Carine Bernard

 4.2 Sterne bei 245 Bewertungen
Autorin von Lavendel-Tod, Lavendel-Gift und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carine Bernard (©privat)

Lebenslauf von Carine Bernard

Österreicherin, die ihre Liebe zum Geocaching und Schreiben miteinander vebindet: Die 1964 geborene Niederösterreicherin fotografiert in ihrer Freizeit nicht nur gerne, ihr liebstes Hobby ist das Geocachen. Ihre Passion reichte sogar so weit, dass sie eigene Geocach-Rätsel erfand. Dabei flammte ihre längst vergessene Liebe zum Schreiben wieder auf und sie schuf einige spannende Rätselgeschichten und Krimiabenteuer rund um die Protagonistin „Molly Preston“. 2015 folgte mit „Der Lavendel-Coup“ ihr Romandebüt und 2018 hat sie es mit „Pater Noster - eine mörderische Kampagne“ auf die Longlist des Indie Autor Preises geschafft. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Düsseldorf.

Alle Bücher von Carine Bernard

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lavendel-Tod9783426522929

Lavendel-Tod

 (66)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Lavendel-Gift9783426522936

Lavendel-Gift

 (30)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Pater Noster9783945796603

Pater Noster

 (31)
Erschienen am 15.02.2017
Cover des Buches Das Schaf-Komplott9783426215593

Das Schaf-Komplott

 (25)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Der Drachen-Klau9783426216439

Der Drachen-Klau

 (20)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Die Schnitzel-Jagd9783426215579

Die Schnitzel-Jagd

 (21)
Erschienen am 02.09.2016
Cover des Buches Der Hund, der eine Grube gräbt9783426216750

Der Hund, der eine Grube gräbt

 (19)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches App to Date9783745069419

App to Date

 (16)
Erschienen am 14.12.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Carine Bernard

Neu

Rezension zu "Lavendel-Gift" von Carine Bernard

Kurzreise in die Provence
Martinchenvor 2 Monaten

"Lavendelgift" ist der zweite Band in der Reihe "Die Lavendel-Morde", in der die Polizei-Schülerin Lilou Braque in ihrem ersten Mordfall ermittelt. Ausgerechnet ihr Nachbar Frédéric Benoit, ein hilfloser alter Mann ist das Opfer. Kurz vor seinem Tod hat er Lilou das Familienkochbuch anvertraut. Diese köstlichen Rezepte können doch nicht das Motiv sein? Lilous Vorgesetzter, Kommissar Demoireau, ist nicht von Lilous Theorie überzeugt, deshalb ermittelt sie auf eigene Faust. 

Carine Bernard, Jahrgang 1964, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Düsseldorf. Nach der Reihe um Molly Preston, ermittelt Kommissar Demoireau in der Provence, genauer gesagt, in und um Carpentras. Carine Bernard kennt diese Gegend gut, was diesem Krimi viel Lokalkolorit verleiht. Wer die Provence ebenfalls kennt, fühlt sich unmittelbar dorthin versetzt, wozu das schön gestaltete Cover beiträgt. 

Die Protagonisten in diesem Cosy-Krimi sind gut und lebendig beschrieben und überwiegend sehr sympathisch. Da das Familienkochbuch eine wichtige Rolle spielt, kommen weder das Kochen noch das Essen zu kurz und machen Lust, sich mit der provenzalischen Küche zu beschäftigen. 

Carine Bernard hat die Spannung bis zur stimmigen Auflösung gehalten. Besonders gut gefallen hat mir, dass sich Lilou Braque, anfangs eher belächelt, durch ihre Arbeit die Anerkennung der Kollegen nicht nur verdient hat, sondern sie auch bekommt. Die Liebe kommt ebenfalls nicht zu kurz, ist jedoch so geschickt eingebaut, dass die Auflösung des Falls im Vordergrund steht. 

Fazit: ein unterhaltsamer Krimi für vergnügliche Lesestunden

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lavendel-Gift" von Carine Bernard

Angenehme Lektüre für zwischendurch
wampyvor 2 Monaten

Buchmeinung zu Carine Bernard – Lavendel-Gift

„Lavendel-Gift“ ist ein Kriminalroman von Carine Bernard, der 2019 bei Knaur eBook erschienen ist.

Zum Autor:
Carine Bernard wurde 1964 in Niederösterreich geboren und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Düsseldorf. Sie hat ein Faible für Frankreich und erkundet Land und Leute am liebsten entlang kleiner Nebenstraßen mit dem Campingbus. Die Provence mit ihren malerischen Dörfern und der vorzüglichen Küche ist dabei schon seit Jahren ihr liebstes Ziel.

Klappentext:
 Lilou ist schockiert: Gleich die erste Mord-Ermittlung in ihrer Karriere betrifft sie auch persönlich. Ihr Nachbar Frédéric Benoit wurde eiskalt ermordet. Aber wer würde dem hilflosen alten Mann, für den Lilou oft gekocht hat, etwas antun? Steckt hinter dem Familien-Kochbuch, das Frédéric ihr kurz vor seinem Tod anvertraut hat, vielleicht mehr als eine Sammlung köstlicher Koch-Rezepte?

Lilous Verdacht stößt bei ihrem Vorgesetzten Commissaire Demoireau auf wenig Zustimmung, deshalb verfolgt sie mit Schwung und einer gehörigen Portion Intuition ihre eigenen Spuren. In Simon, dem charmanten Großneffen des Ermordeten, findet sie unvermutet Unterstützung. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Dem Mörder jedenfalls geht es um weitaus mehr als alte Koch-Rezepte ...

Meine Meinung:
Auch in diesem Buch der Autorin spielt eine junge Frau die Hauptrolle, die Kommissarschülerin Lilou. Der Leser verfolgt die Geschichte aus der Perspektive der jungen Dame, die mit ihrer zugedachten Rolle eher unzufrieden ist. Lilou wirkt von Anfang an sympathisch, auch wenn sie ihre Fähigkeiten nicht hinreichend gewürdigt sieht. Mir hat die Figur ihres Vorgesetzten Demoireau sehr zugesagt, der Lilou mit Aufgaben betraut. Lilou hat ihren eigenen Kopf und ist momentan solo. Ein junger Mann aus Kanada erweckt ihre Aufmerksamkeit, leider spielt er im Mordfall eine Rolle. Die Figuren sind eher grob skizziert, aber allesamt glaubhaft. Provenzalische Atmosphäre wird auch durch örtliche Rezepte vermittelt. Das Buch liest sich leicht und angenehm. Der Kriminalfall ist nicht nur Nebenwerk und die Ermittler haben einiges zu klären. Lilou ermittelt mit viel Eifer und Überzeugung, aber es bleibt meist an der Oberfläche.

Fazit:
 Ein angenehm lesbarer Krimi mit Flair, Atmosphäre und einer sympathischen Hauptfigur, mehr aber auch nicht. Deshalb vergebe ich drei von fünf Sternen (60 von 100 Punkten).

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lavendel-Gift" von Carine Bernard

Krimi in der Provence
Booky-72vor 3 Monaten

Lilou Braque absolviert noch ein letztes Praktikum im kleinen Städtchen Carpentras, bevor sie als richtige Commissaire arbeiten wird. Ihr Vermieter wird ermordet aufgefunden und der Tod des alten Mannes geht ihr persönlich nahe.

Selbst jetzt bekommt sie nur Randaufgaben übertragen, dabei würde sie doch so gern richtig mitermitteln. Also stellt sie eigene Nachforschungen an. Hilfe erhält sie vom Neffen des Toten.

Hauptindiz wird für Lilou ist altes handgeschriebenes Kochbuch, welches der alte Mann ihr einst schenkte.

Eine spannende Tätersuche, aber auch viel kulinarisches ist hier untergebracht. Besonders erfreut es mich, wie Lilou sich durchsetzt. Aus ihr wird was, das merkt man gleich.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Lavendel-Giftundefined

Wir wollen gemeinsam in die Provence reisen und die junge Commissaire-Anwärterin Lilou bei ihrem ersten Fall begleiten!

Draußen ist es kalt und grau. Begleitet mich doch in wärmere Gefilde!

Hier ist er, der Start einer neue Krimiserie, die in der Provence in dem kleinen Städtchen Carpentras spielt. Die Hauptperson ist Lilou Braque, die die Leser von Lavendel-Tod schon kennen: Sie ist niemand anderer als die Nichte von Margot, der Zimmerwirtin von Molly Preston aus Lavendel-Tod. Lilou war zum Ende des Buchs schwer beeindruckt von Mollys Fähigkeiten als Ermittlerin. Angesport durch dieses Vorbild bewarb sie sich bei der Polizeischule und absolvierte in den letzten beiden Jahren ihre Ausbildung zur Commissaire.

Wir erleben Lilou bei ihrem letzten Praktikum vor Abschluss dieser Ausbildung. Ihr Vorgesetzter ist ebenfalls ein alter Bekannter aus Lavendel-Tod, nämlich Commissaire Demoireau, der ihr Praktikum anleitet und ihr eigentlich alles beibringen sollte, was sie wissen muss, doch er hat auch hier seine eigenen Methoden.

Wer nun Sorge hat, weil er Lavendel-Tod nicht gelesen hat, den kann ich beruhigen: Die Geschichte um Lilou ist ein völlig eigenständiges Buch, es ist nicht nötig, das erste Buch der Lavendel-Morde gelesen zu haben.

Worum geht es in dem Buch?
Lilous Vermieter übergibt ihr ein altes Kochbuch seiner Familie und bittet sie, daraus für ihn zu kochen. Doch bevor es dazu kommt, wird er überfallen und stirbt. Doch wer hat ein Interesse daran, den alten Mann tot zu sehen?
Lilou will bei den Ermittlungen helfen, doch erst muss sie ihren Kollegen und allen voran ihrem Vorgesetzten Commissaire Demoireau beweisen, dass sie auf der richtigen Spur ist. Im Gegensatz zu ihrem Vorgesetzten hält sie nämlich das alte Kochbuch für ein Mordmotiv, auch wenn sie es nicht beweisen kann. Erst am Ende zeigt sich, ob sie damit richtig liegt.

Französische Kochrezepte und der Duft von Lavendel entführen euch nach Südfrankreich und bereiten euch hoffentlich ein paar angenehm-sonnige Lesestunden!

Wie wird es ablaufen?

Heute startet die Bewerbung für 20 Taschenbücher, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, wirft einfach seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf.
Wer mag, schreibt dazu, warum ihn/sie das Buch besonders interessiert. Frankreich-Fan? Krimi-Fan? Oder Fan meiner Bücher? Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin einfach neugierig auf euch.


Die Bewerbung läuft bis Ende nächster Woche, die Verlosung findet am 16. November 2019 statt.
Die Bücher versendet der Verlag dann in den darauf folgenden Tagen, und ich habe mir vorgestellt, dass wir am 25. November gemeinsam zu lesen beginnen, bevor der vorweihnachtliche Trubel beginnt.

Wer das Buch schon gekauft hat, oder kein Glück bei der Verlosung hat und es selbst kaufen möchte, kann natürlich ebenfalls mitmachen!

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge!

In diesem Sinne
Carine Bernard

380 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 3 Monaten

hier nun endlich auch meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Carine-Bernard/Lavendel-Gift-2023465436-w/rezension/2476177021/


bei Amazon unter Bookstar eingestellt.

Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, leider hat mich die Jobsuche von meinen Schreibarbeiten weitestgehend abgehalten.

Cover des Buches Tote Hunde bellen nichtundefined

Ein neuer Krimi mit Tierärztin Katja Maus, ihrem Freund, dem Polizisten Blum und seinem Schäferhund Pitter, der zu nett für einen Polizeihund ist!

Das ist der zweite Band der Regionalkrimiserie aus Ratingen, in der sich alles um eine ermittelnde Tierärztin dreht!

"Tote Hunde bellen nicht" ist am 1.12. im Verlag Droemer-Knaur erschienen, und natürlich gibt es wieder eine Leserunde! Ich freue mich schon sehr darauf, das Buch mit euch gemeinsam zu lesen. Wie immer werde ich selbst teilnehmen und eure Fragen beantworten.

Worum geht es?

Bei "Tote Hunde bellen nicht" handelt es sich um einen unblutigen Regionalkrimi aus Nordrhein-Westfalen.
In dem beschaulichen Städtchen Ratingen lebt und arbeitet die Tierärztin Katja Maus. Während eines Waldspaziergangs stolpert sie über die Leiche eines Mannes, der offenbar mit dem Fahrrad verunglückt ist. Der Tote ist, oder besser gesagt war, ein bekannter Autor, dessen letztes Buch über einen bekannten Ratinger Industriellen ziemlich viel Staub aufgewirbelt hat. Katjas Freund, der Polizist Cornelius Blum und sein Hund Pitter finden schnell heraus, dass es kein Unfall war, und eine Freundin von Katja gerät unter Verdacht. Grund genug für Katja, die Wahrheit in dieser verwickelten Geschichte herauszufinden ...
Der Alltag einer alleinerziehenden Tierärztin wird authentisch beschrieben, und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Für Tier- und Krimifreunde verspreche ich ein unterhaltsames Lesevergnügen!

Wie wird es ablaufen?

Ich starte heute eine Verlosung von 15 E-Books, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, wirft seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf.
Wer mag, schreibt dazu, warum ihn/sie das Buch besonders interessiert. Habt ihr selbst Haustiere? Mögt ihr Krimis mit Tieren? Oder habt ihr ein Faible für Tierärzte? Kommt ihr vielleicht aus Ratingen oder kennt diese schöne kleine Stadt?
Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin einfach neugierig auf euch.
Die Bewerbung läuft bis zum 29.12.2019, die E-Books versendet der Verlag dann unmittelbar im Anschluss. Vielleicht schaffen wir es, dass wir noch in den Ferien zu lesen beginnen können.

Wer das Buch schon gekauft oder kein Glück bei der Verlosung hat, kann natürlich trotzdem mitmachen! Zur Zeit ist der "Hund" sogar im Angebot und man kann das E-Book für 2,49 EUR bei allen Plattformen kaufen.

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge und wünsche schon mal frohe Weihnachten :-)
In diesem Sinne
Carine Bernard

213 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  CarineBvor 4 Monaten

Danke auch dir sehr herzlich!

Cover des Buches Lavendel-Todundefined
Eine neue Leserunde...
Mein erstes Buch, Der Lavendel-Coup, wurde vom Verlag Droemer-Knaur neu aufgelegt. Das Buch hat einen neuen Titel bekommen und wurde auch inhaltlich etwas überarbeitet. Damit ist es, so viel darf ich schon verraten, zum Prequel einer neuen Krimi-Serie geworden, die in der wunderschönen Provence spielt. Nähere Informationen folgen sehr bald :-)
Deshalb gibt es nun eine neue Leserunde für ein altes Buch, und ich hoffe, dass es genausogut ankommt wie bei der letzten Leserunde!

Worum geht es in dem Buch?
Es ist ein Krimi und gehört zum Genre "Cosy Crime". Das bedeutet, es ist ein freundlicher und unblutiger Krimi, der mehr von Landschaftsbeschreibungen und einer bunten Geschichte lebt als von Blut und Brutalität. Die Spannung kommt dabei aber auch nicht zu kurz, wenn Molly Preston in einem 100 Jahre zurückliegenden Bankraub ermittelt, einen aktuellen Mordfall löst und dabei ein ganz modernes Finanzverbrechen aufdeckt.
Die Geschichte spielt in und um die kleine Stadt Carpentras im Norden der Provence. Wir fahren seit Jahren immer wieder dahin in Urlaub, und ich habe versucht, dieses sommerliche Flair und die Urlaubsstimmung für euch einzufangen.

Obwohl dies die erste Molly-Preston-Geschichte ist, gibt es inzwischen vier Bände, in denen sie die Hauptrolle spielt. Jeder Fall spielt in einem anderen Land. Wer sich darüber informieren möchte, kann dies auf meiner Webseite tun:
http://www.carinebernard.de
Hier findet ihr nicht nur die Vorgeschichte zu diesem Buch, sondern auch Leseproben zum Lavendel-Coup und zu meinen anderen Büchern.

Wie wird es ablaufen?
Heute startet die Bewerbung für 20 Taschenbücher, die vom Verlag Droemer-Knaur zur Verfügung gestellt werden. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, wirft einfach seine Bewerbung in den virtuellen Lostopf. 
Wer mag, schreibt dazu, warum ihn/sie das Buch besonders interessiert. Frankreich-Fan? Krimi-Fan? Oder gar Geocacher? Das hat aber nichts mit euren Chancen bei der Verlosung zu tun, ich bin einfach neugierig auf euch.
Die Bewerbung läuft bis Ende nächster Woche, die Verlosung findet am 7. April 2019 statt.
Die Bücher versendet der Verlag dann in den folgenden Tagen, und ich habe mir vorgestellt, dass wir in den Osterferien gemeinsam zu lesen beginnen.

Wer das Buch schon gekauft hat, oder kein Glück bei der Verlosung hat und es selbst kaufen möchte, kann natürlich ebenfalls mitmachen!  

Ich freue mich auf die Zeit mit euch, auf euer Feedback und eure Beiträge!

In diesem Sinne
Carine Bernard
257 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Tinka2vor 10 Monaten
Mit viieel Verspätung hier nun auch endlich meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Carine-Bernard/Lavendel-Tod-1547568048-w/rezension/2154142705/ (Die Rezension gibts auch auf Goodreads und bei Lesejury) Sowohl mir als auch meinem Papa hat das Buch gut gefallen. Vielen Dank dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte!

Zusätzliche Informationen

Carine Bernard wurde am 11. Dezember 1964 in Österreich geboren.

Carine Bernard im Netz:

Community-Statistik

in 190 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks