Carlos Benede Kommissar mit Herz

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kommissar mit Herz“ von Carlos Benede

Carlos Benede betreut Verbrechensopfer im Kommissariat für Prävention und Opferschutz der Münchner Polizei, als er Alex begegnet. Der Elfjährige hat mit angesehen, wie seine Mutter ermordet wurde von seinem eigenen Vater. Benede gewinnt das Vertrauen des Jungen und begleitet ihn zum Prozess, in dem Alex mit fester Stimme gegen seinen Vater aussagt. Aus dem Vertrauen wird Freundschaft, und bald steht der Wunsch des Jungen fest: Benede soll künftig sein Vater sein ein Kommissar, der als Waise aufwuchs und zu diesem Zeitpunkt weder verheiratet ist noch Kinder hat. Das Jugendamt spielt mit, von nun an sind die beiden eine Familie. Jahre später rufen eines Abends kurz vor Mitternacht die Kollegen von der Mordkommission bei Benede an. Wieder ist ein kleiner Junge aufzunehmen, dessen Mutter von seinem Vater ermordet wurde. Und wieder sagt Benede ja!

Ein wirklich lesenswertes Buch!

— divergent

Nie im Leben hätte sich Carlos Benede gedacht, dass er mal Vater werden würde. Doch schon bald kümmert sich der Kommissar um ein ...

— Splashbooks

Es müsste mehr solcher Menschen geben!

— Fabella

Stöbern in Biografie

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

Der Lukas Rieger Code

Ein spannender Einblick, zauberhaft gestaltet, mit allerdings übertriebener Sprache.

ErikHuyoff

Ein deutsches Mädchen

Haut dieses Buch jedem Rassisten um die Ohren!

Faltine

Nachtlichter

Beeindruckendes Kämpfen aus dem Sumpf der Sucht (Drogen) gepaart mit erstaunlicher Natur-Beschreibung

Engelmel

Heute hat die Welt Geburtstag

Der gebürtige Ostberliner war u. a. Keyboarder der Bands Feeling B und Magdalene Keibel Combo. Seit 1994 ist er bei Rammstein.

HEIDIZ

Das Verbrechen

Ein unglaublich gut recherchiertes Buch, das anhand der Mordserie an den Osage Indianern wieder einmal zeigt wie sehr Geld die Welt regiert.

Betsy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Kommissar mit Herz von Carlos Benede

    Kommissar mit Herz

    manuela

    via eBook 'Kommissar mit Herz'

    es geht wirklich zu herzen und es ist schön das es so einen menschen gibt

    • 2
  • Ein Kommissar mit Herz

    Kommissar mit Herz

    divergent

    "Familie heißt für mich nicht Blutsverwandtschaft, sondern Menschen,zu denen man eine Beziehung hat,denen gegenüber man etwas empfindet. Wenn man nicht empfindet,kann man letzlich auch nicht enttäuscht sein." -Carlos Benede Infos zum Buch Titel: Kommissar mit Herz Meine Jungs, mein Leben, unser Weg Autor: Carlos Benede Seiten: 233 Genre: Biografie Verlag: Knaur Inhalt Carlos Benede ist ein Polizist und betreut Verbrechensopfer. Als er Alex, einen 10-jährigen Jungen begegnet, ahnt Carlos noch nicht, dass sich sein Leben bald vollständig ändern wird! Denn Alex hat den Mord an seiner Mutter mitansehen müssen, sein Vater ist im Gefängnis und das Jugendamt und die Polizei weiß nicht, wohin mit dem Jungen! Nach einem längeren hin und her kommt Alex schließlich bei Carlos unter und die beiden werden bald wirklich Vater und Sohn. Als Jahre später eines Nachts bei Carlos wieder ein kleiner Junge "abgegeben" wird, ist sowohl Alex als auch Carlos schnell klar, dass auch dieser Junge eine Familie bekommen soll, denn auch er musste die Ermordung seiner Mutter mitansehen... Meinung In verschiedenen Talkshows habe ich über die Geschichte von Carlos und Alex Benede erfahren. Wie die beiden in diesen Sendungen von ihrem Leben und ihrer Familie erzählt haben, hat mich wirklich beeindruckt und auch neugierig auf das Buch gemacht. Nun konnte ich das Buch, dank meiner Bücherei lesen und habe jetzt echt großen Respekt vor diesem Mann, der trotz seiner eigenen Probleme zwei doch wildfremde Kinder adoptiert hat. Sehr eindrucksvoll schildert Carlos Benede in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Er erzählt von seinen unterschiedlichen Jobs, seiner Kindheit, seinen Freunden und schließlich seinen zwei Jungs! Ich hab mir beim lesen echt oft gedacht - wow, dieser Mann ist richtig toll! Er hat ja auch vor ein paar Jahren ein eigenes Heim eröffnet, wo er sich seitdem gemeinsam mit Kollegen um junge Menschen kümmert, die viele schon aufgegeben haben! Da merkt man einfach, wie stark Carlos Benede ist! Das Buch ist in viele unterschiedliche Teile und Kapitel gegliedert. Bei jedem neuen Teil gibt es interessante und wahre Zitate von Carlos Benede und seiner Familie zu lesen - welche mir ja zugegeben oft richtig gut gefallen haben ! Die Geschichte ist wirklich sehr spannend und interessant zu lesen! Zudem ist der Schreibstil auch sehr flüssig geschrieben, sodass man das Buch recht schnell ausgelesen hat! Fazit "Komissar mit Herz" bekommt von mir 4 von 5 Sternchen. Ich habe ja, als ich das Buch im Fernsehen gesehen habe, gedacht es wäre dicker aber die 233 Seiten lassen sich wirklich super lesen!

    Mehr
    • 3
  • Kommissar mit Herz: Meine Jungs, mein Leben, unser Weg, rezensiert von Götz Piesbergen

    Kommissar mit Herz

    Splashbooks

    21. May 2015 um 08:50

    Es ist tragisch, wenn Kinder missbraucht werden oder sie Gewalt in der Familie miterleben müssen. Wer kümmert sich um sie, wenn die Tat entdeckt wird. Unter anderem jemand wie Carlos Benede, der über sein außergewöhnliches Leben in "Kommissar mit Herz: Meine Jungs, mein Leben, unser Weg" berichtet. Das, was die Biografie des Autors zu ungewöhnlich macht, ist die Tatsache, dass er bei der Polizei arbeitet. Bei einer Spezialeinheit, die sich auf Opferschutz und Prävention konzentriert. Als solcher hat er viel gesehen und erlebt. Dabei war sein Beruf, oder soll man Berufung sagen, nicht so von Anfang vorgesehen. Er war in einem Waisenhaus abgegeben worden, Vater und Mutter waren unbekannt. Und während er aufwuchs, entstand in ihm das Interesse an Pädagogik, dass er bald studierte. Wie er von dort aus zur Polizei gekommen ist, ist nur ein Teil dieses sehr gut geschriebenen Buches. Ein anderer Teil ist, wie er und sein Adoptivsohn Alex zusammengekommen sind. Letzter musste miterleben, wie seine Mutter ermordet wurde. Ein traumatisches Ereignis, das Carlos Benede allerdings mit Fingerspitzengefühl schreibt. Er nennt Details, ohne zu detailliert zu werden. Er weiß, wann er aufhören muss und belässt es dann bei Andeutungen, die allerdings genügend erläutern. Carlos Benede stellt dabei der Biografie von seinem Adoptivsohn seine persönliche entgegen. Es ist sehr guter Kontrast, der vieles erklärt, was die Persönlichkeit des Autors ausmacht. Vor allem sein Wille, anderen zu helfen, erhält hiermit einen Grund. Und das wird beeindruckend geschrieben, vor allem, da er selbst auch kein einfaches Leben hatte, auf Grund der Tatsache, dass er seine Eltern nicht kannte und er farbig war.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21857/kommissar_mit_herz_meine_jungs_mein_leben_unser_weg

    Mehr
  • Es müsste mehr solcher Menschen geben!

    Kommissar mit Herz

    Fabella

    18. April 2015 um 09:00

    Inhalt: Geschildert wird hier das Leben des Kommissar Carlos Benede. Selbst ein Heimkind und dennoch behütet und geliebt aufgewachsen, dauert es eine Zeit, bis er seinen Weg zur Polizei und dort speziell zu einer Einheit findet, die sich mit den Opfern häuslicher Gewalt befassen. Mit den Opfern, nicht den Tätern. Hier betreut er vor allem Kinder und Jugendliche und versucht ihnen einen Halt auf ihrem Weg der Verarbeitung und des Erwachsenwerdens zu geben. Manche betreut er nur kurze Zeit, andere begleiten ihn über Jahre - eine Entwicklung, die er nicht geplant hat, die das Leben aber so geschehen ließ. Meine Meinung: Als ich das Cover sah und den Inhalt des Buches las, wusste ich, ich möchte über diesen - wie ich finde - außergewöhnlichen Mann mehr erfahren. Das Buch hat mich - sehr positiv - überrascht. Wer hier vielleicht reißerische Geschichten über die Verbrechen der Täter erwartet, dem kann ich empfehlen, sucht Sensationen wo anders. Denn hier findet sich - genau wie erwartet - nicht das, was passierte, sondern mehr, was danach passierte. An das danach, an das so viele nie denken, wenn sie von schlimmen Geschichten hören. Wie gehen die Opfer damit um, wie finden sie ihren Weg. Genau diese Frage stellte sich auch Carlos Benede während er zunächst Pädagoge, dann Polizist wurde. Normalerweise haben Polizisten ja eher mit den Tätern zu tun, dennoch sind sie die ersten, die am Tatort eintreffen. Müssen auch die Opfer betreuen, ihnen eine erste Hilfe gewähren - und das nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Bereits hier kann ein falscher Schritt viel Auslösen. Carlos Benede ist ein Mensch, der auch nach Dienstschluss nicht einfach abschaltet und zum Alltag übergehen kann. Oft sucht er Gespräche mit Kollegen oder guten Freunden. Doch normalerweise ist sein Zuhause tabu. Sein Rückzugsreich. Das ändert sich schlagartig, als er dem elfjährigen Alex begegnet. Der Kommissar begleitet ihn ein ganzes Stück seines Weges und daraus entwickelt sich eine Freundschaft, die tiefer geht und in dem Jungen den Wunsch weckt, für immer bei Carlos bleiben zu können. Dies stellt einen sehr großen Wendepunkt in Carlos Leben dar, ein Schritt, der vieles mit sich bringt. Doch der Kommissar stellt sich dem, was kommt und bringt damit nicht nur für Alex viel Gutes in das Leben vieler betroffener Kinder. Aber es ist nicht nur ein Bericht, der hier erzählt wird. Einige der Beteiligten kommen hier immer wieder selbst zu Wort. Carlos, Alex, aber auch Menschen aus Carlos Vergangenheit. Man erfährt, wie Carlos selbst aufwuchs und ihn zu dem machte, was er heute ist. Wer seinen Weg prägte und warum. Er selbst findet sich gar nicht außergewöhnlich, es sei einfach sein Leben... ich finde es sehr bemerkenswert und hoffe, dass viele Menschen sich diesem Werk öffnen werden. Fazit: Ein Bericht von und über einen Mann, der nicht seinem Beruf nachgeht, sondern seine Berufung gefunden hat. Der von sich selbst glaubt, er sei nichts besonderes, das sei einfach nur sein Leben. Der aber damit so vielen Kindern und Jugendlichen eine Hand gibt, die Halt und Vertrauen verspricht. Und damit ein kleines bisschen Hoffnung bringt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks