Der Pflanzen-Messias – Abenteuerliche Reisen zu den seltensten Arten der Welt

von Carlos Magdalena 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Pflanzen-Messias – Abenteuerliche Reisen zu den seltensten Arten der Welt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchraettins avatar

Ein wissenschaftlicher Krimi, der ein Sachbuch ist- spannend, fesselnd, leidenschaftlich . Ein Retter vom Aussterben bedrohter Pflanzen.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Pflanzen-Messias – Abenteuerliche Reisen zu den seltensten Arten der Welt"

Carlos Magdalena hat eine Mission, er will gefährdete Pflanzen vor dem Aussterben bewahren: von der kleinsten Seerose der Welt bis zu Bäumen mit über fünfzig Meter langen Wurzeln. Er reist zu den entlegensten Orten der Erde - von der Bergwelt Perus über die abgelegenen Inseln des Indischen Ozeans bis in die Tiefen des australischen Outbacks -, auf der Suche nach seltenen exotischen Arten. An seinem Arbeitsplatz in Kew Gardens widmet er sich der Erforschung dieser Pflanzen, entwickelt wegweisende neue Techniken, sie zu vermehren, und versucht alles, um sie in ihrem Wachstum zu stärken und ihren Bestand zu sichern. Sein Buch ist ein sympathisches und mitreißendes Zeugnis wahrer Leidenschaft, beseelt vom Wunsch nach einer besseren, grüneren Welt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783890295039
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:MALIK
Erscheinungsdatum:02.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wissenschaftlicher Krimi, der ein Sachbuch ist- spannend, fesselnd, leidenschaftlich . Ein Retter vom Aussterben bedrohter Pflanzen.
    Erzählt voller Leidenschaft, Spannung und auch unterhaltsam zu lesen.

    Ein Buch, mit einer Botschaft- vergesst nicht die Pflanzenwelt auf unserer Erde- unserem zu Hause der Menschheit.

    Wenn man sich das Foto der Erde aus dem Weltall anschaut, sieht man einen blauen Planeten. Diese eine Erde, unser aller zu Hause, ist nicht nur blau vom Wasser, sondern auch vor allem grün von den Pflanzen. Und wenn man noch ein wenig weiterdenkt, und bedenkt, was die Pflanzen alles für Aufgaben oder Fähigkeiten haben, Photosynthese, O2 Produktion, Nahrungsgrundlage, Arzneimittel und vieles mehr- da wird wohl jedem Leser auch bewusst, wie wichtig die Aufgaben der Pflanzen sind und damit auch deren Schutz.
    Der Autor des Buches, Carlos Magdalena, ist Gärtner in den Kew Gardens in London und er wird von der Presse als „The Plant Messias“ bezeichnet ( Quelle Klappentext, Autoreninfos im Buch), denn er widmet sich den vom Aussterben bedrohten Pflanzen.
    In diesem Sachbuch, in dem er über seine Ausbildung, Studium und Forschungsreisen berichtet, vermittelt er nicht nur seine eigene Passion für die Pflanzenwelt, es gelingt ihm auch, den Leser in seinen Bann zu ziehen mit seiner Begeisterung.
    Man wird beim Lesen mitgerissen von der Leidenschaft des Autors. Sehr gelungen fand ich die Mischung des Buches aus ein wenig Reiseberichtsanteilen, von seinen Forschungsreisen, den Berichten von Techniken wie Pflanzen vermehrt werden können und auch den Bemühungen Pflanzen auf der Welt vor dem Aussterben zu bewahren.
    Ich mag den Humor des Autors. Er geht in der Einleitung auch auf den Titel ein, ein Name, den ihm die Presse verliehen hat und er nimmt ihn mit viel Humor, das gefiel mir schon gut.
    Zu Beginn des Buches findet der Leser ein Inhaltsverzeichnis- einen ersten Überblick über die Themen im Buch. Es geht nach Australien, Bolivien, Madagascar, Peru und immer im Mittelpunkt stehen die Pflanzen unserer Erde.
    Das ist auch ein sehr positiver Aspekt des Buches, der Autor ist nicht nur ein besonderer Gärtner, er kann auch sehr gut Geschichten erzählen und den Leser in den Bann ziehen. Besonders der kleine Prolog zu Beginn des Buches zeigt es schon, wie spannend es sein kann, eine Pflanze zu vermehren, echt wie ein Krimi, wenn das hier liest.
    In der Mitte des Buches findet man einen Anteil an Farbfotos und wird hier einige der angesprochenen Pflanzen aus dem Buch wiedererkennen.
    Ich fand die „Lebenden Toten“ besonders aus Madagaskar und Rodrigues sehr spannend- Pflanzen, die sich nicht mehr fortpflanzen, die letzten ihrer Art und die Rettungsmaßnahmen um die Arten zu erhalten.
    Wer gern Wasserpflanzen mag, auch denen ist ein Kapitel gewidmet. Seerosenblätter, die so stark sind, dass sie ein Kleinkind tragen, das Foto im Buch zeigt die Faszination an diesen Pflanzen.
    Sehr gefallen hat mir im Buch auch, dass immer mal Illustrationen, Zeichnungen auftauchen. Im Anhang der Danksagung findet man eine Aufstellung wer die Fotos und Zeichnungen erstellt hat. Ebenso gibt es hier noch ein Literaturverzeichnis, es sind allerdings nur englischsprachige Bücher. Hier gibt es auch ein Glossar, in dem Fachbegriffe erklärt werden und eine Seite botanischer Illustrationen der „Nymphaea thermarum“. Das Lesebändchen ist ein schönes Detail- vor allem, da es natürlich grün ist.
    Das Buch an sich liest sich manchmal spannend wie ein Krimi. Die Zufälle, die manchmal dazu führen, dass Pflanzen, die schon als ausgestorben galten, doch noch einmal entdeckt wurden, das ist wirklich spannend. Und dann beginnt seine Arbeit. Die Fortpflanzung der Pflanze sichert.

    Ein Retter vom Aussterben bedrohter Pflanzen. Wie er auch anspricht im Buch, wer weiß welche Geheimnisse und Erkenntnisse, die auch wichtig für den Menschen sein können, ansonsten zusammen mit den Pflanzen aussterben würden- es lohnt sich, ihr Überleben zu sichern.
    Erzählt voller Leidenschaft, Spannung und auch unterhaltsam zu lesen.
    Ein wissenschaftlicher Krimi, der ein Sachbuch ist- spannend, fesselnd, leidenschaftlich.

    Kommentare: 1
    24
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks