Carl Wilckens

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(2)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man fühlt sich ein wenig wie Alice im Kaninchenbau

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    Mary_Jace_Books

    10. May 2018 um 17:18 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Protagonist Godric End Godric ist unser Anti-Held und nimmt uns mit in sein Leben das Geprägt von Gewalt und Schmerz ist. Durch ein unglückliches Ereignis landet er in einer Welt in der der tägliche Kampf ums Überleben, Blut und Hunger an der Tagesordnung stehen. Gleich von Anfang an fesselt er mich mit seiner Geschichte aber auch mit seinem Mut und dem Willen zu überleben. Godric erzählt uns von seinem Leben, das so düster ist, dass kein Licht zu finden ist und doch sucht man nach Hoffnung. Wir gehen ein langes Stück seines ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    acabus_verlag

    zu Buchtitel "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    "Wie rettet man sich aus einem Alptraum, aus dem man nicht erwachen kann, Mr. Rutter?", fragte End beinahe höflich. Rutter schwieg. "Ich werde es dir verraten. Man wird schlimmer als der Alp, der einen verfolgt ..." Begleitet den Antihelden Godric End auf seinem Lebensweg, der ihn zu einer gewissenlosen Bestie und dem vermeintlichen Freiheitskämpfer des Landes macht. Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser, wir laden zu einer düsteren und abenteuerlichen Leserunde zu dem Fantasy Roman " 13. Das Tagebuch" von Carl Wilckens ...

    Mehr
    • 154
  • Zu blutig für mich

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    CorinaPf

    03. May 2018 um 14:25 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Inhalt: Wir begleiten Godric End. Er wird in ein Gefängnis geworfen und dort scheint er eine Art Mythos zu sein.  Es werden vom ihm Geschichten erzählt und die meisten Insassen haben Respekt und gleichzeitig Angst, denn die Geschichten sind immer mit Mord verbunden. Godric fängt durch einen Pakt an seine Lebensgeschichte zu erzählen.  In seiner Kindheit hat Godric End viel Zeit mit seiner Schwester Emily und seinen Privatlehrer verbracht. Doch wie die drei auf Reisen waren kamen sie in einen Angriff von Piraten und Gdoric ...

    Mehr
  • Leicht wahnsinnig aber auch wahnsinnig gut!

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    Summer-green

    29. April 2018 um 20:21 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Dieses Buch ist wirklich der Wahnsinn. Man sollte sehr vieles, was man über den Aufbau einer Geschichte weißt wieder vergessen und Platz im Kopf machen, für dieses außergewöhnliche Buch. Ich hätte es am liebsten in einem Ruck durchgelesen. Es ist fieberhaft spannend und regelrecht anstrengend von der ersten bis zur letzten Seite. Es wird einen gefangen nehmen und nicht mehr loslassen. Dabei geht in dieser Fantasy / Dystopie - Geschichte vor allem um die Charaktere und ihre Geschichte, als darum eine möglichst fantastische Welt ...

    Mehr
    • 4
  • 13 - Das Tagebuch

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    asprengel

    28. April 2018 um 09:41 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Manchmal wird man von einem Buch einfach positiv überrascht. Den Autor kennt man nicht, aber Aufmachung und Klappentext wecken das Interesse! Das ist doch schon mal die halbe Miete.So ging es mir bei Carls Wilckens Erstlingswerk, 13 Das Tagebuch. Das Cover ist natürlich an ein Tagebuch angelehnt, ähnelt aber auch einem Notizheft. Das ist nur logisch. Aber in meinem Kopf habe ich mir ein Cover aus verschiedenen Szenen zusammen gebastelt. Teils schwarz weiß, mit wenigen bunten Elementen. Ihr denkt jetzt bestimmt, was für ein ...

    Mehr
  • Hammeeeer!!!

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    Fabienne_Kujath

    26. April 2018 um 09:20 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Ich habe dieses Buch innerhalb von paar Stunden gelesen. Es hat mich einfach umgehauen. Es hält die Spannung von der ersten Minute an. Mich hat es einfach gepackt. Leider ist das Ende sehr offen geblieben, aber es sollen ja noch weitere Teile im Gespräch sein. Ich hoffe daran wird fortgesetzt, da ich gerne wissen möchte ob alles gut gegangen ist. Ich möchte ja nicht Spoilern, deshalb schwer zu erklären. Lest es einfach selbst, es ist definitiv zu empfehlen!!!!!

  • Düster Geschichte mit interessanten Aufbau und doppelten Aufbau!

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    Kirja_Fairy

    23. October 2017 um 02:10 Rezension zu "Dreizehn - Das Tagebuch" von Carl Wilckens

    Handlung 13 – Das Tagebuch erzählt die Geschichte von Godric End. Er selbst ist die Symbolfigur des Bürgerkrieges in Dustrien. Er ist gefangen genommen und sitzt nun in Blackworth im Zellenblock seine restlichen Tage ab, bis der Schwarze Baron in persönlich richten kommt. In 13 Tagen. Meinung Das Cover ist recht schlicht und düster gehalten und passt meiner Meinung nach sehr gut zum Inhalt des Buches. 13 ist der rote (oder in diesem Fall eher der schwarze) Faden durch die Geschichte. Immer wieder ist es eine prägnante Zahl in dem ...

    Mehr
  • Schaurig schön!

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    Franzis-Lesewelt

    22. October 2017 um 12:04 Rezension zu "Dreizehn - Das Tagebuch" von Carl Wilckens

     Klappentext Godric End, Symbolfigur des Bürgerkriegs in Dustrien, ist in Gefangenschaft geraten. Für eine Zigarette pro Tag erzählt er den Insassen von Zellenblock 13 seine Geschichte:Ich war elf, als ich zum ersten Mal tötete. Meine Jugend verbrachte ich in einer Drogenhölle ohne Sonnenlicht. Mein einziger Freund war der Hunger. Worte wie Freundschaft, Vertrauen oder Hoffnung bedeuten mir nichts. Das Leben eines Menschen ist für mich nicht mehr wert als das einer Ratte. Ich kann euch töten, ohne mit der Wimper zu zucken. Ich ...

    Mehr
  • Ich wollte nie Gerechtigkeit. Ich wollte Zerstörung.

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    DaRoSo

    05. September 2017 um 20:24 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Und jetzt sitze ich hier.Auf feuchten Stein frisst sich die Kälte langsam durch meine Kleidung. Ich rieche Zeit. Rieche zwischen Ammoniak und Schweiß förmlich die Vergessenheit meiner Gegenüber. Gefangen – und wie sie glauben mir gleich.Meine Worte sind ihrer Lüsternheit Geschenk und so erzähle ich…   …was ich hier nun lesen will! Ich bin zurück, im Hier, im Jetzt, der anvertrauten Realität.Es ist später Vormittag, durch die Fenster erhellt die Sonne meinen Leseplatz und unsere Katze genießt das wärmende Licht.Kein Stein! Keine ...

    Mehr
    • 2
  • spannend von der ersten bis zur letzten Seite

    Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1

    MellieJo

    20. July 2017 um 20:26 Rezension zu "Dreizehn. Das Tagebuch. Band 1" von Carl Wilckens

    Rezension von Melanie zu 13: Das Tagebuch von Carl Wilckens5 von 5 🌟 spannend von der ersten bis zur letzten Seite Godric End, Symbolfigur des Bürgerkriegs in Dustrien, ist in Gefangenschaft geraten. Für eine Zigarette pro Tag erzählt er den Insassen von Zellenblock 13 seine Geschichte: Ich war elf, als ich zum ersten Mal tötete. Meine Jugend verbrachte ich in einer Drogenhölle ohne Sonnenlicht. Mein einziger Freund war der Hunger. Worte wie Freundschaft, Vertrauen oder Hoffnung bedeuten mir nichts. Das Leben eines Menschen ist ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.