Carla Berling Die Rattenfänger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rattenfänger“ von Carla Berling

"Bald verdienst du nie mehr weniger als fünfstellig!" versprechen die Strukkis.  Rena und Mike, frisch verheiratet und ziemlich verschuldet, investieren ihr letztes Geld in das Beginner-Seminar der Juno AG. Deren Strukturvertrieb begeistert sie: Tagungen in teuren Hotels, Luxus-Reisen für gute Leistungen und mitreißende Meetings wecken ihren Ehrgeiz - und die Gier nach mehr. Aber die Strukkis motivieren nicht nur, sie manipulieren auch. Rena und Mike können nicht anders, als in einem Team mitzuspielen, zu dessen Alltag Mobbing, Gehirnwäsche und brutaler Konkurrenzkampf gehören.  Bis eines Tages jemand stirbt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

Murder Park

Spannend und düster

krimielse

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warnung

    Die Rattenfänger

    monja1995

    20. January 2015 um 19:14

    Klappentext: „Bald verdient ihr fünfstellig – und nie mehr weniger“ Rena und Mike, frisch verheiratet und ziemlich verschuldet, investieren ihr letztes Geld in das Anfänger-Seminar der Juno AG. Deren Strukturvertrieb begeistert sie: Tagungen in teuren Hotels, Luxus-Reisen für gute Leistungen und mitreißende Meetings wecken ihren Ehrgeiz – und die Gier nach mehr. Aber die „Strukkis“ motivieren nicht nur, sie manipulieren auch. Rena und Mike können nicht anders, als in einem Team mitzuspielen, zu dessen Alltag Mobbing, Psychotricks und brutaler Konkurrenzkampf gehören. Bis dann ein Toter alles in ganz andere Bahnen lenkt. Die Geschichte „Die Rattenfänger“ beginnt Mitte der 80er-Jahre im Strukturvertrieb einer Versicherung und dauert fast bis heute. Carla Berling führt den Leser hinter die verlogene Fassade von Seriosität und Business. Sie offenbart mit Insiderwissen die Manipulation von Kunden, Mitarbeitern und Produkten, beschreibt die gnadenlose Abzocke und die Methoden eines gemeinen Spiels und dessen katastrophale Auswirkungen auf die beteiligten Menschen. Dieses Buch ist wohl das, was man einen autobiografischen Roman nennt. Er erzählt die Wahrheit über Ereignisse und Personen, deren Namen, Daten und Umstände ich zum Schutz der Beteiligten verändert habe. Mein Umriss: Rena und Mike sind frisch verheiratet, lieben sich, aber wie bei vielen anderen Paaren auch fehlt es an Geld. Rena kellnert und Mike verdient sich etwas als DJ in einem Club. Dort lernt er einen Mitarbeiter der Juno AG kennen, den er bewundert, weil dieser immer mit Geld um sich wirft. Als Mike seinen Job in der Disco verliert, wird er eingeladen, sich die Juno AG anzusehen. Schnell nimmt er an einem Einsteigerseminar teil und ist Feuer und Flamme. Rena hat anfangs Zweifel, aber als sie sieht, wie diese Firma mit ihren Mitarbeitern umgeht und sie nach Strich und Faden verwöhnt, da ist es auch um Rena geschehen. Durch bestens durchdachte Schulungen werden sie wie die anderen auch, nach System manipuliert und zu Marionetten der Juno AG gemacht. In ihrer Begeisterung zählt nur noch Geld und Erfolg und sie machen sich durch ihre Wandlung nicht nur Freunde. Nachdem Mike seinen Job verloren hat, wirft nun auch Rena hin, um sich ganz um ihre Karriere bei Juno zu kümmern. Dass damit ihrer beider Untergang vorprogrammiert ist, wollen und können sie nicht sehen. Mein Eindruck: Carla Berling zeigt mit dieser Geschichte um Mike und Rena wie Menschen durch Strukturvertriebe, die sich durch viele Branchen ziehen, mit System in den finanziellen und sozialen Ruin getrieben werden. Zu Marionetten einer handvoll Führungskräfte gemacht, glauben sie jedes Wort wenn es darum geht, wie sie immer weiter die Erfolgsleiter empor steigen können. Die Autorin zeigt die Blindheit dieser Opfer, wenn sie mitbekommen, dass andere wegen nichtigen Gründen „verstoßen“ werden und diese mitunter in den Selbstmord getrieben werden. Sehr wirklichkeitstreu übermittelt sie die Machenschaften dieser Unternehmen mit allen Facetten der gegen die Mitläufer ausgespielten Psychotricks und –manipulationen, um diese bei der Stange zu halten. Verpackt in die mitreißende Geschichte um Mike und Rena erlebt der Leser alle Höhen und auch den tiefen Fall dieses Pärchens, das nur endlich finanziell frei und unabhängig sein wollte und auf welch harte Probe auch dessen Umfeld gestellt wird. Berling zeigt, wie es enden kann, aber sie lässt nicht unbeachtet, dass es auch schlimmer hätte kommen können. Absolut glaubwürdig für diejenigen, die Erfahrungen mit Strukturvertrieben machten, wie eine Warnung an diejenigen, die auf die eine oder andere Weise von solchen angesprochen werden, zeigt Berling deren wahres Gesicht und die Hintergründe. Die Schreibweise ist locker, offen und unkompliziert, sodass der Leser sehr schnell ins Geschehen findet, das ihn nicht mehr losläßt. Auch Hintergrundinfos erzählt die Autorin so, dass sie wirklich von jedem Leser verstanden werden, ohne dass lange nachgeforscht werden muss. Bei vielen wird sich der Aha-Effekt mit dem Satz „ja, so wars auch bei mir“ oder „kenn ich, hab ich auch durch“ oder auch nur die Glücklichen mit der Aussage „wie kann man nur so blöd sein und darauf hereinfallen“ einstellen. Nein, Carla Berling schrieb hier sicherlich nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, aber bestimmt um zu warnen, was ihr meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Mit dem Cover des Buches wurde die perfekte Wahl getroffen. Der Blick von aussen in das beleuchtete Büro bei Nacht spiegelt wieder, was millionen Menschen selbst am eigenen Leib erfahren haben. Nämlich nächtliche Meetings, weil tagsüber zur Jagd auf neue Opfer geblasen wird. Mein Fazit: Eine Warnung vor üblen Machenschaften perfekt verpackt in einen mitreißenden Roman, den jeder gelesen haben muss, um nicht selbst eines Tages Opfer zu werden. Danksagung: Mein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Carla Berling, die mir zur Veröffentlichung in Verbindung mit dieser Rezension das Cover des Buches zur Verfügung stellte. Auch hier nochmals ein großes Dankeschön an Dich liebe Carla, dass ich Dich vor ein paar Wochen persönlich in München treffen und kennenlernen durfte und hoffe, dass wir uns noch recht oft begegnen.

    Mehr
  • Bauernfängerrei

    Die Rattenfänger

    Sonnenbluemchen67

    18. December 2014 um 08:43

    Inhalt: Maik und Rena, frisch verheiratet, aber stets mit Geldsorgen geplagt. Er ist DJ und sie Kellnerin, doch das Geld reicht hinten und vorne nicht. Da bekommt Maik ein Angebot, bei dem er schnell und ohne viel Aufwand eine Menge verdienen kann. Doch er muss erst mal was investieren, weiß jedoch nicht wie und schon stecken sie mitten drinnen in einer Sache, die sich erst so gut anhörte und dann…   Mein Fazit: Und wieder fand eine Autorin den Weg zu mir bzw. ihr Buch. Doch nicht, wie bisher, direkt über mein Kontaktformular hier, sondern sie stellte in einer Büchergruppe auf FB die Anfrage an Leser für eine Rezension. Ich habe mich ein wenig schlau gemacht und da war schnell klar, so etwas habe ich noch nicht gelesen und dachte mir, warum also nicht. Damit schrieb ich die Autorin, Carla Berling, also direkt an, bis wann sie die Rezension gerne hätte und da es in meinen Plan passte, hatte ich auch ziemlich schnell ihr Buch und begann es dann auch ziemlich zeitnah zu lesen. Nun habe ich es gestern also fertig bekommen, nach knapp drei Tagen. Zum Inhalt der Geschichte, Thema ihres Buches ist ziemlich schwer und dennoch sehr aktuell, denn was dort den Protagonisten passiert, kann leider auch heute noch vielen Menschen passieren. Carla hat sich das sogenannte Schneeballprinzip einer, wie ich finde, ziemlich dubiosen Firma genommen. Hier sollen die Mitarbeiter unter vorgegaukelten Hoffnungen geködert werden, sie könnten schnell und viel Geld machen, aber… ja man weiß selbst was das bedeutet, so etwas sollte man wirklich mit Vorsicht genießen. Dennoch hat die Autorin hier anhand eines Paares mal aufgezeigt wie schnell man in die Fänge dieser Firmen geraten kann und wie schnell man damit hoch kommt, aber genauso schnell wieder sehr tief fällt. Ihre Geschichte spielt in den 80er Jahren und bei manchen Passagen musste ich herzhaft lachen, bei allem ernst der Geschichte, da ich alles so deutlich wieder vor Augen hatte. Da schreibt Carla vom Fokuhila, von Jeans und Sakko, von grellen Neonfarben und von Dallas und vom Denver Clan. Sie schreib so gefühlvoll und dennoch so direkt, dass man mit den Protagonisten mitfühlen kann und hin und wieder hätte ich die Beiden zu gerne mal geschüttelt, damit sie wieder zur Besinnung kommen ;). Ich war angenehm überrascht, wie klasse und verständlich die Autorin dieses Thema angegangen ist und hoffe jedoch nun mal nicht, dass sie dies am eigenen Leib verspüren musste. Ich denke jedoch, dass man als Fazit zu diesem Buch sagen kann, jeden Job, der einem angeboten wird, doch erst einmal zu hinterfragen, damit man nicht in so einen Sumpf gerät. Liebe Carla, danke dir für die Möglichkeit, dein Buch lesen zu dürfen und hoffentlich werden diese viele weitere machen und damit dieses schwere Thema immer im Gedächtnis behalten, damit so etwas nicht Wirklichkeit wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks