Carmen Gerstenberger

 4.5 Sterne bei 112 Bewertungen
Autorin von Dinas geliehener Mann, Corvin: Soul Keeper und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Carmen Gerstenberger

Geboren wurde Carmen Gerstenberger 1977 in Esslingen am Neckar und auch heute noch lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Schwaben. Gerstenberger wurde stark beeinflusst von H.G. Wells, nachdem sie mit 12 Jahren zum ersten Mal den Film „Die Zeitmaschine“ gesehen hatte, der auf dessen Buch basiert. Seitdem schreibt sie selbst, es dauerte jedoch noch mehrere Jahre, bis ein Projekt fertiggestellt werden konnte, denn das Privatleben rückte in den Vordergrund, als sie ihre Kinder bekam. 2014 nahm sie schließlich am LYX-Storyboard Schreibwettbewerb teil und seitdem kann sie sich ein Leben ohne Schreiben nicht mehr vorstellen.

Neue Bücher

Mundus Perditus
 (13)
Neu erschienen am 07.09.2018 als Taschenbuch bei Eisermann Verlag.
Mundus Perditus: Die vergessene Welt
 (5)
Neu erschienen am 24.08.2018 als E-Book bei Eisermann Verlag.

Alle Bücher von Carmen Gerstenberger

Sortieren:
Buchformat:
Carmen GerstenbergerDinas geliehener Mann
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dinas geliehener Mann
Dinas geliehener Mann
 (32)
Erschienen am 25.11.2015
Carmen GerstenbergerCorvin: Soul Keeper
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Corvin: Soul Keeper
Corvin: Soul Keeper
 (16)
Erschienen am 01.02.2017
Carmen GerstenbergerSo nah bei dir...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So nah bei dir...
So nah bei dir...
 (15)
Erschienen am 25.07.2016
Carmen GerstenbergerSupernatural Retirement
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Supernatural Retirement
Supernatural Retirement
 (13)
Erschienen am 13.02.2017
Carmen GerstenbergerMundus Perditus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mundus Perditus
Mundus Perditus
 (13)
Erschienen am 07.09.2018
Carmen GerstenbergerErwachen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erwachen
Erwachen
 (10)
Erschienen am 08.03.2016
Carmen GerstenbergerVIP Love
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
VIP Love
VIP Love
 (7)
Erschienen am 31.03.2017
Carmen GerstenbergerMundus Perditus: Die vergessene Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mundus Perditus:  Die vergessene Welt
Mundus Perditus: Die vergessene Welt
 (5)
Erschienen am 24.08.2018

Neue Rezensionen zu Carmen Gerstenberger

Neu
F

Rezension zu "Mundus Perditus" von Carmen Gerstenberger

Eine fantastische und doch dunkle Geschichte
Fabelhafte_Buecherweltvor 6 Tagen

Inhalt

Als eines Tages plötzlich ein Wald mitten in New Rise City erscheint, gerät das Leben der jungen Polizistin Vernita aus den Fugen. Plötzlich muss sie sich Dämonen in Märchengestalt stellen und ihre Stadt retten. Die einzige Hilfe ist ihr Wächter Ruiz und dessen kleiner Begleiter Marno. Doch werden die drei es schaffen die Welt vor den Dämonen zu retten?

 

Meine Meinung

Einfach nur WOW! Mit einer so düsteren und blutrünstigen Geschichte hab ich eigentlich gar nicht gerechnet.

Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll und hat mich sofort angesprochen. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen, auch wenn es manchmal eher längere und verschachtelte Sätze waren. Fand ich aber recht angenehm zu lesen. Durch die sehr bildhafte Sprache konnte ich mir alles sehr gut vorstellen, auch die brutalen und ekelerregenden Szenen.

Die Protagonistin Vernita ist sehr mutig, stark und eine Polizistin, wie ich sie mir vorstelle. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und weiß genau was sie will. Schon nach wenigen Seiten habe ich sie ins Herz geschlossen.

Den Wächter Ruiz konnte ich mir anfangs eher schwerer vorstellen, doch mit der Zeit lernt man ihn kennen und lieben. Er ist eher ein stiller Gefährte. Wenn er jedoch etwas sagt, spricht er sehr weiße und wissend. Hat mir sehr gefallen und lässt ihn geheimnisvoll wirken.

Besonders witzig fand ich die Kommentare von Marno. Ihn mochte ich einfach sehr gerne und fand es schön, dass er immer wieder seinen Beitrag zu den Situationen beitrug.

Spannend fand ich auch die Kombination aus den einzelnen Märchen und den Dämonen. Von jedem Märchen kamen spezifische Details vor, welche wirklich interessant in der Geschichte eingebaut wurden.

Ich bedanke mich bei der Autorin und bei der Netzwerkagenturbookmark für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

 

Fazit

Ich kann dieses Buch wirklich jedem weiterempfehlen. Jedoch ist es nichts für schwache Nerven, weil einige Szenen doch etwas blutrünstig und ekelhaft beschrieben werden.


Kommentieren0
0
Teilen
Maxi2011s avatar

Rezension zu "Mundus Perditus" von Carmen Gerstenberger

Der Anfang war super, aber dann ...
Maxi2011vor 13 Tagen

Rezension zu

Mundus Perditus – Die vergessene Welt

von Carmen Gerstenberger

 

Wieder ein Buch, das mich mit seinem tollen Cover und Klappentext wie magisch angezogen hat. Gerade die Farben sind echt ein hingucker. Umso mehr habe ich mich gefreut, ein Rezensionsexemplar vom Eisermann Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmark bereitgestellt bekommen zu haben. Vielen Dank dafür.

 

Vernita, genannt Ver, ist ein knallharte Polizistin in New Rise City. Den Respekt ihrer Kollegen hat sie sich hart erkämpft und das nicht ohne Grund, doch nun steht sie vor einem riesigen Abenteuer, von dem sie erwartet hätte mittendrin zu stehen. Ein riesiger dunkler Wald taucht mitten in der City auf. Dunkel, Geheimnisvoll und absolut tödlich. Nach einem Angriff, bei dem sie fast ums Leben gekommen wäre, trifft sie auf Ruiz. Ein Wächter aus einer vergessenen Welt. Er klärt sie auf und eröffnet ihr eine Neuartige Welt voller Mysterien und Magie. So erfährt sie auch von ihrer Aufgabe. Sie muss Dämonen bekämpfen – und zwar die, die in diesem Geheimnisvollen Wald auftauchen.

 

Mir hat die Einführung in die Geschichte richtig gut gefallen und auch der Schreibstil der Autorin hat mir einen schönen Lesefluss beschert. Meine Freude war groß, denn es gab alles was das Herz eines Fantasy-Liebhabers gefällt, nur Leider hielt das nicht lange. Von der ganzen Spannung und Action am Anfang, wurde es am Ende einfach zu vorhersehbar. Zu langgezogen und zu überzogen. Die Anfänglichen Kabbeleien zwischen den Protagonisten, die mir auch Lacher beschert haben, wurde mir auch zu viel. Ich hatte irgendwie das Gefühl in eine Horrorkomödie gerutscht zu sein, und das ist leider gar nicht meins. Humor darf sein und macht mir Spaß, aber wenn es fast in jedem Satz vorkommt, wird es einfach nicht mehr lustig, sondern nervig. Dies mag eine Geschmackssache sein, aber bei dem Maß an gezwungenen Kabbeleien vergeht mir einfach die Lust beim Lesen. Auch waren mir manche Handlungen einfach zu unlogisch und nicht passend. Als Beispiel, haben zwei Protagonisten während eines Kampfes auf Leben und Tod, doch die Zeit gefunden sich in die Arme zu nehmen und über ihre Gefühle zu sprechen. Ähm…ok. Lass ich mal so stehen. Die Dialoge wiederholten sich immer öfters, ich weiß gar nicht wie oft ich: ich bringe dich um, gelesen habe und dass nur während eines Kampfes. Da hätte man auch einfach die Dialoge weglassen können.

Die Story an sich fand ich echt gut, aber die Ausführung wurde je länger ich am lesen war, immer schlechter. Mir ist es leider unerklärlich, wie das bei dem großartigen Anfang passieren konnte und es tut mir auch sehr leid, wenn ich dann sagen muss, dass ich echt enttäuscht war, aber das ist meine persönliche Meinung. Anderen Lesern hat die Geschichte sehr gut gefallen.

 

Fazit:

Hätte die Autorin den Erzählstil vom Anfang beibehalten, dann wäre das Buch für mich echt wahnsinnig gut geworden. So kann ich von Begeisterung leider nicht viel sprechen. Wer lustige und Actionreiche Fantasy mit etwas Gruselanteil liebt, der wird hier bestimmt begeistert sein, aber wer wie ich, weniger auf Horrorkomödie steht, sollte die Finger von lassen.


Lg eure Tanya

Kommentieren0
2
Teilen
Kikis_Buecherkistes avatar

Rezension zu "Mundus Perditus" von Carmen Gerstenberger

Action, Spannung und Humor. Was will man mehr?!
Kikis_Buecherkistevor einem Monat

Vielen Dank an den Verlag und an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Mein Eindruck:

Ihr findet die klassischen Märchen langweilig? Dann wäre „Mundus Perditus“ vielleicht das passende Buch für euch. Warum?

Vergesst das liebe Geschwisterpaar Hänsel und Gretel, die putzigen sieben Zwerge, die keinem was zu leide tun können oder das liebe Rotkäppchen, das ihre Großmutter besuchen möchte… Hier zeigen einige Märchenfiguren ihr wahres Gesicht.

Vernita ist Polizistin und liebt ihren Job. Mehr oder weniger, wenn da nicht der nervende Chef Big D wäre. Ihre Eltern starben, als sie noch ein Teenager war und ahnt daher nicht, in was für eine alte Blutlinie sie hineingeboren wurde; bis Ruiz eines Tages bei ihr in der Wohnung auftaucht.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht, da ich sofort mitten ins Geschehen geworfen wurde. So rasant und aktionsreich, wie es angefangen hat, folgt man Vernita durch das Buch. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt und es war schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Kurz, das Buch hat mich komplett umgehauen.

Durch den herrlich leichten und lockeren Schreibstil führte mich die Autorin mit einer rasanten Geschwindigkeit durch das Buch. Die düsterte Stimmung wurde von der Autorin hervorragend zur Geltung gebracht und der Humor kam auch nicht zu kurz. Auch die Darstellung der einzelnen Charaktere fand ich sehr gut gelungen. Verbunden mit dem bildlichen Schreibstil konnte ich mir so die Dämonen und die örtlichen Begebenheiten sehr gut vorstellen. Ihr könnt mir glauben, dass ich an manchen Stellen schon meine Augen schließen wollte, als ich las, wie die Dämonen in Wirklichkeit ausgesehen haben.

Wächter Ruiz… Ach ja… So ein lieber Kerl. Am Anfang fand ich ihn ein wenig sonderbar, aber mit der Zeit wuchs er mir immer mehr ans Herz. Aber auch sein kleiner Freund Marno, der sich die meiste Zeit in Ruiz Jackentasche befand, fand ich vom ersten Augenblick an ziemlich entzückend. Mit seiner frischen und ehrlichen Ader hat er mich so manches Mal zum lachen gebracht.

Fazit:
Die Autorin hat hier eine spannende und aktionsreiche Geschichte erschaffen, die mich wunderbar unterhalten hat, ohne eine einzige langweilige Stelle im Buch zu haben. Wenn ihr also auf der Suche nach einer spannenden Fantasygeschichte mit sympathischen Protagonisten seid, dann kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. 

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Nicht jedes Märchen sollte wahr werden …

Willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Eisermann Verlag.
In Kürze erscheint der neue Roman von Carmen Gerstenberger
Ihr möchtet gerne diesen Fantasyroman mit einem mysteriösen Setting lesen und erfahren was es mit dieser vergessenen Welt auf sich hat?
Dann bewerbt euch direkt zur Leserunde!


Autoren oder Titel-Cover
In der Innenstadt von New Rise City taucht aus dem Nichts ein mysteriöser Wald auf, der alles Leben vernichtet. Die Polizistin Vernita wagt sich am Einsatzort entgegen der Vorschrift in das unheimliche Dickicht, denn etwas darin scheint sie anzulocken. Plötzlich steht sie einem Mädchen mit rotem Umhang gegenüber, das sich als Rotkäppchen ausgibt. Bevor Vernita verstehen kann, was vor sich geht, wird sie angegriffen und erwacht erst drei Tage später wieder im Krankenhaus.
New Rise City hat sich in der Zwischenzeit in einen leibhaftigen Albtraum verwandelt. Menschen sterben auf grausame und brutale Weise, unerklärliche Vorkommnisse häufen sich, die alle in Verbindung mit Märchenfiguren stehen. In diesem Chaos trifft sie auf Ruiz, einen Wächter aus der vergessenen Welt, und erfährt schließlich Unglaubliches – Dämonen existieren wirklich und Vernita ist die Einzige, die sie aufhalten kann.


Carmen Gerstenberger, 1977 hat nicht nur der erste Star Wars Film das Licht der Welt erblickt, sondern auch meine Wenigkeit. Sowohl die Leidenschaft für die Sternenkrieger, als auch die Liebe zu SciFi- und Fantasygeschichten haben mich ein Leben lang mit Begeisterung erfüllt. Ob als Leser oder Autor - sich fallen zu lassen und in fremde Welten abzutauchen ist einfach unbeschreiblich. Im November 2014 hat sich mit der Veröffentlichung meines ersten Romans ein großer Traum erfüllt. In Esslingen am Neckar geboren, lebe ich mit meinem Mann und unseren zwei Kindern noch immer in einem kleinen Ort in der Nähe im schönen Schwabenländle.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Fantasy-Roman von Carmen Gerstenberger   »Mundus Perditus - Die vergessene Welt«   zu lesen. Wir vergeben dafür 10 EBooks als digitales Rezensionsexemplar.                                                                                                                                 
Bitte schreibt euer Wunschformat (mobi oder epub bei E-Book mit dazu!                                                             

Aufgabe: Schreibe uns, warum du gerne mitlesen möcchtest! 

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks              
clauditweetys avatar
Letzter Beitrag von  clauditweetyvor einem Monat
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 199 Bibliotheken

auf 56 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks