Carmen Carter

 3.8 Sterne bei 29 Bewertungen

Alle Bücher von Carmen Carter

Sortieren:
Buchformat:
Die Kinder von Hamlin. Star Trek

Die Kinder von Hamlin. Star Trek

 (1)
Erschienen am 01.10.1997
McCoys Träume. Star Trek

McCoys Träume. Star Trek

 (14)
Erschienen am 01.12.1997
Das Herz des Teufels

Das Herz des Teufels

 (3)
Erschienen am 01.05.1998
Dreams of the Raven

Dreams of the Raven

 (0)
Erschienen am 01.06.1994
Children of Hamlin

Children of Hamlin

 (0)
Erschienen am 01.10.1988
Doomsday World

Doomsday World

 (0)
Erschienen am 01.06.1990

Neue Rezensionen zu Carmen Carter

Neu
artphilias avatar

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter
artphiliavor 6 Jahren

Die Idee McCoy in den Fokus zu stellen, fand ich toll. Auch mochte ich Kirks Verzweiflung als dieser bemerkt, dass sich McCoy nicht an ihn und schon gar nicht an ihre Freundschaft erinnert. McCoys Romanze fand ich total an den Haaren herbeigezogen. Klar, schön dass er mal das Babe of the Week bekommt, aber dass die Beziehung am Ende scheitert wart leider von vornherein klar, weshalb sie meiner Ansicht nach erst gar nicht hätte entstehen müssen.
Alles in allem leichte Kost für zwischendurch. Nichts Besonderes. Leider. Hatte mir mehr Tiefgang erhofft.

Kommentieren0
8
Teilen
simonfuns avatar

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter
simonfunvor 9 Jahren

Wenig Inhalt, wenig interessante Tiefe. McCoy ist zweifellos im Mittelpunkt der Geschichte; die Aliens hätten viel mehr Mittelpunkt verdient. Ich mag diese Selbstzweifel-Rumheulereien in Star-Trek-Romanen nicht. In dieser unendlichen Vielseitigkeit in unendlichen Variationen in unendlichen Galaxien sind die Menschen doch unendlich wenig darin vertreten. Also warum endlos das menschliche Individuum hervorheben? Sorry, ich BIN Star Trek Fan, aber ich mag die Trill am Liebsten.

Kommentare: 2
17
Teilen
charlottes avatar

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter

Rezension zu "McCoys Träume. Star Trek" von Carmen Carter
charlottevor 10 Jahren

Dr. McCoy stößt sich den Kopf und leidet danach an Amnesie. Die letzten 25 Jahre seines Lebens schein einfach verschwunden zu sein. Das bedeutet, er kann sich weder an die Jahre bei Star Trek noch an sein Leben auf der Enterprise erinnern. Seine Geist, der Anfang 20 ist, steckt zudem in einem Mitte 40 altem Körper. Und weil das alles nicht genug ist, wird die Crew der Enterprise von sehr grausamen und gruseligen Aliens angegriffen.
Diese Buch liest sich sehr leicht, die Geschichte ist spannend geschrieben und die Charaktere, vor allem McCoy interessant dargestellt. Schön wird auch beschrieben, was die Freundschaft zwischen Kirk und McCoy sowie Spock und McCoy ausmacht.
Der zweite Handlungsstrang, der von Aliens im, Buch "Raben" genannt, handelt, ist sehr spannend, teilweise wirklich gruselig.
Alles zusammen ergibt einen guten, spannenden Star Trek-Roman, den man gut weiterempfehlen kann.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks