Carlo Meier , Matthias Leutwyler Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht“ von Carlo Meier

Maik wird auf der Straße angefahren. Der Autofahrer gibt Gas und verschwindet unerkannt - Fahrerflucht! Die Kids lernen Maik bei einem Besuch kennen, als der Junge bereits im Rollstuhl sitzt. Die Frage, wer das Auto gesteuert hat, lässt ihm und den Kids keine Ruhe mehr. Aber die polizeilichen Ermittlungen werden eingestellt. Auf Maiks Bitte hin rollen die Kids den Fall nochmals auf. Und sie stoßen schon bald auf wichtige Hinweise, die der Polizei noch nicht vorlagen. Werden die Kids es schaffen, den Täter zu finden? - Ein echter Kaminski-Krimi mit Hochspannung bis zur letzten Seite! Auch diesmal hat der Autor sorgfältig recherchiert. Wie laufen die Ermittlungen, Befragungen und Zeugenaufrufe bei der Kriminalpolizei ab? Was erleben Pflegefachfrauen im Paraplegiker-Zentrum, und was sagen die Pädagogen? Zusätzlich erhielt der Autor viele Informationen durch den zweitägigen Selbstversuch seiner Tochter: Im Rollstuhl durch die Stadt fahren, in den Bus und die Bahn gelangen, Kaufhäuser und Restaurants besuchen, am Bahnhof die Toilette aufsuchen, zu hoch angebrachte Geldautomaten und Liftknöpfe bedienen, hohe Randsteine und steile Unterführungsaufgänge meistern.

Ein spannender Kinderkrimi der zeigt, wie wichtig Freunde sind

— conneling
conneling

Spannender Kinderkrimi!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Herzerwärmend und berührend. Erneut zeigen uns der Hase und Igel, was wahre Freundschaft ausmacht. Die Illustrationen sind zauberhaft schön!

CorniHolmes

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein moderner Kinderkrimi

    Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht
    Arwen10

    Arwen10

    01. March 2015 um 12:02

    "Fahrerflucht" ist der mittlerweile 16. Band der Kinderkrimireihe " Die Kaminski-Kids". Diesmal geht es um Maik, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Der Autofahrer, der ihn angefahren hat , hat Fahrerflucht begangen. Die Kaminski-Kids machen sich auf die Suche nach dem Autofahrer, da die Polizei bisher keinen Erfolg hatte. Die Kaminski-Kids kommen dem Täter immer näher. Dieser Kinderkrimi lässt sich wunderbar leicht lesen. Die Geschichte bleibt durchweg spannend bis zum Schluß. Was auffällt, dass die Kinder recht modern sind und ganz natürlich mit Tablet, Smartphone und Co umgehen, so wie es auch unter vielen Kindern und Jugendlichen heute üblich ist. Das ist aber genau der Punkt, der mir in Kombination mit der mageren christlichen Botschaft nicht gefällt. Bei einem Kinderbuch aus einem christlichen Verlag erwarte ich mehr Botschaft, sonst kann ich auch zu normalen Kinderbüchern greifen. Und gerade Handys und Co verhindern mittlerweile, dass Kommunikation noch auf anderen Wegen möglich ist. Man muss auch nicht immer alles haben, was gerade in ist. Ansonsten bietet das Buch alles, was ein gutes Kinderbuch bieten sollte, Unterhaltung, eine Geschichte, mit der sich die Kinder identifizieren können und Themen wie Freundschaft und Familie , die ihnen wichtig sind. Fazit: ein moderner Kinderkrimi, der auch Kinder ansprechen wird, die mit "Glauben" nichts am Hut haben.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Leserunde zu "Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht" von Carlo Meier

    Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Nervenkitzel mit den Kaminski-Kids! Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Fontis Brunnen Verlag Basel  stellt drei Exemplare des Buches "Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht“ von Carlo Meier zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Ein grosses Rätsel um eine dunkle Schuld. Maik wird auf der Strasse angefahren. Der Autofahrer gibt Gas und verschwindet unerkannt – Fahrerflucht. Die Kaminski-Kids lernen Maik bei ihrem Besuch bei Franziska in der Stadt kennen, als der Junge bereits im Rollstuhl sitzt. Die Frage, wer das Auto gesteuert hat, lässt ihm keine Ruhe. Auf seine Bitte hin rollen die Kids den Fall noch mal neu auf. Und sie stossen schon bald auf eine wichtige Spur. Werden sie es schaffen, den Täter zu finden?" Bitte bewerbt euch bis zum 15. Oktober hier im Thread und beantwortet die Frage, warum euch das Buch interessiert. Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

    Mehr
    • 35
  • Die Kaminski-Kids helfen einem Freund

    Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht
    conneling

    conneling

    23. November 2014 um 21:48

    Inhalt:Maik wird auf der Straße angefahren. Der Autofahrer gibt Gas und verschwindet unerkannt - Fahrerflucht! Die Kids lernen Maik bei einem Besuch kennen, als der Junge bereits im Rollstuhl sitzt. Die Frage, wer das Auto gesteuert hat, lässt ihm und den Kids keine Ruhe mehr. Aber die polizeilichen Ermittlungen werden eingestellt. Auf Maiks Bitte hin rollen die Kids den Fall nochmals auf. Und sie stoßen schon bald auf wichtige Hinweise, die der Polizei noch nicht vorlagen. Werden die Kids es schaffen, den Täter zu finden? - Ein echter Kaminski-Krimi mit Hochspannung bis zur letzten Seite! Auch diesmal hat der Autor sorgfältig recherchiert. Wie laufen die Ermittlungen, Befragungen und Zeugenaufrufe bei der Kriminalpolizei ab? Was erleben Pflegefachfrauen im Paraplegiker-Zentrum, und was sagen die Pädagogen? Zusätzlich erhielt der Autor viele Informationen durch den zweitägigen Selbstversuch seiner Tochter: Im Rollstuhl durch die Stadt fahren, in den Bus und die Bahn gelangen, Kaufhäuser und Restaurants besuchen, am Bahnhof die Toilette aufsuchen, zu hoch angebrachte Geldautomaten und Liftknöpfe bedienen, hohe Randsteine und steile Unterführungsaufgänge meistern ... Raffi, Simon und Deborah besuchen ihre Freundin Franziska, die sie zusammen mit ihrem Freund Maik, der im Rollstuhl sitzt, vom Bus abholt. Eine lustige Hundejagd startet recht schnell, die Kids haben zusammen Spass, allerdings belastet es sie sehr, dass der Unfallverursacher nie gefunden wurde und die Polizei die Ermittlungen eingestellt hat. Sie beginnen ihre eigenen Nachforschungen, begeben sich in gefährliche und auch schwierige Situationen und kommen der Lösung immer näher. Ein toller Krimi, der sich schnell und gut lesen lässt, Werte wie Zusammenhalt und Freundschaft hervorhebt, zeigt, wie wichtig es ist für seine Freunde einzustehen und auch zeigt, dass sie mit Maik ganz normal umgehen können. Maik sitzt im Rollstuhl, möchte aber kein Mitleid, sondern akzeptiert werden, so wie er ist.

    Mehr
  • Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht

    Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht
    Blaustern

    Blaustern

    17. November 2014 um 16:21

    Die Kaminski-Kids Raffi, Simon und Deborah besuchen in den Ferien Franziska. Zusammen mit ihrem Freund Maik, der seit einem Verkehrsunfall an den Rollstuhl gebunden ist, holen sie die drei vom Bus ab, und schon geht die erste muntere Jagd nach dem Hund los, der unterwegs mit einem anderen anbändelt und noch nützlich für den Fall der Kaminski-Kids sein wird. Der Unfallverursacher ist bis heute nicht gefunden, die Polizei hat den Fall längst ad acta gelegt. So machen sich die Kaminski-Kids zusammen mit Maik und dessen besten Freund Lenny an den Fall. Dabei beginnen sie ihre Ermittlungen an der richtigen Stelle und fügen Schritt für Schritt immer ein weiteres Puzzleteilchen hinzu, bis sie in einer Sackgasse landen. Sie begeben sich in gefährliche Situationen, um weiterzukommen, was den ganzen Krimi sehr spannend macht. Auch lässt es sich in einem schnellen Tempo lesen, da es einfach, dem Alter entsprechend, geschrieben ist. Das wichtige Thema der Barrierefreiheit wird in diesem Buch auch angesprochen und wie man mit einem behinderten Menschen umgehen sollte, sodass er sich akzeptiert und nicht bemitleidet fühlt.

    Mehr
  • Die Kaminski-Kids ermitteln

    Die Kaminski-Kids: Fahrerflucht
    mabuerele

    mabuerele

    16. November 2014 um 15:58

    Franziska hat die Kaminski-Kids Simon, Raffi und Debora für ein paar Ferientage zu sich eingeladen. Dort lernen sie nach der Ankunft Maik und seinen besten Freund Lenny kennen. Maik sitzt seit einem Jahr im Rollstuhl als Folge eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht. Der Autofahrer wurde nie gefasst. Die Kids nehmen sich des Falls an. Der Autor hat einen spannenden Kinderkrimi geschrieben. Die Kids gehen geschickt vor und kommen schnell zu ersten Ergebnissen, doch vieles erweist sich als Irrweg. Ihre Vorgehensweise ist dabei nicht immer ungefährlich. Das Buch lässt sich zügig lesen. Der Schriftstil ist der Zielgruppe angemessen. Die beiden Hunde sorgen für humorvolle Szenen. Besonders gut gestaltet wurden die Dialoge mit Maik. Hier lernen die Kids, wie der Junge fühlt. Er möchte normal behandelt werden. Manchmal braucht er Hilfe, zu andere Zeit empfindet er sie als Bevormundung. Ausführlich wird das Thema Barrierefreiheit angesprochen. In der Reha musste Maik lernen, seine Einschränkungen anzunehmen. Dazu gehörte auch, dass er den Unfallfahrer vergeben hat. Ein interessanter Gedanke! Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Der Glaube spielt allerdings nur maginal eine Rolle. Das Gespräch mit dem Großvater wäre in diesem Zusammenhang besonders zu erwähnen. Das farbenfrohe Cover fällt auf und ist ansprechend gestaltet. In den Umschlag befinden sich Bilder der Kids. Ganzseitige Schwarz-Weiß-Illustrationen dienen zur Veranschaulichung des Textes. Sie wirken sehr realistisch. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In einer spannenden Handlung werden Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt angesprochen.

    Mehr