Carlo Goldoni Mirandolina

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mirandolina“ von Carlo Goldoni

Das burleske Spiel um die Herbergswirtin Mirandolina, die drei Verehrer von Stand mit Witz und Raffinesse an der Nase herumführt, um schließlich dem vierten, ihrem Gehilfen, die Hand zu reichen, ist bis heute das beliebteste Stück Goldonis. Lord Byron bezeichnete es als 'eine der besten Komödien, die Europa je hervorgebracht hat'.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mirandolina" von Carlo Goldoni

    Mirandolina

    Thora

    13. September 2008 um 23:49

    Carlo Goldoni lebte im achtzehnten Jahrhundert und war italienischer Komödiendichter, besonders schrieb er Charakterkomödien. Ich habe nie von ihm gehört und würde wahrscheinlich in Unwissenheit leben, wenn ich nicht beabsichtigt hätte die Aufführung von "Mirandolina" im Deutschen Theater zu sehen. Der Inhalt ist nicht besonders tiefgründig. Mirandolina führt ein Gasthaus, in dem vornehmlich Adelige verweilen. Zwei von Ihnen sind unsterblich in sie verliebt. Der dritte hasst Frau und bekundet es auch allen. Das verleitet Mirandolina dazu, ihn zu verführen, um zu beweisen, dass sie alle Männer in sich verlieben kann. Das gelingt ihr selbstverständlich. Zum Schluss lässt sie ihn jedoch fallen und erklärt, dass sie den von ihrem Vater bestimmten Diener heiraten werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks