Carl Hiaasen Echte Biester

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Echte Biester“ von Carl Hiaasen

Von zahmen Bestien, irren Stars und echten Helden

Wahoo Cray ist zwischen Schlangen und Alligatoren aufgewachsen. Als Sohn eines Tiertrainers bringt ihn so schnell nichts aus der Ruhe. Bis zu dem Tag, als ein Filmteam der Realityshow 'Expedition Überleben!' bei den Crays auftaucht: Der Star der Sendung will unbedingt mit echten Biestern kämpfen, obwohl er kaum eine Fliege fangen kann. Erst bringt er alle zur Weißglut, dann verschwindet er lädiert und verwirrt in den Everglades. Während ein gigantisches Gewitter aufzieht, macht sich Wahoo zusammen mit Tuna auf die Suche nach dem falschen Helden. Wer wird am Ende die 'Expedition Überleben!' überleben?

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Echte Biester

    Echte Biester

    Mone80

    06. January 2014 um 12:19

    Wahoo lebt mit seiner Familie eigentlich schon in einem Zoo. Sein Vater ist Tiertrainer und im Garten tummeln sich Alice, ein Alligator, Waschbären, Schlangen und noch vieles mehr. Da das Geld knapp ist, beschließt seine Mutter nach China zu gehen, um dort zu arbeiten. Gerade als sie weg ist, kommt ein Anruf. Man braucht für eine Fake- Reality-Show einen Tiertrainer, der einige "zahme", wilde Exoten hat. Genau der richtig Job um die Haushaltskasse zu füllen. Doch der Star dieser Show ist ein ziemlich hochnäsiger, verfressener und dümmlicher Typ, der glaubt, er wäre wirklich ein Überlebensexperte und sich als Held aufspielt. Da sind Probleme schon vorprogrammiert. Schon das Cover zieht einen magisch zum Buch. Kräftiges gelb und grün, Titel und ein kleiner Alligator, mehr braucht es nicht. Der Klappentext verspricht eine witzig und durchgeknallte Geschichte und ja, das Buch hält was es verspricht und noch viel mehr, was ich so nicht erwartet habe. Die Protagonisten sind genial. Jeder entwickelt sich weiter und jeder ist irgendwie ein Sympathieträger. Selbst Derek Badger, der Star, der einfach nur so blöd ist, dass es wieder verdammt witzig ist. Und Carl Hiaasen hat es geschafft, dass man ihm seine Dummheiten auch so abnimmt, wie sie im Buch geschieht. Wahoo ist mit einem eigenartigen Vater gesegnet, der sich besser mit seinen Tieren versteht, als mit Menschen. Klar, dass er hier und da mal aneckt, aber man spürt den Familienzusammenhalt und das sie sich doch sehr mögen, auch wenn das Leben nicht immer einfach ist. Tuna, ein Mädchen welches Wahoo kennenlernt, mochte ich von der ersten Seite an. Mit ihr verbindet Wahoo eine Freundschaft, die vom ersten Augenblick sehr fest ist. Er geht mit ihr durch dick und dünn. Der Schreibstil ist schon sehr überspitzt und man muss dies auch mögen. Aber sehr verwundert war ich über das Ende dieses Buches. Denn der Tiefgang, der oft durch den Witz untergegangen ist während des Buches, kommt gerade am Ende wieder sehr zum Vorschein. Und damit hätte ich nicht gerechnet, dass es mich dann noch so berührt. Fazit: Ein witziger, überspitzt geschriebener Jugendroman, mit sympathischen Charakteren und ein Ende mit viel Tiefgang.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Echte Biester!

    Echte Biester

    SophiesLittleBookCorner

    15. September 2013 um 16:05

    Äußeres Erscheinungsbild: Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen. Es ist einfach unglaublich knallig. Normalerweise mag ich es in dezenten Farben, aber hier wirkt es einfach sehr passend. Schön finde ich auch, wie das Krokodil auf dem Cover verwendet wurden ist. Der Titel macht gleich deutlich, dass es um eher ungewöhnliche Tiere geht und etwas Ungewöhnliches habe ich auch bekommen. Eigene Meinung: Die Idee hat mich sofort angesprochen. Von den knalligen Farben im Buchladen angezogen habe ich mir den Klappentext durchgelesen und das klang so ganz anders als alles was ich je gelesen habe. Wilde und giftige Tiere? Eine Reality-Survival Show? Ein Darsteller, der keine Ahnung von der Wildnis hat? Fazit: das MUSSTE ich lesen. Und der Inhalt ist genauso verrückt, wie ich das erwartete habe. Lustig, liebenswert und einfach grandios zu lesen. Ich fand es sehr toll mitzuerleben, wie das Leben rund um die Familie Cray mit ihren Tieren aussieht. Egal ob nun Schlange, Waschbär oder Kroko, an dieser Familie ist nichts normal. Umso gelunger fand ich es, dass mit der Hintergrundgeschichte von Tuna und ihrem Vater noch eine gewisse Tiefe dazu kam. Auch die Geldschwierigkeiten der Familie Cray waren wunderbar geschildert und es war von Anfand an klar, dass sie den Job mit der Realityshow nur deshalb angenommen haben. Ich war ja etwas skeptisch ob in diesem Buch vielleicht Tierquälereri zum Vorschein kommen würde, doch zum Glück habe ich gleich von der ersten Seite mitbekommen, wie sehr Wahoo und sein Vater die Tiere lieben und wie gut es ihnen geht. Mr. Hiaasens Schreibstil ist wirklich ganz toll. Wunderbar humorvoll und lustig beschreibt er Dinge. Besonders Wahoos Vater schildert er wunderbar sarkastisch und schreibt sich damit in mein Herz. Die Hauptcharas sind einfach der Hammer. Der Vater hat echt nicht alle Tassen im Schrank (im besten Sinne), Wahoo ist der wohl furchtloseste Teenager, der mir untergekommen ist, Derek Badger ist so dämlich, dass es schon wieder lustig ist und Tuna hatte von Anfang an alle meine Sympathien auf ihrer Seite. Jeder einzelne Charakter macht eine unglaubliche Wandlung während des Buches durch, besonders der naive dümmliche Realitystar wächst an seinen Herausforderungen. Wahoo und Tuna gehen miteinadern durch dick und dünn. Sie kennen sich zwar noch nicht lange, doch ihre Freundschaft ist schon sehr stark. Das Ende ist unglaublich spannend und tiefgründig. Das hätte ich so nicht erwartet. Trotz des sehr ernstes Themas zum Ende hin behalten alle Figuren ihren Charme und Witz. Fazit: Humor, Witz, Spannung und eine ungewöhnliche Handlung machen das Buch zwar sehr speziell, aber vor allem auch sehr gelungen. Die Protas gehen ans Herz und der Inhalt hat es in Bezug auf Nachdenklichkeit und Tiefgründigkeit echt in sich. 4,5/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks