Carlos Benede

 4.8 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Carlos Benede

Kommissar mit Herz

Kommissar mit Herz

 (6)
Erschienen am 01.06.2016

Neue Rezensionen zu Carlos Benede

Neu
peedees avatar

Rezension zu "Kommissar mit Herz" von Carlos Benede

Von Herzen gerne 5 Sterne
peedeevor 7 Monaten

Carlos Benede ist Polizist und dabei für den Opferschutz tätig. Dabei begegnet er dem elfjährigen Alex, der mitansehen musste, wie seine Mutter starb – ermordet von seinem Vater. Benede nimmt sich seiner an. Es geht jedoch bald über das Berufliche hinaus und Alex wünscht sich, dass Benede sein Vater sein soll. So werden sie zu einer Familie. Jahre später scheint sich alles zu wiederholen: wieder musste ein kleiner Junge mitansehen, wie dessen Mutter vom Vater ermordet wurde… Die Geschichte wurde gemeinsam mit Heike Gronemeier aufgeschrieben.

Erster Eindruck: Ein interessant gestaltetes Cover mit Carlos Benede im Vordergrund und im Schatten drei Personen, wahrscheinlich soll es ihn und seine beiden Jungs darstellen. Gefällt mir.

Das Buch ist grob gesagt in vier Teile gegliedert: Wie Carlos Benede zu seinem ersten Sohn kam, dann Erzählungen aus Carlos Aufwachsen im Heim, wie der Kleine zu ihm kam und abschliessend die aktuelle Situation.

Benede kam auf Umwegen zur Polizei. Aufgewachsen im Heim, was er jedoch nie als Makel ansah, da er es sehr gut hatte und einzelne Schwestern speziell hervorhebt, Lehre als Verkäufer, Ausbildung als Erzieher und dann kam er zur Polizei. 1997 wurde das Kommissariat K 314 ins Leben gerufen, das sich gezielt mit dem Opferschutz beschäftigte. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was diese Polizisten da alles mitansehen müssen (Missbrauch, Misshandlung, Vergewaltigungen, Mord). Wie können die Opfer, wie z.B. Alex, nach einem solchen traumatischen Erlebnis weiterleben? Wo können die Polizisten ansetzen? Manchmal braucht es Monate oder sogar Jahre, bis die Opfer über das Erlebte sprechen können. Wie verarbeiten die Polizisten das Erlebte?

Es gibt so viele berührende Einzelheiten, hier ein paar Beispiele:
- Die Liebe von Benede zu seiner „Patentante“ Evi Stölzle und ihrem Mann sowie Sr. Augusta – er widmet das Buch unter anderem diesen drei für ihn sehr wichtigen Menschen.
- Alex gibt sich lange die Schuld, weil er seiner Mutter nicht helfen konnte. Er war doch noch ein Kind!
- Benede sagt, dass er ein Bauchmensch ist und wichtige Dinge immer so entschieden hat. Aber als er dann zusagt, Alex zu sich zu nehmen, war er am nächsten Tag doch kurzum etwas unsicher. Das ist mehr als verständlich.
- Alex wollte unbedingt seinen Vater im Gefängnis besuchen, obwohl alle davon abgeraten haben. Der Grund war jedoch, dass er sich taufen lassen wollte und der Vater – ein überzeugter Atheist – unterschreiben musste.

Wie schon einleitend erwähnt ist, kommt Benede zu zwei Jungs und sein Leben hat dadurch eine ganz andere Wendung genommen. Er hat sodann ein Heim für Kinder und Jugendliche eröffnet, da er von seinem Beruf her weiss, dass viele „schwierige“ Jugendliche unbedingt einen Platz benötigen, an dem sie angenommen werden – auch wenn sie mehrfach „Mist“ gebaut haben.

Ein sehr berührendes Buch; vielen Dank dafür. Von mir gibt es klar 5 Sterne.

Kommentare: 2
36
Teilen
divergents avatar

Rezension zu "Kommissar mit Herz" von Carlos Benede

Ein Kommissar mit Herz
divergentvor 3 Jahren

"Familie heißt für mich nicht Blutsverwandtschaft, sondern Menschen,zu denen man eine Beziehung hat,denen gegenüber man etwas empfindet. Wenn man nicht empfindet,kann man letzlich auch nicht enttäuscht sein." -Carlos Benede

Infos zum Buch

Titel: Kommissar mit Herz Meine Jungs, mein Leben, unser Weg

Autor: Carlos Benede

Seiten: 233

Genre: Biografie

Verlag: Knaur


Inhalt

Carlos Benede ist ein Polizist und betreut Verbrechensopfer. Als er Alex, einen 10-jährigen Jungen begegnet, ahnt Carlos noch nicht, dass sich sein Leben bald vollständig ändern wird! Denn Alex hat den Mord an seiner Mutter mitansehen müssen, sein Vater ist im Gefängnis und das Jugendamt und die Polizei weiß nicht, wohin mit dem Jungen! Nach einem längeren hin und her kommt Alex schließlich bei Carlos unter und die beiden werden bald wirklich Vater und Sohn. Als Jahre später eines Nachts bei Carlos wieder ein kleiner Junge "abgegeben" wird, ist sowohl Alex als auch Carlos schnell klar, dass auch dieser Junge eine Familie bekommen soll, denn auch er musste die Ermordung seiner Mutter mitansehen...


Meinung


In verschiedenen Talkshows habe ich über die Geschichte von Carlos und Alex Benede erfahren. Wie die beiden in diesen Sendungen von ihrem Leben und ihrer Familie erzählt haben, hat mich wirklich beeindruckt und auch neugierig auf das Buch gemacht. Nun konnte ich das Buch, dank meiner Bücherei lesen und habe jetzt echt großen Respekt vor diesem Mann, der trotz seiner eigenen Probleme zwei doch wildfremde Kinder adoptiert hat.

Sehr eindrucksvoll schildert Carlos Benede in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Er erzählt von seinen unterschiedlichen Jobs, seiner Kindheit, seinen Freunden und schließlich seinen zwei Jungs! Ich hab mir beim lesen echt oft gedacht - wow, dieser Mann ist richtig toll! Er hat ja auch vor ein paar Jahren ein eigenes Heim eröffnet, wo er sich seitdem gemeinsam mit Kollegen um junge Menschen kümmert, die viele schon aufgegeben haben! Da merkt man einfach, wie stark Carlos Benede ist! Das Buch ist in viele unterschiedliche Teile und Kapitel gegliedert. Bei jedem neuen Teil gibt es interessante und wahre Zitate von Carlos Benede und seiner Familie zu lesen - welche mir ja zugegeben oft richtig gut gefallen haben ! Die Geschichte ist wirklich sehr spannend und interessant zu lesen! Zudem ist der Schreibstil auch sehr flüssig geschrieben, sodass man das Buch recht schnell ausgelesen hat!

Fazit

"Komissar mit Herz" bekommt von mir 4 von 5 Sternchen. Ich habe ja, als ich das Buch im Fernsehen gesehen habe, gedacht es wäre dicker aber die 233 Seiten lassen sich wirklich super lesen!


Kommentare: 2
55
Teilen
S

Rezension zu "Kommissar mit Herz" von Carlos Benede

Kommissar mit Herz: Meine Jungs, mein Leben, unser Weg, rezensiert von Götz Piesbergen
Splashbooksvor 4 Jahren

Es ist tragisch, wenn Kinder missbraucht werden oder sie Gewalt in der Familie miterleben müssen. Wer kümmert sich um sie, wenn die Tat entdeckt wird. Unter anderem jemand wie Carlos Benede, der über sein außergewöhnliches Leben in "Kommissar mit Herz: Meine Jungs, mein Leben, unser Weg" berichtet.

Das, was die Biografie des Autors zu ungewöhnlich macht, ist die Tatsache, dass er bei der Polizei arbeitet. Bei einer Spezialeinheit, die sich auf Opferschutz und Prävention konzentriert. Als solcher hat er viel gesehen und erlebt.

Dabei war sein Beruf, oder soll man Berufung sagen, nicht so von Anfang vorgesehen. Er war in einem Waisenhaus abgegeben worden, Vater und Mutter waren unbekannt. Und während er aufwuchs, entstand in ihm das Interesse an Pädagogik, dass er bald studierte. Wie er von dort aus zur Polizei gekommen ist, ist nur ein Teil dieses sehr gut geschriebenen Buches.

Ein anderer Teil ist, wie er und sein Adoptivsohn Alex zusammengekommen sind. Letzter musste miterleben, wie seine Mutter ermordet wurde. Ein traumatisches Ereignis, das Carlos Benede allerdings mit Fingerspitzengefühl schreibt. Er nennt Details, ohne zu detailliert zu werden. Er weiß, wann er aufhören muss und belässt es dann bei Andeutungen, die allerdings genügend erläutern.

Carlos Benede stellt dabei der Biografie von seinem Adoptivsohn seine persönliche entgegen. Es ist sehr guter Kontrast, der vieles erklärt, was die Persönlichkeit des Autors ausmacht. Vor allem sein Wille, anderen zu helfen, erhält hiermit einen Grund. Und das wird beeindruckend geschrieben, vor allem, da er selbst auch kein einfaches Leben hatte, auf Grund der Tatsache, dass er seine Eltern nicht kannte und er farbig war.

Rest lesen unter:
http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21857/kommissar_mit_herz_meine_jungs_mein_leben_unser_weg

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks