Carlos Bauersachs Aufgeben?

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufgeben?“ von Carlos Bauersachs

"Beurteilt mich nicht nach meinen Erfolgen, sondern danach, wie oft ich hingefallen und wieder aufgestanden bin." Nelson Mandela

Wir leben in einer schnellen Welt, Veränderungen sind keine Ausnahme mehr. Unsere Existenz wird vom Stress beherrscht und immer wieder stoßen wir an unsere Grenzen. Beinahe täglich begegnen wir Menschen die aufgegeben haben und sich in ihr vermeintliches Schicksal ergeben.
Besonders junge Menschen laufen Gefahr in ein Loch zu stürzen ohne Aussicht herauszukommen weil sie nicht gelernt haben zu kämpfen. Die Gesellschaft gaukelt uns vor man müsse nur studieren und schon wird man Vorstand eines Konzerns aber dieser Weg gilt nur für Wenige, nämlich diejenigen die nicht klein beigeben wenn Sie einmal vom Pferd fallen.
Der Autor zeigt am eigenen Beispiel, dass es keinen einfachen Weg gibt aber Aufgeben keine Option ist. Nachdem er schon in seiner frühen Kindheit beschließt, seiner Umgebung zu zeigen, dass er sich nicht unterkriegen lässt, folgt er seinem Weg und seiner Intuition unbeirrt gegen alle Strömungen.
Dieses Buch ist kein Handbuch mit einer festen Formel für garantierten Erfolg, denn die gibt es nicht, und es soll auch niemanden belehren, es ist die erzählenswerte Geschichte eines Mannes der im Deutschland der fünfziger Jahre aufgewachsen ist und mit viel Beharrlichkeit zu seinem Ziel gelangte.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Über die Suche nach der eigenen Spiritualität und Indien. Interessant.

campino246

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks