hauptzielgruppe angemessen. Insgesamt ein schönes, einfallsreiches Jugendbuch.
    Das offene Ende lässt auf Band 2 hoffen.

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Carina_Raedleins avatar
    Hallo Zusammen,ich möchte euch Heute zu einer Leserunde einladen, in der sich alles um meinen Debütroman "Die Legenden des Wolkenreiches" dreht.
    "Das Geheimnis der schwarzen Grotte" ist der Auftakt zu einer Fantasy Trilogie über Mut, Liebe, Zugehörigkeit und Vertrauen.
    (Mehr Details und eine kleine Leseprobe, findet ihr auch auf meiner Website: www.carinaraedlein.de)
    Klappentext:
    Das Wolkenreich wartet
    Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt.Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert.
    Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlagenen Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert. 
    Dies sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat!
    Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben und Tod!

    Ich möchte zwanzig Abenteurer/innen einladen, mit mir gemeinsam das Wolkenreich kennenzulernen. Kommt mit ins Wolkenreich und bewerbt euch für die Leserunde!

    Dafür müsst ihr nur folgende Frage beantworten und schon seid ihr im Lostopf:

    Eine Welt innerhalb der Wolkengrenze, wäre das ein Reiseziel für dich?

    *Wichtig*
    Im Gewinnfall, verpflichtet ihr euch zur Teilnahme an allen Leseabschnitten, sowie zum Verfassen einer Rezension auf Lovelybooks und Amazon.


    Zur Leserunde
    Carina_Raedleins avatar
    Hallo Zusammen,ich möchte euch Heute zu einer Leserunde einladen, in der sich alles um meinen Debütroman "Die Legenden des Wolkenreiches" dreht.
    "Das Geheimnis der schwarzen Grotte" ist der Auftakt zu einer Fantasy Trilogie über Mut, Liebe, Zugehörigkeit und Vertrauen.
    Klappentext:
    Das Wolkenreich wartet
    Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt. Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert.Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlageneren Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert. Das sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat!
    Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben oder Tod!
    Ich möchte zwanzig Abenteurer/innen einladen, mit mir gemeinsam das Wolkenreich kennenzulernen. Kommt mit ins Wolkenreich und bewerbt Euch für die Leserunde!Dafür müsst ihr nur folgende Frage beantworten und schon seit ihr im Lostopf:
    Eine Welt innerhalb der Wolkengrenze, wäre dass ein Reiseziel für dich?
    *Wichtig*Im Gewinnfall, verpflichtest du dich zur Teilnahme in allen Leseabschnitten, sowie zum Verfassen einer Rezension auf Lovelybooks und Amazon.
    Zur Buchverlosung
    Carina_Raedleins avatar
    Hallo Zusammen,
    ich möchte Euch Heute zu einer Leserunde einladen, in der sich alles um meinen Debütroman "Die Legenden des Wolkenreiches" dreht. 
    "Das Geheimnis der schwarzen Grotte" ist der Auftakt zu einer Fantasy Trilogie über Mut, Liebe, Zugehörigkeit und Vertrauen. 

    Klappentext:
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks