Carmen Gerstenberger So nah bei dir...

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So nah bei dir...“ von Carmen Gerstenberger

Wenn das Schicksal sich gegen dich wendet und alles aussichtslos erscheint, würdest du weiter für die Liebe kämpfen?
Als sich die 21-jährige Kristin und der zwei Jahre ältere Chris begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Überwältigt von ihren intensiven Gefühlen, verspricht diese Begegnung der Beginn von etwas Einzigartigem zu werden – doch dann kommt ihnen das Leben unerwartet in die Quere. Plötzlich sind sie gezwungen, ihr Glück hintenanzustellen, denn sie dürfen nichts füreinander empfinden. Die Liebe lässt sich jedoch nicht so einfach verleugnen, und dass sie sich nun täglich nahe sein müssen, macht es ihnen nicht einfacher. Kristin beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und die chaotische Mission Masterplan beginnt...

So nah bei dir... Ja, das ist wieder ein Buch, was man nicht aus der Hand legen mag. Warum? Die Geschichte zeigt einmal mehr, was für Wege m

— manu710

gefühlvoll, leidenschaftlich, ernst und nachdenklich....all dies hat die Autorin in einen wunderschönen Roman gepackt ...ein Lesegenuss <3

— Freija

Der beste Liebesroman des Jahres!

— KristinSchoellkopf

Ich liebe es

— LeseWuermchen83

Hier wird einem von der Autorin alles abverlangt - eine Achterbahn der Gefühle mit überraschendem Ende.

— coala_books

Stöbern in Liebesromane

Sternenwinternacht

Mein zweiter Roman von ihr und ich war wieder total begeistert. Das Ende war unerwartet und Tränchen sind auch geflossen. Empfehlenswert!!

-Kathi0801-

So blau wie das funkelnde Meer

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, bei der kein Auge trocken bleibt.

NadineSt94

Berühre mich. Nicht.

Ganz okay. Das Ende war zerstörend.

Zeilenmoment

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Das Buch punktet durch einen außergewöhnlichen Schreibstil, der mitunter zwar chaotisch aber stets authentisch ist.

zeilenwanderer_

Loving Clementine

Verliebt in Clementine

sternenstaubhh

Feel Again

Sawyer und Grant, Isaac Grant <3 für mich der beste Teil aus der Reihe. Ich hab einfach so mitgefühlt!

LuuuBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe findet immer ihren Weg...

    So nah bei dir...

    manu710

    28. August 2017 um 13:48

    So nah bei dir... Ja, das ist wieder ein Buch, was man nicht aus der Hand legen mag. Warum? Die Geschichte zeigt einmal mehr, was für Wege man bezwingen kann, wenn es um die Liebe geht und das es sich, wenn die Gefühle stimmen, es sich lohnt zu kämpfen und seine eigenen Ängste bezwingen kann.Auf den Inhalt möchte ich nicht weiter eingehen. Der Klappentext ist aussagekräftig genug. Lasst Euch einfach in die Geschichte fallen. Ihr werdet es nicht bereuen.Der Schreibstil der Autorin lässt einen leicht in die Handlung mitziehen. Sie hat Kristin und Chris mit ihrer Art so viel Leben und Emotionen beschrieben, dass sie einen extrem ans Herz gewachsen sind. Man hat mitgelitten und sich mitgefreut.Mein Fazit: Eine wirklich tolle Geschichte!

    Mehr
  • Eine schöne Young Adult Story

    So nah bei dir...

    Swiftie922

    12. October 2016 um 12:58

    INHALT : Wenn das Schicksal sich gegen dich wendet und alles aussichtslos erscheint, würdest du weiter für die Liebe kämpfen? Als sich die 21-jährige Kristin und der zwei Jahre ältere Chris begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Überwältigt von ihren intensiven Gefühlen, verspricht diese Begegnung der Beginn von etwas Einzigartigem zu werden – doch dann kommt ihnen das Leben unerwartet in die Quere. Plötzlich sind sie gezwungen, ihr Glück hintenanzustellen, denn sie dürfen nichts füreinander empfinden. Die Liebe lässt sich jedoch nicht so einfach verleugnen, und dass sie sich nun täglich nahe sein müssen, macht es ihnen nicht einfacher. Kristin beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und die chaotische Mission Masterplan beginnt ...Meine Meinung :In " So nah bei dir" geht es um die 21 jährige Kristin, die es gerade nicht leicht hat, weil das Schicksal es nicht gerade gut mit ihr meint. Sie verliebt sich in den zwei Jahre älteren Chris und man spürt sofort das es Liebe auf den ersten Blick ist. Doch plötzlich ist das Schicksal da und alles wird auf die Probe gestellt. Kristin versucht selbst alles in die Hand zu nehmen, wird es funktionieren ?Kristin ist eher eine Bücherfreak und verbringt auch ihre Wochenenden damit, wären da nicht ihre Freundinnen, die das komplette Gegenteil von ihr sind. Sie helfen ihr sodass sie auch mal heraus kommt und andere trifft. Chris trifft Kristin in einem Café und flirtet mit ihr, er will obwohl er merkt, das sie sich zurückzieht nicht aufgeben und versucht mit ihr ins Gespräch zu kommen. Wie das Schicksal es so will, kommen Gefühle ins Spiel. Auch die Nebencharaktere wie die Freundinnen von Kristin haben die Handlung auch weiter angeheizt, denn durch sie lernt Kristin überhaupt Chris kennen weil sie dadurch in das Café geht. Im ersten Moment denkt man nicht das die Freundinnen zusammen passen, doch je mehr man im Buch ist versteht man einiges mehr. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich direkt ins Buch gezogen. Ich muss gestehen, das dies mein erstes Buch von Carmen Gerstenberger ist und ich mich aber in diesem sofort verloren habe. Besonders neugierig haben mich die Hintergründe der Charaktere gemacht und ich wollte immer mehr wissen. Durch den Sichtwechsel von Kristin erfährt man auch ihre Gefühle und Gedanken, so kann man noch mehr in sie hineinschauen.Die Spannung und Handlung hat mich schon mit dem ersten Treffen von Kristin und Chris in die Handlung gezogen. Man spürt obwohl sie zu Beginn noch schüchtern ist und sich lieber in ihren Büchern Zuhause verstecken würde, das es eine Besondere Chemie gibt. Doch wie in jeder Geschichte, kommt da das liebe Schicksal entgegen und zwingt beide vor verschiedene Entscheidungen. Kristin will aber nicht aufgeben und will versuchen gegen das Schicksal zu kämpfen. Auch Chris plagen Zweifel und er will Kristin nicht verletzten . Ob beiden gelingt ihr Happy End zu bekommen ? Carmen Gerstenberger hat mich mit diesem Buch einfach mitgenommen und ich konnte schon ab den ersten Seiten nicht davon lassen. Wer liebt solche Geschichten nicht, die erste Liebe die einen sofort umhaut obwohl man es eigentlich gar nicht geplant hat. Ich bin sehr gespannt was als nächstes von ihr kommen wird.Das Cover finde ich auch sehr gelungen und das Paar macht einfach Lust sich auf die Geschichte zu stürzen. Die Farben und der Schriftzug passen und harmonieren gut zusammen. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mit beiden mitfiebern lassen, man kann gar nicht anders als zu Hoffen und zu Bangen mit beiden.Fazit : Mit „So nah bei dir" schafft Carmen Gerstenberger eine besondere Young Adult Geschichte, die mich durch ihren Schreibstil aber auch durch die durchgehende Spannung immer weiter vorangetrieben hat. Große Gefühle, Drama und Spannung zeichnen dieses Buch aus.

    Mehr
  • wunderschöne gefühlvolle Geschichte mit einem heutzutage allgenenwärtigem Hauptthema

    So nah bei dir...

    Freija

    12. September 2016 um 12:46

    Inhalt: Liebe auf den ersten Blick?! Ja das gibt es, denn genau das passiert als sich Kristin und Chris begegnen. Von Anfang an herrscht dieses Knistern zwischen ihnen und beiden ist klar, dass ist der Anfang von etwas Besonderem. Doch dann passiert etwas, dass sie zwingen wird ihr Glück hintenanzustellen. Kann man die große Liebe einfach verleugnen? Und muss man sich dem Schicksal fügen oder gibt es eine Möglichkeit, trotzdem glücklich zu werden? Cover: Beim Cover muss man beachten, dass das E-Book ein anderes Cover als die Printausgabe hat. Das Cover des E-Books ist für mich persönlich leider nichts Besonderes, da es ein klassisches Pärchen Cover ohne Eye Catcher Effekt ist. Das Cover des Printbuches gefällt mir sehr gut. Wir sehen auch ein Pärchen, allerdings nur die Silhouette davon. Die Farben bilden ein wunderschönes harmonisches Zusammenspiel und geben dem Buch einen besonderen Charme und Flair. Meinung: Der sehr emotionale und gefühlvolle Schreibstil von Carmen Gerstenberger hat mich vom ersten Moment an begeistert. Trotz alledem ist er locker leicht und man hat das Gefühl, dass das Ende der Geschichte viel zu schnell kommt, da man nur so über die Seiten fliegt. Die Thematik des Buches ist so allgegenwärtig, vor allem in der heutigen Zeit in der Patch Work Familien und andere Familienkonstellationen immer häufiger werden. Unsere beiden Hauptcharaktere sind so authentisch dargestellt, dass ich, obwohl man die Geschichte aus Kris Perspektive erlebt, sogar nachvollziehen konnte wieso Chris so handelt, wie er es tut. In dieser Geschichte wird man mit den Themen Moral- und Moralvorstellungen, sowie Liebe und Verlust, aber auch mit Kampf und Aufgabe konfrontiert. Carmen Gerstenberger schafft es diese ernsten und nachdenklichen Themen in ein Buch zu packen, dass trotzdem mit vielen humorvollen und amüsanten Stellen, sowie Leidenschaft und tiefsten Gefühlen auftrumpfen kann. Es ist dem Leser ein leichtes mit den Charakteren mit zu fühlen, zu hoffen, zu bangen, am Boden zerstört zu sein um dann aufzustehen und weiter zu kämpfen. Mit ihrem Ende hat mich die Autorin vollsten überzeugen und sogar etwas überraschen können. So hat sie auf eine humorvolle Weise den einen oder anderen vorangegangen Verhaltenszug erklärt, so dass man als Leser diesen bekannten „Aha“ Effekt hatte. Mein Fazit: „So nah bei dir“ war das erste Buch von Carmen Gerstenberger, welches ich gelesen hatte, aber wird definitiv nicht das letzte sein. Ich habe mich in ihren Schreibstil verliebt. Dazu kommt die perfekte Abstimmung der einzelnen Emotionen und Gefühlen, sowie Ernsthaftigkeit und Humor, die mich von sehr beeindruckt hat. Daher gibt es für dieses wunderschöne Buch 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Oh, wie ich es liebe :)

    So nah bei dir...

    KristinSchoellkopf

    09. September 2016 um 14:07

    Als ich im Urlaub in England war, scrollte ich beim Essen in einem Restaurant durch Facebook und es ploppte Werbung für Carmen Gerstenbergers Roman auf. Als ich dann sah, dass die Protagonistin Kristin hieß, wusste ich: Ich muss es lesen! :)Ich liebe die Farbgebung des Covers! Schon als ich es von Amazon zugeschickt bekam, war ich sehr erfreut, über die tolle Qualität des Buches und das bezaubernde Cover. Zu sehen ist ein Paar welches sich küsst, allerdings sind die Figuren schwarz eingefärbt, sodass keine Details erkannt werden können. Um das Paar herum, befinden sich schöne Muster in einem tollen Unterwasser-Blauton, welcher auch in einen leichten Grünton übergeht.Die Geschichte ist so ergreifend und anders, als alles, was ich je gelesen habe. Kristin ist ein Bücherwurm und geht zur Uni, ansonsten ist sie eher "langweilig". Als sie auf Chris trifft, denkt sie, sie habe das große Los gezogen, doch dann kommt alles anders...Ich habe den Roman an einem Abend (okay, Nacht) durchgelesen und selten habe ich ein Buch so angebrüllt, angelacht und am liebsten an die Wand geklatscht. Selten hatte ich so viele Gefühle im Körper Samba tanzen, als beim Lesen dieses Romans. Wow!!Kristin (mit K) war mir von Anfang an sympathisch, da sie mir sehr ähnlich ist (und das nicht nur im Namen). Auch Chris ist der perfekte Charakter, der Frauenherzen höher schlagen lässt. Was für eine blühende Fantasie Carmen Gerstenberger hat, wenn es um Charaktere geht, werdet Ihr beim Speed-Dating erleben! :)Am meisten überzeugt hat mich allerdings Kristins Mutter, Margo! Wenn man sie als Mutter hat, braucht man keine Feinde mehr und doch ist sie so liebenswürdig und macht das Lesen zu einer Wonne!Ich denke, der wahre Charme in diesem Büchlein liegt in der Erzählweise. Auf der einen Seite ist es tragisch, romantisch und doch lustig und erfrischend. Ich war so gefangen, dass ich mit dem Lesen nicht aufhören konnte und besonders Kris` Gedanken waren immer einen Lacher Wert! Die Geschichte wird so wundervoll und authentisch erzählt, dass es die Realität sein könnte und doch kann man sich in ihr verlieren.Noch ein paar Tipps fürs Lesen:- Das Ende ist unerwartet- Lasst Euch von Chris nicht in den Wahnsinn treiben- Keine Macht den Drogen -> Seid gespannt auf den Brief an Gott ;)- Legt Euch Schokolade zurecht, Ihr werdet sie brauchen!Fazit"So nah bei dir" hat mich begeistert, wie schon lange kein Buch mehr. Ich habe gelesen und gelesen und konnte es kaum fassen, als es zu Ende war. Ich würde sehr viel für einen zweiten Teil geben. :) Mit diesem Roman hat Carmen Gerstenberger definitiv mein Herz erobert und einen neuen Fan hinzubekommen. 

    Mehr
  • So nah und doch so fern

    So nah bei dir...

    Selest

    23. August 2016 um 18:23

    Zitat.** " Welcher Filmtitel würde dein Leben am Besten Beschreiben?"            "Die Kunst des negativem Denkens." **Kris und Chris Liebe auf den ersten Blick. Doch diese Liebe wird gleich am Anfang auf eine harte Probe gestellt.Den für Chris scheint eine Beziehung zu Kris unmöglich, Moral vor großem Glück. Doch Kris gibt nicht auf,sie ist nicht bereit auf etwas so besonderes zu verzichten. Achja und dann ist da auch noch die Mutter von Krisimmer gut gemeint, immer eins drüber. So kämpft Kris an allen Fronten um das Happy End das alle Bücher ihr versprechen.Hier hat Frau Gerstenberger gezaubert, aus einer einfachen Geschichte ,wo man ehr denken würde Kopf auf den Tisch, oder so,hatte sie was ganz besonderes gemacht. Das Buch sprüht vor Liebe, vor Knistern und vor Humor. Es ist eine dieser Geschichtenin die man sich sofort verlieben kann. Chris hat Moral Vorstellungen, die noch vor dem Mittelalter liegen und steht sich selbst im Weg.Das schlimme daran ich kenne einige in dem Alter, die da schlimmer sind wie meine Oma. Genau das ist so schön verarbeitet, auch die Konflikte die er mit sich selbst austrägt. Die Mutter von Kris die eigentlich nur gutes will und nicht merkt das gut gemeint, nicht immer gut gemacht ist.Auch an Humor ist hier nicht gespart worden, so das ich hier nur sagen kann lesen, unbedingt lesen.Und ja das ist ein Rezensionsexemplar das mir zur Verfügung gestellt wurde ((darfür ein Liebes Danke)), aber weder wurde mir eine Meinung vorgeben, nochwürde ich mir die vorgeben lassen, vor allem sobald das Taschenbuch erhältlich ist wird es gekauft das ist ein Buch das muss ins Regal.

    Mehr
  • ein ganz wunderbarer Roman, der mich mitfiebern ließ

    So nah bei dir...

    Manja82

    21. August 2016 um 14:39

    KurzbeschreibungWenn das Schicksal sich gegen dich wendet und alles aussichtslos erscheint, würdest du weiter für die Liebe kämpfen? Als sich die 21-jährige Kristin und der zwei Jahre ältere Chris begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Überwältigt von ihren intensiven Gefühlen, verspricht diese Begegnung der Beginn von etwas Einzigartigem zu werden – doch dann kommt ihnen das Leben unerwartet in die Quere. Plötzlich sind sie gezwungen, ihr Glück hintenanzustellen, denn sie dürfen nichts füreinander empfinden. Die Liebe lässt sich jedoch nicht so einfach verleugnen, und dass sie sich nun täglich nahe sein müssen, macht es ihnen nicht einfacher. Kristin beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und die chaotische Mission Masterplan beginnt ...(Quelle: Bookshouse)Meine Meinung„So nah bei dir …“ stammt aus der Feder der Autorin Carmen Gerstenberger. Bisher habe ich noch keinen Roman der Autorin gelesen und war hier neugierig darauf wohin mich die Reise wohl führen würde.Kristin ist 21 Jahre und Studentin. Sie lebt bei ihrer Mutter, Bücher sind ihr ein und alles. Kristin ist sympathisch gestaltet, quasi so wie eine junge Frau von nebenan, die man einfach gerne haben muss. Im Verlauf aber gibt es immer wieder Steine, die sie überwinden muss.Chris ist bereits 2 Jahre älter als Kristin und ziemlich selbstbewusst. Hinzu kommt er sieht gut aus und ist charmant. Chris ist aber jemand der seinen eigenen Gefühlen nicht immer vollkommen vertraut. Ich empfand ihn ebenfalls als wirklich gut dargestellt und konnte sein Denken und Handeln zu jeder Zeit nachvollziehen.Die Nebencharaktere sind auch ganz wunderbar gelungen. So zum Beispiel Kristins Mama oder auch die Freundinnen, die einfach genial sind. Solche Freunde wünscht man sich wirklich.Der Schreibstil der Autorin ist ganz toll. Carmen Gerstenberger schreibt emotional und gefühlvoll, ich bin wunderbar flüssig durch die Geschichte gekommen und habe mich einfach wohlgefühlt.Die Handlung hat mir immer wieder ein *Hach ja entlockt. Ich konnte mich wunderbar ins Geschehen hineinfühlen, habe mich des Öfteren selbst wiedergefunden. Die Liebe ist schon ein Thema für sich, hier gefiel sie mir unheimlich gut. Sie wirkte auf mich glaubhaft und absolut realistisch dargestellt.Carmen Gerstenberger hat mich hier mitfiebern lassen. Immer wieder habe ich mitgelacht, mitgeweint und mitgefiebert. Für mich passte hier alles zusammen.Ds Ende konnte mich, so wie es ist, überraschen. Es ergibt plötzlich alles einen Sinn. Der Schluss passt, wackelt und hat Luft, genauso muss es sein.FazitAbschließend gesagt ist „So nah bei dir …“ von Carmen Gerstenberger ein ganz wunderbarer Roman, der mich mitfiebern ließ.Die glaubhaft gestalteten sympathischen Charaktere, ein gefühlvoller Stil der Autorin sowie eine Handlung, die einfach total schön ist trotz der immer wiederkehrenden Steine, die überwunden werden müssen, haben ich begeistert und wunderbar unterhalten.Klar zu empfehlen!

    Mehr
  • Der steinige Weg zum großen Glück

    So nah bei dir...

    coala_books

    15. August 2016 um 13:20

    Zwei Personen, die sich auf den ersten Blick voneinander angezogen fühlen, ja lieben wie es scheint. Eigentlich alles geklärt und das Glück perfekt. Aber das Buch zeigt auf sehr schön und tragische Weise, welche Steine dem Glück oftmals so im Weg liegen und wie der Mensch oft an den Konventionen und Erwartungshaltungen der Gesellschaft zerbricht. Ein Buch, welches sehr schön zeigt, dass Kommunikation enorm wichtig ist. Aber auch, dass man die eigenen Gefühle nicht hinten an stellen sollte und auch mal über seinen Schatten springen muss. Gefühlvoll geschrieben, geht die Autorin sehr schön auf die Gefühle und Ängste ihrer Protagonisten ein. Vor allen Kristin ist als schüchternen Bücherwurm von Beginn an sympathisch und man begleitet sie gerne auf dem Weg zum Glück und wie sie für ihre Liebe kämpft. Der lockere Schreibstil macht es dabei einfach, sich ganz der Geschichte hinzugeben. Man ist überwältigt von den tiefen Gefühlen, erschüttert, man lacht und leidet. Die Autorin fordert die gesamte Gefühlspalette vom Leser ein und man wird am Ende mit einer wirklich bewegenden Geschichte belohnt. Das Ende schafft es zudem, den Leser nochmals so richtig zu überraschend.Eine wunderbar gefühlvolle und überraschende Geschichte, die alles an Gefühlen einfordert, die der Leser bereit ist zu geben. Sympathische Charaktere und eine verzwickt-überzeugende Geschichte lassen dieses Buch vollstens überzeugen.

    Mehr
  • Träume mit von der wahren Liebe und deren unergründlichen Wegen.

    So nah bei dir...

    Belis

    31. July 2016 um 16:06

    Die 21jährige Studentin Kristin lebt mit ihrer allein stehenden Mutter zusammen und die Welt der Bücher ist ihr ein und alles. Während eines Cafebesuchs mit ihren Freundinnen erblickt sie IHN, in einem übervollen Cafe. Unglaublich, aber auch Chris starrt auf die junge Frau. Es war um sie geschehen. Sie fühlte sich wie aus dem Dornröschenschlaf erwacht – lebendig und lebensfroh. Obwohl ihre Mutter ein bedeutsames Gespräch angekündigt hatte. Ob dies mit dem neuen Mann an Mutters Seite zu tun hat? Es stellt sich raus, sie hat heimlich geheiratet. Als Kristin dann unverhofft Chris wieder sieht – völlig unerwartet – droht der Traum der großen und einzigartigen Liebe zu zerschellen…   Die Autorin erzählt die rührende Story aus Kris (mit K) Sicht. Die Ich-Form besticht durch humorvolle Dialoge und einfühlsam geschilderte Auf- und Ab`s der Beziehung, romantisch, schöne Momente und „besondere“ Ideen der Mutter. Eine schaurige Helloween Party offenbart die Liebe von Carmen Gerstenberger zu Fantasy.   Die Protagonisten sind gut beschrieben und ergänzen sich wunderbar. Von Manchen wird im Laufe der Geschichte einiges abverlangt oder sie werden von Überraschungen überrumpelt.   Die Autorin hat es geschafft mich in den Bann von Kris mit K und Chris zu ziehen. Die Spannung war spürbar, das Flirren in der Luft genauso wie das tiefe Tal der Tränen. Ich habe gelacht, geweint, Chris einen Tritt in den Hintern verpasst sowie Kris Mut zugesprochen. Dem Beistand der Freundinnen und anderer „Helden“ verdankt Kris  am Ende einiges. Der Epilog ist eine gelungene Abrundung in meinen Augen.     Ich bin begeistert von dem Young Adult Roman und kann ihn nur weiterempfehlen. Leseempfehlung mit fünf Sternen.    

    Mehr
  • Interessante Geschichte

    So nah bei dir...

    BrittaKeller

    25. July 2016 um 09:44

    Die Geschichte ist interessant aufgebaut und flüssig geschrieben. Carmens Bücher habe ich alle verschlungen und war noch nie enttäuscht.

  • So nah und doch so fern .......

    So nah bei dir...

    Selest

    12. July 2016 um 12:38

    Zitat.** " Welcher Filmtitel würde dein Leben am Besten Beschreiben?"            "Die Kunst des negativem Denkens." **Kris und Chris Liebe auf den ersten Blick. Doch diese Liebe wird gleich am Anfang auf eine harte Probe gestellt.Den für Chris scheint eine Beziehung zu Kris unmöglich, Moral vor großem Glück. Doch Kris gibt nicht auf,sie ist nicht bereit auf etwas so besonderes zu verzichten. Achja und dann ist da auch noch die Mutter von Krisimmer gut gemeint, immer eins drüber. So kämpft Kris an allen Fronten um das Happy End das alle Bücher ihr versprechen.Hier hat Frau Gerstenberger gezaubert, aus einer einfachen Geschichte ,wo man ehr denken würde Kopf auf den Tisch, oder so,hatte sie was ganz besonderes gemacht. Das Buch sprüht vor Liebe, vor Knistern und vor Humor. Es ist eine dieser Geschichtenin die man sich sofort verlieben kann. Chris hat Moral Vorstellungen, die noch vor dem Mittelalter liegen und steht sich selbst im Weg.Das schlimme daran ich kenne einige in dem Alter, die da schlimmer sind wie meine Oma. Genau das ist so schön verarbeitet, auch die Konflikte die er mit sich selbst austrägt. Die Mutter von Kris die eigentlich nur gutes will und nicht merkt das gut gemeint, nicht immer gut gemacht ist.Auch an Humor ist hier nicht gespart worden, so das ich hier nur sagen kann lesen, unbedingt lesen.Und ja das ist ein Rezensionsexemplar das mir zur Verfügung gestellt wurde ((dafür ein Liebes Danke)), aber weder wurde mir eine Meinung vorgeben, nochwürde ich mir die vorgeben lassen, vor allem sobald das Taschenbuch erhältlich ist wird es gekauft das ist ein Buch das muss ins Regal.

    Mehr
  • Schön!

    So nah bei dir...

    MissBille

    11. July 2016 um 07:38

    Das Cover passt zu einer Young Adult Story super dazu!Der Klappentext ist interessant gestaltet und lädt den Leser zum lesen ein.Die Geschichte rund um die Lesemaus Kris (mit K) und den netten und verdammt gutaussehenden Chris ist spannend und interessant geschrieben. Durch ihre gezwungene "Trennung" leiden beide lange Zeit. Auch der Leser erhält dieses Gefühl. Aber Kris kämpft mit allen (fraulichen) Mitteln, dass sie ihrer Liebe eine Chance geben können. Ob sie es aber am Ende schafft und wie ihr kleiner Masterplan aussieht müsst ihr selbst herausfinden.Kris und Chris sind beide sympathisch- mir war Chris jedoch lieber als Kris. Das Hineinversetzten in die beiden Hauptprotagonisten war meistens gegeben. Wobei ich einige Sachen und Situationen nicht ganz nachvollziehen kann.Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig. Wodurch es mir Spaß gemacht hat, immer weiterlesen zu wollen.Sternabzug gab es von mir, da sich in der Mitte der Geschichte ein wenig gezogen hat bzw. teilweise ab und an das gleiche (oder ungefähr das gleiche) passiert ist.Aber ansonsten ist es ein schönes Buch.

    Mehr
  • Das Schicksal trinkt gern Margarita und Rumkugeln lösen keine Probleme

    So nah bei dir...

    K-Elly-de-Wulf

    29. June 2016 um 19:39

    Wenn das Schicksal sich gegen dich wendet und alles aussichtslos erscheint, würdest du weiter für die Liebe kämpfen? Als sich die 21-jährige Kristin und der zwei Jahre ältere Chris begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Überwältigt von ihren intensiven Gefühlen, verspricht diese Begegnung der Beginn von etwas Einzigartigem zu werden – doch dann kommt ihnen das Leben unerwartet in die Quere. Plötzlich sind sie gezwungen, ihr Glück hintenanzustellen, denn sie dürfen nichts füreinander empfinden. Die Liebe lässt sich jedoch nicht so einfach verleugnen, und dass sie sich nun täglich nahe sein müssen, macht es ihnen nicht einfacher. Kristin beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und die chaotische Mission Masterplan beginnt ...   Es ist Liebe auf den ersten Blick. Der Blitz schlägt bei Bücherwurm Kris aus heiterem Himmel ein, als sie Chris in einem Café in die Augen sieht. Der Student haut sie förmlich um und erobert ihr Herz allein mit einem Lächeln. Er erweckt sie aus ihrem Dornröschenschlaf, zeigt ihr mit nur einem Date, wie schön Liebe ist und sein kann. Viel besser als in ihren Büchern und viel aufwühlender, als jeder reißende Strom. Denn dazu wird dieser kleine Bach in Windeseile. Eben glaubte Kris noch, sie würde Chris erst am nächsten Tag zum zweiten Date wiedersehen, da steht er plötzlich unter ganz anderen Vorzeichen vor ihrer Tür. Dann beginnt er, der Kampf gegen das Schicksal und das Drama, gepaart mit einer richtig guten Prise Witz, Charme und Chaos, nimmt seinen Lauf. Carmen Gerstenberger versteht es ihren Protagonisten Leben einzuhauchen. Ich konnte mit Kris mit K mitfühlen, mitleiden und mitlachen. Chris hätte ich zu gern sein Brett vor dem Kopf gegen den Hinterkopf geknallt und die Eltern der beiden sind einfach nur göttlich. Der Schreibstil ist superflüssig, die Emotionen sind wundervoll in Worte gefasst und ließen mich Lachen, Weinen und was sonst noch so zwischen himmelhoch Jauchzend und zu Tode betrübt liegt empfinden. Ich war voll in der Story drin, saß neben Chris und Kris und habe mitgelitten. Ein Traum an Sprache, die die Autorin da verwendet hat. Allein der Scheideweg des Lebens, wenn man eine Entscheidung treffen muss … dieses Bildnis ist fantastisch und so treffend eingebaut, dass mir das Herz aufging. So nah bei dir ist zwar nur aus der Sicht von Kris geschrieben, man kann aber trotzdem gut erahnen, wie es dem männlichen Part bei dieser ganzen Sache ergeht. Denn auch er leidet Höllenqualen!! Aber, was es mit Zombiekrankenschwestern, Rumkugeln und dem Masterplan so auf sich hat, müsst ihr selbst herausfinden. Und ja, ich habe mich in Diabolo verliebt – nein, ich verrate nicht, um wen es sich dabei handelt, ich kann nur jedem empfehlen dieses wundervolle Buch zu lesen. Ich danke der Autorin, die mich mit dieser tiefgründigen, erheiternden und emotionalen Geschichte tief bewegt hat. Von mir gibt es eine klare KAUFEMPFEHLUNG!! Ach ja, kleiner Tipp von mir: legt euch Taschentücher parat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks