Carly Wilson Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(21)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1“ von Carly Wilson

Diese Serie macht süchtig.

Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...

Toll, spannend und unterhaltend

— mii94

Cooles, technisches Buch, das spannend und romantisch zugleich ist. Empfehlenswert!

— lesefant04

Eine richtig coole Geschichte voller Lügen und Intrigen. Ich bin dem Buch verfallen und bin so gespannt, wie es weiter geht.

— NickyMohini

Gelungener Auftakt einer neuen Jugenbuchreihe. Nur zu empfehlen!

— Larii-Mausi

Sehr kurzweiliges und unterhaltsames Jugendbuch, das mir sehr gut gefallen hat.

— raveneye

Toller Start in diese Reihe ab 12 Jahren!

— Tine_1980

eine Reise in ein elitäres, technologisch voll ausgestattetes Internat in Kalifornien. Inkl. Intrigen, Geheimnissen und co.

— Siraelia

Hanna, Sophie und Chloe dürfen endlich ins Myriad High Internat, das Internat für den Forschungs- und Wissenschaftsnachwuchs. Toll!

— danielamariaursula

Typische Highschool Klischees treffen auf sehr geheimnisvolle Charaktere und packendes Rätselraten

— Skyline-Of-Books

Super cooles Buch mit morderner Technik!

— MyBookLife

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sollte im Set mit Kühlpads und Concealer gegen Augenringe nach durchlesener Nacht verkauft werden.

Buchverrueggt

Die Gabe der Auserwählten

Wie kann ein Buch an so einer Stelle enden? Wie soll ich denn jetzt bis nächstes Jahr warten?

live_between_the_lines

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Enthält alles, was das anspruchsvolle Leserherz sich wünscht. Ein wichtiges und sehr authentisches Buch, das zum Nachdenken anregt.

Schassi

Erwachen des Lichts

Ich glaub, die Autorin hat das Genre verfehlt.

Sternennebel

Als wir fast mutig waren

Wunderschön

Simi_Nat

Wovon du träumst

Einfach toll!

Glitterfairy44

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll, unterhaltend und spannend

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    mii94

    29. November 2017 um 14:20

    Inhalt Diese Serie macht süchtig Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...CharaktereHannah ist ein sehr nachdenkliches Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und auch sehr liebevoll. Hannah ist auch sehr einsam und etwas verschlossen. Außerdem ist Hannah auch sehr ehrlich und mutig. Sie sagt auch immer sehr ehrlich. Sophie ist ein sehr mutiges und loyales Mädchen. Sie möchte beliebt sein und wünscht sich auch, dass alle sie mögen. Sophie ist sehr ehrgeizig. Außerdem ist sie sehr fürsorglich, liebevoll und wahnsinnig überdreht. Chloe ist ein sehr schlaues und loyales Mädchen. Sie ist sehr liebevoll und immer für ihre Freunde da. Sie ergreift gerne auch die Initiative und Chloe kennt sich auch richtig gut mit Technik aus. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig. Außerdem ist das Buch auch sehr modern geschrieben. Mir gefallen die technischen und modernen Aspekte. Die mit dem Rest der Geschichte eine super Mischung ausmacht. Ich bin ziemlich schnell in meinen Lesefluss gekommen und mir gefällt es gut, dass man so viel verschiedene Erzähler hat. Zur AutorinCarly Wilson wurde 1990 in Los Angeles als Tochter einer deutschen Mutter und eines amerikanischen Vaters geboren und wuchs zweisprachig auf. Sie studierte Informatik und hat ein paar Jahre als Web-Developer bei einem bekannten Internet-Unternehmen gearbeitet, wo ihr die Idee für ein Campus-Internat kam. Mittlerweile lebt sie als freie Autorin in Nordkalifornien und plottet weiter an den Schicksalen der Myriad-High-Schüler. In ihrer Freizeit skatet und surft sie mit ihrem Freund, engagiert sich im Tierschutz und baut Skulpturen aus dem Treibholz, das regelmäßig vom Pazifik vor ihrem Haus angespült wird.EmpfehlungIch kann es euch auf jeden Fall ans Herz legen. Es ist ein super Buch, der Schreibstil und auch die Geschichte überzeugt komplett. Auf jeden Fall etwas für Mädchen ab 12 Jahre! :)

    Mehr
  • "Myriad High - Was Hannah nicht weiß" Carly Wilson Rezension

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    lalalimone

    05. November 2017 um 15:36

    Allgemein"Myriad High - Was Hannah nicht weiß" von Carly Wilson ist im dtv-Verlag erschienen. Es ist ein Taschenbuch und kostet 9,95€. Das Buch fasst 255 Seiten und ist der 1. Band dieser Reihe. Ich habe es in einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und innerhalb dieser dann auch gelesen. InhaltEndlich Highschool, endlich Internat! Das denken sich die drei Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe und freuen sich auf ihr neues Leben. Die Myriad High ist eine Highschool mit Internat in Stemford, Kalifornien. Schwerpunkte dort sind Produkt-Testing, Bio-Fuse, Offline leben und Cyberspuren lesen. Zugelassen sind ausschließlich die Angehörigen der Angestellten der Myriad Corporation. Die drei Mädchen freuen sich auf viele coole Schuljahre mit den neuesten Erfindungen - wie Drohnen oder iBabys - ,doch nicht alles läuft so gut wie erträumt. Und schon sehr bald häufen sich mysteriöse Zwischenfälle an der Schule, auf die keiner so recht eine Antwort weiß...Meine MeinungIch habe mich für das Buch beworben, weil mich das Cover und der Klappentext sofort angesprochen haben. Ich habe eine coole Highschool-Story für Jugendliche erwartet und die habe ich auf jeden Fall bekommen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, wobei Hannah immer unsere Protagonistin bleibt. Anfangs war es etwas schwer für mich, in das Buch reinzufinden, aber nach den ersten paar Kapiteln hat man sich daran gewöhnt. Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen, obwohl sie manchmal ein paar Längen hatte. Auch die Charaktere sind mir größtenteils sympathisch und vor allem das Setting fand ich toll!! Alles ist so modern und an manchen Stellen wünscht man sich, selbst ein Teil dieser Welt zu sein. Natürlich kommt auch das Thema Liebe in dem Buch vor und Hannah befindet sich zwischendurch einmal in einem sehr großen Gefühlschaos. Aber das müsst ihr selbst nachlesen. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände."Myriad High - Was Hannah nicht weiß" bekommt von mir 3,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • "Myriad High" hat definitiv das Zeug zu einer Buchserie mit Suchtfaktor

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    NickyMohini

    09. October 2017 um 22:19

    "Myriad High - Was Hannah nicht weiß" ist der geheimnisvolle Auftakt der Buchreihe "Myriad High". Hannah, Sophie und Chloe freuen sich riesig, denn endlich können sie auf das Internat der genialen Schule "Myriad High" gehen. Kaum dort angekommen machen sie sich die Neue, Allyssa, zur Feindin. Doch nicht nur das: Es passieren komische Dinge und rätselhafte Ereignisse an der Highschool. Vor allem Hannah hat daran zu knabbern, denn irgendjemand scheint genaue Details über den Tod ihres Vaters zu wissen, obwohl diese nie an die Öffentlichkeit gelangt sind ... Das Cover zeigt 3 Mädchen der Myriad High, Sophie, Hannah und Chloe, die sehr gut befreundet sind. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Über jedem Kapitel steht der Name der Figur. Bei den Erzählern handelt es sich um Hannah, Chloe, Ryan, Evan, Allyssa, Matt und Caitlin. Dadurch kann man die einzelnen Protagonisten und ihre Art, ihr Denken und Handeln besser verstehen und kennenlernen. Hannah kann ich persönlich noch nicht richtig einschätzen. Einerseits ist sie eine gute Freundin und besitzt ein gutes Herz, wofür ich sie echt gern hab. Andererseits wirkt sie naiv und verstrickt sich immer wieder in unüberlegte, unangenehme Situationen, was sie nicht ganz so sympathisch macht. Chloe ist extrem schlau und ihr Wissensdurst ist riesig. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sophie wird von Allen für ihre Schönheit beneidet. Sie ist jedoch kein arrogantes, überhebliches Mädchen, wie man es vielleicht denken könnte, sondern sehr sanft, liebevoll und auch etwas leichtgläubig. Ryan, Evan und Allyssa sind neu an der Schule. Allein das ist schon eine riesengroße Sache, denn normalerweise kennt hier jeder jeden. Alle 3 sind sehr mysteriös und haben Geheimnisse. Eine richtig coole Geschichte voller Lügen und Intrigen. Das erste Drittel war mir persönlich minimal zu langatmig, aber danach war es nicht mehr zu toppen. Ich bin dem Buch verfallen und bin so gespannt, wie es weiter geht. Die "Myriad High" hat definitiv das Zeug zu einer Buchserie mit Suchtfaktor.

    Mehr
  • Leserunde zu "Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1" von Carly Wilson

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    UlrikeR

    Willkommen auf Myriad High! Geheimnisse, Lügen, Intrigen: Diese Highschool Soap macht süchtig! Gemeinsam mit dtv junior verlose ich 15 Bücher für eine Leserunde zu „Myriad High – Was Hannah nicht weiß“
Das Buch ist der Auftakt zu einer neuen Serie, die unter meinem Pseudonym Carly Wilson erscheint. Ab 12 Jahren.Myriad HighSchulform: Highschool mit InternatOrt: Stemford, Silicon Valley, KalifornienFächer: Bio-Fuse, Cyberspuren, Produkt-Testing, Eigene Erfindungen, KultprodukteEndlich Highschool, endlich Internat: Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein ganz neues Leben. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Schon bald häufen sich die mysteriösen Zwischenfälle an der Schule und einige Schüler dort scheint ein dunkles Geheimnis zu umgeben. Da ist Allyssa mit ihrem seltsamen Tattoo, die es vom ersten Tag an auf die Freundinnen abgesehen zu haben scheint. Oder Evan, der nur ausweicht, sobald er auf seine Vergangenheit angesprochen wird. Und da ist Ryan, dessen Blick Hannah mitten ins Herz trifft. Dabei gehört Hannahs Herz doch eigentlich Matt. Doch wo steckt der überhaupt? Hier könnt ihr euch das Web Special zur Serie ansehen und ein bisschen mehr über das Setting, die Schüler, den Myriad Campus, die Schüler und die coolsten Unterrichtsfächer der Welt erfahren:www.myriad-high.comUnd hier könnt ihr in die Leseprobe hineinlesen:https://www.dtv.de/buch/carly-wilson-myriad-high-was-hannah-nicht-weiss-band-1-74031/Um euch für ein Exemplar zu bewerben, beantwortet einfach diese Frage: Die Schüler auf der Myriad High haben ungewöhnliche und interessante Unterrichtsfächer. Welches war/ ist dein Lieblingsfach in der Schule und welches das, was du am wenigsten magst / mochtest?Viel Spaß!Ulrike Rylance aka Carly Wilson ;)

    Mehr
    • 768
  • Eine Alternative zu Gossip Girl und Co. in Buchform

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Siraelia

    14. September 2017 um 16:45

    „Myriad High – was Hannah nicht weiß“ ist der erste Band einer Trilogie von Charly Wilson, die im dtv Verlag erschienen ist.   Im ersten Band lernen wir unter anderem Hannah, die Tochter des vor kurzem verstorbenen Gründer eines ganz besonderen Internats, dem Myriad High, kennen. Die Geschichte könnte in der heutigen Zeit spielen, mit Ausnahme, dass wesentlich mehr technische Neuheiten auf dem Campus zu finden sind. Auf das Myriad High dürfen nur die Kinder der Angestellten der High-Tech Myriad Corporation gehen, die technische Erfindungen zum Wohl der Menschheit entwickelt. Diese ganzen Erfindungen stehen den Schülerinnen und Schülern der Myriad High frei zugänglich zur Verfügung, ja sie dürfen sogar die ersten Prototypen ausprobieren. Das, neben außergewöhnlichen Unterrichtsfächern, macht auch das Besondere dieser Elite Schule aus. Ansonsten handelt es sich um eine Schule mit „ganz normalen“ Schülern, die sich mögen, nicht ausstehen können, Intrigen spinnen, Dinge voreinander verheimlichen, sich verlieben, anlügen, Schwächen und Stärken haben, ja sich sogar hefig mobben. Und dieses Ausleben der menschlichen Natur macht es spannend, sodass man den nächsten Seiten entgegenfiebert.   Der Schreibstil, flüssig, kurzweilig und eingängig, gefällt mir außerordentlich gut. Der Plot wird aus Sicht jeweils eines Schülers/einer Schülerin weitergesponnen. So erfahren wir einige Dinge über die einzelnen Protagonisten, die um die drei befreundeten Schülerinnen Hannah, Sophie und Cloe vertreten sind. Um das Ganze noch undurchsichtiger zu machen gibt es in diesem Jahr einige neue Schüler, die etwas zu verheimlichen haben. Doch wen das betrifft und warum, wird nicht verraten…   Für mich ist Myriad High eine Art „Gossip Girl“ mit anderem Setting in Buchform. Genau das Richtige für einen entspannten aber auch spannungsvollen Nachmittag bzw. Abend. Für dieses Leseabenteuer, das ich sehr empfehlen kann, gibt es 5 von 5 Sterne und ich freue mich auf die baldige Fortsetzung „Was Sophie verschweigt“ die im Oktober 2017 auf den Markt kommen wird.

    Mehr
  • Spannender Reihenauftakt

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Larii-Mausi

    14. September 2017 um 15:24

    Da ich sehr gerne spannende Internatsgeschichten lese und auch das tolle Webspecial der Myriad High Serie bereits kannte, musste ich unbedingt das Buch lesen. Es geht um die drei Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe, die das elitäre High-School Internat des Myriad Campus besuchen. Zutritt erhalten nur diejenigen, deren Eltern auf dem Campus arbeiten. Doch woher kommen die drei Neuen Ryan, Evan und Allyssa? Und wieso besuchen sie die Myriad High, obwohl ihre Eltern nicht auf dem Campus arbeiten? Das müssen die drei Freundinnen unbedingt herausfinden. Gar nicht so leicht, wenn man wie Hannah zwischen zwei Jungs hin und hergerissen ist und einfach nicht weiß, wer der Richtige ist. Außerdem wollen die Mädchen noch die rätselhaften Umstände rund um den Tod von Hannahs Vater klären und plötzlich geschehen auch noch merkwürdige Dinge an der High-School… Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Der Schreibstil von Carly Wilson ist richtig klasse. Sehr flüssig und auch oft sehr humorvoll. Die Geschichte ist richtig spannend und das Setting wird sehr gut beschrieben, was auch nötig ist, da der Campus komplett modern und mit High-Tech ausgestattet ist. Sich den Campus und die vielen technischen Erfindungen vorzustellen, war richtig interessant. Im Buch werden zudem viele Fragen aufgeworfen und es macht Spaß mit zu rätseln. Die Auflösung der meisten erfolgt dann in Band zwei und drei. Band zwei der Reihe erscheint im Oktober dieses Jahres. Die drei Hauptcharaktere Hannah, Sophie und Chloe waren mir sehr sympathisch und da jedes der Mädchen einen anderen Charakter hat, findet man problemlos jemanden mit dem man sich identifizieren kann. Auch die Nabencharaktere haben alle ihren ganz eigenen interessanten Charakter. Vom verschlossen Jungen bis hin zur Tanzzicke ist alles dabei. Das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut und besonders positiv aufgefallen ist mir, dass alle Mädchen auch so aussehen, wie sie im Buch beschrieben werden. Beeindruckt hat mich vor allem die Kreativität und der Erfindungsreichtum der Autorin. Denn einige Erfindungen sind so ausgefallen, dass meistens kein zweiter darauf kommt. Fazit: Gelungener Auftakt einer neuen Internatsreihe für Mädchen ab 12 Jahren. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt und vergebe deshalb 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung! Zusätzliche Infos: „Myriad High – Was Hannah nicht weiß“ wurde von Carly Wilson geschrieben und ist im dtv Verlag erschienen. Das Buch hat 255 Seiten und kostet 9,95 €. Die Fortsetzung erscheint im Oktober und vorerst sind drei Teile geplant.  

    Mehr
    • 3
  • Macht Spaß zu lesen

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    connychaos

    11. September 2017 um 20:41

    Die Myriad High ist keine normale Schule. Sie gehört der Myriad Corporation und nur Kinder von Angestellten dürfen sie besuchen. Der Unterricht ist hoch technisiert. Hannah, Chloe und Sophie beginnen ihr erstes Schuljahr auf der Myriad, sie freuen sich endlich mit E-Autos über den Campus zu Düsen und an Produktentwicklungen zu arbeiten. Aber nicht alles läuft so wie gewünscht und es häufen sich die mysteriösen Vorkommnisse. Meine Tochter (12) und ich sind große Fans der Autorin, die hier unter einem Pseudonym schreibt. Er Schreibstil ist jugendlich lebhaft und liest sich sehr flüssig. Die Handlung ist spannend, lustig, fantasievoll, romantisch und dank der futuristischen Technik an der Schule sehr interessant. Wer hätte als Schüler nicht gerne ein eigenes E-Auto und einen computergesteuerten Bildschirm, der einen weckt, die aktuellen Wetterverhältnisse berichtet und andere Informationen gibt. Die drei Freundinnen sind grundverschieden aber alle sehr sympathisch und liebenswert. Mit einer von ihnen kann sich die junge Leserin bestimmt identifizieren. Das vom Verlag angegebene Lesealter von 10 Jahren würden wir auf eher 12/13 Jahre setzen, es geht hier auch in nicht unerheblichem Maße um Liebe Uns hat der Auftakt dieser neuer Internats-Reihe sehr gefallen, wir freuen uns schon auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Myriad High - Was Hannah nicht weiß

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    laraundluca

    11. September 2017 um 16:59

    Inhalt: Diese Serie macht süchtig. Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist zwar einfach, aber nicht anspruchslos, frisch und locker, schnell und flüssig zu lesen. Altersgerecht, jugendlich frisch und angenehm fliegen die Seiten dahin. Das Setting gefällt mir sehr gut. Ein Internat, eine eigene kleine Stadt mit allem drum und dran, eine eingeschworene Gemeinschaft, alles Hightech und dann 3 neue Schüler von außerhalb. Das gab es nie zuvor - und alle hüten ein Geheimnis. Den Wikipedia-Eintrag am Anfang fand ich klasse. Dadurch erhält man auf einen Schlag eine Menge an Infos und kann sich direkt zurechtfinden. Die vielen und vor allem schnell wechselnden Perspektiven haben mich am Anfang etwas verwirrt. Es hat etwas gedauert, bis ich die Figuren auseinander halten konnte. Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Sie ist sehr geheimnisvoll, steckt voller Andeutungen, eine Welt voller Hightech und Teenager mit alltäglichen und nicht ganz so alltäglichen Problemen. Intrigen, Freundschaft, Liebe und der normale Schüleralltag mit all seinen Facetten sorgt für viel Abwechslung. Eine gelungene, interessante und spannende Mischung, die mich auf den nächsten Teil warten lässt. Die Charaktere sind sehr lebendig und vor allem sehr facettenreich und vielseitig gezeichnet. Sie haben ihre Stärken und Schwächen, ihre guten und schlechten Seiten, ihre Hoffnungen und Träume, ihre Vergangenheit und Probleme. Jede einzelne Figur ist einzigartig und auch die Nebencharaktere sorgen für viel Farbe und eine große Vielfältigkeit. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mir eine spannende und fesselnde Lesezeit beschert. Ein tolles Buch - nicht nur für junge Mädchen. Ich bin sehr gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht, denn es sind noch viele Fragen und Geheimnisse offen. Fazit: Ein spannender, interessanter und abwechslungsreicher Reihenauftakt, der nicht nur junge Mädchen begeistert.

    Mehr
  • Internat, Technik, Spannung, Liebe

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Normal-ist-langweilig

    08. September 2017 um 19:10

    Wir haben schon sehr viele Bücher der Autorin gelesen und wussten, dass wir hier nichts falsch machen können. Sie schreibt kindgerecht und doch spannend, sie weiß, welche Themen die Mädels in diesem Alter interessieren und beherrscht auch hier in dieser neuen Reihe einen gekonnten Spagat zwischen neuartiger Geschichte mit Liebe, Schulproblemen und Geheimnissen. Dazu spielt die Geschichte noch in einem Internat, das sehr modern, wenn nicht gar futuristisch ist! Meine Tochter würde liebend gerne auf diese Schule wechseln, bei den Fächern und der tollen Ausstattung! Die lesenden Mädels finde hier eine Geschichte vor, die nicht nur Themen, wie erste Liebe, Verliebtsein, Schule und Alltagsprobleme, wie nervende Eltern, Schüler und Lehrer enthält, sondern die mit Charakteren gespickt ist, die alle ein Geheimnis haben bzw.  tiefgreifende Geheimnisse, die beim Lesen gelüftet werden wollen. 3 ganz verschiedene Mädels und eigentlich auch 3 Jungs haben hier das Sagen und begleiten uns durch die spannende Geschichte. Hier kann sich jeder seine Lieblingsfigur aussuchen. Durch den Perspektivenwechsel der drei Mädels erfährt man die Geschichte auch hautnah! Die ganzen neuartigen Erfindungen sind teilweise echt der Knaller. Wer weiß, ob es nicht irgendwann solche Dinge geben wird. Manches gibt es ja schon in einer veränderten Form. Auf dieser Schule wird es auf jeden Fall nicht langweilig. Fazit: Carly Wilson hat hier eine neue Reihe geschaffen, die sowohl 12 jährige Mädels als auch noch 14/15 Jährige begeistern wird, da die Geschichte so facettenreich ist! Das Ende ist (leider) offen und endet mit einem Cliffhanger, so dass man Band 2 (13. Oktober 2017) gerne jetzt schon hätte! Von uns gibt es  (4,5 / 5)!

    Mehr
  • Amerikanische High School Geschichte in futuristischem Setting

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Michaela11

    08. September 2017 um 16:07

    Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das neue Schuljahr startet für sie an der Myriad High, einer amerikanischen High School mit Internat, mitten in Kalifornien. Alle drei Mädchen freuen sich wahnsinnig, endlich im Internat zu wohnen und viele neue Abenteuer zu erleben. Doch das Internat und die High School haben viel mehr zu bieten, als es auf dem ersten Blick scheint. Fächer, wie Cyberspuren lesen, Offline leben oder Produkt-Testing gehören zum Schulkanon. Ebenso interessant gestalten sich die vielen Clubs und AG's der Schule. Es kann nur spannend werden.Neues Schuljahr - neues Glück. :)Die Geschichte beginnt mit einem kurzen, witzigen Einblick in die Internatsgeschichte und seiner Besonderheiten. Dies ist auch erforderlich, da sich das futuristische Leben doch in vielen Dingen unterscheidet von dem heutigen typischen Schulleben.In den folgenden Abschnitten, wechselt die Geschichte immer wieder zwischen verschiedenen Charakteren, was zum einen den Lesefluss beschleunigt, zum anderen die Geschichte interessant gestaltet. Viele Charaktere werden zu Beginn nahezu gleichzeitig eingeführt, was den Leser vor eine kleine Herausforderung stellt, da er die Charaktere in Verbindung bringen und sich in die Handlung einfinden muss. Ist dies einmal geschehen, bereitet dieses Buch jedoch jeden Freude, der gern amerikanische High School Geschichten liest. Die Charaktere sind alle neu auf dem Internat und somit auch auf der High School. Demzufolge besuchen die Protagonisten die 9. Klasse der Schule und sind etwas jünger als die gewöhnlichen Jugendbuchprotagonisten. Verschiedene, den amerikanischen Schulalltag betreffende Rituale und Jahresfeste sind in die Handlung eingebettet. So kann der Leser an einer High School Initiierungsfeier teilnehmen und den Homecoming Ball miterleben.Die Handlung ist sehr futuristisch gestaltet. An der High School gibt es eine Unmenge an technischen Erfindungen, die alle getestet und benutzt werden. Interessante Schulfächer und Clubs runden das umfangreiche Angebot der High School ab. An diesen kann der Leser in ausgiebigem Maße teilnehmen und sich erfreuen. Das Buch ist ein toller Auftakt dieser Dilogie. Der Leser wird in Spannung gehalten, da besonders gegen Ende der Geschichte viele Fragen auftauchen, die im ersten Band nicht geklärt werden. 

    Mehr
  • Internatsleben und seine Tücken

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    raveneye

    07. September 2017 um 14:48

    An der Myriad-Highschool ist nichts wie man es gewohnt ist. Wo man Tafeln, Kreide und mucken machende Overheadprojektoren erwartet gint es hier die neuste Technologie. Von E-Auto, über Drohnen bis zu iBabys. Und mittendrin die Freundinnen Sophie, Hannah und Chloe.Das Cover stimmt einen gleich auf einen ungterhaltsamen und kurzweiligen Jugendroman ein und fällt schnell ins Auge.Erzählt wird die Geschichte aus den wechselnden Perspektiven verschiedener Schüler, die den Leser mitnehmen in einen etwas anderen Schultag der zwar anders aber auch sehr vertraut ist.Hannah versucht immernoch den Tod ihres Vaters zu verarbeiten und ist manchmal etwas tollpatschig.Sophie ist hilfsbereit und ein herzensguter Mensch, aber ist Ben der richtige für sie?Chloe erscheint etwas unscheinbar, aber man sollte sie nicht unterschätzen.Alle Charaktere haben ihren eigenen Kopf und sind sehr ansprechend gezeichnet mit all ihren Charakterstärken und -schwächen.Der Einstieg in das Buch fällt sehr leicht und schnell nimmt einen die Geschichte gefangen und zeigt einem eine typische Teenager-Welt mit all ihren Freuden und Problemen. Ob Beziehungsproblem, Intrigen, oder Schülerstreiche - das Buch bietet eine runde Mischung.Die Geschichte und der Schreibstil sind locker, unterhaltsam, aber auch mal nachdenklich. Man kann bei der Lektüre schmunzeln und lachen und auch eine gute Portion Spannung fehlt nicht.Diese Serie hat eindeutig Portenzial und ich freue mich schon auf den zweiten Band.

    Mehr
  • Toller Start

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Tine_1980

    06. September 2017 um 13:05

    Schulform: Highschool mit Internat Ort: Stemford, Silicon Valley, Kalifornien Lernschwerpunkte: Produkt-Testing, Bio-Fuse, Kultprodukte, Offline leben, Cyberspuren lesen Zulassung: Ausschließlich  für Angehörige der Angestellten der Myriad Corporation Hannah, Chloe und Sophie beginnen ihr neues Leben auf der Myriad High. Nicht alles läuft so glatt, wie es soll, nicht alles ist so, wie es scheint. Und schon bald passieren mysteriöse Zwischenfälle, die sich nicht gleich aufklären. Das Buch spielt in einer zukünftigen Version der Highschool und wartet mit vielen neuen Möglichkeiten auf. Von Cyberbabys, Drohnen, Putzrobotern, speziellen Unterrichten ist hier einiges geboten. Hannah, von der es in diesem Buch am meisten handelt, ist die Tochter des Myriad-Gründers, der ein paar Monate zuvor gestorben ist. Chloe, deren Eltern als Hausmeister tätig sind und die der Nerd der Gruppe ist und Sophie, die mit den Beiden ein Zimmer teilt und die beste Freundin von Ihnen ist. Zusammen ergänzen sich die Freundinnen perfekt und unterstützen sich, wie man es sich von besten Freundinnen erwarten würde. Doch gibt es in dieser Schule auch neue Schüler, deren Eltern nicht Angehörige der Myriad Corporation sind: Alyssa, Ryan und Evan! Wie kommt es, dass sie trotzdem einen Platz in der begehrten Schule bekommen haben? Woher kommen sie? Viele Fragen, die aber da es eine Trilogie wird, natürlich nicht alle geklärt werden. Das Buch besticht durch seine Liebeleien, wie es in diesem Alter eben ist, durch verzwickte Intrigen und viele humorvolle Stellen. Man ist zu jeder Zeit mittendrin und überlegt zusammen mit den Mädchen, was es mit den einzelnen Personen auf sich hat oder wer für die hinterlistigen Aktionen verantwortlich ist. Der lockere Schreibstil trägt zum Lesefluss bei und lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Ich fand die Idee der Schule super gewählt, für mich wäre es nichts gewesen, aber das liegt wohl eher an meinem Alter. Manche Erfindungen würde ich gerne für mich daheim nehmen, sei es der Putzroboter oder Missi, die einen an wichtige Sachen erinnert. Auch die anfänglichen Liebeleien, die Schwärmereien und ersten Kontakte zwischen den Jungs und den Mädels waren für das Alter ab 12 Jahren gut gewählt. Ob es schon für 10 Jährige schon zu empfehlen wäre, weiß ich nicht. Die Schule war detailliert beschrieben, so dass es kein Problem war, sich die Örtlichkeiten vorzustellen. Alles in allem war es ein schönes Buch für Mädchen ab 12 Jahren, die mit den ersten Schwärmereien und einem tollen Setting punkten. Ich kann mir gut vorstellen, dass es die Mädchen begeistern wird und bin gespannt auf Band 2! Volle Leseempfehlung!

    Mehr
  • Aufregende und ungewöhnliche Internatsgeschichte

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    LeseratteAnni

    05. September 2017 um 18:21

    Hannah und Ihre beiden besten Freundinnen Chloe und Soohie kommen auf die Myriad High. Ein neues aufregendes Leben beginnt für sie! Ich war sehr gespannt auf das Buch und habe mich auf diese besondere Internatsgeschichte total gefreut. Als ich das Buch dann endlich in den Händen hielt, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es gelesen, wann immer ich Zeit fand. Die Geschichte ist in der dritten Person geschrieben, der Schreibstil ist locker und leicht. Mir hat gefallen, dass das Buch aus der Sicht von unterschiedlichen Schülern geschrieben ist. Es war sehr interessant zu erfahren, was die unterschiedlichen Personen gedacht und gefühlt haben. Hannah ist der Hauptprotagonistin. Mit ihr konnte ich mich richtig gut identifizieren. Natürlich gab es aber auch Situationen, in denen ich anders gehandelt hätte.  Sehr gespannt habe ich Hannahs Liebesleben verfolgt. Die ist nämlich in zwei Jungs, Matt und Ryan, verliebt und die beiden Jungs auch in sie. Das führt natürlich zu Komplikationen und Hannah muss sich entscheiden. Ihre Wahl hat mir am Ende nicht so gefallen... Daher bin ich sehr gespannt, wie es im zweiten Teil mit Hannah weitergeht, denn die Sache mit Matt und Ryan ist sicher noch nicht beendet. Im nächsten Teil der Reihe geht es dann hauptsächlich um Hannahs beste Freundin Sophie.  Es gibt eine Sache in Myriad High die ich sehr cool, aber auch sehr komisch und merkwürdig finde. In Myriad High spielt vor allem das Thema Technik eine große Rolle. Das Essen wird mit Drohnen geliefert und abgeräumt, die Schüler bekommen ihr eigenes E-Auto KOSTENLOS, es gibt Fächer wie Produkt-Testing, Schüler können irgendwelche Hologramme machen, es gibt Pflanzen mit denen man emotional verbunden ist, man darf Tiere wie z.B. Schimpansen im Internat als Haustier halten und die Zimmer werden mit Fingerabdruck aufgeschlossen. Wow! Ich finde das schon ziemlich cool, aber auch ein wenig unrealistisch. Die Myriad High liegt in Kalifornien und ich weiß nicht, ob es vielleicht wirklich so in den Schulen von Kalifornien abläuft. Trotzdem hat es das Buch sehr interessant und aufregend gemacht. Außerdem sollte man in Büchern seiner Fantasie freien Lauf lassen!  Der erste Band von Myriad High war wirklich sehr unterhaltsam und ich freue mich schon so auf den zweiten Band! Daher entscheide ich mich, dem Buch fünf Blumen/Sterne zu geben.  Fazit: Eine aufregende und auch mal etwas andere und ungewöhnliche Internatsgeschichte! Sehr unterhaltsam und cool!  

    Mehr
  • Das etwas andere Internat, voller Emotionen und Geheimnisse

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    danielamariaursula

    04. September 2017 um 05:28

    Myriad High im Silicon Valley Kalifornien ist keine normale High School, sondern ein Internat auf dem zukunftsweisenden Myriad Forschungs- und Entwicklungsgelände. Eigentlich dürfen hier nur die Kinder der Mitarbeiter zur Schule gehen, also meistens Kinder von Forschern und Entwicklern. Aber außer der Ausnahme von Hannah Montgomery, der Tochter des verstorbenen Firmenmitbegründers gibt es in diesem Jahr erstmals 3 Schüler von außerhalb: der coole und gutaussehende Ryan, die modelschöne entsetzliche Allyssa und Evan, der unbedingt zu den Coolen gehören will, aber noch nicht weiß, wie er es anstellen soll. Hannah ist froh, daß sie nun mit ihren Freundinnen, der schönen und hilfsbereiten Sophie und der burschikosen, superschlauen Hausmeisterstochter Chloe ins Internat ziehen darf und Myriad nicht verlassen muß, um nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters zu ihrer Mutter außerhalb zu ziehen. Das 9. Schuljahr wird nicht nur toll, weil sie nun als Internatsschüler alle ein E-Auto zugewiesen bekommen (mit 15 Jahren), sondern auch, weil die Schüler der Myriad High als Schulfächer die neuesten Myriad Entwicklungen und Erfindungen testen und bewerten sollen, ehe sie auf den Markt kommen. Zu dumm nur, daß ausgerechnet Hannah und ihre Freundinnen in dem völlig uncoolen Projekt gelandet sind und mit den Einladungen zum Homecoming Ball will es auch nicht so recht klappen. Ein Buch wie die High-School Zeit: spannend, romantisch und voller Intrigen. Da ich früher sowohl Hanni & Nanni, Dolly und Schreckenstein liebte, als auch die Teenie Filme John Hughes (Breakfast Club, Pretty in pink etc.) war ich hier genau richtig! Gut, für dieses Buch sollte man älter sein, als für Enid Blyton (das kann man zwar immer lesen, aber ab der 3. Klasse zu beginnen ist völlig in Ordnung). Auf Grund der angesprochenen Themen und der Art wie die Mädels mit den Intrigen und der familiären Vorbelastung umgehen, fände ich 12 Jahre als Einstiegsalter besser, als die vom Verlag empfohlenen 10 Jahre, auch weil man die technischen Finessen von Myriad mit 12 eher zu würdigen weiß und bestaunen kann. Die drei Freundinnen sind sehr unterschiedlich. Da Sophie ein leichtes Helfersyndrom hat und sehr gutwillig ist, trotz ihrer perfekten kalifornischen Schönheit, kann man sie nur lieben. Sie kommt aus einer intakten Familie und alles wäre eigentlich vollkommen für sie, bekäme man als Leserin nicht immer mehr Zweifel an der Wahl ihres Freundes. Hannah hat gleich zwei Verehrer, von denen einer sympathischer ist als der andere und Hannah mittendrin in der Zwickmühle. Da auch sie einen anständigen Charakter hat, will sie auch keine Spielchen spielen. Ihre zarte Künstlerseele ist dafür wohl auch zu geradlinig. Chloe ist ein echter weiblicher Nerd, deren Attraktivität sie unter bequemen Klamotten unbewußt versteckt. Die meisten Jungs verstehen ihre Genialität auch gar nicht zu schätzen. Umso erstaunlicher ist daher für viele, daß ausgerechnet Chloe so einen guten Draht zu Connor, dem Millionärssohn mit den angesagtesten Partys hat. Nein, dies hier ist kein Abklatsch von American Pie oder Pitch Perfect. Beworben wird das Buch als Soap, aber so ganz kann ich dem nicht zustimmen. Dafür sind die drei Mädels doch zu feinfühlig und auch wenn sie sich Teenie-Gedanken machen, sind es doch reale Probleme und keine eingebildeten. Dass die Geschichte in Kalifornien spielt gibt ihr allerdings einen filmischeren Touch, eben kein deutscher Schulalltag. Naja, neben den Problemen die Teenager so haben, verbergen einige auch ein dunkles Geheimnis, welche im ersten Band nur teilweise aufgedeckt werden. Hierdurch wird dieses Buch deutlich spannender als einige Krimis die ich dieses Jahr gelesen habe. Sprachlich halten sich Begriffe wie „geil“ in Grenzen und abgedroschene Begriffe wie „Digger“ oder so, bleiben einem gänzlich erspart. Der Stil ist jung und frisch, ohne sich durch die Verwendung vermeintlicher Jugendbegriffe anbiedern zu wollen. Das finde ich sehr angenehm zu lesen und es verdirbt auch nicht die Sprache der Lesenden. Die jeweiligen Kapitel sind aus der Sicht verschiedener Personen, jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben. Die Kapitelüberschriften werden hier durch den Namen des jeweiligen Protagonisten ersetzt, so daß man nicht durcheinander kommt. Selbst die Unsympathen kommen zu Wort, weshalb man anfangs schon gut aufpassen sollte, wer wer ist. Wer aber Soap mag, wird diese Herausforderung ohne weiteres wuppen. Mir half zu Beginn immer ein Blick auf das Cover. Daher eine tolle spannende und romantische neue Jugendserie ab 12 Jahre, für Mädels zum dahin schmelzen. Vielleicht keine Weltliteratur, aber unheimlich unterhaltsam und zum Mitfiebern.

    Mehr
    • 4
  • Typische Highschool Klischees treffen auf sehr geheimnisvolle Charaktere und packendes Rätselraten

    Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

    Skyline-Of-Books

    02. September 2017 um 13:32

    Klappentext „Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen ...“   Gestaltung Auf dem Cover sieht man die drei Protagonistinnen des Buches, wodurch man sie sich beim Lesen viel besser vorstellen kann. Ich bin zwar nicht der größte Fan des Covers, da mir der Zeichenstil nicht ganz so gut gefällt (die Gesichter und vor allem Augen sehen so puppenhaft aus). Ich finde es gut, dass man im Hintergrund Gebäude, die den Campus von Myriad High darstellen könnten, sieht. Gleichzeitig hätte ich es cool gefunden, wenn der Hintergrund ein wenig mehr Tiefe erhalten hätte, indem z.B. ein Boden hinzugefügt worden wäre.   Meine Meinung Eine Highschool voller Intrigen und Geheimnisse? Genau nach meinem Geschmack! In „Myriad High“ treffen supermoderne Technik und Schulatmosphäre aufeinander. Zum Einstieg wird die Geschichte der Myriad Firma und deren Intentionen in einem Wikipedia Artikel erklärt, was ein sehr interessanter Beginn ist. So lernt man die hochtechnisierte Myriad Corporation kennen, die die unterschiedlichsten Technologien entwickeln und deren sehr schlaue Mitarbeiter einige Vorzüge genießen, da sie auf dem Myriad Campus leben und ihre Kinder auf eine besondere Schule schicken können: die Myriad High. Die Beschreibungen des Campus‘ und Settings zu Beginn fand ich etwas überfordernd, weil so detailliert auf all die technischen Gegebenheiten und die Campusstruktur eingegangen wurde. Mit einer Karte wäre die Orientierung hier vermutlich leichter gefallen. Diese wird glücklicherweise ab dem zweiten Band im Buch enthalten sein und für den ersten Band findet man sie auch im Internet.   In Myriad eröffnet sich dem Leser eine wirklich typische Highschool mit all ihren Klischees: den beliebten Cheerleader-Girls, die ziemliche Zicken sind, die bitchige Gegenspielerin der Protagonistin, verschiedene Bälle und generell eine typische Schul-Rangordnung. Im Endeffekt werden alle Klischees, die man so kennt, bedient, was ich etwas schade fand, da ich mir weniger Stereotype gewünscht hätte. So wurden nämlich immer wieder Dinge aufgegriffen (der beliebte Football Star, Kleinkriege unter den Mädchen um den coolsten Jungen…), die man aus amerikanischen Highschool Filmen schon zur Genüge kennt. Ich hätte es ja auch toll gefunden, wenn diese Schule ohne die High School-Klischees ausgekommen wäre, aber ich verstehe auch, dass solche irgendwie zu einer (amerikanischen) Schule dazu gehören.   Die Protagonistinnen Hannah, Sophie und Chloe ließen sich hier auch recht gut einordnen, auch wenn ich mir bei Hannah nie so ganz sicher war, wie sie einzuschätzen ist. Sophie fand ich mit ihrer Hilfsbereitschaft sofort sympathisch und auch Chloe mit ihren Nerdallüren gefiel mir sehr. Bei den drei Mädchen erhoffe ich mir im Verlauf der Buchreihe noch einige charakterliche Entwicklung, denn sie haben dazu durchaus das Potenzial.   Was in „Myriad High“ jedoch dazu kommt sind wirklich spannende Geheimnisse, die die Figuren verbergen. So gibt es neben den klischeehaften Figuren nämlich auch solche, die ihre wahre Identität aus rätselhaften Gründen verbergen oder solche, die aus geheimen Gründen auf die Schule gewechselt haben, obwohl man nicht so leicht auf die Myriad High drauf kommt. Diese Geheimnisse haben mich sehr zum Miträtseln und Vermutungen anstellen angeregt. Vor allem Matt, Ryan, Evan und Allyssa interessierten mich sehr, da sie immer wieder Fragen anregten und meine Neugierde weckten. Auch das Ende des Buches lässt diesbezüglich einige Fragen offen, die mich gebannt auf die Fortsetzung warten lassen.   Dies wurde auch durch den gut gestalteten Aufbau der Geschichte gesteigert, denn die Kapitel endeten oft sehr spannend, sodass man das Buch nicht so einfach aus den Händen legen konnte. Zudem gab es immer wieder geheimnisvolle Andeutungen, die dann aber nicht sofort geklärt, sondern in der Schwebe gelassen wurden, sodass man weiter lesen musste, in der Hoffnung, bald Antworten zu finden. Das Buch liest sich superschnell weg, da die Sprache und Sätze einfach und verständlich sind. Dabei wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Die Kapitelüberschriften stellen die Namen der aktuell erzählenden Person dar. Mir fehlte hier manchmal etwas der tiefere Einblick in den jeweiligen Erzähler. Man erlebte zwar nur das, was der Charakter erlebte, aber seine genauen Gedanken oder Gefühle hätten für mich noch etwas intensiver dargestellt werden können. Manchmal (gerade zu Beginn) hatte ich sogar den Eindruck, dass es eigentlich auch egal gewesen ist, welche Figur gerade erzählt, da die Schilderungen so allgemein gehalten wurden. So wirkte es manchmal auf mich so, als wäre gar kein wirklicher Perspektivwechsel vorhanden.   In der zweiten Hälfte des Buches überschlugen sich dann die Ereignisse. Zu den typischen Highschool-Problemen wie Balleinladungen, Jungs und Schulprojekte mischten sich geheimnisvolle Geschehnisse in Form von wirklich gemeinen Intrigen. So wurden private Dinge von Lehrern und Schülern veröffentlicht unter der Androhung weiterer solcher Enthüllungen. Wer steckt hinter all den skrupel- und gewissenslosen Taten? Hier kommt wirklich jeder in Frage, wodurch für mich ein spannendes Spekulieren und Rätselraten entstand, was in Kombination mit den zuvor erwähnten Geheimnissen vieler der Figuren ungeheuer spannend war. Gerade dieser geheimnisvolle Aspekt ist richtig klasse an dem Buch, weil alles in der Schwebe steht und jeder verdächtig ist.   Fazit Der Auftaktband der „Myriad High“-Reihe hat mir vor allem aufgrund seiner Intrigen und geheimnisversehenen Charaktere gut gefallen, da hier wildes Spekulieren und Mitraten angeregt wird. Durch immer wieder eingestreute Andeutungen und neue Fragen wird es beim Lesen nicht langweilig. Gleichzeitig begegnen dem Leser aber auch typische und allseits bekannte Highschool Klischees wie Zickenkriege, die stereotype Schul-Rangordnung und vieles mehr. Zudem hätten für mich die Innenansichten der Figuren noch etwas detaillierter beleuchtet werden können. Jedoch konnte mich gerade die zweite Hälfte des Buches mit dem mysteriösen Täter sehr überzeugen, da ich absolut in der Schwebe hing und alles und jeden verdächtigt habe. Knappe 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Myriad High 01 – Was Hannah nicht weiß 2. Myriad High 02 – Was Sophie verschweigt 3. ???   Es gibt auch eine Karte des Campus, die im ersten Band noch nicht enthalten ist, sondern erst ab Band 2 im Buch zu finden sein wird. Diese Karte kann man sich auch online ansehen: https://www.dtv.de/special-carly-wilson-myriad-high-die-schule/campus-und-internat/c-1542

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks