Carly Wilson Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2“ von Carly Wilson

Das Internatsleben geht weiter. Sophie kann es nicht fassen: Ben hat mit ihr Schluss gemacht. Dabei war sie gerade im siebten Himmel, nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hatte. Und jetzt ist auch dort nichts mehr, wie es war, seit sie nicht mehr mit Footballstar Ben zusammen ist. Nur einer hält zu ihr, tröstet sie und hört ihr zu: Evan. Ausgerechnet Evan.

Eine gelungene Fortsetzung die direkt an den ersten Teil anschließt. Es geht spannend weiter!

— Siraelia

Toller 2.Teil

— Vampir989

Was für ein Ende! Ich brauche jetzt unbedingt sofort Band 3!

— Skyline-Of-Books

Super Fortsetzung!

— MyBookLife

Die spannende Geschichte von Hannah, Sophie und Chloe auf dem futuristischen Myriad High Campus geht fesselnd weiter. Top!

— danielamariaursula

Futuristischer zweiter Teil der Serie um Hannah, Sophie und Chloe.

— diebuchrezension

Super Buchreihe! Vorbehaltslos zu empfehlen!

— Tine_1980

Super spannender zweiter Teil, dieser gelungenen Internatsreihe! Suchtgefahr!!!

— Larii-Mausi

Super spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann diese geniale Reihe absolut empfehlen!

— CorniHolmes

"Myriad High" ist für mich definitiv eine Buchserie mit Suchtfaktor, der ich verfallen bin.

— NickyMohini

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Liebe mich nicht

Fantastischer Auftakt. Ich liebe es!

Sweetybeanie

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Interessant, aber leider nicht meins. Zu viele Figuren, kaum Emotionen und ein märchenhafter Sprachstil, der mit der Zeit stark ermüdet.

ConnyKathsBooks

Café Morelli

Eine perfekte Mischung aus leckerem Essen, wohl duftendem Kaffee, Freundschaft, Familie & Zusammenhalt.

Niccitrallafitti

Illuminae

4,5 Sterne: Geniales Buch! Geniale Handlung! Geniale Wendungen! Sehr sehr gut!

Kleines91

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Wow..eine wunderschöne und sehr emotionale Geschichte =)

Buecherelfchen

Wovon du träumst

WUNDERVOLL!

Fantasia08

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was bringen die Ermittlungen zu Tage? Wer hat welche "Leichen" im Schrank? Es bleibt spannend....

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Siraelia

    23. November 2017 um 11:18

    „Myriad High – Was Sophie verschweigt“ ist der zweite Teil der als Trilogie angesetzten Geschichte um verschiedene Jugendliche, die ein futuristisches und, ja auch etwas elitäres (fiktives) Internat besuchen. Carly Wilson (auch bekannt als Ulrike Rylance) ist mit dem Buch wirklich eine tolle Geschichte um Ungereimtheiten, Freundschaft, Verrat, Vertrauensbruch, … gelungen. Immer wieder wechseln die Perspektiven und so erfährt man einige wichtige Details zu den einzelnen Charakteren, erhält Einblicke, die einem wirklich einen „Aha-Effekt“ bescheren. Man sollte den ersten Band kennen, ansonsten ist man bei diesem Buch aufgeschmissen und hätte Probleme in die Geschichte zu finden. Aber dieses „Manko“ möchte ich nicht negativ in meine Bewertung einfließen lassen, da mir zum einen diese Tatsache bekannt war und ich zum zweiten den ersten Band auch schon gelesen habe Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin polarisierende Charaktere erschaffen hat, die, wenn man sie näher kennenlernt, einen ganz anderen Eindruck vermitteln, ja sogar ihrer hidden agenda folgen. Der Plot geht sehr zügig voran, es kommt geradezu zu einem Showdown und wir werden auf den dritten Teil vorbereitet, der hoffentlich alle Lösungen zu Tage fördert. Für dieses rätselhafte Lesevergnügen vergebe ich verdiente 5 von 5 Sterne und freue mich auf den Abschluss der Trilogie. Sehr gut könnte ich mir eine Fortsetzung im Myriad High Umfeld vorstellen!

    Mehr
  • toller 2.Teil

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Vampir989

    20. November 2017 um 07:55

    Klapptext: Das Internatsleben geht weiter. Sophie kann es nicht fassen: Ben hat mit ihr Schluss gemacht. Dabei war sie gerade im siebten Himmel, nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hatte. Und jetzt ist auch dort nichts mehr, wie es war, seit sie nicht mehr mit Footballstar Ben zusammen ist. Nur einer hält zu ihr, tröstet sie und hört ihr zu: Evan. Ausgerechnet Evan. Dies ist der 2.Teil einer Buchreihe mit Hannah und ihren Freunden.Ich empfehle aber den Vorgänger bereits zu kennen,da es sonst zu einigen Unverständlichkeiten kommen kann. Wieder einmal verführt mich die Autorin in das Internat. Dort bin ich wieder Hannah und Ihren Freunden begegnet und habe viele aufregende und spannende Momente erlebt. Der Schreibstil ist einfach angenehm und flüssig.Ich bin wieder gut voran gekommen mit dem Lesen.Die Seiten flogen nur so dahin und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die mir schon bekannten Protoganisten wurden wieder hervorragend beschrieben .Besonders gefallen hat mir das Ihre Charaktere weiter ausgearbeitet wurden und sich weiter entwickelt haben,So langsam beginnen sie "kleine Persönlichkeiten " zu werden.Ich habe mich einfach nur gut unterhalten gefühlt .Viele Szenen wurden bestens dargestellt und ich wurde in die Geschichte hinein gezogen.Hannah,Sophie und alle anderen Figuren habe ich gleich wieder in mein Herz geschlossen und mit ihnen gelitten,gebangt und gefühlt.Die Autorin hat es auch wieder verstanden viel Humor in die Handlung einzubauen.So habe ich mich teilweise köstlich amüsiert  und geschmunzelt.Auch spricht die Autoren verschiedene Themen an.Da geht es um Mobbing,Drogen,Vertauen,Freundschaft,Liebe und Zusammenhalt.Dies ist Ihr hervorragend gelungen.Auch habe ich wieder geniale Erfindungen kennen gelernt.Das hat mich einfach fasziniert. Die Handlung bleibt bis zum Ende sehr interessant und spannend.Den Abschluss fand ich einfach genial und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil. Das Cover finde ich auch sehr ansprechend und traumhaft schön.Es passt genau zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Wieder einmal hatte ich wunderschöne Lesemomente mit diesem Buch und habe mich gut unterhalten gefühlt.Ich vergebe glatte 5 Sterne .

    Mehr
  • Leserunde zu "Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2" von Carly Wilson

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    UlrikeR

    Das Internatsleben geht weiter!Gemeinsam mit dtv junior verlose ich 15 Bücher für eine Leserunde zu „Myriad High – Was Sophie verschweigt“
Eigentlich sollte Hannah im siebten Himmel sein, denn seit dem Homecoming-Ball ist sie fest mit Matt zusammen. Doch der kümmert sich weniger um Hannah als um die Spurensuche nach seiner Herkunft – und stößt dabei auf so manche Ungereimtheiten, die auch den Tod von Hannahs Vater betreffen.Für Sophie haben sich die Dinge dramatisch verändert: Ben hat sich von ihr getrennt. Jetzt steht sie nicht nur ohne Freund da, auch das Cheerleaderteam zeigt ihr die kalte Schulter. Nur einer ist immer für sie da und versucht sie zu trösten: Evan. Ausgerechnet Evan …Bitte beachtet, dass es sich hier um den 2. Teil einer Trilogie handelt und man den ersten Band möglichst gelesen haben sollte, um Spaß am Buch zu haben.Um euch für ein Exemplar zu bewerben, beantwortet einfach diese Frage: Halloween - das ist auf Myriad High ganz großes Kino mit Gruselmeile durch den Wald und coolen Kostümen. Was war / ist das beste Kostüm, das du je hattest?Viel Spaß!Ulrike Rylance aka Carly Wilson www.myriad-high.com

    Mehr
    • 490
  • Was für ein Ende! Ich brauche jetzt unbedingt sofort Band 3!

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Skyline-Of-Books

    18. November 2017 um 15:15

    Klappentext „Sophie kann es nicht fassen: Ben hat mit ihr Schluss gemacht. Dabei war sie gerade im siebten Himmel, nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hatte. Und jetzt ist auch dort nichts mehr, wie es war, seit sie nicht mehr mit Footballstar Ben zusammen ist. Nur einer hält zu ihr, tröstet sie und hört ihr zu: Evan. Ausgerechnet Evan.“   Gestaltung Da der Untertitel des neuen Myriad High Bandes im Untertitel Sophie in den Fokus rückt, wird diese auch auf dem Cover vordergründig präsentiert. Diese Idee gefällt mir nach wie vor sehr gut und zudem mag ich es, dass der Leser durch die Figuren auf dem Cover auch ein inneres Bild von den Charakteren bekommt und sich diese besser vorstellen kann. Zudem ist der Zeichenstil sehr zum Buch passend, da er die vorrangige Zielgruppe anspricht.   Meine Meinung Nachdem mir der erste Band der „Myriad High“-Trilogie gut gefallen hatte, wollte ich auch unbedingt wissen, wie die Geschichte rund um Hannah, Sophie und Chloe weiter geht, denn das Ende des ersten Bandes ließ einige Fragen offen. Auch diese Fortsetzung reiht sich gekonnt in den Stil des ersten Bandes ein, denn hier werden Fragen aufgeworfen und ohne Ende neue Rätsel gestreut. Hier gibt es einige Antworten auf offen gebliebene Fragen, doch gleichzeitig werden so viele Neue aufgeworfen, dass die Spannung konstant hoch ist.   Direkt zu Beginn vermag dieses Buch es wieder den Leser durch Rätsel und Mysterien zum Spekulieren anzuregen und so seine Neugierde zu wecken. Für mich wäre es gut gewesen, wenn es zu Beginn eine kurze Wiederholung der wichtigen, noch offenen Fakten gegeben hätte, denn ich als Vielleser musste mich am Anfang noch ein wenig an die Geschehnisse aus Band 1 erinnern, obwohl es gar nicht so lange her war, dass ich Band 1 gelesen hatte.   „Was Sophie verschweigt“ hält stets die Balance zwischen Informationsgabe und dem Aufwerfen von neuen Geheimnissen, sodass dem Leser ein buntes Feuerwerk aus Rätseln präsentiert wird. Dies hat mir sehr gut gefallen, da mir so nie langweilig wurde und ich immer am Ball geblieben bin, weil ich unbedingt herausfinden wollte, was hinter all den Geheimnissen steckt. Manche Rätsel waren hierbei für mich recht vorhersehbar, bei anderen wurde ich dafür aber auch überrascht.   Hierbei hat nämlich jede Figur mit anderen Geschehnissen zu kämpfen, wobei die Fäden am Ende des Buches gekonnt zusammen gezogen werden. Das Ende gefiel mir sowieso unheimlich gut, eigentlich sogar am besten am ganzen Buch, weil es hier zu einem packenden Höhepunkt kommt, der mit einem gemeinen Cliffhanger endet. Es bleiben so viele spannende Fragen offen, dass ich am liebsten jetzt sofort den dritten Band in den Händen halten würde. Viele Geschehnisse, die am Ende passieren, waren auch nicht so vorhersehbar, sodass die Spannung hier wirklich sehr hoch ist. Zudem bleibt wieder einiges offen, wodurch ich unbedingt den Abschlussband lesen möchte, um in Erfahrung zu bringen, was nun wirklich Sache ist.   Dadurch dass das Buch weiterhin aus den verschiedenen Perspektiven der Figuren berichtet wird, wird das Rätselraten zudem weiter angeregt. Die verschiedenen Kapitel tragen immer den Namen der Person, deren Erlebnisse im aktuellen Kapitel geschildert werden. So weiß der Leser stets, wer gerade erzählt und gleichzeitig wechseln die Figuren sich hier immer ab, sodass es oft passiert, dass mitten in einer super spannenden Szene ein Erzählerwechsel (und somit ein Wechsel der Geschehnisse und der Szenerie) stattfindet, wodurch die Spannung unheimlich hoch gehalten wird. Gleichzeitig habe ich aber auch erwartet, dass Sophies Erzählpart in diesem Buch zunehmen würde, da sie ja im Untertitel erwähnt wird. Jedoch fand ich, dass ihr Erzählanteil im Vergleich zu Hannahs doch recht gering ausgefallen ist.   Etwas gestört hat mich beim Lesen der Umgang mit der erzählten Zeit, denn die Zeitsprünge (auch wenn sie nur ein paar Tage umfassten) wurden meistens nicht im Text erwähnt, sodass ich sie mir aus dem Kontext erschließen musste oder nur durch bestimmte Feste wie z.B. Weihnachten gemerkt habe, dass Zeit vergangen war. Dies wirkte auf mich beim Lesen etwas seltsam.   Fazit Die Fortsetzung der „Myriad High“-Trilogie konnte mich wieder durch die vielen Geheimnisse und Rätsel, die mich zum Spekulieren und Mitdenken angeregt haben, überzeugen. Vor allem das Ende mit dem Cliffhanger und den offen gebliebenen Fragen, macht mich ungemein neugierig auf den Abschlussband der Reihe. Gleichzeitig hätte ich mir hier aber auch ein wenig mehr den Fokus auf Sophie gewünscht, da diese im Titel schließlich hervorgehoben wird und zudem gefiel mir der Umgang mit der Zeit hier auch nicht ganz so gut. Auch waren manche Entwicklungen etwas vorhersehbar, aber das Ende hat mich dafür wirklich aus den Socken gehauen und mitgerissen. 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Myriad High – Was Hannah nicht weiß 2. Myriad High – Was Sophie verschweigt 3. ???

    Mehr
  • Toller zweiter Band

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    katze-kitty

    11. November 2017 um 11:56

    Das Internatsleben an der Myriad High geht weiter. Sophie trauert noch immer ihrer Beziehung mit Ben hinterher, Hannah stolpert über Ungereimtheiten den Tod ihres Vaters betreffend, Matt sucht seinen vermeintlichen Zwillingsbruder und Chloe versucht Connor und Alyssa aus Schwierigkeiten zu helfen...."Was Sophie verschweigt" ist der zweite Band der Myriad High Reihe von Carly Wilson alias Ulrike Rylance.  Wenn man hier einsteigt, sollte man auf jeden Fall den ersten Band schon gelesen haben, denn dieser hier knüpft an das Ende des ersten Teils an.Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und gut zu lesen. Sowohl Humor, als auch Spannung und viele Rätsel warten hier auf den Leser ! Sehr interessant nebenher sind wieder die vielen tollen Erfindungen , die es auf Myriad High gibt und man fragt sich immer, ob es etwas davon in ein paar Jahren nicht vielleicht Wirklichkeit wird.Ein zentrales Thema in diesem Buch ist Mobbing. Aber auch Themen Freundschaft, Eifersucht, Gangs und Drogen werden hier besprochen und sind somit dicht am realen Leben der Zielgruppe dran.Einige offene Fragen aus dem ersten Teil werden hier beantwortet- dafür tun sich neue auf. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den dritten Teil !!!

    Mehr
  • Myriad High - Was Sophie verschweigt

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    MyBookLife

    10. November 2017 um 23:11

    Während Sophie an schrecklichem Liebeskummer leidet, sollte Hannah eigentlich im siebten Himmel sein, schließlich ist sie jetzt fest mit Matt zusammen. Aber der ist mehr mit der Spurensuche nach seiner Herkunft als mit seiner neuen Beziehung zu Hannah beschäftigt. Als sie ihm dabei hilft, stoßen sie auf seltsame Ungereimheiten, die auch den Tod von Hannahs Vater betreffen. Auch bei Sophie läuft nicht alles rund, seit sich Ben von ihr getrennt hat, zeigt ihr das Cheerleaderteam die kalte Schulter und schließt sie total aus. Nur einer ist für sie da und versucht sie zu trösten: und das ist ausgerechnet Evan. Chloe ist wie immer total beschäftigt ihren Freunden und allen anderen bei irgendetwas zu helfen. Persönliche Meinung: Der zweite Teil ist noch spannender als der erste, es werden viele Antworten gegeben aber genauso kommen noch mehr Fragen dazu. Die Geschichte entwickelt sich echt interessant weiter und ich habe das Gefühl, dass die Charaktere im Laufe der Zeit reifer werden und ihre Beziehungen sich stärken bzw. schwächen. Das Cover sieht ähnlich aus wie das des ersten Teils, aber die Farbe ist von einem rosa zum orange gewechselt und diesmal steht Sophie im Vordergrund. Der Campusplan auf den ersten Seiten hat einem noch einmal geholfen sich den ganzen Ort bildlich vorstellen zu können. Fazit: Ein sehr gelungener zweiter Teil mit viel Spannung. Der Schreibstil ist sehr angenehm und schnell zu lesen.

    Mehr
  • Packend und fesselnd

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    danielamariaursula

    10. November 2017 um 14:18

    Dies ist der zweite Band der fesselnden Myriad High Serie, die unbedingt der Reihe nach gelesen werden sollte: Myriad High ist die modernste High School mit Internat, in Stemford im Silicon Valley, Kalifornien. Dort werden so futuristische Fächer unterrichtet wie: Product-Testing, Bio-Fuse, Offline leben und Cyberspuren lesen. Die 3 Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe könnten eigentlich glücklich sein. Sie sind auf dem mordernsten Internatscampus der Welt und sie sind mit ihren Traumtypen zusammen. Aber sind sie das wirklich? Halloween steht an, aber Ben will nicht mit Sophie hin, der Kerl serviert sie einfach für die Cheerleaderin mit der größten Klappe ab! Nunmehr knutschen die zwei überall wild auf dem Campus herum, am liebsten direkt vor Sophies Nase! Matt nimmt Hannah kaum noch wahr, geschweige denn in den Arm, da er nur noch mit seiner geheimnisvollen Herkunft beschäftigt ist. Hannah hilft ihm dennoch bei der Suche nach seiner Familie und macht dabei erschreckende Entdeckungen zum Tod ihres Vaters. Statt Chloe endlich richtig zu küssen, taucht auf Connors Halloween-Party der dubiose Ramiro auf, der auch irgendwas mit Drogen in der Bowle zu tun haben scheint. Auch Allyssa wird immer merkwürdiger, obwohl sie doch nun endlich mit Ryan zusammen ist. Immerhin scheint Evan für Sophies Schulprojekt eine echte Stütze zu sein, während Hannah mit ihrem Projektpartner Kyle wohl die totale Niete erwischt hat.In diesem Band geht es hoch her. Auch wenn nach dem Titel Sophie und ihr Leiden nach der überraschenden Trennung von Ben im Mittelpunkt zu stehen scheint, sind es doch eigentlich die nach und nach ans Licht kommenden Enthüllungen der Geheimnisse aller und ihrer Eltern. Denn eigentlich dürften Evan, Allyssa und Ryan ja gar nicht auf die Myriad High gehen, da sie die Voraussetzungen nicht erfüllen. Doch irgendwas hat Deborah Steiner, die nun mehr, nach dem Tod von Hannahs Vater, alleinige Herrscherin über das Myriad Imperium ist, dazu bewogen, diese drei dennoch auf zu nehmen. Nach und nach kommt ein Netz aus Lügen und Intrigen ans Tageslicht, daß Deborah Steiner mit den Jahren aufgebaut hat. Während hierdurch einiges klarer wird, werden aber auch neue Fragen aufgeworfen, vor allem stellt sich die Frage: wie gefährlich ist Deborah Steiner wirklich für die jungen Freunde? Das ist unglaublich spannend und das Ende ist der absolute Knaller. Das wirklich fiese an dem Ende ist: Ich kann im Internet noch nicht herausfinden, wann denn nun endlich Band 3 erscheint!Neben der Spannung und dem Gefühlschaos werden aber auch kritischere Töne angeschlagen. So demonstriert der Lehrer in dem Fach Cyberspuren lesen, wie leicht es auf Grund der Angaben die in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden, Passwörter zu knacken, oder die digitale Identität eines Menschen zu stehlen. Na ja, außerdem gibt es da ja noch die geniale Chloe, die sich auch auf kompliziertere Art und Weise Zugang zu fremden Daten beschafft und die Verantwortlichen heimlich ausspäht. Im Netz ist einfach nichts sicher, daher immer schön im legalen Bereich bleiben! Matts Suche nach seinen Wurzeln führt die Leserinnen in ein abgelegenes Indianerreservat in Idaho, dessen Tristesse keine Lagerfeuerromantik aufkommen lässt. Das ganz große soziale Thema ist aber gerade in diesem Band Mobbing auf allen Ebenen, egal ob hinter vorgehaltener Hand, oder digital. Nur allzu schnell wird man Opfer, doch wie wehrt man sich? Was kann man dagegen tun? Nicht alle vermeintlichen Antworten darauf, die die Myriad Schüler zu finden scheinen, sind gut und so manches wird anschließend wieder bereut. Diese Themen zeigen schon, daß die Werbung für Band 1, daß es eine literarisch Soap für Jugendliche sei, nicht greift. Die Serie dreht sich nicht nur um Liebe und Intrigen, sondern greift Themen auf, die Jugendliche betrifft, informiert und warnt. Die Warnung fällt sicher auf fruchtbareren Boden, als alle guten elterlichen Ratschläge.Der Stil ist wirklich schnell zu lesen, aber nicht anspruchslos. Ich bewundere Carly Wilso alias Ulrike Rylance, alias Caro Martini ja dafür, daß sie es als in den USA lebende Deutsche schafft in ihrer Muttersprache so ansprechend zu schreiben. Als Mutter von 2 Töchtern weiß sie auch genau worüber sie spricht, wenn sie das amerikanische High School Leben beschreibt.Was ich ziemlich cool vom dtv-Verlag finde, ist daß es möglich ist, per papego das Buch mobil weiter zu lesen. Denn das Buch ist so spannend, mysteriös und emotional, daß man es unbedingt weiterlesen will, nur wie oft lässt man mal sein Buch zu Hause liegen, steht irgendwo dumm rum und wünscht sich, man könnte gerade noch 5 Minuten weiterlesen? Eine tolle Reihe für Leserinnen von 11 – 14 Jahren und ich warte gespannt auf den 3. Teil um meine Favoritin Chloe und vergebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannender zweiter Teil dieser tollen Reihe, die süchtig macht

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Larii-Mausi

    09. November 2017 um 17:23

    Nachdem mir ja schon der erste Teil der "Myriad High" Serie sehr gut gefallen hat, war ich schon richtig auf den zweiten Teil gespannt.Auch in diesem Teil geht es wieder um das Internatsleben der drei Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe. Sophie kann es nicht fassen, denn gerade noch schwebte sie im siebten Himmel nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hat, doch dann macht ihr Freund Ben überraschend mit ihr Schluss und nichts mehr ist wie es war. Denn plötzlich beginnen die Mädchen aus ihrem Team sich ihr gegenüber merkwürdig zu verhalten und grenzen sie aus. Sophie ist darüber richtig unglücklich. Trost findet sie ausgerechnet bei dem seltsamen Evan.Doch für Hannah läuft es gerade auch nicht so ganz rund, denn ihr Freund Matt ist nur noch mit seiner rätselhaften Herkunft beschäftigt und vernachlässigt sie auf seiner Suche nach Antworten immer mehr. Jedoch stößt er auf einige rätselhafte Vorkommnisse, die auch Hannah, und insbesondere den mysteriösen Tod ihres Vaters betreffen. Denn irgendwas stimmt da ganz und gar nicht....Auch der zweite Teil dieser spannenden Internatsreihe hat mir richtig gut gefallen! Ich war sofort wieder im Geschehen drinnen und vor allem sehr gespannt auf die Auflösung, der im ersten Band aufgeworfenen Fragen.Der zweite Band knüpft nahtlos an die Ereignisse des ersten Teiles an, weshalb ich auch dringend rate, den ersten Band zuerst zu Lesen. Einige Zusammenhänge werden zwar erklärt, aber ohne Vorkenntnisse wird man die meisten Zusammenhänge nicht gleich nachvollziehen können.Mit Hannah, Chloe und Sophie kann man sich super identifizieren und ich finde die Mädchen sehr sympathisch.Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht und es wird ein durchgängiger Spannungsbogen aufgebaut. Offene Fragen werden geklärt und neue werden aufgeworfen. Auch der zweite Band endet wieder mit einem Cliffhanger, auf dessen Auflösung ich schon sehr gespannt bin. Leider erscheint der dritte Teil erst im Februar 2018.Vor allem von der Grundidee des modernen Campus' bin ich ja begeistert und habe auch in diesem Band wieder gespannt, die außergewöhnlichen Erfindungen und das tolle Setting verfolgt.Fazit: Ein gelungener zweiter Teil, der mir richtig gut gefallen hat und den ich nur weiterempfehlen kann. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen! der Serie kann ich nur empfehlen!Auch das tolle Webspecial der Serie kann ich nur empfehlen! 

    Mehr
  • Spannender 2. Teil der Myriad High Reihe

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Mrs. Dalloway

    09. November 2017 um 11:31

    Nachdem ich schon den 1. Band gelesen hatte wollte ich natürlich wissen wie es mit Hannah, Sophie und Chloe weitergeht. Und ich kann nur sagen: spannend, spannend, spannend!Sophie leidet an Liebeskummer, Chloe ist wie immer sehr busy und Hannah ist in einer Beziehung mit Matt, der wiederum eher mit der Suche nach seiner Vergangenheit beschäftigt ist.  Und dann steht natürlich immer noch der mysteriöse Tod von Hannahs Vater im Raum. Läuft also für die Mädels eher nicht so opti-propti.Es fiel mir nicht schwer, mich wieder auf dem Campus dieser coolen Schule zurecht zu finden, zumal es auch einen tollen Lageplan vorne im Buch gibt. Die drei Mädels sind inzwischen so etwas wie alte Vertraute und das spricht immer für die Figuren - und das Buch!Die Spannung in diesem Teil ist extrem hoch wie ich finde, zumal wir den Campus des Öfteren mal verlassen. Vor allem Matts Spurensuche, die ihn in seine Vergangenheit führt ist wirklich aufregend und hat mir sehr gut gefallen. Aber auch die vielen technischen Highlights konnten mich wieder begeistern.Ich empfehle das Buch natürlich allen, die schon den ersten Band gelesen haben. Ob es auch für Quereinsteiger geeignet ist? Probieren geht über studieren, denn immerhin sind im Buch immer mal wieder kleine Hinweise gestreut, die den letzten Band rekapitulieren.

    Mehr
  • Futuristischer zweiter Teil der Serie um Hannah, Sophie und Chloe.

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    diebuchrezension

    07. November 2017 um 21:22

    „Myriad-High – Was Sophie verschweigt" ist Teil zwei der Serie um die teenager Hannah, Sophie und Chloe. Diese Serie hat einen futuristischen Touch. Dieser ist aber gerade so, dass es nicht künstlich und übertrieben wirkt. Der Titel des Bandes hat mich zu Beginn des Buches verwirrt. Dennoch passt er letzten Endes, denn Sophie verschweigt tattächlich etwas. Nachdem schon der erste Teil der Serie mich in eine vollkommen Neue und dennoch Bekannte Welt entführte, wurde ich auch vom zweiten Band nicht enttäuscht. Die Personen sin dnoch immer die gleichen, dennoch hatte ich das gefühl, dass ich immer neue Seiten an ihnen gefunden. Die Mädchen leben das typische Teenagerleben. Sie lieben und haben Sorgen. Sophies Freund Ben trennt sich von Sophie. Zudem ist Sophie dem Mobbing der anderen Cheerleader ausgesetzt. Und dann tut sie das Unerwartete. Da viele Neuerungen in Sachen Technik schon im letzten Band eingeführt wurden, waren diese hier nicht so stark vertreten. Das fand ich zwar schaed, aber dennoch habe ich es nicht vermisst, weil mich die Geschichte selbst so mitgerissen hat.  Wie auch im ersten band wird die gesamte Geschichte immer von verschiedenen Personen erzählt. Am Anfang eines Kapitels steht der Name und wir wissen, dass es dann aus Sicht der Person erzählt wird. Der Schreibstil ist flüssig geschrieben und gut zu lesen, an den richtigen Stellen ausschweifend, aber es wird nie überflüssiges erzählt. Die Autorin schafft es mit wenigen, aber gezielten Worten und Handlungen die jeweiligen Situationen zu verändern. Auf diese Weise entsteht wieder das typische Chaos im Leben von Teenagern, das geprägt ist von Spannung, Liebe, Eifersucht, Intrigen, Geheimnissen und Lügen.  Diese Geschichte wurde sehr liebevoll geschrieben und das wird in der Geschichte auch sehr deutlich. Ich bin schon vom ersten Band an ein Fan der Serie und freue mich auf den nächsten Band. Alle, die diesen Band lesen möchten, sollten wissen, dass es sinnvoll wäre den ersten Band zuerst zu lesen, da sonst viele Zusammenhänge fehlen. Wer aber den ersten Band gelesen hat, sollte auf jeden Fall auch den zweiten lesen. Absolute Leseempfehlung vom meiner Seite. https://diebuchrezension.de/#/books/book/119

    Mehr
  • Weiter gehts mit dieser super Reihe!

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Tine_1980

    07. November 2017 um 21:17

    Das Internatsleben geht weiter. Sophie wird von Ben verlassen und das Cheerleader Team nimmt sie nicht mehr wahr. Nur Evan ist immer für sie da. Hannah ist endlich fest mit Matt zusammen, doch der hat seinen Kopf nur noch bei seinen Wurzeln und versucht alles Mögliche darüber herauszufinden. Hannah bleibt da auf der Strecke.  Auch mit Hannahs Vater kommt einiges zu Tage. Das Cover lehnt sich an den Vorgänger an, nur das dies Mal Sophie im Vordergrund des Bildes steht und es ihn orange/gelben Farbtönen gehalten ist. So ist der Wiedererkennungswert auf jeden Fall gegeben und die Fans der Reihe, die es nach Band 1 geben wird, greifen hier gerne zu. Auch die Karte, die am Anfang des Buches aufgedruckt ist, konnte man super nutzen, um immer mal zu schauen, wo sie die Person gerade aufhält. Das Buch schließt direkt an den Vorgänger an und man ist sofort wieder im Geschehen drin. Lügen, Intrigen und neue Wahrheiten kommen heraus und jeder der drei Mädels hat ihr Päckchen zu tragen. Sophie ist nach der Trennung von Ben am Boden zerstört und flüchtet sich in ihr Projekt der Firmengründung mit Evan. Die Beiden harmonieren auch sehr gut miteinander. Doch Sophie hängt noch immer an Ben und zeigt Evan, doch ab und an die kalte Schulter und sieht ihn nur als Freund. Ob sich hier noch mehr entwickelt? Hannah merkt man den Verlust ihres Vaters immer noch sehr an. Da ihr langjähriger bester Freund Matt, der inzwischen ihr fester Freund ist, nur noch Gedanken an seine Herkunft und seinen möglichen Zwilling verschwendet, kommen die Gefühle für Ryan immer wieder an die Oberfläche. Doch dann wird sie von Matt bitter enttäuscht, und es ändert sich zwischen ihnen vieles. Chloe ist die Retterin von Alyssa und Connor, den sie sich noch immer als Freund wünscht, und gibt sich sehr viel Mühe, den Beiden zu helfen. Doch bleibt sie etwas auf der Strecke. Die Charaktere sind etwas gereift, teils zusammen gewachsen oder zu Feinden geworden. In diesem Buch kann man die Protagonisten schon zu Beginn gut unterscheiden. Am Anfang des ersten Bandes musste ich ab und an noch überlegen, wer wer ist, dies war hier keinerlei Problem. Der Schreibstil ist fesselnd, flüssig und es war flott zu lesen. Die Idee des Internats mit all seinen Erfindungen finde ich immer noch top gewählt, aber auch die spannenden Szenen zusammen mit den humorvollen Parts waren einfach toll und auch für die Altersgruppe mitreißend gewählt. Ich habe das Buch an die Tochter (10 Jahre) meiner Freundin weitergegeben, die sich sehr über die Fortsetzung gefreut und es auch innerhalb kürzester Zeit verschlungen hat. Auch hier hat es super gefallen.   Dieses Buch bekommt von mir eine vorbehaltlose Empfehlung für Mädels ab 10 Jahren. Spannung, Humor und man muss einfach wissen, wie es weitergeht. Lasst euch diese Reihe nicht entgehen. (Aber unbedingt bei Band 1 beginnen)

    Mehr
  • Myriad High 2 - Was Sophie verschweigt

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    meisterlampe

    06. November 2017 um 14:54

    Inhaltsangabe (übernommen): Das Internatsleben geht weiter. Sophie kann es nicht fassen: Ben hat mit ihr Schluss gemacht. Dabei war sie gerade im siebten Himmel, nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hatte. Und jetzt ist auch dort nichts mehr, wie es war, seit sie nicht mehr mit Footballstar Ben zusammen ist. Nur einer hält zu ihr, tröstet sie und hört ihr zu: Evan. Ausgerechnet Evan. Das Buch: Das Taschenbuch mit 240 Seiten ist Mitte Oktober 2017 bei dtv Verlagsgesellschaft erschienen. Optisch auf Band 1 ("Was Hannah nicht weiß") abgestimmt, sind auch auf diesem Cover die drei Freundinnen Hannah, Sophie und Chloe zu sehen, die jeweilige Hauptfigur des Romans im Vordergrund. Der Bucheinband ist in warmen gelb-orangen Farbtönen gehalten. Auf den ersten Seiten ist eine Karte des Myriad Campus dargestellt, die einige von uns schon beim letzten Band online sehen konnten. Ich war wieder fasziniert, wie groß der ganze Komplex doch ist, wie eine in sich abgeschlossene futuristische Stadt, mit (fast) allem, was die Schüler und Angestellten für ihr tägliches Leben brauchen. Meine Meinung: Da es noch nicht so lange her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte, war ich wieder schnell mitten im Geschehen; wie eine Rückkehr an die Highschool nach den Ferien. Tipp: Man sollte idealerweise mit Teil 1 anfangen, um der Story in Teil 2 ohne Weiteres folgen zu können! Auch wenn der Titel „Was Sophie verschweigt“ heißt, hatte ich doch ein paar Mal den Eindruck, nicht nur Sophie ist die Hauptfigur der Geschichte, sondern ebenso Hannah und Matt. Macht aber nichts, die Freundinnen halten zusammen und keine drängt sich in den Vordergrund. Das übernehmen an der Myriad High schon andere: z.B. Caitlin, die nach ihrem Verschwinden wieder auftaucht und total überdreht und übertrieben auftritt. Oder Allyssa, deren Geheimnis um ihre Herkunft hier näher beleuchtet wird; sie wird sogar menschlicher und nähert sich Chloe, um ihre Hilfe zu erbitten. Hätte ich zunächst nicht für möglich gehalten, dass das funktioniert, aber so ist Chloe eben: Clever und hilfsbereit – hoffentlich nutzt das mal keiner zu sehr aus. Und sie hat einen so süßen Gehilfen: iBaby Chuckie! Hannah sucht immer noch Hinweise auf den Tod ihres Vaters; Matt sucht weiterhin seinen Zwilling – beide verlieren aber aufgrund ihrer Suche sich als Paar aus den Augen; gut für Ryan, der zwar nun mit Allyssa liiert ist, aber im Grund doch noch auf Hannah steht. Sophie ist Ben los, was sie zunächst mehr trifft, als ihn; hat er doch längst Maddie als neue Freundin an der Hand. Die ist, als Cheerleader-Kapitän natürlich die Chefin und wenn sie jemanden nicht mag, hier Sophie, mag sie leider keiner mehr… bis auf Roxy und da nimmt das Unheil seinen Lauf… Chloe wünscht sich sehr, Conner würde in ihr mehr sehen, als das „Kumpelchen“, wie er sie vermeintlich liebevoll nennt, als er schon ziemlich den Drogen zugesprochen hatte. Ob das eine Grundlage für eine Beziehung sein kann? Damit sind die wichtigsten Charaktere erwähnt, die gefühlt alle ein wenig älter und reifer geworden sind. Selbstverständlich sind auch alte Bekannte wieder dabei: Evan, der zusammen mit Sophie ein tolles Unternehmen auf die Beine stellt, das gute Chancen hat, verwirklicht zu werden, aber trotzdem hat auch er dunkle Geheimnisse; Kyle, der Hannah mit der gemeinsamen Firma nicht ganz so zufrieden aussehen läßt; Ryan, der weiterhin auf ein Treffen mit seinem Vater hofft. Carly Wilson erzählt aus verschiedenen Sichtweisen der einzelnen Charaktere, die Kapitel sind kurz und man liest sich einfach schnell durch den lockeren und witzigen Schreibstil. Aufgelockert wird der Schulalltag, der aufgrund der außergewöhnlichen Unterrichtsfächer wie Produkt-Testing, Bio-Fuse, Kultprodukte, Offline leben und Cyberspuren lesen sicher schon spannend genug ist, durch gesellschaftliche Ereignisse auf dem Campus. Ganz toll fand ich die Darstellung des Herbstmarktes und was es dort alles zu sehen und kaufen gab; wirklich sehr originelle Sachen, die ich hier aber nicht verraten möchte (nur so eine Beautybrille, die hätte ich auch gerne – beim Einkaufen stehen immer so gruselige Gestalten in der Kassenschlange)... Es folgt eine schaurig-schöne Halloweennacht mit diversen Gruseleffekten, die man gerne auch miterlebt hätte, nicht nur beschrieben. Hier wird gefühlt jeder Tag zum Event! Man möchte gerne wieder jung sein und auf diese spacige Future-Highschool gehen. Interessant fand ich, welche Macht Deborah Steiner, Matts Adoptivmutter, über das Unternehmen Myriad und die Mitarbeiter zu haben scheint; wer hier mit wem zusammenhängt und warum. Aber auch hier bleiben natürlich noch viele Fragen offen. Ich neige dazu, zuviel von dem tollen Jugendbuch zu verraten, dass mir meine Erkältungszeit versüßt hat. Lest es einfach selbst – eine ganz klare Leseempfehlung mit 5 dicken Sternen gibt‘s von mir (auch wenn ich es ziemlich gemein finde, wenn wir bis mindestens Februar auf den dritten Band mit Auflösung aller Fragen warten müssen!).

    Mehr
  • Eine Story, die süchtig macht

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    Benundtimsmama

    06. November 2017 um 12:29

    Klappentext: Das Internatsleben geht weiter. Sophie kann es nicht fassen: Ben hat mit ihr Schluss gemacht. Dabei war sie gerade im siebten Himmel, nachdem sie es endlich ins Cheerleaderteam geschafft hatte. Und jetzt ist auch dort nichts mehr, wie es war, seit sie nicht mehr mit Footballstar Ben zusammen ist. Nur einer hält zu ihr, tröstet sie und hört ihr zu: Evan. Ausgerechnet Evan. Quelle Was ich zu dem Buch zu sagen habe: Auf diese Fortsetzung war ich schon ziemlich gespannt, denn der erste Teil hat mir schon gut gefallen. Ich liebe Internatsgeschichten, und die Myriad High ist wirklich ein besonders geniales Internat. Wo sonst gibt es Brillen, die das Gegenüber beim Betrachten hübscher werden lassen? Das Cover ist diesmal in einem freundlichen gelb-orange  gestaltet. Es ist an das Layout des ersten Buches angelehnt. Ein toller Wiedererkennungseffekt. Ich mag die drei Mädels, den verwendeten Spotlack für den Titel und das Schullogo. Der Klappentext verspricht auch diesmal wieder eine tolle Geschichte mit vielen Lügen, Geheimnissen und Intrigen. Ziemlich zügig bin ich an der Myriad High wieder angekommen. Es hat mir großen Spaß gemacht, all die liebgewonnen Protagonisten wiederzutreffen. Ich würde jedem Leser aber dringend empfehlen, den ersten Teil vorher zu lesen, da sonst die Beziehungen der Protagonisten zueinander und die Zusammenhänge sicher nicht verstanden werden. Es war toll, nochmal in die am Anfang abgedruckte Karte zu schauen und sich die Schauplätze erneut anzusehen. Ich habe während des Lesens auch immer mal wieder dorthin zurück geblättert. Ich habe mich phasenweise dorthin geträumt und das war sehr schön. Auch in diesem Buch fesselt mich der Schreibstil der Autorin gleich von der ersten Seite an. Ich mag ihre locker-leichte und humorvolle Art zu schreiben. Der Spaß, den sie beim Schreiben der Geschichte gehabt hat, kommt bei mir zu 100% an. Er ist mitreißend und macht Lust auf viele weitere Geschichten. Aber nicht nur der tolle Schreibstil konnte mich überzeugen, auch der Wechsel der verschiedenen Erzählperspektiven hat mir richtig gut gefallen. Das hat den am Anfang aufgebauten Spannungsboden stetig erhöht, wodurch ich die Seiten sehr zügig durchlesen habe. Wie schon geschrieben war es schön, die vielen Protagonisten rund um Hannah, Chloe und Sophie wiederzutreffen. Es freut mich sehr zu lesen, wie sie sich langsam weiterentwickeln und zu starken Persönlichkeiten heranwachsen. Ihr Charaktere sind realistisch beschrieben worden und ich habe mich gut in sie hineinversetzen können. Es ist mir sehr leicht gefallen, sie auch diesmal wieder in mein Herz zu schließen.  Das Ende des ersten Buches war offen und es wurden viele meiner Fragen nicht beantwortet. Insofern freute ich es mich sehr, dass ich diesmal viele Erklärungen bekommen habe, obwohl zum Ende wieder neue Fragen aufgeworfen wurden. Nun kann ich es kaum erwarten, mit dem dritten und letzten Teil endlich alle meine Fragen beantwortet zu bekommen. Fazit: Bei diesem Buch bin ich wieder voll auf meine Kosten gekommen. Freundschaften, Geheimnisse, Intrigen, Lügen und ein wenig Liebelei - alles war dabei. Ich habe mich von Anfang bis Ende in der Geschichte wieder komplett wohl gefühlt und viele sehr schöne Lesemomente gehabt. Deshalb spreche ich auch für “Myriad High – Was Sophie verschweigt” eine Leseempfehlung aus und vergebe sehr gerne fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Spannend und einfach nur genial! Eine super Fortsetzung!

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    CorniHolmes

    05. November 2017 um 13:11

    Nach dem spannenden ersten Teil, welcher mich hellauf begeistern konnte, war meine Vorfreude auf die Fortsetzung groß gewesen. Da der erste Band dieser tollen Trilogie mit einem fiesen Cliffhanger endet, konnte ich es kaum noch abwarten, endlich zu erfahren, wie das Leben auf der Myriad High weitergeht! Gerade war Sophie noch im siebten Himmel, nachdem sie es endlich in das Cheerleaderteam auf der Myriad High geschafft hatte, da nimmt ihr Leben plötzlich eine rasante Wendung. Ben macht mit ihr Schluss und die Mädchen aus dem Cheerleaderteam verhalten sich ihr gegenüber immer merkwürdiger. Sophie ist unglücklich, doch dann bekommt sie unerwarteten Beistand. Ausgerechnet der seltsame Evan hält zu ihr und spendet ihr Trost. Hannas Leben im Internat ist gerade ebenfalls alles andere als leicht. Ihr Freund Matt vernachlässigt sie immer mehr und scheint nur noch das Rätsel um seine Herkunft im Kopf zu haben. Auf seiner Suche nach Antworten stößt er auf immer mehr ungeklärte Fragen, von denen auch Hannah betroffen ist. Schließlich ist da ja immer noch dieser mysteriöse Tod ihres Vaters, welcher Hannah keine Ruhe lässt… Ich habe wieder problemlos in die Welt von Myriad High hineingefunden. Ich rate hier dringend, mit dem ersten Band zu beginnen, ansonsten ist es vermutlich etwas schwierig, alle Zusammenhänge zu verstehen. Wie bereits im ersten Teil so erfahren wir auch hier die Geschichte wieder aus vielen verschieden Blickwinkeln. Da mir die Charaktere alle noch sehr gut bekannt waren, haben mich die vielen Erzählerwechsel nicht verwirrt. Zudem steht auch immer der jeweilige Name über den Kapitelanfängen, sodass man immer weiß, welche Figur gerade an der Reihe ist. Mir gefallen diese Perspektivwechsel in Büchern immer sehr gut. Manchmal brauche ich zwar ein wenig, bis ich bei sehr vielen Charakteren den Überblick habe, aber sobald dies der Fall ist, empfinde ich das Lesen solcher Bücher immer als sehr abwechslungsreich und spannend. So konnte mich auch die Handlung des zweiten Bandes der Myriad High-Reihe sofort in ihren Bann ziehen. Im ersten Teil sind ja so einige Fragen offen geblieben, auf deren Antworten ich schon so gespannt war. Vieles wird nun auch geklärt, allerdings passieren natürlich auch wieder weitere mysteriöse Dinge, die die Handlung packend und temporeich vorantreiben und es einem schwer machen, das Buch wieder aus der Hand zu legen. So möchte man als Leser unbedingt erfahren, was denn nun mit Caitlin geschehen ist, die am Ende des ersten Bandes so plötzlich verschwunden ist. Dann lässt einen auch der seltsame Tod von Hannahs Vater keine Ruhe. Matts Herkunft gibt ebenfalls lauter Rätsel auf und was hat es eigentlich mit Alyssas Vergangenheit auf sich, von welcher sie nun doch noch auf der Myriad High eingeholt wird? Lauter ungeklärte Fragen begegnen einem hier beim Durchlesen dieses spannendes Buches und ich kann euch schon einmal verraten, dass nicht alle geklärt werden. Wie bereits der erste Band so endet auch dieser hier wieder mit einem gemeinen Cliffhanger. Ich hätte ja nach dem Beenden des Buches am liebsten sofort nach dem dritten Band der Myriad High-Reihe gegriffen. Leider erscheint dieser erst im nächsten Jahr, da werde ich mich also noch gedulden müssen. Neben den spannenden Momenten gab es natürlich auch wieder so einige recht unterhaltsame Szenen. So bin ich total begeistert von dieser futuristischen Schule, mit all ihren technischen Erfindungen und den coolen Unterrichtsfächern. Brillen, durch die man sein Gegenüber hübsch sieht, Tattoos, die sich bewegen können, E-Autos, die über den Campus düsen – und dann Fächer wie „Cyberspuren lesen“ oder „Product Testing“. Die Myriad High ist wahrlich ein ganz besonderes Internat! Ich bin nach wie vor hellauf begeistert von diesem tollen Setting und staune jedes Mal aufs Neue über die genialen Einfälle der Autorin. Auch die einzelnen Charaktere haben mir wieder richtig gut gefallen. Sie wirken allesamt authentisch und dadurch, dass wir durch die vielen Wechsel von allen wichtigen Figuren die Gefühle und Gedanken erfahren, kann man sich auch in alle prima hineinversetzen und mit jedem Einzelnen mitfühlen. Mein Lieblingscharakter ist wohl Chloe, die sehr intelligent und hilfsbereit ist. Aber auch Hannah war mir auf Anhieb sympathisch gewesen und in sie konnte ich mich auch immer am besten hineindenken. Alyssa habe ich im ersten Band überhaupt nicht gemocht. Sie war so ein richtiges Biest und hatte Spaß daran, anderen das Leben schwer zu machen. Mittlerweile aber empfinde ich großes Mitleid mit ihr und durch ihr Verhalten in diesem Band ist sie auf meiner Sympathieskala auch deutlich weiter nach oben geklettert. Ebenfalls sehr leid tut mir Sophie, die nach der Trennung von Ben ziemlich durch den Wind ist. Auch Matt hat gerade so einiges um die Ohren und beschäftigt sich nur noch mit seiner Herkunft. Ryan und Evan werden ebenfalls nicht verschont und scheinen so ihre Probleme zu haben. Das Buch ist bei so vielen mysteriösen Ereignissen wirklich richtig spannend und dank des tollen und sehr flüssigen Schreibstils der Autorin fliegt man hier förmlich durch die Seiten. Super finde ich auch die Karte vorne im Buch, die das Gelände des Myriad Campus zeigt. Diese ist sehr detailreich und hilft einem richtig gut den Überblick zu behalten. Fazit: Ich bin hellauf begeistert von diesem Buch und kann es absolut empfehlen! Geniales Setting, tolle Charaktere, überraschende Wendungen, die die Handlung richtig spannend machen und dann dieser fiese Cliffhanger am Ende. Ich kann es kaum noch abwarten, endlich den dritten Band zu lesen! Mein Lesespaß war hier perfekt und ich vergebe volle 5 von 5 Sternen! 

    Mehr
  • eine Buchserie mit Suchtfaktor

    Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

    NickyMohini

    05. November 2017 um 11:59

    "Myriad High - Was Sophie verschweigt" ist der mysteriöse zweite Teil der Buchreihe "Myriad High". Alles könnte so schön sein. Sophie ist überglücklich, denn sie hat sich ihren Traum erfüllt und ist nun Teil des Cheerleaderteams. Doch irgendwie verhalten sich alle um sie herum eigenartig und dann macht Ben auch noch urplötzlich Schluss. Sophie versteht die Welt nicht mehr. Der Einzige, der zu ihr hält und sie tröstet, ist Evan. Evan, der sich mit seinen Aktionen sehr unbeliebt gemacht hat. Evan, den niemand leiden kann. Evan, der irgendetwas zu verbergen scheint. Das Cover zeigt 3 Mädchen der Myriad High, Chloe, Sophie und Hannah, die sehr gut befreundet sind. Die Geschichte wird wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Über jedem Kapitel steht der Name der Figur. Bei den Erzählern handelt es sich um Hannah, Sophie, Chloe, Ryan, Evan, Allyssa, und Matt. Dadurch kann man die einzelnen Protagonisten und ihre Art, ihr Denken und Handeln besser verstehen und kennenlernen. Auf einer der ersten Seiten des Buches ist eine Karte, auf der das gesamte Gelände der Myriad High abgebildet ist. Ich liebe Karten in Büchern, weil man sich die Umgebung so noch besser vorstellen kann. Sophie ist völlig durch den Wind und absolut verzweifelt, seit sie von Allen wie eine Aussätzige behandelt wird. Nur ihre Freundinnen und Evan halten noch zu ihr. Evan schafft es zwar, dass sie sich besser fühlt, doch er trägt auch zu negativen Gefühlen bei, was die ganze Situation nicht besser macht. Hannah wirkt nicht mehr ganz so naiv wie im ersten Teil. Sie ist mir auch viel sympathischer geworden. Chloe ist eine ganz besondere Protagonistin. Ich habe sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Ihre Intelligenz ist ihr Markenzeichen. Sie kann Dinge, die unmöglich scheinen, vollbringen und nutzt ihr Wissen auch, um ihren Freunden zu helfen. Chloe ist eine wundervolle Freundin. Matt scheint ein wenig abzudriften, je mehr er über seine Vergangenheit erfährt. Ich verstehe sein Denken und Handeln, muss aber zugeben, dass ich es nicht unbedingt immer nachvollziehen kann, wie er sich verhält. Allyssa ist glücklich wie nie, als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Zum ersten Mal lernt man nicht nur ihre harte Schale, sondern auch ihren weichen Kern kennen. Auch wenn sie ein Biest sein kann, muss ich zugeben, dass ich Allyssa irgendwie mag. Ryan hat sich gut in Myriad High eingelebt. Doch auch für ihn ist nicht alles so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Evan ist der Protagonist, den ich am wenigsten einschätzen kann. Auf mich wirkt er sehr instabil und auch gefährlich. Doch dann tut er wieder tolle Dinge und man will ihn eigentlich gern haben, aber er macht es einem nicht gerade leicht. Die ersten Fragen aus Band 1 werden beantwortet, neue Geheimnisse kommen dazu und es wird immer rätselhafter und spannender. "Myriad High" ist für mich definitiv eine Buchserie mit Suchtfaktor, der ich verfallen bin.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks