Carlos Ruiz Zafón Gaudí in Manhattan

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(10)
(9)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gaudí in Manhattan“ von Carlos Ruiz Zafón

Der junge Architekturstudent Miranda ist auserkoren, den großen Architekten Antonio Gaudí als Dolmetscher nach New York zu begleiten. Von einem reichen, ominösen Auftraggeber mit dem Versprechen angelockt, die Fertigstellung der "Sagrada Familia" in Barcelona zu bezahlen, läßt sich Gaudí auf das Abenteuer ein, in Manhattan einen Wolkenkratzer zu bauen. Doch statt eines Auftrags erwartet die beiden dort eine teuflische Begegnung

Carlos Ruiz Zafón "Gaudí in Manhatten" 60 Seiten

— Azcura

Fantastische Geschichte über den Architekten Gaudi, der Barcelona geprägt hat, wie wohl kaum ein Anderer.

— DominicsBücherWelt

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Für mich leider bisher der schlechteste Musso. Es war einfach nur okay. Das Einzige was mir so richtig gefiel, war das Ende. 2,5 - 3 Sterne!

TraumTante

Das Wunder

Hat mich im Laufe der Geschichte immer mehr berührt und bewegt. Sehr beklemmende Atmosphäre

Federzauber

Highway to heaven

Wenn frau achtundreißig und die Tochter aus dem Nest geflogen ist, was tut frau , um zu überleben? Frau lernt Motorradfahren.

lapidar

Die Farbe von Milch

...gerade beendet und ziemlich mitgenommen,ein Jahreshighlight 2017...

Ayda

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Eine Tragödie, die sich immer weiter zuspitzt. Eine Geschichte, die sich vermutlich genau so oder ähnlich schon abgespielt hat.

wunderliteratur

Die Schatten von Ashdown House

Ein tolles Buch! Absolut mystisch, spannend und liebevoll...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fatastische Gesichte von einem großen Autor über einen großen Architekten

    Gaudí in Manhattan

    DominicsBücherWelt

    29. December 2016 um 21:13

    Gaudi in Manhattan von Carlos Ruiz Zafon (Inselverlag, 56 Seiten)Inhalt: Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt möchte ich nicht zu viel verraten, aber soviel: Ein junger, mittelloser Architekturstudent soll dank der Mitthilfe eines Unterstützers für Antonio Gaudi arbeiten. Gaudi hat ein Angebot zum Bau eines Wolkenkratzers in Manhattan, spricht aber kein Wort Englisch. Der Architekturstudent soll ihn auf der Reise nach Amerika begleiten.Meinung: Das Buch ist das Erste, was ich von Carlos Ruiz Zafon gelesen habe, aber der Sprache und der Geschichte konnte ich mich nicht entziehen. Der Autor beschreibt die Charaktere und die Geschichte in einer unnachahmlichen Art, die mich sofort begeistert hat. Es wird mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von diesem Autor sein.Fazit: Klare, absolute Leseempfehlung. Freunde/Fans von Carlos Ruiz Zafon werden die Geschichte mit Sicherheit bereits kennen, aber auch für Leser die ihn noch nicht kennen (so wie mich) ist das Buch meiner Meinung nach absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Gaudï in Manhattan" von Carlos Ruiz Zafón

    Gaudí in Manhattan

    thelexxx

    29. June 2012 um 09:38

    Wer bisher schon einmal eines der Bücher des spanischen Hitgaranten Carlos Ruiz Zafón gelesen hat, der erahnt vermutlich bereits dessen Leidenschaft und Respekt für den katalanischen Architekten Antoni Gaudí und dessen Werke, prägen sie doch das düstere und neblige Stadtbild des Barcelonas, das Ruiz Zafón in seinen Romanen um den "Friedhof der vergessenen Bücher" ("Der Schatten des Windes", "Das Spiel des Engels") heraufbeschwört. --- Der junge und bettelarme Architekturstudent Miranda erhält die Chance seines Lebens; ein gönnerischer Professor ermöglicht ihm nicht nur, sein Idol, den scheuen, etwas kauzigen und vor allem in die Jahre gekommenen Architekten Gaudí persönlich kennenzulernen, sondern sogar, diesem zu Diensten zu sein, denn der Maestro braucht einen Dolmetscher. --- Trunken vor Glück und Aufregung macht sich Miranda auf in die Krypta der legendären Kathedrale Sagrada Família, die nicht nur zum Lebenswerk Gaudís, sondern unbestritten auch zu Dem Wahrzeichen der Hauptstadt Kataloniens avanciert ist. Als der Meister dem jungen Studenten unterbreitet, dass beide zu einer Reise nach Amerika aufbrechen würden, um sich dort mit dem Auftraggeber eines ominösen Projektes auf der Halbinsel Manhatten zu treffen, macht sich der junge Miranda keine Vorstellungen von den Mysterien, die dort auf Meister und Schüler warten. Doch für den Señor steht fest: "Ein Wolkenkratzer ist nichts weiter als eine Kathedrale für Leute, die statt an Gott ans Geld glauben." --- Die 56 Seiten starke Kurzgeschichte besticht, neben den zahlreichen und schönen Illustrationen der Kathedrale und deren Bauphase, natürlich durch die Kunstfertigkeiten Ruiz Zafóns, vor allem, wenn es darum geht, eine geheimnisvolle und abenteuerschwangere Atmosphäre zu schaffen. Was wir hier bekommen, ist eine Ehrerbietung an eben diesen Architekten, der eine der Leitfiguren im Leben des Schriftstellers Ruiz Zafón zu sein scheint - doch eben auch nicht mehr. --- Für eingefleischte Fans von Ruiz Zafón bietet "Gaudí in Manhatten" sicherlich die ideale Lektüre für einen Kurzstreckenflug nach Barcelona oder einfach nur für ein heißes Bad - Leser jedoch, die nicht unbedingt die Passion Ruiz Zafóns für den Architekten und dessen Schaffen teilen, dürften deutlich besser beraten sein, wenn sie sich entweder einen der bereits erwähnten Romane "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" zulegen oder aber bis Oktober warten; denn dann erscheint Ruiz Zafón's neuer Roman: "Der Gefangene des Himmels". Die wahre Magie Carlos Ruiz Zafóns entfaltet sich, für meine Begriffe, erst auf einer gebührenden Anzahl von Seiten. --- Auch nachzulesen auf: http://buchpiraten.blogspot.de

    Mehr
  • Rezension zu "Gaudï in Manhattan" von Carlos Ruiz Zafón

    Gaudí in Manhattan

    Hasewue

    01. June 2009 um 13:34

    In der Geschichte „Gaudí in Manhattan“ von Carlos Ruiz Zafón schildert der ich – Erzähler eine Reise nach Manhattan, die er mit dem Architekten Gaudí unternimmt. In gewohnt bildhafter und eindrucksvoller Sprache erzählt Zafón von den Erfahrungen eines Architekturstudenten mit dem katalanischen Architekten Antoni Gaudí. Dieser hatte von einem Magnaten das Angebot bekommen in Manhattan einen Wolkenkratzer zu bauen. Miranda hat diesbezüglich die Aufgabe des Dolmetschers bekommen und so reisten beide, Gaudí und Miranda, von Barcelona nach New York. Durch zahlreiche Bilder spanischer Kirchen und Kathedralen ist es ein ziemlich kurzes Lesevergnügen, was ich sehr bedauerte, denn zum Schluss hin wurde die Geschichte noch mal richtig interessant und packend. Leider war sie dann aber auch schon zu Ende. Nichtsdestotrotz war ich sehr angetan von diesem kurzen literarischen Genuss und erwarte mit Freude weitere Werke von Carlos Ruiz Zafón. Kleine Anmerkung: Ich fand den Preis von 10,80€ für ein 20-minütiges Lesevergnügen sehr hoch. Dennoch ist dieses illustrierte Büchlein ein ziemlicher Genuss und somit auch als Geschenk sehr gut geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Gaudï in Manhattan" von Carlos Ruiz Zafón

    Gaudí in Manhattan

    Bibliophil

    02. May 2009 um 13:25

    Ein junger Architekturstudent begleitet den von ihm sehr verehrten Antonio Gaudi nach Amerika, wo der berühmte Architekt den Auftrag, einen Wolkenkratzer zu bauen, erhalten soll. Doch als sie in Manhattan ankommen, nehmen die Dinge einen ganz anderen Verlauf als erwartet. Die Geschichte, die mit zeitgenössischen Postkarten der Sagrada Familia illustriert ist, ist schnell gelesen. Es ist ein sehr schmales Büchlein, das ich mir von der Bibliothek ausgeleiht habe, gekauft hätte ich es wohl nicht. Für alle die sich für Barcelona, Gaudi und die Sagrada Familia und die Architektur begeistern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks