Carla Bardi , Rachel Lane Die runden Bücher: Kuchen und Tartes

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die runden Bücher: Kuchen und Tartes“ von Carla Bardi

Lust auf köstlichen Kuchen? Wählen Sie aus über 55 Rezepten Ihre liebsten Kuchen und Tartes aus. Vom klassischen Apfel-, Pflaumen- und Kirschkuchen hin zu himmlischen Zitronen-, Schokoladen- und Birnentartes finden Sie in diesem Buch alles, was das Kuchenherz begehrt. Die Rezepte sind ganz leicht umzusetzen und das Ergebnis: einfach nur wunderbar. Denn Glück ist Selbstgebackenes!

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles Backbuch, welches ich noch mehr als einmal zur Hand nehmen werde!

    Die runden Bücher: Kuchen und Tartes
    Bookilicious

    Bookilicious

    11. March 2015 um 22:01

    *Inhalt*Lust auf köstlichen Kuchen? Wählen Sie aus über 55 Rezepten Ihre liebsten Kuchen und Tartes aus. Vom klassischen Apfel-, Pflaumen- und Kirschkuchen hin zu himmlischen Zitronen-, Schokoladen- und Birnentartes finden Sie in diesem Buch alles, was das Kuchenherz begehrt. Die Rezepte sind ganz leicht umzusetzen und das Ergebnis: einfach nur wunderbar. Denn Glück ist Selbstgebackenes! (Kurzbeschreibung von www.amazon.de) *Fazit*Für Bilder zur Rezension: www.book-addicted.de "Kuchen und Tartes" ist ein Buch aus der "runden Bücher" - Reihe des Moewig Verlages. Als ich vor einiger Zeit mit meinem Freund einkaufen war und im Bücher-Bereich eines großen Supermarktes stöberte, entdeckte er dieses Buch und war sofort Feuer und Flamme dafür. Als ich mir dieses tolle Buch dann selbst anschaute, verstand ich auch sofort, wieso... Nicht nur das tolle, außergewöhnliche Format sprang mir sofort ins Auge, sondern die komplette Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend gestaltet. Schlagen wir also die ersten Seiten des Buches auf, finden wir erst einmal ein paar Details zum Thema Tartes und Kuchen, darunter ein paar geschichtliche Details, die ich als Leserin und angehende Tarte/Pie-Bäckerin sehr interessant fand! Diese Fakten sind weder zu kurz noch zu lang verfasst und sehr schön forumliert. Passend dazu sieht man auf der gegenüberliegenden Seite ein Bild, welches thematisch absolut passt (siehe Foto) und etwas Schwung ins Buch bringt! Blättern wir weiter so erhalten wir ein paar sehr nützliche Tipps&Tricks zum guten Gelingen des Kuchens - tolle Tipps, die in der Umsetzung wirklich gut funktioniert haben und mit denen meine erste Tarte richtig gut gelang - darüber werde ich euch aber am Ende der Rezension noch genauer berichten :) Anschließend finden wir direkt das erste Rezept für Süßen Mürbeteig, dann das für Mürbeteig ohne Zucker. Besonders gut gefiel mir an diesen beiden Grund-Rezepten die Tatsache, dass die Autoren oben im Buch die Zutaten auflisten und weiter unten dann noch einmal aufgliedern in: Zubereitung mit der Küchenmaschine und Zubereitung mit der Hand. So kann man es sich nicht nur aussuchen, wie man den Teig am besten zubereitet, sondern bekommt dies auch noch in jedem einzelnen Schritt genau erklärt, inklusive Bebilderung! Im Vergleich zu anderen Backbüchern kommt man so nicht in die Verlegenheit, etwas falsch zu verstehen oder gar einen Schritt zu vergessen, weil man immer wieder die Bilder mit den einzelnen Schritten vor Augen hat. Diese beiden Grundrezepte werden für alle 55 Rezepte in diesem Buch benötigt, weswegen eine genaue Erklärung umso wichtiger ist. Ein großer Pluspunkt! Danach folgen dann endlich die ersten Rezepte und ich kann euch in diesem Punkt nur eines sagen: Zieht euch warm an! Kurz nachdem das Buch bei mir eingetroffen war, setzten sich mein Freund und ich zusammen hin, um zu entscheiden, welche Rezepte wir in den folgenden Wochen testen wollen. Sowas endet mit einem tollen Rezeptbuch meistens nicht gut und so war es auch diesmal: von den 55 Rezepten markierten wir uns 43 Stück mit einem Klebezettel...da kommen harte Wochen auf uns zu, in denen wir die Personenwaage am besten aus dem Bad räumen :-D Die Rezepte sind nicht nur unglaublich verlockend, was nicht nur an der Tatsache liegt, dass auf der rechten Seite jeweils ein Bild des fertigen Tarte/Pie zu sehen ist, sondern auch an der Kombination der Zutaten, sondern auch gar nicht so schwer, wie man es vermuten würde. Im Buch bekommt man Tipps, welche Tartes gerade für Anfänger geeignet sind und beim jeweiligen Rezept steht dann noch der Zusatz "Wenn Sie dieses Rezept mögen, versuchen Sie bitte auch xxxx auf Seite xxx"! Gerade letzteres fand ich unglaublich toll, denn es werden ähnliche Rezepte empfohlen, die ähnliche Zutaten enthalten und so die Möglichkeit geben, passende Rezepte zusammen zu servieren und ähnliche, aber nicht gleiche Geschmäcker zu treffen - ein weiterer großer Pluspunkt! Die Auflistung der Zutaten ist bei den einzelnen Rezepten jeweils am oberen Rand der Seite zu finden, ebenso der Boden, der dazu passt (süßer Mürbeteig, oder eben Mürbeteig ohne Zucker) und am Ende dieser Auflistung erhalten wir noch eine paar Infos zur Zubereitungs-, evtl. Kühl- und Abkühlzeit, sowie der Garzeit. Darunter erfolgt dann eine genaue Erklärung über die Zubereitung, sowie ein passendes Foto einer Zutat/eines Kuchenstückes und eine kleine Zusatzinfo. Ich persönlich bin diesem Backbuch absolut verfallen und werde noch viele Rezepte daraus testen - denn es lohnt sich, wie ich an meinem ersten Versuch schon feststellen musste (Bilder zu meiner Tarte findet ihr am Ende der Rezension)! Die Bilder der fertigen Kuchen lassen einem nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen, sondern betteln regelrecht darum, nachgebacken zu werden, denn mit jeder Seite, die man umblättert, bekommt man mehr Lust, sich solch ein köstliches Kuchenstück einzuverleiben... Bon Appetit!

    Mehr