Carly Phillips Geht's noch?

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(14)
(34)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geht's noch?“ von Carly Phillips

Der neue Roman aus der „Hot-Zone“-Kultserie Schon bei ihrem ersten Zusammentreffen mit John Roper verliebt sich Amy unsterblich in den sexy Baseballstar. Doch dann tritt sie ihren neuen Job in New York an und erhält den Auftrag, ihn professionell zu betreuen. Amy entwickelt ungewöhnliche Ideen, um ihm zu helfen – rein beruflich natürlich. Selbst vor einer Entführung schreckt sie nicht zurück.

hinter dem schrecklichen Titel & Cover steckt eine wundervolle Liebesgeschichte

— ban-aislingeach
ban-aislingeach

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

Wie das Feuer zwischen uns

viele Gefühle durchlebt, sehr gutes Buch

Fantasy Girl

Begin Again

Das Buch war überhaupt nichts für mich, obwohl viele darüber geschwärmt haben. Ein Mix aus unrealistischen Vorstellungen und Selbstscham.

Mylittlecrazybookworld

Küss mich noch ein erstes Mal

Prinzipiell gut und leicht zu lesen. Amüsant und eine nette Lektüre. Allerdings mag ich das Format des Gästebuchs nicht.

Das_Blumen_Kind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • manchmal muss man über seinen Schatten springen um glücklich zu werden

    Geht's noch?
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    20. March 2016 um 11:41

    Der Liebesroman „Geht’s noch“ wurde von der amerikanischen Autorin Carly Phillips geschrieben und ist 2008 im Heyne Verlag erschienen. Carly Phillips ist ein Pseudonym der amerikanischen Autorin Karen Drogin. „Geht’s noch“ ist der vierte Roman der Reihe „Hot Zone“ und umfasst 477 Seiten sowie 19 Kapitel mit Epilog. Man kann das Buch lesen ohne die anderen Bücher zu kennen. Das erste Buch der Reihe lautet „Mach mich nicht an“. Schon beim ersten Zusammentreffen zwischen John Roper und Amy Stone funkt es zwischen den Beiden, aber es endet wegen Johns Begleitung in Chaos und zu viel Aufmerksamkeit. Deshalb ist Amy ganz froh, dass sie den attraktiven Baseballspieler wohl nicht wieder sehen wird. Doch dann zieht sie von Florida nach New York um bei der Werbeagentur, welche teilweise ihrem Onkel gehört, zu arbeiten. Ihr erster Auftrag lautet sich um John zu kümmern. Denn dieser hat große Probleme mit seiner Familie, welche einfach mehr von ihm verlangen, als er eigentlich geben kann. Zudem hat er eine schlechte Saison gespielt und sich verletzt, so dass er eigentlich kein Licht am Ende des Tunnels sieht. Als er jedoch Amy begegnet, hegt er endlich wieder ein wenig Hoffnung. Amy versucht auch alles um ihn zu helfen und schreckt dabei selbst vor einer Entführung nicht zurück. Obwohl sie sich zu ihm hingezogen fühlt, will sie sich jedoch nicht auf ihn einlassen. Doch Roper will sie nicht einfach aufgeben. Wer am Ende wohl gewinnen wird?  Amys größte Angst ist es wie ihre Mutter zu werden. Aus diesem Grund versucht sie keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und wenn doch, dann möglich perfekt zu erscheinen. Sie ist eine sehr hilfsbereite Person die davor in einem Altersheim gearbeitet hat. Zudem ist  sie sehr loyal, wenn sie sich erst einmal für einen Menschen entschieden hat. Außerdem hat sie genau wie John einen ziemlichen Dickschädel. Auch John ist ein loyaler Mensch, schon fast zu loyal. Denn wenn seine Familie ruft, springt er sofort und versucht alles zu tun um ihnen zu helfen. Dabei merkt er gar nicht wie dies nicht nur ein Loch in seine Finanzen sprengt, sondern ihn auch immer schwächer macht. Das Buch ist in der dritten Person Singular geschrieben und wird hauptsächlich aus Amys und Johns Sicht erzählt.  Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit einigem Drama, wo ich vor allem mit John Mitleid hatte und manchmal an Amys Dickschädel fast verzweifelt bin. Die Autorin hat zudem einen sehr angenehmen Schreibstil, so dass sich das Buch sehr flüssig lesen lässt. Man kann nicht nur mit Amy und John mitfühlen, sondern auch mit den Nebencharakteren. Meiner Meinung nach sind alle sehr gut gelungen, auch wenn ich nicht alle mochte. Vor allem Johns Mutter fand ich einfach schrecklich. Das Buch empfehle ich sehr gerne weiter. Bitte lasst euch nicht, wie ich anfangs, vom Titel und Cover abschrecken, denn ansonsten verpasst ihr eine wundervolle Liebesgeschichte.  

    Mehr
  • Die Heldin geht unter

    Geht's noch?
    Dubhe

    Dubhe

    17. November 2013 um 02:16

    Amy trifft John zum ersten Mal bei der Hochzeit ihrer Kusine, wo John sich an sie heranmacht, obwohl er mit einem Date dort ist.  Nun, ein paar Monate später zieht Amy nach New York und beginnt in der Firma ihres Onkels zu arbeiten, der sich um das Image von Sportlern kümmert.  Und nun ist Amys erster Klient John, der ein Stadtbaseballspieler ist.  John hat zur Zeit einige Probleme, denn eines Verletzung will einfach nicht so schnell heilen und die Fans machen ihm ebenfalls einigen Druck.  Doch das ist noch nicht alles, denn in seiner Familie herrscht auch einiges an Chaos, da seine Schwester heiraten will, seine Mutter sich überall einmischt und der kleine Bruder einfach nur um Geld bettelt.  Nun ist es an Amy, diese Probleme zu lösen, damit John sich wieder ganz auf seine Karriere konzentrieren kann, was einfach wäre, wären da nicht diese Gefühle zwischen ihnen... . Das Buch beginnt richtig gut, doch es ist etwas zu lange für ein solches.  In der Mitte zieht es sich endlos dahin, obwohl das etwas mit der Geschichte und dem Ende ausgeglichen wird.  Ich hätte es um einiges kürzer gemacht und dazu noch ein paar andere Probleme dazu, denn es dauert ewig, bis sich in dieser Beziehung etwas tut und man wird es leid, ewig etwas darüber lesen zu müssen.  Die Charaktere sind gut, aber auch typisch für einen Roman dieser Art.  Amy ist natürlich die Heldin des Buches, sie ist intelligent und nimmt selber alles in die Hand.  John ist da schon etwas aus der Rolle, obwohl auch er einige typische Merkmale besitzt.  Er ist natürlich ein Sportler und damit hat er auch eine gewisse Arroganz, aber irgendwie dreht sich im ganzen Buch nur alles um ihn und seine Probleme.  Wo bleibt da Amy?

    Mehr
  • Rezension zu "Geht's noch?" von Carly Phillips

    Geht's noch?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2010 um 13:45

    Zuerst ist mir aufgefallen, dass der Schreibstil von Carly Phillips ziemlich witzig, flüssig und modern ist. Die Story allerdings ist nicht neu. Solche Stories findet man ja in Cora-Romane zu Hauf! Aber die Story ist irgendwie neu aufgelegt. Eine junge Frau sprengt ihre Ketten und geht nach New York und verliebt sich in einen super gut aussehenden Baseballspieler. Teilweise hatte ich das Gefüh, dass die Protagonistin Amy nach Problemen sucht, um nicht mit John zusammen sein zu können. Und das nur, damit mehr Seiten gefühllt werden können. Der "Showdown" war leider nur ein "Showdownchen" und irgendwie lachhaft und nicht nachvollziehbar, dabei hätte man was richtig tolles daraus machen können! Aber die Charaktere bestechen halt in diesem Buch und die Nebencharaktere sind alle toll. Wer eine gute Unterhaltung für ein paar nette Stunden sucht, findet sie in diesem Buch! Ich gebe 7 von 10 Punkten!

    Mehr
  • Rezension zu "Geht's noch?" von Carly Phillips

    Geht's noch?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. January 2010 um 21:42

    Schon beii ihrem ersten Zusammentreffen mit John Roper verliebt sich Amy unsterblich in den sexy Baseballstar. Doch dann tritt sie ihren neuen Job in New York an und erhält den Auftra, ihn professionell zu betreuen. Amy entwikelt ungewöhnliche Ideen, um ihm zu helfen - rein beruflich natürlich. Selbst vor einer Entführung schreckt sie nicht zurück. Wiedermal ein gelungener Roman von Carly Phillips. Man fühlt sich durch die vertrauten Personen wie ein Familienmitglied. Ein kurzweiliges Lesevergnügen. Mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht mich ganz in die aufregende Welt von Hot-Zone zu versetzen.

    Mehr
  • Rezension zu "Geht's noch?" von Carly Phillips

    Geht's noch?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. April 2008 um 13:03

    Es war schön, einen weiteren Band der Hot-Reihe zu lesen. band 1-3 habe ich auf Englisch gelesen und den 4. band musste ich nun auf deutsch haben, da ich auf den englischen zu lange hätte warten müssen. Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen, es war leichte Lektüre und ich hab noch keine zwei Tage dafür gebraucht. Ich kann es allen Carly Phillips Fans empfehlen!