Carl Djerassi Marx, verschieden

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marx, verschieden“ von Carl Djerassi

Der neue Roman des Schriftstellers Steven Marx wird vom Starkritiker Noah Berg derart verrissen, daß der gekränkte Autor auf Rache sinnt. Eine besonders subtile Rache muß es sein, denn Noah Berg war eigentlich der Entdecker und Förderer des jungen Marx. Wie, wann und warum wurde aus dem Bewunderer ein Gegner? Gab es einen besonderen Vorfall? Haben die Bücher an Qualität verloren? Diesen Fragen geht der Beleidigte nach und er kommt zu dem Schluß, daß die Urteilskraft des Kritikers durch Sympathien und Antipathien getrübt wird, und daß ein Autor erst nach dem Tode, wenn die Ausstrahlung der Persönlichkeit erloschen ist, auf gnädige Richter hoffen darf. So hat Marx nur einen Wunsch: seine Nachrufe zu lesen. Besonders den Nachruf von Noah Berg. Er inszeniert sein eigenes Ableben.

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

Underground Railroad

Dieser Roman ist ein Mahnmal gegen das Vergessen, das Porträt einer ungewissen Reise und ein nachhaltiges Lesevergnügen.

jenvo82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen