Carmen Capiti

 4.7 Sterne bei 36 Bewertungen
Carmen Capiti

Lebenslauf von Carmen Capiti

Carmen Capiti wurde 1988 in der Zentralschweiz geboren. Nach einer Latein-Matura absolvierte sie ein Informatikstudium und arbeitet seit 2012 im Bereich der IT-Sicherheit. Das Schreiben entdeckte sie in frühen Jahren auf der Schreibmaschine ihrer Großeltern und verfasste während ihrer Schulzeit diverse Zeitungs-artikel und Kurzgeschichten. Seither lässt sie das Schreiben nicht mehr los. Nachdem sie ihren Debüt-Roman „Das letzte Artefakt“, in dem zwölf Jahre Arbeit stecken, bei einem Verlag untergebracht hat, war ihr klar, dass es nicht bei diesem einen Roman bleiben wird. Seither schreibt sie weiter im Genre Fantasy, aber auch bei Science Fiction und Cyberpunk fühlt sie sich zu Hause. Ein Thriller-Projekt ist ebenfalls angedacht. 2015 gründete sie mit drei weiteren Autorinnen den Verein Schweizer Phantastikautoren, wo sie das Amt der Präsidentin innehält.

Neue Bücher

Maschinentod

Neu erschienen am 02.04.2019 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand. Es ist der 3. Band der Reihe "Maschinen-Reihe".

Alle Bücher von Carmen Capiti

Maschinenwahn: Teil 1 der Maschinen-Trilogie

Maschinenwahn: Teil 1 der Maschinen-Trilogie

 (13)
Erschienen am 04.03.2019
Das letzte Artefakt

Das letzte Artefakt

 (11)
Erschienen am 08.08.2016
Die Geister von Ure

Die Geister von Ure

 (8)
Erschienen am 07.04.2016
Maschinenschmerz

Maschinenschmerz

 (4)
Erschienen am 23.04.2018
Maschinentod

Maschinentod

 (0)
Erschienen am 02.04.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Carmen Capiti

Neu

Rezension zu "Maschinenwahn: Teil 1 der Maschinen-Trilogie" von Carmen Capiti

Spannend..
buchwoelkchenvor 2 Monaten

Inhalt:
Eine betäubte Frau landet auf dem Behandlungstisch von Sams illegaler Arztpraxis. Sein Auftrag lautet, ihren Körper durch zahlreiche Cyberprothesen zu modifizieren. Doch mitten in der OP erwacht die Frau aus ihrer Narkose und flieht. Sams Klient zeigt nun sein wahres Gesicht: Sollte er die Unbekannte nicht wiederfinden und seinen Auftrag zu Ende führen, droht ihm der Tod. Eine mörderische Hetzjagd beginnt.
Was zählt ein Menschenleben in einer Welt des Maschinenwahns?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende rasant geschrieben. Es gibt keinerlei Längen oder langweilige Momente.
Die Hauptcharakter der Geschichte waren mir am Anfang etwas suspekt, werden aber im Laufe der Geschichte immer sympathischer. Ich habe die ganze Zeit mit Sam und Pure gefiebert. Zwar erfährt man sehr wenig über die Vergangenheit  und Herkunft der beiden, macht aber vom Handlungsstrang Sinn und macht beide nicht weniger sympathisch.
Das Thema an sich ist sehr interessant und spannend. Es geht um Körpermodding. Eine sehr beunruhigende  Zukunftsvision.
Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger und macht Lust auf einen weiteren Teil

Mein Fazit:

Ein rasant erzählter Cyperthriller der Lust auf einen weiteren Teil macht!

Kommentieren0
33
Teilen

Rezension zu "Maschinenschmerz" von Carmen Capiti

Spannende Fortsetzung der Maschinen Trilogie
Rajetvor 4 Monaten

Im Untergrund von Moskau bekämpfen Samuel und Melanie die unmoralischen Machenschaften skrupelloser Firmen. Bioengineering gilt als Technologie der Zukunft und scheint der schnelle Weg zu Macht und Reichtum zu sein. Doch zu welchem Preis? Risiko und Langzeitfolgen für den Menschen sind kaum absehbar und werden dennoch rücksichtslos in Kauf genommen.

Als ein medizinischer Durchbruch durch Nanotechnologie Samuel und Melanie zurück in die Schweiz führt, stellt sich für Samuel unvermittelt die Gewissensfrage: Heiligt der Zweck womöglich doch alle Mittel?

Der Schreibstil ist flüssig und spannend zu lesen wie schon im Band 1.

Das Cover ist interessant und im selben Stil wie Teil 1 gehalten. Passt auch wunderbar zum Romaninhalt.

Der Klappentext macht interessiert und neugierig auf den 2.Band der Maschinen-Trilogie.

Fazit:
Überraschende Dystopie um Mensch oder Maschine oder beides. Spannend und auch fantastisch umgesetzt, zu einem spannenden Thema und einer tollen Reihe. Hat mich genauso fasziniert und mitgenommen wie Band 1 der Maschinen-Reihe. Es war temporeich und überraschend, auch die Protagonisten wirken echt und real.
Doch ich frage mich immer zu welchem Preis? Und wo wird es eingesetzt? Da Forscher meist keine Grenzen kennen. Zum Wohle des Menschen nach Unfällen oder für Super Soldaten!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Maschinenwahn" von Carmen Capiti

spannende Mischung aus Pharma-Thriller und Cyberpunk
AmaliaZeichnerinvor 10 Monaten

Der Roman entführt den Leser nach Zürich, in eine nahe Zukunft, in der es K.I.s gibt, weitere technische Innovationen. Zwar ist es verboten, gesunde Körperteile durch Cyberware zu ersetzen, doch den Antihelden Sam kümmert das wenig. Allerdings fängt er sich einen Haufen Ärger ein und wird schon bald verfolgt.

Im Roman gibt es eine Menge Action, was für viel Spannung sorgt. Immer wieder geraten Sam und seine Mitstreiterin in Gefahr und müssen um ihr Leben kämpfen. Wer sich für Technik interessiert, dürfte hier ebenfalls seinen Spaß haben.

Der Schreibstil der Autorin passt sehr gut zu den abenteuerlichen und gefährlichen Vorfällen, und der Roman liest sich streckenweise wie ein Thriller.

Am Ende wird deutlich, dass eine Fortsetzung geplant ist, ohne dass es einen krassen Cliffhanger gibt.

Obwohl man anhand der lebendigen Beschreibungen Sams Gefühle und Handlungen immer gut nachvollziehen kann, bleibt er selbst etwas blass, was damit zusammenhängt, dass man nur sehr wenig über seine Vergangenheit erfährt – was auch für seine Mitstreiterin gilt. Bei dieser macht es allerdings aus aufgrund des Handlungsverlaufes Sinn, dass sie erst gegen Ende mehr über sich erzählt. Es gibt nur wenige Nebencharaktere, die leider auch etwas blass bleiben.

Ganz am Ende gibt es ein kleines Extra, an dem Fans von Kryptographie ihre Freude haben dürften. Und damit es nicht ganz so schwer ist, hat die Autorin auch einen kleinen Tipp da gelassen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo zusammen

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Maschinenwahn", dem ersten Teil der Maschinen-Trilogie!

Da demnächst das Finale der Trilogie erscheint, wollte ich euch gerne die Möglichkeit geben, euch gemeinsam über Teil 1 herzumachen und euch darüber auszutauschen.

Über die Reihe:
Bioengineering, Nanotechnologie und die Suche nach Unsterblichkeit. Dies alles sind heute schon hochaktuelle Themen. Vierzig Jahre in der Zukunft werfen sie den illegal operierenden Arzt Samuel Meyer nicht nur mitten in einen Kampf um Leben und Tod, sondern zwingen ihn auch dazu, seine eigenen Moralvorstellungen zu überdenken.
Heiligt der Zweck alle Mittel? Gibt es »gute« und »böse« Technologie? Und wie viel Wert hat eigentlich ein Menschenleben?

Die Maschinen-Trilogie bietet ein temporeiches Abenteuer in einer düsteren Zukunft, in der sich nicht jeder der Diktatur des Fortschritts fügen will.


Klappentext "Maschinenwahn":
Eine betäubte Frau landet auf dem Behandlungstisch von Sams illegaler Arztpraxis. Sein Auftrag lautet, ihren Körper durch zahlreiche Cyberprothesen zu modifizieren. Doch mitten in der OP erwacht die Frau aus ihrer Narkose und flieht.
Sams Klient zeigt nun sein wahres Gesicht: Sollte er die Unbekannte nicht wiederfinden und seinen Auftrag zu Ende führen, droht ihm der Tod. Eine mörderische Hetzjagd beginnt … 

Was zählt ein Menschenleben in einer Welt des Maschinenwahns?


Für diese Leserunde verschenke ich 10 eBooks. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt einen Beitrag mit dem gewünschten Format (epub oder mobi) und gebt dabei an, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Die Gewinner verpflichten sich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und am Schluss eine Rezension zu veröffentlichen.

Ich freue mich auf eure Fragen, Anmerkungen und vor allem auf eine gesellige Leserunde!

Herzliche Grüsse,
Carmen


Letzter Beitrag von  puppetgirlvor 17 Tagen
Zur Leserunde
Hallo liebe Leser

Ich freue mich, euch gemeinsam mit dem Verlag books2read zur Leserunde zu meinem neusten Roman "Maschinenwahn" einzuladen! Dabei handelt es sich um einen Thriller/Cyberpunk-Roman, der in einem düsteren Zürich um 2060 herum spielt.

Klappentext:
Eine betäubte Frau landet auf dem Behandlungstisch von Sams illegaler Arztpraxis. Sein Auftrag lautet, ihren Körper durch zahlreiche Cyberprothesen zu modifizieren. Doch mitten in der OP erwacht die Frau aus ihrer Narkose und flieht. Sams Klient zeigt nun sein wahres Gesicht: Sollte er die Unbekannte nicht wiederfinden und seinen Auftrag zu Ende führen, droht ihm der Tod. Eine mörderische Hetzjagd beginnt …
Was zählt ein Menschenleben in einer Welt des Maschinenwahns?

Für diese Leserunde verschenken wir 20 eBooks. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt einen Beitrag mit dem gewünschten Format (epub oder mobi) und gebt dabei an, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Die Gewinner verpflichten sich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und am Schluss auch eine Rezension zu veröffentlichen.

Die Leserunde startet am 08.08.2016. Das heisst man kann sich bis zum 07.08. für ein Exemplar bewerben.

Eine Leseprobe ist hier zu finden: http://www.weiterlesen.de/Maschinenwahn

Ich freue mich auf eure Fragen, Anmerkungen und vor allem auf eine gesellige Leserunde!

Liebe Grüsse,
Carmen und das books2read-Team

www.carmencapiti.ch
www.facebook.com/CarmenCapiti
www.books2read.de
Zur Leserunde
Hallo liebe Leser

Ich freue mich, euch zu der Leserunde zu "Die Geister von Ure" einzuladen! 


Glaubst du die Geschichten, die man sich in den Bergdörfern erzählt?
Über die Geister und die Pakte, die sie mit den Menschen schließen? 
Sie beschützen die Bauern, ihr Zuhause und ihr Vieh. 
Man sagt sogar, sie würden Herzenswünsche erfüllen.
Sofern man bereit ist, ihren Preis zu bezahlen. 

Von seinem Dorf zum Sündenbock gemacht und vom eigenen Vater abgewiesen, verlässt Oldarn sein Zuhause, um seine begangenen Fehler gutzumachen. Für ihn beginnt eine Reise durch das Tal von Ure, die sich als gefährlicher herausstellt, als er angenommen hat. Hilfe erhält er unerwartet vom schweigsamen Jäger Exer, doch dieser verlangt eine Gegenleistung, die Oldarn auf eine blutige Spur lockt. Dabei erfährt er vieles über die Menschen und sich selbst– und über die Geister, die ihr ganz eigenes Spiel spielen. 

Ein phantastischer Roman basierend auf Innerschweizer Sagen.


Für diese Leserunde verschenke ich 10 eBooks. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt einen Beitrag mit dem gewünschten Format (epub oder mobi) und gebt dabei an, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Die Gewinner verpflichten sich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und am Schluss auch eine Rezension zu veröffentlichen.

Die Leserunde startet pünktlich zur Veröffentlichung am 1. Mai 2016. Das heisst man kann sich bis zum 30.04. für ein Exemplar bewerben.

Eine Leseprobe ist hier zu finden: www.carmencapiti.ch/images/Leseprobe_online.pdf

Ich freue mich auf eure Fragen, Anmerkungen und vor allem auf eine gesellige Leserunde!

Liebe Grüsse,
Carmen

www.carmencapiti.ch
www.facebook.com/CarmenCapiti
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Carmen Capiti wurde am 26. April 1988 in Schweiz geboren.

Carmen Capiti im Netz:

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks