Carla Federico

 3,8 Sterne bei 247 Bewertungen
Autorin von Die Rosen von Montevideo, Im Land der Feuerblume und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carla Federico (© FinePic / Helmut Henkensiefken)

Lebenslauf von Carla Federico

Carla Federico wurde am 9. Juni 1975 in Linz geboren. Sie studierte Theologie, Philosophie und Geschichte in Salzburg und arbeitete anschließend mehrere Jahre als Journalistin für Pro 7, N24 und RTL. Seit 2006 ist sie freiberufliche Journalistin und veröffentlicht in diverses Genres. Ihren Debütroman »Im Land der Feuerblume« veröffentlichte sie bei Knaur 2010. Wie auch der Folgetitel spielt die Geschichte in Chile, nach vielen Reisen, ihr Lieblingsland. Sie lebt in Frankfurt und Österreicht.

Alle Bücher von Carla Federico

Cover des Buches Die Rosen von Montevideo (ISBN: 9783426510230)

Die Rosen von Montevideo

 (109)
Erschienen am 03.06.2013
Cover des Buches Im Land der Feuerblume (ISBN: 9783426504390)

Im Land der Feuerblume

 (52)
Erschienen am 01.06.2010
Cover des Buches Jenseits von Feuerland (ISBN: 9783426504406)

Jenseits von Feuerland

 (36)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Der Traum von Meer und Wind (ISBN: 9783426514603)

Der Traum von Meer und Wind

 (21)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Im Schatten des Feuerbaums (ISBN: 9783426508527)

Im Schatten des Feuerbaums

 (18)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches Der Traum von Rapa Nui (ISBN: 9783426508534)

Der Traum von Rapa Nui

 (11)
Erschienen am 03.02.2014
Cover des Buches Die Rosen von Montevideo (ISBN: B00EZ8K04E)

Die Rosen von Montevideo

 (0)
Erschienen am 05.09.2013

Neue Rezensionen zu Carla Federico

Cover des Buches Der Traum von Meer und Wind (ISBN: 9783426514603)MissNorges avatar

Rezension zu "Der Traum von Meer und Wind" von Carla Federico

Die erste Kreuzfahrt
MissNorgevor einem Jahr

✿ Kurz zur Geschichte ✿

1891 bricht der Luxusdampfer »Augusta Victoria« zu seiner ersten »Lustreise« auf – eine Sensation! An Bord befindet sich auch die junge Mina mit ihrem Vater Wilhelm. Sie ist überwältigt von der Pracht und voller Vorfreude auf abenteuerliche Landausflüge mit ihrer besten Freundin Bethy, die mit ihren Eltern ebenfalls an der Reise teilnimmt. Doch zwischen den beiden Familien, die noch vor kurzem in Wilhelms Reederei eng zusammengearbeitet haben, ist die Stimmung seit einem großen Streit frostig. An dem Zerwürfnis droht auch die Freundschaft der Mädchen zu zerbrechen, und plötzlich liegt ein Schatten über dem Abenteuer Kreuzfahrt, das so verheißungsvoll begann.

(Quelle: Seite des Verlags)

✿ Meine Meinung ✿

Puuuh,  ein über 600 Seiten starker Schmöker, da dachte ich schon, hoffentlich zieht sich der Plot nicht so künstlich in die Länge, aber dann hatte ich den Histo-Roman ruckzuck durch. Ich war selber überrascht, denn durch den gut zu lesenden Schreibstil und die angenehme Art die damalige Zeit zu beschreiben, flogen die Seiten nur so dahin. Carla Federico beschreibt in den Jahren von 1885-1901 die Geschichte von Bethy und Mina. Zudem ist das Grundgerüst der Geschichte die erste "Lustreise" (heute würde man Kreuzfahrt dazu sagen). Neben dem Leben der beiden jungen Frauen stehen viele Sachen im Mittelpunkt die auch im wahren Leben damals so passiert sind, z.b. die Gründung der Gewerkschaft. Nach dem Tod ihres Vaters Wilhelm von Ahlhusen, während der "Lustreise", ist Mina mehr als nur bereit, sich der Werft anzunehmen und die Geschäfte zu leiten, was zur damaligen als Zeit als Frau nicht gern gesehen wurde. Welcher Mann wollte denn mit einer Frau Geschäfte machen die sich mit der Reederei, der Werft und dem Schiffsausbau befasst? Mina kommt als starke Frau daher, sie ist mutig, aber tief im Inneren auch kühl und abweisend ihren Kindern gegenüber. Sie hat in ihrer Kindheit auch keine Wärme und Liebe bekommen. Diese Zerrissenheit kommt sehr deutlich zwischen den Zeilen hervor. Bethy Borgmann dagegen ist behütet aufgewachsen und sich der Liebe und Zuneigung ihrer Eltern immer sicher gewesen. So unterschiedlich die Beiden aufgewachsen sind, so sehr freunden sie sich an, bis die erste "Lustreise" alles zerstört. Die, vorher befreundeten Familien, zerstreiten sich und der Kontakt bricht vollkommen ab, als sie von der drei monatigen Reise wieder daheim ankommen. 

✿ Mein Fazit ✿

Ein lesenswerter historischer Roman, mit vielen realen Fakten und wunderbaren Charakteren, die mich sehr gut unterhalten haben.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Im Schatten des Feuerbaums (ISBN: 9783426508527)Cawes avatar

Rezension zu "Im Schatten des Feuerbaums" von Carla Federico

Pures Lesevergnügen!
Cawevor 3 Jahren

Pures Lesevergnügen!

Der Roman spielt Anfang 1900 im Lieblingsland der Autorin, nämlich in Chile! Und genau das spürt man auch beim lesen. Man wird eins mit der Umgebung, man verschmilzt in eine andere Zeit. Sehr feinfühlig führt die Schriftstellerin den Leser durch Zeit und Raum. Schwungvoll und ohne viele Vorworte springt der Leser in das bewegte Leben von Aurelia und Victoria. Nach wenigen gelesenen Seiten spürt man das Verlangen dieses Buch nicht mehr wegzulegen. Man fiebert mit den beiden Frauen, durchlebt deren Schicksale und bleibt gefangen bis zu den letzten Zeilen. 

Ein bildhafter, einfach und fließend zu lesender Liebesroman.
Die ideale Lektüre auf Reisen, auf dem Weg zur Arbeit mit Bus und Bahn, bei lästigen Wartezeiten im Arztwartezimmer, gemütlich im Garten oder vor dem Kamin. 
Ein Glück, die Autorin hat noch weitere Bücher anzubieten... Denn hast du Eines gelesen giert es dich nach einem Weiteren! 

Fazit: Es ist kein Buch mit Tiefgang aber durch und durch ein Buch, das Freude macht und einen fesselt. 

Kommentieren0
68
Teilen
Cover des Buches Jenseits von Feuerland (ISBN: 9783426504406)

Rezension zu "Jenseits von Feuerland" von Carla Federico

Eine Reise ins Chile des 19. Jahrhunderts
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Chile im 19. Jahrhundert: Rita und Emilia - zwei völlig unterschiedliche Frauen - fliehen vor ihrer Vergangenheit und landen in Punta Arenas, der südlichsten Stadt Chiles. Sie versuchen, sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch seiner Vergangenheit kann man nicht entfliehen.

Carla Federico ist mit diesem Buch ein spannender zweiter Teil ihrer Chile-Saga gelungen. Ich habe den ersten Band zwar nicht gelesen, kam hier in diesem Band aber dennoch gut mit und hatte nicht den Eindruck, dass mir zuviel fehlen würde.

Über das Buch hinweg machen die Hauptcharaktere eine Wandlung durch - aus meiner Sicht gelingt dies der Autorin bei Rita und Arthur noch am stärksten, Emilia bleibt hingegen erstaunlich blass. Gerade bei Emilia fehlen mir auch die Ecken und Kanten, die einen Charakter ausmachen.

Der Schreibstil ist flüssig und die detailreichen Schilderungen helfen dem Leser sich ins Chile des 19. Jahrhunderts zu versetzen. Allerdings waren mir manche Beschreibungen zu ausführlich, sodass ich das Buch stellenweise nur noch überflogen habe. Die Beschreibungen gingen für mich zu Lasten der Spannung. Ein paar hundert Seiten weniger hätten dem Buch daher gut getan.

Insgesamt ist es aber ein sehr emotionaler Roman über zwei starke Frauen. Eine andere Rezensentin hat es hier auf Lovelybooks schon so schön zum Ausdruck gebracht: Fans von anderen Autorinnen wie bspw. von Sarah Lark kommen hier ebenfalls voll und ganz auf ihre Kosten.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Bei meiner letzten Buchshoppingtour habe ich zufällig einen Laden gefunden, der einen Haufen Bücher für einen unglaublich günstigen Preis angeboten hat. Da habe ich nicht nur für mich Bücher gekauft, sondern zwei Stück, die mich besonders stark angesprochen haben, doppelt gekauft und diese suchen jetzt ein neues Zuhause.

Zur Auswahl stehen:

  • Winter People - Wer die Toten weckt von Jennifer Mc Mahon
  • Der Traum von Rapa Nui von Carla Federico
Die Teilnahme erfolgt nur über meinen Blog. Kommentare hier auf LovelyBooks wandern nicht in den Lostopf. Einfach damit ich eine bessere Übersicht habe und nicht ausversehen jemanden vergesse.

4 BeiträgeVerlosung beendet



In 10 Challenges haben sich dieses Jahr mehr als 700 Teilnehmer unseren herausfordernden Aufgaben gestellt! Wie jedes Jahr haben wir vom LovelyBooks-Team am Ende des Jahres nun die Aufgabe den Gewinner auszulosen, der nicht nur an einer oder mehreren Challenges sein Durchhaltevermögen erprobt hat, sondern der mit einer Portion Glück aus unserem reichlich gefüllten Loskorb gefischt wurde!
Es hat uns viel Spaß gemacht, euch durch die Challenges zu begleiten und zu sehen, wie kreativ und einfallsreich ihr unsere Aufgaben gelöst habt! Danke für eure große Teilnahme und euer großartiges Engagement für die Lesechallenges aus 2013!


GLÜCKWUNSCH, LESEFIEBER!

43 Beiträge
Lesefiebers avatar
Letzter Beitrag von  Lesefiebervor 7 Jahren
Ja, versuche es gerade...! 😉
Zum Thema
Mit einem sommerlichen Buch starten wir in die Lesechallenge Juni: "Die Rosen von Montevideo" von Carla Federico!

Zum Buch:
Montevideo 1843. Der Frankfurter Bankierssohn Albert Gothmann verliebt sich Hals über Kopf in die lebenslustige Rosa, Tochter einer der ältesten spanischen Familien Uruguays. Doch ihre Liebe zwingt sie zum Verzicht auf ihre Heimat, ein Schicksal, das fortan alle Nachfahrinnen ihrer Familie teilen. Sind die Frauen stark genug, um für ihre Leidenschaft zu kämpfen?

Zur Autorin:
Carla Federico ist eine junge österreichische Autorin, die unter anderem Geschichte studiert hat. Sie lebt heute als Fernsehjournalistin in Deutschland. Ihre große Leidenschaft fürs Reisen hat sie in zahlreiche Länder geführt, bevor sie für einen längeren Aufenthalt in Südamerika "hängenblieb", wo auch ihre Romane spielen.

Wie immer freuen wir uns über jeden Teilnehmer bei der Lesechallenge 06/2013 und wer eines von 50 Leseexemplaren aus dem Knaur Verlag haben möchte, der sollte sich so schnell wie möglich anmelden - es warten jede Woche neue und spannende Aufgaben auf Dich! Am 06. Juni 2013 werden die Gewinner der Leseexemplare gezogen - der finale Teilnahmeschluss für die Challenge ist 30 Juni. Die Leser_innen, die am Challengeende auf den ersten zehn Punkteplätzen sind, erhalten ein tolles Buchpaket - der Hauptgewinner sogar einen Kobo GLO E-Reader
3180 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Carla Federico wurde am 08. Juni 1975 in Linz (Österreich) geboren.

Carla Federico im Netz:

Community-Statistik

in 329 Bibliotheken

von 48 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks