Carlo Meier

 4.5 Sterne bei 60 Bewertungen
Carlo Meier

Lebenslauf von Carlo Meier

Carlo Meier ist Autor von über 30 Büchern und Drehbüchern („Tatort“). Er schrieb eine der erfolgreichsten Jugendkrimireihen des deutschen Sprachraums („Die Kaminski-Kids“) und landete mehrere Bestseller. Sein neuer Mystery Thriller „Paradise Valley“ wurde preisgekrönt, bevor das Buch überhaupt erschienen war. Co-Autor ist die ZoomCrew, eine Gruppe ideensprühender Jugendlicher, die mit Schreiben, Filmen und Schauspielern „Paradise Valley“ kreativ supporten. Mehr Infos auf www.carlomeier.ch und www.zoomcrew.net.

Neue Bücher

Die Kaminski-Kids: Tatort Ocean Queen

Erscheint am 01.02.2019 als Hardcover bei Fontis.

Die Kaminski-Kids: Die Jubiläums-Hörspiel-Box

Erscheint am 01.02.2019 als Hörbuch bei Fontis.

Die Kaminski-Kids: Gefahr in Amsterdam

Erscheint am 01.02.2019 als Hörbuch bei Fontis.

Alle Bücher von Carlo Meier

Sortieren:
Buchformat:
Paradise Valley 1

Paradise Valley 1

 (13)
Erschienen am 17.02.2017
Die Kaminski-Kids: Der 2. Weihnachts-Fall

Die Kaminski-Kids: Der 2. Weihnachts-Fall

 (8)
Erschienen am 01.09.2015
Die Kaminski-Kids: Der Selfie-Betrüger

Die Kaminski-Kids: Der Selfie-Betrüger

 (8)
Erschienen am 01.07.2017
Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht

Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht

 (4)
Erschienen am 01.09.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Carlo Meier

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Paradise Valley: Das Verhängnis" von Carlo Meier

mittlerer Mittelteil
Seelensplittervor 15 Tagen

Meine Meinung zum zweiten Teil der Reihe:

Paradise Valley

Das Verhängnis



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt gibt es auf dem Blog.

Inhalt in meinen Worten:

Wenn deine Mutter verschollen ist und du ein Medaillon hast, das irgendwie einen Hinweis auf sie gibt, dann setzt du alles daran um diese zu finden. Zumindest geht es Lena so, die mit ihrer Schwester und Freunden sich auf die Reise begibt.

Doch es gibt einen Verfolger, der sie aufhalten soll, bzw. das Medaillon stehlen soll. Wird ihm das gelingen?

Das beantwortet euch das Buch aber Achtung, es kann passieren, das ihr in einer Gegend landet, wo es Menschen gibt, die es nicht gut mit euch meinen.



Wie ich das Gelesene empfand:

Ich tat mir schwer, um wirklich in die Geschichte zu finden brauchte es mehr als 100 Seiten, dann war ich drin, und dann wurde ich wieder verwirrt. Letztlich landete ich in einem Berg, wo es Menschen gibt, die sämtlichen Strahlungen aus dem Weg gehen und sich doch widersprüchlich verhalten. Was mich dann doch eher irritierte und dann endete das Buch mit einem wirklich ganz gemeinen Cliffhanger.

Angelehnt an der Serie 24 ist auch dieses Buch ähnlich gestaltet.



Schreibstil:

Anfangs startet man bei einem Samstag um 10:07 und kommt am Ende ohne Datum und Uhrzeit klar, weil diese nämlich weggenommen wurde, liegt vielleicht daran, das die technischen Geräte entfernt wurden.

Dann sind die Sätze oft Dreiwortsätze, selten mal längere Sätze dadurch kommt man recht schnell durch die Handlung und durch das Buch, selbst wenn man sich erst einmal zurecht finden muss und ankommen muss im Buch.

Es gibt jedoch auch noch einen zweiten Handlungsstrang, der letztlich im mittendrin endet, was mir auch nicht so gut gefallen hat, denn die Botschaft Vergebung fand ich eigentlich zu wichtig um das so abrupt zu beenden.



Charaktere:

Es gibt die Schwestern die ihre Mutter suchen, ein Dorf im Berg das sämtliche Strahlen abwehrt (zumindest alle bis auf einen), was bedeutet kein Handy, kein Telefon, keine Mikrowelle, kein Strom, was mich schon fast an eine Sekte erinnerte. Dann gibt es Alec der einen Auftrag erledigen soll, den eigentlich der Indianer lösen soll, doch Alec hat noch seine eigene Aufgabe zu lösen und letztlich spielt das Buch in einer Wüste.

Es gibt wirklich noch mehr Charaktere, doch jeden aufzuzählen würde einerseits spoilern, andererseits sind es noch Randfiguren die sicherlich im dritten Teil der Serie noch eine wichtige Rolle spielen werden.

Für mich sind die Charaktere aber dank der Schreibart nicht ganz greifbar, was im ersten Teil mir leichter gelungen war, jedoch leider nicht in diesem Teil und ich hoffe das ich dann im dritten Teil dann auch wieder richtig im Buch ankomme, denn mal ehrlich, dieses Buch ist für mich ein klassischer Mittelteil einer Reihe. Nicht schlecht aber auch nicht perfekt.



Spannung:

Die Verfolgungsjagd und die Frage ob die Jugendliche im Paradise Valley ankommen ist schon eine spannende Sache, die abgerundet ist mit gewissen Versuchen das Medaillon zu stehlen, was dabei heraus kommt, das erfahrt ihr aber, wenn ihr das Buch lest.


Mystery Thriller:

Für einen Thriller waren mir leider viel zu wenige Elemente eines Thrillers enthalten und ich hab ja wirklich mittlerweile einige Jugendthriller lesen können. Das einzige was mich an einen Thriller im entferntesten erinnerte ist die Verfolgung um das Medaillon zu erhalten, und dann das Dorf im Berg, wo der Guru des Dorfes eine sehr merkwürdige Rolle einnimmt.


Empfehlung: 

Wenn ihr den ersten Teil gelesen habt, dann empfehle ich euch dringend auch diesen Teil zu lesen, habt ihr ihn noch nicht gelesen könnt ihr, zumindest empfand ich es so, auch gut im zweiten Teil anfangen, es fehlt euch vielleicht die ein oder andere Information, andererseits könnt ihr euch gut denken was im Vorfeld passiert ist.

Das klingt jetzt evtl. negativ, so ist es jedoch in der Tat nicht gedacht.



Bewertung:

Ich gebe dem Buch leider nur drei Sterne, es ist wirklich schnell gelesen, eine Teilspannung ist vorhanden, aber irgendwas fehlte mir und es war mich nicht das tolle Leseerlebnis wie es im ersten Teil der Reihe der Fall war.

Kommentieren0
29
Teilen
isabellepfs avatar

Rezension zu "Die Kaminski-Kids: Das Rätsel in der Burg" von Carlo Meier

Wahnsinnig Spannend, mitreisend und mit Nervenkitzelgarantie
isabellepfvor einem Jahr

iIm Jugendkrimi "Die Kaminski-Kids: Das Rätsel in der Burg", aus der Bestseller-Reihe, , haben die Kaminski Kids wieder einen neuen Fall zu lösen, in dem es die Kids mit dem Mittelalter zu tun bekommen, geschrieben von Carlo Meier.

Frau Jolander, die mit ihrem Sohn Matthias im Auto unterwegs ist, musste einen kurzen Zwischenstop auf einer Autobahnraststätte eingelegt, als Matthias plötzlich ein völlig durchgefrorenes und verwirrt wirkendes Mädchen aus dem Wald kommend auffindet. Alle versuche mit dem Mädchen zu kommunizieren scheitern, denn sie hat weder Ausweispapiere dabei, noch spricht sie.
Nachdem sie die Polizei verständigt haben, übernimmt Kommissar Koller den Fall und übergibt das stumme Mädchen, in die Obhut der Familie Kaminski. 
Diese wohnen etwas abgelegen auf einem Hof, wo das Mädchen liebevoll von den Kindern Raffi, Debbie, Simon und dem Mischlingshund Zwockel aufgenommen wird. Doch auch hier spricht das Mädchen anfangs nicht, malt jedoch Bilder mit Motiven die aus dem Mittelalter stammen. Denn sie malt sehr detailliert Rittern und Burgen mit gekreuzten Schwertern, so als ob sie direkt aus dem Mittelalter stamme.
Als das Mädchen schliesslich doch Vertrauen zu den Kaminski-Kids  fasst, erzählt sie ihnen von Mittelalterlichen Figuren, einer Hetzjagd und ihrem Vater, der plötzlich zusammen gebrochen und leblos auf dem Boden liegen geblieben ist. Vor Schreck und voller Panik ist sie einfach losgerannt und stundenlang durch den angrenzenden Wald geirrt, bis sie schliesslich an der Autobahnraststätte raus gekommen ist.
Ohne grossartig zu überlegen beschliessen die Kaminski-Kids, sofort dem Mädchen zu helfen, und stossen bei ihren Ermittlungen auf eine mittelalterliche Burg mit finstere Gängen, auf dunkle Gestalten und mysteriöse Geheimnisse.

Die Kaminski-Kids Debbie, Raffi und Simon sind ganz tolle und liebevolle Charaktere die mir von Anfang an durch ihre hilfsbereite und zuvorkommende Art, sehr sympathisch waren.  Ohne zu zögern nimmt die Familie das Mädchen auf und sind sofort bereit, ihr bei der Spurensuche in die Vergangenheit und zu ihrem Vater zu helfen. Doch ein klein wenig Unterstützung erhalten die Kids auch von ihrem Grossvater, der ihnen etwas über die Altdeutsche Schrift erzählt.

Auch der Einstieg in das Buch geht schon spannungsgeladen los und man befindet sich schon nach kürzester Zeit mitten im Geschehe. Dabei ist auch der Schreibstil des Autors so fliessend, spannend und mitreisend, das man durch seine bildhaften Beschreibungen regelrecht in die Welt der Kaminiski-Kids mitgerissen wird. Zeit zum aufatmen blieb kaum, denn schon auf der nächsten Seite wartet ein weiterer Nervenkitzel den man voller Hochspannung entgegenfiebert.
Auch die vereinzelt zu findenden schwarz/weiss Bildillustrationen, die zwischen den Absätzen und auf ganzen Buchseiten zu finden sind haben sehr gut zur Geschichte gepasst. Klasse fand ich ebenfalls die bildhafte Darstellung der Kids und Zwockel am Anfang des Buches, die aus der Feder des Illustrator Matthias Leutwyler stammen der durch seine grossen und detaillierten Zeichnungen die Geschichte etwas aufgelockert auf.
Der Kaminski-Fall, besteht aus 20 übersichtlichen Kapiteln, die jeweils mit einer kurzen Überschrift versehen sind, die neugierig auf den Verlauf des Geschichte machen.
Die Mittelalterstory, war durchweg Spannungsgeladen und gefüllt mit Nervenkitzel, sodass es richtig Spass gemacht hat, gemeinsam mit den Kaminiski-Kids den Fall zu lösen.

"Das Rätsel in der Burg", ist ein Spannungsgeladener, gefährlicher und mitreisender Jugendkrimi der mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten und mitgerissen hat.

Kommentieren0
21
Teilen
MarTina3s avatar

Rezension zu "Die Kaminski-Kids: Das Rätsel in der Burg" von Carlo Meier

unterhaltsam und spannend
MarTina3vor einem Jahr

Die Geschichte beginnt mit dem Auffinden eines Mädchens. Niemand kennt die Kleine, die ganz allein unterwegs ist. So lange man nicht weiß, wer sie ist, wird sie bei Familie Kaminski einquartiert. Die Kaminski-Kids Simon, Deborah und Raffi wollen dem Mädchen helfen und geraten dadurch bald mitten in ein gefährliches Abenteuer.

Meine Meinung:

Bei dieser Geschichte handelt es sich um den 18. Fall der Kaminski-Kids. Man kann die Geschichte aber auch lesen, wenn man die anderen Fälle nicht kennt, da kein Vorwissen nötig ist.

Die Kaminski-Kids waren mir sofort sympathisch. Sie sind sehr hilfsbereit und kümmern sich sofort um das Mädchen. Außerdem versuchen sie auch gleich, das Rätsel um die Kleine zu lösen. Ein bisschen Hilfe bekommen sie von ihrem Großvater, der sie auf die richtige Spur bringt. Danach ermitteln sie allein. Dabei gehen sie durchdacht vor und haben auch immer wieder gute Einfälle. Auch halten sie immer zusammen. Es war unterhaltsam, ihre Ermittlungen zu verfolgen. Daneben bleibt die Geschichte auch bis zum Ende spannend.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Geschichte ist in 20 Kapitel, mit angenehmer Länge, aufgeteilt. Außerdem sind einige, schwarz-weiße Illustrationen zu finden, die den Text etwas auflockern.

Fazit:

Ein unterhaltsames und spannendes Abenteuer mit sympathischen Hauptpersonen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Und hier ein Roman für Teenager vom Autor von den "Kaminski-Kids" . Ich danke dem fontis Verlag für die Unterstützung der Leserunde.


Carlo Meier Paradise Valley







Zum Inhalt:


Lena folgt den Spuren ihrer verschollenen Mutter. Zum 16. Geburtstag erhält sie von einem Notar etwas ausgehändigt, das ihre Mutter zwölf Jahre zuvor für sie hinterlegt hat: Es sind rätselhafte Hinweise darauf, weshalb die Mutter damals verschwunden ist – und wo sie heute möglicherweise lebt. Doch bevor Lena die Hinweise entschlüsseln kann, werden sie ihr geraubt. Mit Hilfe der Freunde aus ihrer Filmgruppe „ZoomCrew“ macht sie sich auf die Suche, um das Rätsel zu lösen …

Die neue Trilogie „Paradise Valley“ hat der Bestseller-Autor Carlo Meier gemeinsam mit den kreativen Köpfen von „ZoomCrew“ geschrieben. Der erste Band wurde mit dem Zentralschweizer Literaturförderpreis 2015/16 ausgezeichnet. „Überzeugt hat die Jury nebst dem ausgeklügelten Plot auch die Form des Textes, der sich stark an die Filmsprache anlehnt“, urteilt die Jury. „‚Paradise Valley‘ ist spannungsgeladenes Kino zum Lesen.“




Hier gibt es einen Trailer zum Buch:

https://www.fontis-verlag.com/buch/carlo-meier-paradise-valley/




Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 5. April 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!





Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Und für die Kinder gibt es auch Lesenachschub, Band 17 der Kaminski Kids. Das Buch lässt sich auch unabhängig von den anderen Bänden lesen.

Ein großes Dankeschön an den fontis Verlag für die Unterstützung der Leserunde !

Die Kaminski-Kids: Der Selfie-Betrüger von Carlo Meier





Zum Inhalt:

Hat Simon Kaminski bei der Prüfung betrogen? Wenn er seine Unschuld nicht beweisen kann, muss er das Schuljahr wiederholen. Doch das einzige Beweisstück soll aus dem Schulhaus gestohlen werden. Nun bleibt nur noch eine Zeugin – aber die ist plötzlich verschwunden. Die Kids machen sich auf eine verzweifelte Suche …



Infos zum Autor:

Carlo Meier zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendkrimi-Autoren. Seine «Kaminski-Kids» sind regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten, wurden in mehrere Sprachen übersetzt und erscheinen auch als Hörspielserie sowie auf Theater- und Musicalbühnen. Seine beliebten Lesungen haben bereits über 2000 Schulklassen mit mehr als 50.000 Kindern erlebt. Der Schriftsteller wurde 1961 geboren, lebt in Zug/Schweiz, ist verheiratet und hat drei Kinder. Der Autor erhielt für seine Jugendkrimis, Romane und Drehbücher zahlreiche Auszeichnungen. Fernseh-Ausstrahlungen im ZDF sowie vielen weiteren Sendern. Aus seiner Feder stammt auch ein Drehbuch für die TV-Serie "Tatort".



Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 28. September 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.





Smilla507s avatar
Letzter Beitrag von  Smilla507vor 2 Jahren
Zur Leserunde
Sonnenblume1988s avatar

Erleichtert Kindern den Einstieg ins Lesen.

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der fontis-Verlag stellt  je drei Exemplare der Bücher "Die Kaminski-Kids Short Story Band 1: MegaZoff", "Die Kaminski-Kids Short Story 2: Hart auf Hart" und "Die Kaminski-Kids Short Story 3-Unter Verdacht" von Carlo Meier zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Hier das Konzept der Bücher:

"«Hast Du auch schon mal im Schulhof Stress gekriegt? Den Kids geht es genauso.» – «Komm mit und steh uns bei. Wir zählen auf Dich!» So beginnt die erste Short Story der Kaminski-Kids. Das Buch spricht mit dem Leser, und der Leser «spricht» mit dem Buch, indem er hineinzeichnet, in Spielsituationen eintritt und Fragen beantwortet.

Ein ganz neues Konzept: Packende „Short Storys“ in großer Schrift, mit vielen Bildern, Interaktionsseiten und allen bewährten Kaminski-Kids-Bestandteilen.
Die Short Storys richten sich an Kinder ab 8, die den Einstieg ins Lesen (noch) nicht geschafft oder den Anschluss dazu verpasst haben. Hier braucht es Bücher, die den Lese-Funken zünden. Wer wäre da besser geeignet als die Kaminski-Kids, die gemäß Presse «selbst Lesemuffel zu Leseratten machen»?!"

Bitte bewerbt euch bis zum 23. Mai hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr schon mal etwas von den Kaminski-Kids gelesen habt. 

Hier könnt ihr einen Blick in Band 1 werfen.

Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher an euch verschickt und ihr die Portokosten von 1,60 € selber tragen müsst.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.
- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.
Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Carlo Meier im Netz:

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks