Carly Phillips Im Zweifel für die Liebe

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(5)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zweifel für die Liebe“ von Carly Phillips

Manche Frauen machen immer alles richtig. Kindergärtnerin Meg Thompson hingegen trifft andauernd die falschen Entscheidungen – und jetzt ist sie Single, schwanger und alleine. Meg ist entschlossen, ihr Leben zu verändern, eine bessere Mutter zu sein als ihre eigene es war.Ihr Vorhaben wäre jedoch einfacher einzuhalten, wenn da nicht der heiße Cop Scott Dare wäre. Als er sich in ihr Leben stiehlt, will Meg nur zu gerne glauben, dass am Ende immer alles gut wird, obwohl die Vergangenheit sie etwas anderes gelehrt hat ...

Tolles Buch - die Autorin kanns einfach!

— mii94

Schön <3

— SophiasBookplanet

Ein süßes Buch

— booksaremorethanmagicwords

Bisher leider der schlechteste Teil der Reihe - bisher :(

— fraeulein_lovingbooks

Stöbern in Liebesromane

Der Duft von Pinienkernen

Kurzweiliges Vergnügen, hallt nicht nach

Isaopera

Du + Ich = Liebe

Tolles Buch.

melinchen

Der letzte erste Kuss

Super schön! Gefiel mir sogar besser als der erste Teil.

Jaani

Und jetzt lass uns tanzen

Super schön und leicht zu lesen.

tonks

Sieben Tage voller Wunder

Ein wirklich spannendes Buch mit überraschendem Ende

MaikeSoest

Die Wellington-Saga - Verführung

Ganz anders als der erste Band, aber richtig gut :)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Buch!

    Im Zweifel für die Liebe

    mii94

    06. July 2017 um 11:06

    InhaltManche Frauen machen immer alles richtig. Kindergärtnerin Meg Thompson hingegen trifft andauernd die falschen Entscheidungen – und jetzt ist sie Single, schwanger und alleine. Meg ist entschlossen, ihr Leben zu verändern, eine bessere Mutter zu sein als ihre eigene es war.Ihr Vorhaben wäre jedoch einfacher einzuhalten, wenn da nicht der heiße Cop Scott Dare wäre. Als er sich in ihr Leben stiehlt, will Meg nur zu gerne glauben, dass am Ende immer alles gut wird, obwohl die Vergangenheit sie etwas anderes gelehrt hat ... CharaktereMeg ist ein sehr mutige und tapfere junge Frau. Sie zweifelt jedoch viel an sich selbst und ist manchmal auch etwas niedergeschlagen. Außerdem ist Meg sehr stur und lässt sich wenig sagen. Manchmal ist Meg auch verunsichert und zieht sich zurück. Des Weiteren will Meg eigenständig sein und ist dabei etwas verletzend.Scott ist ein sehr sturer junger Mann. Er hasst es, wenn ihm jemand widerspricht und er ist wahnsinnig dominant. Des Weiteren ist er stark und beschützend. Außerdem bestimmt Scott gerne und wenn er nicht seinen Willen bekommt ist er schnell launisch. Scott ist auch sehr liebevoll und fürsorglich, aber er kann auch sehr eifersüchtig werden.Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, deswegen lese ich so viele Bücher von ihr. Sie schreibt flüssig und locker. Sie versteht es, schwere Themen locker und leicht in die Geschichte einzubinden, ohne dass man sich denkt, das ist übertrieben. Des Weiteren schreibt sie sehr angenehm und abwechslungsreich und ich bin ziemlich schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Wie in jedem ihrer Bücher, behandelt sie ein Thema, was nicht so ganz so einfach ist. Außerdem spielt Eigenständigkeit, Mut und die Vergangenheit, die damit verbundene Angst eine große Rolle. Außerdem geht es wieder viel um Familie.Zur AutorinCarly Phillips hat sich mit ihren romantischen und leidenschaftlichen Geschichten in die Herzen ihrer Leserinnen geschrieben. Sie veröffentlichte bereits über zwanzig Romane und ist inzwischen eine der bekanntesten amerikanischen Schriftstellerinnen. Mit zahlreichen Preisnominierungen ist sie nicht mehr wegzudenken aus den Bestsellerlisten. Ihre Karriere als Anwältin gab sie auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann und den zwei Töchtern im Staat New York.EmpfehlungWenn ihr die Bücher der Autorin noch nicht kennt, dann holt euch eins. Ich kann sie euch echt nur empfehlen. Die Autorin schreibt einfach genial!

    Mehr
  • Ein süßes Buch

    Im Zweifel für die Liebe

    booksaremorethanmagicwords

    11. May 2017 um 21:06

     Manche Frauen machen immer alles richtig. Kindergärtnerin Meg Thompson hingegen trifft andauernd die falschen Entscheidungen – und jetzt ist sie Single, schwanger und alleine. Meg ist entschlossen, ihr Leben zu verändern, eine bessere Mutter zu sein als ihre eigene es war.Ihr Vorhaben wäre jedoch einfacher einzuhalten, wenn da nicht der heiße Cop Scott Dare wäre. Als er sich in ihr Leben stiehlt, will Meg nur zu gerne glauben, dass am Ende immer alles gut wird, obwohl die Vergangenheit sie etwas anderes gelehrt hat ... Der Schreibstil, hat mir sehr gut gefallen, er war locker und nicht zu sreng. Nur gefallen mir Bücher mit der Erzählerperspektive nicht so gut, wie Bücher ohne.  Meg uns Scott waren wirklich tolle Protagonisten, mit denen man sich super identifizieren konnte. Das Verhalten der beiden konnte ich auch nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere waren sehr sympathisch, man hat auch ein paar Dare Familienmitglieder getroffen. Ich finde die Covers der gesamten Reihe so klasse! Aber dort hätte ich mir gewünscht, dass das Mädchen auf dem Cover braune, anstatt blonde Haare hat, da Meg auch so beschreiben wurde. Aber sonst gefällt es mir wirklich super, vor allem die Farbe! LILA!!! Ein Buch, dass mir gut gefallen hat, ich freue mich auf die nächsten Teile und bin gespannt was sich noch so bei der Dare Familie tut. Das Buch bekommt von mir 3,5 Herzen! 💖💖💖,5

    Mehr
  • Im Zweifel für die Liebe

    Im Zweifel für die Liebe

    fraeulein_lovingbooks

    16. November 2016 um 16:45

    Inhalt Manche Frauen machen immer alles richtig. Kindergärtnerin Meg Thompson hingegen trifft andauernd die falschen Entscheidungen – und jetzt ist sie Single, schwanger und alleine. Meg ist entschlossen, ihr Leben zu verändern, eine bessere Mutter zu sein als ihre eigene es war.Ihr Vorhaben wäre jedoch einfacher einzuhalten, wenn da nicht der heiße Cop Scott Dare wäre. Als er sich in ihr Leben stiehlt, will Meg nur zu gerne glauben, dass am Ende immer alles gut wird, obwohl die Vergangenheit sie etwas anderes gelehrt hat …(Quelle: Klappentext) Ich möchte einmal anmerken, das Meg Grundstufenlehrerin ist und keine Kindergärtnerin. (S. 11, Zeile 14)Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken. Zum Inhalt möchte ich dem Klappentext nichts hinzufügen, da dieser einen guten und passenden Einblick in die Geschichte gibt. Meg war schon im Band 5 nicht mein Lieblingscharakter und ich hatte schon Sorge, ob sie mich überzeugen kann. Gegen Ende von „Lieben und lieben lassen“ wurde sie mir ein wenig sympathisch, aber auch nur, weil ich Scott mochte und ihm eine Familie wünschte. Besonders nach seiner Familiengeschichte mit der Exfrau. Doch hier hatte ich wieder die alten Schwierigkeiten mit ihr. Sie ist nur auf ihren Vorteil aus und die Gefühle von anderen sind ihr egal. Zum Glück hängt sie nicht mehr am Rockzipfel von Dylan und hat sich neue Bezugpartner gesucht. Ihren Job liebt sie nach viel vor, aber ihre Schwangerhaft zu verschweigen als sie einen neuen Job bekommt, ist nicht die feine Art, und ihr uneinsichtiges Verhalten als der Exfreund Probleme macht, spricht für sich.Ihr Verhalten und ihre Sichtweisen sind öfters kindisch und sie trampelt unbewusst auf den Gefühlen von anderen Menschen rum. Ich mag sie einfach nicht, auch wenn sie sich im Laufe der Geschichte geringfügig weiterentwickelt.Scott fand ich im letzten Band sehr nett, aber hier stieg er ein paar Stufen auf meiner Anerkenungsleiter hinab. Er kümmert sich rührend um Meg, aber er vergisst dabei, das sie eine erwachsene Frau ist, die auch selbst wissen möchte, was Sache ist. Zusätzlich sendet er falsche Signale bezüglich seiner Gefühle und seine Eifersucht hat mich sehr genervt. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass sich die ca. 250 Seiten so weglesen lassen, wenn einem danach ist. Ich habe etwas länger als sonst für die Geschichte gebraucht, was aber auch nur am weiblichen Hauptcharakter lag. Wie gesagt, Meg war so gar nicht meins und die Liebesgeschichte der beiden wirkte auf mich nicht sonders interessant geschrieben. Sie war halt plötzlich da und die beiden mussten damit klarkommen. Ich habe schon beim letzten Band gewusst, das mir „Im Zweifel für die Liebe“ vermutlich nicht besonders gut gefallen wird und leider wurde diese Vermutung bestätigt. Ein paar Hoffnungen hatte ich noch in Scott gesetzt, aber auch er konnte es nicht retten.Natürlich ist es bei dieser Reihe keine besondere Tiefe zu erwarten, aber zu kitschig und vorhersehbar sein sollte es auch nicht sein. Leider war dies hier der Fall – junge Frau ist schwanger, der Exfreund möchte das geteilte Sorgerecht nicht abgeben und sie verliebt sich in einen neuen Mann, den sie aber vermutlich sowieso nicht halten kann, wenn sie im Laufe der Schwangerhaft ein Nilpferd wird. Liebe exzistiert nicht in ihrem Leben und dann macht auch noch der Exfreund Probleme und greift sogar zu einer Waffe….Tjaaaa…und das alles mit Meg in der Hauptrolle – ein Traum wird wahr. Nein, aber nicht für mich, ich mag sie überhaupt nicht und die Story plätscherte dahin und ich habe mich bestimmt 75% des Buches gelangweilt. Mein einziger Lichtblick war Avery, die immer wieder am Rande erwähnt wurde. Dieses Buch kann ich leider nicht weiterempfehlen, weil ich Meg einfach nicht mochte und mich der Inhalt nicht überzeugen konnte. Aber ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil, der von Avery und ihrem Ex-Freund-Musiker handelt.Am 09.01.2017 ist es soweit  Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks