Carl-Johan Vallgren Kunzelmann & Kunzelmann

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kunzelmann & Kunzelmann“ von Carl-Johan Vallgren

Im Juni 2004 wird der 83jährige Konservator Viktor Kunzelmann vor seiner Staffelei mit Symptomen einer Vergiftung aufgefunden. Sein Sohn Joakim beginnt, die Lebensgeschichte seines Vaters zu recherchieren. Die Spur führt ihn vom schwedischen Falkenberg nach Berlin, vom Ende des Jahrhunderts zurück in die dreißiger und vierziger Jahre. Fasziniert und erschrocken erkennt er, daß Viktor Kunzelmann, der berühmte Restaurator alter Gemälde, zugleich ein begnadeter Bildfälscher war. Seine „Meisterwerke“ hatte er für teures Geld an Industrielle und Politiker in Schweden und Deutschland verkauft. In Rückblenden und aus der Perspektive des Sohnes erzählt Vallgren die Geschichte des Viktor Kunzelmann, er erzählt von der Kunstszene Berlins und von den Nazihorden, die durch die Straßen der Stadt ziehen. Viktor, in Berlin geboren, und sein Freund Georg Haman tarnen sich mit der NSDAP-Mitgliedschaft. Sie werden erfolgreich mit gefälschten Briefmarken, Lebensmittelkarten, Gutachten und Gemälden. Nachdem er zuerst mit den Nazis, dann mit den Amerikanern im Nachkriegsberlin gute Geschäfte gemacht hatte, geht Viktor 1949 nach Schweden, wo er, der bedeutende Kunstkenner, in eine Expertengruppe berufen wird, die neue Methoden zum Erkennen von Kunstfälschungen entwickeln soll. Zugleich aber setzt er seine eigene Fälschertätigkeit fort, bis er am Ende seines Lebens seine Bilder zerstört. „Letzten Endes gab es eine Wahrheit, die er höher schätzte als alles andere: die der Kunst selbst.“ Carl-Johan Vallgren erzählt in seinem neuen Roman von einem Leben zwischen den Welten, zwischen Authentizität, Wahrhaftigkeit, Betrug und Verbrechen.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen gut und nervend

    Kunzelmann & Kunzelmann
    Samaire

    Samaire

    12. October 2014 um 23:44

    Als sein Vater stirbt, muss sich Joakim, dessen Leben von Schulden und Flucht vor Gläubigern geprägt ist, plötzlich doch mit seiner Familie und seinem eigenen Leben auseinandersetzen. Der rätselhafte Tod des Vaters wirft viele Fragen auf und führt Joakim tief ins Berlin der Nazizeit und tief in die Vergangenheit des Vaters, die von Kunstfälschungen, Lügen und Verheimlichung geprägt ist. Ich mag Vallgren. Ich mag ihn wirklich. Er schreibt in einem wundervollen Schwedisch, was allein seine Bücher schon (im Original) lesenswert macht. Bei "Kunzelmann & Kunzelmann" gibt es Licht und Schatten. Während die Geschichte von Viktor im Berlin der 1930er und 1940er ohne Einschränkungen funktioniert, ebbt die Leselust massiv ab, wenn die Handlung zurück in die Gegenwart zu Joakim springt. Joakim als Protagonist ist schwer zu greifen für den Leser, was es schwer macht ihn sympatisch zu finden und Verständnis für seine Situation aus Schulden und bedeutungslosem Sex zu haben. Erst, wenn die Geschichte wieder zu Viktor und seiner Lebensgeschichte springt, kommt die Leselust zurück. So ist eine Hälfte des Romans unfassbar toll und fesselnd und die andere einfach nur belanglos und nervend. Schade. Wer Vallgren mag oder ihn kennenlernen möchte, sollte "Die Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe" lesen. Die ist ohne Einschränkungen zu empfehlen.

    Mehr