Carlos María Domínguez

 3.8 Sterne bei 243 Bewertungen
Autor von Das Papierhaus, Wüste Meere und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Das Papierhaus

 (4)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Carlos María Domínguez

Sortieren:
Buchformat:
Das Papierhaus

Das Papierhaus

 (224)
Erschienen am 20.10.2014
Wüste Meere

Wüste Meere

 (8)
Erschienen am 04.02.2008
Das Papierhaus

Das Papierhaus

 (4)
Erschienen am 12.11.2018
Die blinde Küste

Die blinde Küste

 (2)
Erschienen am 16.08.2010
Der verlorene Freund: Roman

Der verlorene Freund: Roman

 (1)
Erschienen am 15.04.2013
The House Of Paper

The House Of Paper

 (0)
Erschienen am 30.11.2005

Neue Rezensionen zu Carlos María Domínguez

Neu
W

Rezension zu "Das Papierhaus" von Carlos María Domínguez

Es ist ein wunderbares Stück Prosa eines büchervernarrten Autors
WinfriedStanzickvor 3 Monaten


 

 

Es ist das Frühjahr 1998. Die englische Literaturdozentin Blume Lennon kauft im Antiquariat in Soho eine alter Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson und wird kurze Zeit später in diesem Buch lesend von einem Auto angefahren und getötet. Ihr Vertreter an der Universität Cambridge, identisch mit dem Ich-Erzähler, erhält einige Zeit später eine an Blume Lennon adressierte Buchsendung aus Uruguay mit einen zerlesenen Exemplar von Joseph Conrads 'Schattenlinie". Das Buch ist voller Zement- und Betonreste. Es enthält eine längere Widmung für einen gewissen Carlos, den Blume Lennon auf einer Literaturtagung in Monterrey getroffen und mit dem sie eine kurze, aber heftige Affäre hatte.

Der Ich-Erzähler, der sich Hoffnung auf die Nachfolge für Blume Uni-Stelle macht, ruht nicht, bis er in Lateinamerika dem Rätsel dieses Buches auf die Spur kommt.

Wer 'Schatten des Windes" gerne gelesen hat, wird auch dieses kleine Erzählung des Argentiniers Carlos Maria Dominguez lieben.

Es ist ein wunderbares Stück Prosa eines büchervernarrten Autors, das auch für den Leser ein Hochgenuss ist, der sich in der lateinamerikanischen und spanischen Literatur nicht auskennt.

 

 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Das Papierhaus" von Carlos María Domínguez

Die Macht des Büchersammelns
Duffyvor einem Jahr

Joseph Conrads Buch "Die Schattenlinie" kam per Post von Uruguay nach Cambridge und war noch nicht mal für ihn, sondern für eine Kollegin, die es allerdings nicht mehr in Empfang nehmen konnte, weil sie bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Das Besondere an dieser Sendung war der Zustand des Buches, es war von Mörtel und Zementresten zusammengepresst und sah aus wie ein Stein. Der Erzähler findet außerdem noch eine merkwürdige Widmung und so macht er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Absender. Die führt ihn zu einem Sammler nach Montevideo und zu einem Strandstreifen mitten im Niemandsland einer Lagune.
Eine großartige Geschichte über die starke Passion, sein Leben nicht nur Büchern zu widmen, sondern auch abhängig von ihnen zu sein. Domínguez erzählt diese wunderbare kleine Geschichte ruhig und mit einer Art subjektiver Distanz, die ihn immer weiter treibt, um das Unerklärliche dieser Leidenschaft erklären zu können.
Es ist eine Liebeserklärung an das Buch, allerdings auch eine Warnung, dem Sog des Bücher(an)sammelns Grenzen zu setzen, bevor er exzessiv und destruktiv wird. Eine Erzählung von 90 Seiten, in der jedes Wort passt und die der Bücherfreund sicher so manches Mal voller Freude wieder in die Hand nehmen kann, um zu prüfen, ob seine Liebe zu Büchern immer noch Liebe ist, oder ob er Gefahr läuft, dass sich diese Liebe in etwas Negatives wandeln könnte. Sehr dringende Leseempfehlung nicht nur für die, die Bücher lieben, sondern für alle, die das Buch als Eintrittskarte in einen andere Welt sehen.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Das Papierhaus" von Carlos María Domínguez

Ein Buch über Bücher
Hunderttausendbuechervor einem Jahr

Eigene Meinung:

Mit seinen gerade mal 88 Seiten ist dieses Buch nicht sehr lange und ich hatte anfangs bedenken, dass es zu kurz sein würde, um eine richtige Geschichte zu erzählen. Jedoch wurde ich von diesem Büchlein nicht enttäuscht, denn in Wahrheit geht es gar nicht so sehr darum eine interessante Geschichte zu erzählen, es handelt sich mehr um eine Liebeserklärung an die Literatur und Buchwelt.

Am Anfang war ich mir nicht ganz sicher, wohin dieses Buch mich führen wurde. Denn die Hauptperson bleibt bis zum Ende ein wenig im Schatten und auch sonst werden nicht viele Personen behandelt. Prinzipiell besteht dieses Buch aus langen Monologen und Dialogen. Diese beschäftigen sich alle mit dem gleichen Thema: Bücher.

Ich habe mich in diesem Buch wirklich verloren. Denn man merkt einfach, wie sehr die verschiedenen Charaktere Bücher lieben und ich musste teilweise einfach vor mich hin grinsen, wenn das Buch von Problemen und Begebenheiten berichtet, die einem als Büchernarren einfach passieren.

Auf den letzten Seiten konnte mich das Buch dann auch nochmal richtig packen und ein wenig verstören, als berichtet wurde, was passiert, wenn die Bücherliebe zu weit geht. Es war zwar kein sehr langes Vergnügen, aber das macht nichts, da man dieses Büchlein ohne Bedenken wieder und wieder genießen kann.

Bemerkung am Rande:

Alle paar Seiten gibt es im Buch in rot gehaltene Zeichnungen von Büchern, die immer gerade zur Handlung passen. Diese Skizzen haben mir unglaublich gut gefallen und die Leseerfahrung noch besonderer gemacht.

Fazit: „Das Papierhaus“ ist ein kurzes aber tolles Buch über die Liebe zu Büchern und was passiert, wenn diese zu weit geht. Ich würde dieses Buch ohne Umschweife jedem empfehlen, der Bücher liebt, denn man wird sich definitiv ein wenig in dem Text wiederfinden können.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 391 Bibliotheken

auf 55 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks