Carl Bernstein Hillary Clinton - Die Macht einer Frau

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hillary Clinton - Die Macht einer Frau“ von Carl Bernstein

Hillary Rodham Clinton ist auf dem Sprung ins Weiße Haus, als erste Frau. Der Kampf um das mächtigste Amt der Welt hat begonnen, und die Journalisten-Legende Carl Bernstein schreibt ihre sicherlich beste Biographie: das bestechende Porträt einer Frau auf dem Weg zur Macht. Wer ist diese außergewöhnliche Frau? Wofür steht sie? Einnehmend und unbestechlich geht der bestens informierte Journalist Carl Bernstein der Persönlichkeit wie der Politik Hillary Clintons auf den Grund. Er erzählt, wie sie in der Bürgerrechts-, Studenten- und Frauenbewegung in den sechziger Jahren politisch aktiv wird, als Juristin Karriere macht – und dann für Mann und Kind in die Provinz nach Little Rock, Arkansas, zieht. Mit dem strahlenden jungen Gouverneur kommt sie ins Zentrum der Weltpolitik zurück und kämpft an der Seite ihres fehlbaren Präsidentengatten um dessen politisches Überleben. Er hat sie persönlich verletzt, sie hat ihm politisch geschadet – und ihn und ihre Ehe immer wieder gerettet. Seit sieben Jahren ist sie demokratische Senatorin von New York, nun will sie 2008 die erste Präsidentin der USA werden.

Gelungene Ergänzung und Gegenstück zu Mrs. Clintons Autobiografie "Gelebte Geschichte"

— Joachim_Tiele

Stöbern in Biografie

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

Nicht direkt perfekt

Eine Ode an das Selbstbewußtsein der Frau! Toll!

Tine_1980

Penguin Bloom

Schöner Bildband, der eine unglaubliche Geschichte erzählt.

Rodrik-Andersen

Die amerikanische Prinzessin

Ein beeindruckendes Buch über ein außergewöhnliches Leben

histeriker

90 Minuten im Himmel

ein sehr authentischer Bericht über die Erlebnisse im Himmel und einem schweren langen Genesungsweg

knusperfuchs

Ach, Papa

Konnte mich leider nicht so überzeugen...

Lese-katze92

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hillary Clinton - Die Macht einer Frau"

    Hillary Clinton - Die Macht einer Frau

    ElkeK

    29. January 2018 um 06:13

    Inhaltsangabe: Mit diesem knapp 1000 Seiten-starke Werk will der Pulizerpreis-Träger Carl Bernstein, der damals zusammen mit Bob Woodward die Watergate-Affäre aufdeckte, uns den Mythos um Hillary Rodham Clinton erläutern, näher bringen und diese Person verständlich machen. Sie wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihr Vater sehr streng und ihre Mutter stets im Schatten ihres Vaters, wurde von ihr schon früh abverlangt. Und gleichzeitig wurde sie dazu erzogen, dafür zu kämpfen und einzustehen, was man erreichen will. Das zieht sich zum College durch, wo sie bereits erste politische Aktionen und Kontakte pflegte. Viele Persönlichkeiten lernt sie im Laufe ihres Lebens kennen, die in irgendeiner Weise das Leben begleitet oder von einem anderen Blickwinkel beleuchtet haben. Als sie Bill Clinton kennen lernte, war ihr schnell klar, das er der geeignete Kandidat fürs Weiße Haus wäre. Aber seine zahlreichen Affären haben schon immer ihre Beziehung belastet. Aber mit eiserner Entschlossenheit und einer gehörigen Portion Abgebrühtheit lässt sie an der Seite dieses Mannes wachsen, um letztendlich ihre eigenen politischen Ideen zu verwirklichen. Mein Fazit: Ich habe damals, als noch Bill Clinton Präsident der USA war und sich die Republikaner an der Affäre mit Monika Lewinsky weideten, gesagt, das Hillary Clinton eines Tages wieder kommt. Ich habe ihr von Anfang an den Biss und die Nerven zugetraut, noch einmal politisch ganz nach oben zu wollen. Mit dieser Kandidatur ist es nun gescheitert, wie man inzwischen weiß, aber dennoch wird sie immer wieder da sein, in den Medien und in der Politik. Meine Rezie beschränkt sich lediglich auf die ersten 312 Seiten, die ich bislang gelesen habe. Ich bin politisch nicht ganz so involviert, kann nur oberflächlich mithalten mit den ganzen Fakten und Tatsachen, die der Autor in diesem Buch geschrieben hat. Denn das private nimmt eigentlich eher 25% des Ganzen ein. Es geht viel mehr um den politischen Werdegang von Hillary Clinton, um die politischen Erfahrungen, ihre Kontakte und Ideale. Ganz sicher kann man sich selbstverständlich auch nicht sein, denn der Autor war ja nie wirklich zugegen. Es ist vielmehr ein Ergebnis von vielen zusammen getragenen Gesprächsfetzen, Interviews, Berichten und Artikel. Daraus hat der Autor dann Schlussfolgerungen zusammen gestellt und dieses Buch geschrieben. So sehr mich dieses Buch auch interessierte, aber mir war das Gewicht von Politik und Privatleben zu stark (Politik 75-80%). Ich konnte häufig nicht verstehen, worum es ging, weil mir die Tatsachen einfach nicht Gewahr waren. Teilweise ging es mir auch einfach zu tief in die Politik rein. Tausend Namen, Gegebenheiten und Situationen muss man schon auseinander halten. Dafür bin ich nicht geeignet, denn ich habe leider nicht dieses tiefe Fachwissen. Für den Experten ist dieses Buch sicher eine interessante Lektüre. Ich vergebe aufgrund der sehr tiefen Recherche des Autors und dem daraus resultierenden intensiven Portraits vier Sterne! Anmerkung: Die Rezension stammt aus Oktober 2008.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks