Carly Phillips Ich will nur dein Glück

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(15)
(28)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich will nur dein Glück“ von Carly Phillips

Romanze mit Hindernissen

Als Nash Barron die attraktive Kelly auf der Hochzeit seines Bruders kennenlernt, funkt es gewaltig zwischen ihnen. Nash ist fasziniert von Kellys Schönheit und Warmherzigkeit, doch für ihn steht fest, dass sie ihrer Leidenschaft nicht nachgeben dürfen. Dadurch würde er das Vertrauensverhältnis zu seiner Halbschwester Tess gefährden, die die Barron-Familie erst kürzlich aufgenommen hat. Sie braucht nun seine ganze Unterstützung. Doch Tess ist nicht das einzige Hindernis zwischen den beiden. Auch Kelly hat ihre Gründe, auf Distanz zu gehen: Sie verheimlicht Nash etwas, das er ihr nie verzeihen würde.

Eine heitere Liebesromanze

— sriegler

Eins der eher durchschnittlichen Bücher von Carly Phillips, aber durchaus unterhaltsam.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Locker-leichter Liebesroman.

Buchverrueggt

Darf's ein bisschen Glück sein?

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

Nina_Sollorz-Wagner

Wie das Feuer zwischen uns

Hab die Connection zwischen Aly und Lo leider gar nicht gefühlt und mich sehr schwer getan mit dem Buch. Das erste der Reihe war besser!

Edition_S

Berühre mich. Nicht.

Wunderschön😍 Aber das Ende...

haannah_12

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

gut geschriebener, moderner Liebesroman

snowbell

Ein Winter voller Wunder

Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art :) im warmen Australien.

Brixia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine heitere Liebesromanze

    Ich will nur dein Glück

    sriegler

    22. November 2016 um 14:25

    Ein unterhaltsamer Roman mit Gefühl und Spannung.

  • Rezension zu Ich will nur dein Glück

    Ich will nur dein Glück

    nadines-lesewelt

    12. July 2013 um 08:23

    Also der Klapptext passt irgendwie nicht zu Geschichte. Als Kelly und Nash auf Ethans Hochzeit aufeinander treffen kennen sich die beiden schon. Und eines ist klar Nash will Kelly seit er sie das erste Mal gesehen hat. An der Hochzeit von Nashs Bruder Ethan kommt es dann zu einem Kuss zwischen den beiden. Doch beiden wissen dass sie sich wegen ihrer gemeinsamen Halbschwester Tess nicht aufeinander einlassen dürfen. Ich mag den Schreibstill vom Carly Phillips, ihre Bücher lassen sich flüssig lesen und es fällt einem nicht schwer dem Thema zu folgen. Wie immer darf ein Hauch Erotik in ihren Romanen nicht fehlen. Allerdings hat es mir in diesem Buch zu viele Schwierigkeiten von allen Seiten gegeben. Sowohl Nash hat seine Schwierigkeiten wie auch Kelly. Es hätte mir gereicht, wenn einer der beiden welche gehabt hätte. Aber kaum waren die Schwierigkeiten des einen vorbei, tauchten welche des anderen auf. Dann gab es lauter kleine Nebengeschichten von anderen Personen, die mich nicht wirklich interessiert haben. Trotzdem hat mir die Geschichte um Nash und Kelly gefallen, die Spannung der beiden war interessant auch wenn von Anfang an klar war das die beiden zusammen kommen. Ach und der Schluss des Buches zeigt ganz deutlich, dass dieser Teil auch wieder ein Teil einer Reihe ist. Denn am Schluss erhält man auf einmal die Gedankengänge des dritten Bruders und so wird einem eigentlich relativ schnell klar um welche zwei es sich im dritten Band drehen wird. Also das es um den dritten Bruder geht war klar, aber man erfährt auch um welche Frau sich seine Gedanken drehen. Fazit: Ich gebe dieser Geschichte 4 Sterne, weil sie doch unterhaltsam war. Aber mir ein paar Punkte gefehlt haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich will nur dein Glück" von Carly Phillips

    Ich will nur dein Glück

    Lesefee_booklover

    08. November 2012 um 08:42

    Inhalt: Nash Barron lernt die hübsche Kelly auf der Hochzeit seines Bruders kennen und fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Glücklicherweise findet Kelly auch den in sich gekehrten Nash nicht ganz unattraktiv. Ehe sich Nash jedoch auf Kelly einlassen kann, muss er erstmal das Vertrauen seiner Halbschwester Tessa gewinnen. Tessa ist zwar in der Barron-Familie aufgenommen worden, hat aber gerade in der Schule noch einige Probleme. Kelly hat sich zur Aufgabe gemacht Nash und Tessa etwas näher zu bringen und es scheint ihr auch zu gelingen. Doch dann taucht ein weiteres Geheimnis der Barron-Familie auf und eine erneute Trennung der Brüder steht bevor. Kein Wunder, dass Kelly Nash nicht ihr Geheimnis anvertrauen kann. Denn Nash würde ihr das nie verzeihen... Meinung: Ach ich liebe ja so tolle, einfache, romantische Frauenromane für zwischendurch. Und gerade wenn Carly Phillips die Bücher geschrieben, kann man damit rechnen, dass man genau das bekommt. Die Geschichten sind zwar vom Prinzip her immer gleich, aber von welchem Genre kann man das auch nicht behaupten ;) Nun zum Buch. Man muss auf jeden Fall den ersten Teil der Barron-Serie gelesen haben, denn alle Figuren die dort erwähnt wurden, tauchen auch in diesem Buch wieder auf. Das gefällt mir sehr gut. Auch, dass "Ich will nur dein Glück" nahtlos an den ersten Band anknüpft, finde ich sehr gut. Vielleicht sollte man also vorher nochmal schnell "Ich will doch nur küssen" durchlesen. Ich habe ein paar Seiten gebraucht, bevor ich wieder in der Geschichte der Familie Barron drin war. Nach den ersten 100 Seiten ist schon so viel passiert, dass ich während des Lesens die ganze Zeit überlegt habe: "Was soll denn jetzt noch passieren". Doch das Buch dann abzubrechen, bzw. wegzulegen wäre ein Fehler, denn tatsächlich schafft es Carly Phillips die über 400 Seiten zu füllen, ohne das dem Leser auch nur einmal langweilig wird. Es werden noch viele (überraschende) Geheimnisse gelüftet und die Barron-Brüder werden erneut auf eine harte Probe gestellt. Kelly ist eine Frau, die man zur besten Freundin haben will. Die ist nett und hilfsbereit. Auch wenn sie eigenen Probleme hat, versucht sie nicht, andere damit zu belasten. Das Leben hat ihr übel zugespielt, aber sie ist ein Steh-auf-Männchen. Mit Nash hatte ich am Anfang (auch schon im ersten Band) meine Schwierigkeiten. Doch jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass ich sein Verhalten total nachvollziehen kann. Er wurde mir immer sympathischer. In dem Buch findet man noch eine Leseprobe des dritten Teils "Ich will ja nur dich!" (erscheint im Mai 2013) und die lässt auf ein weiteres spannendes, schnulziges, romantisches Werk von Carly Phillips schließen. Ich freu mich schon. Meine Kaufempfehlung: Für alle die auf romantische Bücher für Zwischendurch stehen, kann ich die Barron-Serie nur empfehlen. ABER man sollte den ersten Teil "Ich will doch nur küssen" zuerst lesen, damit die Protagonisten einem schon mal vertraut sind. Fazit: Carly Phillips hat es wieder geschafft einen Frauenroman zu schreiben, der den Leser sofort in den Bann zieht. Auf jeden Fall ist "Ich will nur dein Glück" ein würdiger Nachfolger von "Ich will doch nur küssen". Ich kann hier nur die volle Punktzahl geben, weil es wirklich nichts zu meckern gibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich will nur dein Glück" von Carly Phillips

    Ich will nur dein Glück

    AusZeit-Mag

    17. October 2012 um 11:06

    Inhalt - Ethan Barron heiratet Faith Harrington! Und das sehr zum Leidwesen seines Bruders Nash – rangieren doch beide auf dessen Sympathie-Liste recht weit unten und da heißt es doch: Gute Mine zum bösen Spiel machen, denn der Grund für „einen auf Familie machen“ ist einzig und allein Tess, die erst kürzlich aufgetauchte Halbschwester der Barron-Brüder. Braucht die Vierzehnjährige doch endlich ein stabiles Zuhause, was ihr die Barrons nur bieten können, wenn man als Familie fest zusammenhält. - Doch der flippige Teenager, zunächst auch nicht unbedingt Nashs Lieblingsperson, hat auch noch eine Verwandte im Schlepptau, die auf Nashs Sympathie-Liste binnen kürzester Zeit einen Quanten-Sprung hinlegt, der seines Gleichen sucht … - Einschätzung - Die Barron Brüder laden zum zweiten Besuch nach Serendipity! - Nachdem wir Bruder Nummer Eins in „Ich will doch nur küssen“ bestens versorgt haben, gilt es hier Bruder Nummer zwei angemessen unter die Haube zu bekommen. Für meinen Geschmack nicht ganz so simpel, denn der gute Nash hat sich im Vorgänger nicht immer von seiner Schokoladenseite gezeigt, was seine beiden Brüder da eindeutig besser drauf haben! - Die Autorin knüpft nahtlos an Ethans Story an und stellt mit Nash und Kelly zwei Romanfiguren in den Vordergrund, die wir ja schon so ein bisschen im vorherigen Schmöker beschnuppern durften. Zugegebenermaßen hatte ich – wie eingangs schon erwähnt – so ein bisschen Probleme, den guten Nash auf Anhieb zu mögen. Die meiste Zeit gibt er sich ein bisschen sperrig und nachtragend und kann offensichtlich nur gut mit seinen jüngeren Bruder Dare. Wobei: Wollen wir mal nicht den Tag vor dem Abend loben schmunzel - An seiner Seite haben wir hier mit Kelly eine junge Frau, die – wie eigentlich die ganze Barron-Sippe – keine einfache Vergangenheit mit sich bringt. Mir als Leserin flößt es einen Heidenrespekt ein, mit wie viel Liebe und Herzblut sie für ihre kleine Schwester gesorgt und dabei ihre eigenen Bedürfnisse hinten angestellt hat. Da hat die Autorin wirklich eine tolle Hauptprotagonistin geschaffen, die mal ganz salopp gesagt, unseren unhandlichen und spröden Rechtsanwalt eigentlich gar nicht so recht verdient hat. So … das musste ich jetzt auch mal loswerden schmunzel - Meine heimliche Favoritin ist und bleibt ja die junge Tess: schnodderig, schnippisch und gerne mal das letzte Wort habend. So stell’ ich mir doch eine pubertierende Teenagerin vor, die eh schon vom Leben gebeutelt ist und in ihrem Frust und mit verletzter Seele gern mal zum Rundumschlag ausholt. Dieser schrille Feger mischt hier munter die komplette Barron-Familie auf und sorgt für jede Menge turbulenter Action. - Ich liebe es ja total, wenn Romanfiguren aus vorherigen Schmökern auftauchen und beim aktuellen Geschehen munter mitmischen dürfen. Und was soll ich sagen? Jawoll, Ethan und Faith bekommen hier ihren fairen Anteil an Auftritten und zeigen sich schon als ganz eingespieltes Team. Außer Familie Barron bekommt auch noch Nashs Ex-Frau Annie ihre eigene kleine Story, die die Autorin hier noch hintergründig eingeflochten hat und uns Leserinnen so auch ein bisschen Nashs Beweggründe für sein Tun und Handeln erklärt. - Carly Phillips zeigt mit ihrer Serendipity-Serie mal wieder, was sie so alles drauf hat, nachdem sie bei ihrer „Bachelor Blog“ Serie bei mir nicht voll punkten konnte. Hier aber hat sie schon mal mit ihren zwei Schmökern rund um Ethan und Nash einen wirklich prächtigen Start hingelegt. Da präsentiert sie uns nicht nur wunderbare zeitgenössische Liebesromane, sondern stellt uns eine zunächst mal dysfunktionale Familie vor, die riesige Probleme zu bewältigen hat, dabei diese sich wie ein roter Faden durch das Geschehen ziehen und eben nicht von heute auf morgen gelöst werden können. Nur gut, dass die Serie noch nicht zu Ende ist … - Fazit - Eine mehr als gelungene Fortsetzung der Serendipity-Serie rund um die Barron -Brüder, bei der unser gute Nash ja dann doch noch einige Namen ganz oben auf seiner Sympathie-Liste eintragen kann. Von mir gibt’s volle 5 von 5 Punkten für die Barron-Sippe, die eindeutig Lust auf mehr macht und der Jüngste des Trios hoffentlich bald loslegen darf. (AK)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks