Carlos A. Gebauer Rettet Europa vor der EU

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rettet Europa vor der EU“ von Carlos A. Gebauer

Die Europäische Union will ein historisch einzigartiges und vorbildliches System der Regierungsherrschaft darstellen. Doch mit ihrer Geld-, Steuer- und Subventionspolitik entsteht eine gigantische staatliche Planwirtschaft, die sämtliche Lebensbereiche des Bürgers kleinteiligst erfasst und sich bei alledem auch noch zunehmend außerhalb des Rechts bewegt. Der edelste Gedanke Europas, die Würde des einzelnen Menschen unverbrüchlich zu respektieren, droht in Vergessenheit zu geraten. Nach einer langen Periode intellektueller, wirtschaftlicher und politischer Freiheitsgewinne scheint auch die Bereitschaft der Bürger erlahmt, sich weiter effektiv für ihre Rechte zu engagieren. Carlos A. Gebauer entzaubert das politische und bürokratische Monster aus Brüssel und plädiert für eine zügige Rückbesinnung auf dezentrale, subsidiäre Selbstverantwortung und – vor allem – auf das Recht.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wichtiger Warnruf eines Juristen

    Rettet Europa vor der EU

    WinfriedStanzick

    14. January 2015 um 10:52

      Der Titel dieses profunden Buches klingt zunächst nach Euro- und Finanzkrise, nach Büchern, die wir sie in den letzten Jahren von Wirtschafts- und Finanzfachleuten und Politikern in großer Zahl lesen konnten.   Doch der Jurist und Publizist Carlos A. Gebauer geht viel tiefer, wenn er die aktuelle Sinnkrise in der EU beschreibt und setzt historisch an, indem er zunächst die Prinzipien und Elemente von Herrschaft allgemein beschreibt. Eine auch für den Laien erhellende und lehrreiche Lektüre. Dann wirft er einen sehr kritischen Blick auf das Herrschaftskonstrukt namens EU. Angetreten, ein historisch einzigartiges und vorbildliches System der Regierungsherrschaft zu sein, hat sich die EU mit ihrer Geld-Steuer-und Subventionspolitik eine gigantische staatliche Planwirtschaft geschaffen, die sich neben der totalen Erfassung der Bürger auch meist noch außerhalb des Rechts bewegt.   Der einst edelste Gedanke Europas die Würde des einzelnen Menschen unverbrüchlich zu respektieren, wird meist vergessen. Doch Gebauer kritisiert nicht nur die Bürokraten in Brüssel und in den Hauptstädten der EU. Er stellt auch ernüchtert fest, dass das Engagement und die Leidenschaft der Bürger für das europäische Projekt seit langem erlahmen.   Nötig sei, so sein Fazit, eine schnelle Neubesinnung auf dezentrale subsidiäre Selbstversorgung einerseits und auf das Recht andererseits. Ein wichtiger Warnruf eines Juristen, der sein Buch geschrieben hat, „weil ich glaube, dass man zu schlechten Gesetzen nicht einfach schweigen darf.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks